artec technologies AG für 5€

Seite 1 von 2
neuester Beitrag:  27.04.07 16:25
eröffnet am: 04.07.06 09:05 von: nightfly Anzahl Beiträge: 30
neuester Beitrag: 27.04.07 16:25 von: templer Leser gesamt: 11830
davon Heute: 5
bewertet mit 2 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
04.07.06 09:05 #1 artec technologies AG für 5€
bei L&S RT 5,50€.Erstnotiz 07.07.06.
mfg nf
artec technologies: Greenshoe wird nicht ausgeübt
03.07.2006 - Die Aktien der artec technologies werden am untersten Ende der Preisspanne bei 5,00 Euro platziert. Im Juni wurde die Preisspanne bereits gesenkt, gleichzeitig wurde die Zeichnungsperiode verlängert. Statt ursprünglich 7,00 Euro bis 9,00 Euro betrug die Preisspanne zuletzt noch 5,00 Euro bis 7,00 Euro.

Insgesamt hat artec technologies 650.000 Aktien platziert, die aus einer Kapitalerhöhung stammen. Der von einem Altaktionär angebotene Greenshoe von 97.500 Aktien wird nicht platziert. Der Bruttoerlös aus dem Börsengang beträgt damit 3,25 Mio. Euro.

32,37 Prozent der Aktien gehen an private Investoren, 61,90 Prozent werden an institutionelle Anleger abgegeben, die verbleibenden 5,73 Prozent der Aktien werden an bevorrechtigte Zeichner verkauft. Alle Zeichnungsaufträge von privaten Investoren wurden vollständig zugeteilt.

Die erste Börsennotiz soll am 7. Juli erfolgen.
( js )

 
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
4 Postings ausgeblendet.
08.07.06 21:28 #6 Tag 1
ges. 83k,aber die 4100 im Xetra zu 4,70€ !!!hätte ich auch genommen.
mfg nf  

Angehängte Grafik:
Artec0707F515Tag1.gif
Artec0707F515Tag1.gif
13.07.06 20:08 #7 was wir über Artec wissen wollten
oder auch nicht.nf
###artec technologies: Wachstumsmärkte mit enormem Potenzial

18.06.2006 - Auf zwei Zukunftsmärkten ist die artec technologies tätig: Digital Streaming Media und Digital Video Security. Thomas Hoffmann, Vorstand von artec technologies, will sein Unternehmen durch den Börsengang bekannter machen. Damit hofft er, auch größere Unternehmen als Kunden zu gewinnen. Da sein Unternehmen sehr profitabel ist und bei wichtigen Technologien einen deutlichen Marktvorsprung besitzt, sieht er sich gut für die anstehenden Herausforderungen gerüstet. Noch bis Dienstag kann man die Aktien zeichnen, die Preisspanne liegt zwischen 7 Euro und 9 Euro.


www.4investors.de: Herr Hoffmann, ihre Firma ist in zwei Bereichen aktiv: Digital Streaming Media und Digital Video Security. Können Sie die Aktivitäten auf beiden Gebieten kurz vorstellen?

Hoffmann: Im Geschäftsbereich Digital Streaming Media vertreiben wir unter der Marke „XentauriX“ eine selbst entwickelte Multimedia-Plattform. Unsere Software ermöglicht die digitale Aufzeichnung, Übertragung und Wiedergabe von Fernsehinhalten via Internet, UMTS oder Intranet. XentauriX kommt beim Internet-Fernsehen (IPTV), dem Betrieb von internetbasierten Videotheken (Video on Demand) und dem Aufbau digitaler TV-Archive zum Einsatz. Unsere Technik zeichnet sich durch eine hohe Entwicklungsreife und Flexibilität aus. Wir sind in der Lage, Systeme in jeder Größe und für jede Qualität bis hin zu HDTV zu liefern. Außerdem liefern wir mit XentauriX die technische Voraussetzung für das so genannte e-learning, den Besuch der Universität im Internet.

Im Geschäftsbereich Digital Video Security vertreiben wir unter der Marke „MULTIEYE“ Software für Videosicherheitssysteme. Als Herzstück der Überwachungsanlage ist unsere Software dafür zuständig Video- und Audiodaten sowie die Daten von Drittsystemen digital aufzuzeichnen und auszuwerten. Zudem macht unsere Technik die Bilder per Internet oder UMTS überall und jederzeit verfügbar. MULTIEYE wird im Bereich der Prävention eingesetzt. Hier unterscheiden wir den gewerblichen (Überwachung von Tankstellen, Kaufhäusern, Banken etc.) und den privaten Objektschutz (z. B. Home Video). Eine weitere Anwendung ist die Überwachung von Produktionsanlagen oder von Patienten auf Intensivstationen. Das zweite Anwendungsfeld von MULTIEYE ist die Biometrie. Unsere Lösung lässt sich zur diskreten Personenidentifikation (z.B. in Fußballstadien oder am Flughafen) nutzen. Ein besonderer Vorteil unserer Systeme ist hierbei die problemlose Verarbeitung hoch auflösender Videobilder. Damit sind wir auf kommende Entwicklungen bestens vorbereitet.

Im Geschäftsbereich Digital Streaming Media profitieren wir von der in vielen Ländern geltenden gesetzlichen Verpflichtung zur Aufzeichnung von Sendeinhalten. Fernsehanstalten sparen Geld, weil wir ihnen mit XentauriX die Digitalisierung dieser Inhalte ermöglichen. Die Mehrfachvermarktung (IPTV) birgt für artec technologies ebenfalls erhebliche Wachstumspotenziale.

Im Geschäftsbereich Digital Video Security profitieren wir vom erhöhten Sicherheitsbedürfnis und der wachsenden Akzeptanz von Video-Sicherheitslösungen. Außerdem positiv für uns: Digitale Technik verdrängt zunehmend analoge Lösungen. Studien gehen davon aus, dass der Markt für internetbasierte Videoüberwachungssoftware von 34,4 Millionen Dollar im Jahr 2004 auf 241 Millionen Dollar in 2009 wachsen wird. Davon werden wir uns ein gutes Stück abschneiden.

www.4investors.de: Wo sehen Sie für die Zukunft denn mehr Potenzial? Im Bereich Digital Streaming Media oder bei der Digital Video Security?

Hoffmann: Ganz klar im Bereich Digital Streaming Media. Allein im Bereich des Internet-Fernsehens werden derzeit weltweit exorbitante Wachstumsraten registriert. In Deutschland werden in diesem Jahr rund 150.000 Haushalte auf das Fernsehen aus dem Web umsteigen. 2009 sollen es bereits fast 700.000 Benutzer sein. Eine andere Studie geht von einem noch schnelleren Wachstum aus: 2010 werden bereits 1,3 Millionen deutsche Haushalte IPTV nutzen. Anbieter wie Internet Service Provider werden stark in die nötige Technik investieren. Als etabliertes Unternehmen wollen wir von dieser Entwicklung kräftig profitieren.

www.4investors.de: Sie haben ein Patent auf die CVoD-Technologie, das ist das Continuous Video on Demand. Diese Technik ermöglicht die zeitversetzte Betrachtung von Fernsehsendungen bei IPTV und dem Handy-TV. Da müssten doch die TV-Sender und vor allem auch die Internet- und Telekommunikationsriesen bei Ihnen eigentlich Schlange stehen?

Hoffmann: Wir arbeiten ja bereits für eine Reihe dieser Unternehmen. Und natürlich befinden wir uns in Gesprächen über weitere Zusammenarbeit und Kooperationen. Die Resonanz auf unsere Entwicklung ist in der Tat sehr positiv.

www.4investors.de: Mit Hilfe dieses Patents können Zuschauer laufende Sendungen auch dann von Anfang an sehen, wenn sie zu spät eingeschaltet haben. Das Programm kann auch angehalten werden oder vor- und zurückgespult werden. Welches Umsatzpotential sehen Sie für diese neue Technologie?

Hoffmann: Das Umsatzpotenzial lässt sich nicht ohne weiteres Beziffern. Grundsätzlich sehen wir uns in einer sehr vorteilhaften Position, da unsere Technik Funktionen ermöglicht, die bei den Zuschauern gefragt sind. Unsere Entwicklungen machen die Nutzung digitaler Medienangebote für die Nutzer einfacher. Zufriedene Kunden sind ein Wettbewerbsvorteil, den sich viele Unternehmen sichern wollen.

www.4investors.de: Dieses Patent gilt bisher nur in Deutschland. Sollen dafür auch Patente in anderen Ländern angemeldet werden?

Hoffmann: Wir haben die Technologie bereits 2001 zum Patent angemeldet, lange bevor IPTV ein großes Thema wurde. Nach einem jahrelangen sehr aufwendigen Prüfungsverfahren wurde uns nun das Patent für Deutschland erteilt. Eine internationale Ausweitung dieses Schutzes ist derzeit nicht im Fokus. Unser Vorteil ist, dass wir weltweit bewährte Technik anbieten können. Wir sehen derzeit einen technologischen Vorsprung von zwei bis drei Jahren, der uns eine sichere Marktposition garantieren sollte.

www.4investors.de: Wie haben Sie es geschafft, in Australien und in Asien Fuß zu fassen?

Hoffmann: Wir sind international sehr gut vernetzt. Vor artec technologies waren wir, mein Bruder und ich, im internationalen Handel tätig und haben ein weltweites Netzwerk aufgebaut, von dem wir heute noch profitieren. Außerdem waren wir mit unseren Produkten seit Jahren auf den wichtigen internationalen Messen präsent und haben dort entsprechende Kontakte geknüpft. Da in Asien schon seit Jahren ein ausgeprägtes Interesse an digitalen Medien besteht, konnten wir dort schnell Fuß fassen.

www.4investors.de: Mir scheint, Sie sind im Ausland fast aktiver als in Deutschland. Wie viel Prozent Ihres Umsatzes generieren Sie im Ausland?

Hoffmann: Wir sind zwar weltweit tätig, doch den größten Teil unseres Umsatzes erzielen wir in Deutschland. In 2005 entfielen etwa 55 Prozent auf Deutschland, rund 38 Prozent auf EU und rund 7 Prozent auf den Rest der Welt.

www.4investors.de: Durch den Börsengang erhalten Sie zwischen 4,5 Mio. Euro und 5,8 Mio. Euro an frischem Kapital. Das ist rund das Doppelte des erwarteten Umsatzes von 2006 und bis zum Dreifachen des Umsatzes von 2005. In dieser Hinsicht ist Ihre Preisspanne dann ziemlich hoch, oder?

Hoffmann: Wir haben keine Umsatzprognose für 2006 abgegeben und dürfen das in Anbetracht des bei der BaFin eingereichten Prospektes auch nicht tun. Ich vermute Sie beziehen sich hier auf eine Investment-Studie. Zur Preisspanne: Wir sind ein schuldenfreies und hochprofitables Unternehmen. Unsere EBIT-Marge betrug im vergangenen Jahr 17,5 Prozent. Außerdem bedienen wir einen Markt, dem überdurchschnittliche Wachstumsraten bescheinigt werden. Unsere Produkte sind fertig entwickelt und haben sich im Markt bereits bewährt. Hinzu kommt das Patent auf die zukunftsweisende CVoD-Technologie, die für viele Unternehmen von großer Bedeutung ist.

www.4investors.de: Auf der anderen Seite liegt das erwartete KGV in diesem Jahr bei 13 bis 17, im kommenden Jahr soll es zwischen 10 und 13 liegen. Sind diese Schätzungen realistisch?

Hoffmann: Auch diese Angaben stammen wohl aus einer Studie. Ich kann aus prospekt-technischen Gründen dazu keine Stellung nehmen. Nur so viel: Wir bewegen uns in zwei Wachstumsmärkten, die enormes Potenzial bieten.

www.4investors.de: Ein Grund für den Börsengang ist, dass Sie die Bekanntheit des Unternehmens steigern wollen. Das hört man auch nicht oft…

Hoffmann: Heute sind wir ein kleines Unternehmen mit „großen“ Produkten. Unsere Lösungen sind für viele Unternehmen – auch für die Big Player – attraktiv, weil sie funktionieren und sich im Markt bereits bewährt haben. Aber viele dieser Firmen erteilen aus Sicherheitsgründen einem kleinen Unternehmen wie uns, das über ein geringes Grundkapital verfügt, keine Aufträge. Der Börsengang hilft uns, unsere Bekanntheit zu steigern und unser Standing weiter zu verbessern. Damit werden wir auch für große Unternehmen und damit noch größere Auftragsvolumina als Dienstleister und Technologie-Lieferant attraktiv und akzeptierter Partner sein.

www.4investors.de: Mit dem Geld aus dem Börsengang wollen Sie weiter wachsen, vor allem innerhalb Europas. Welche Märkte sind da für Sie besonders interessant?

Hoffmann: Das stimmt. Der Zugang zum Kapitalmarkt ermöglicht uns, unser Wachstum voranzutreiben, und unsere Chancen am Markt wahrzunehmen. Frankreich, Italien und Spanien sind die wichtigsten IPTV-Märkte in Europa. Bis 2009 wird IPTV in Europa einen Anteil von rund 9,4 Prozent am pay TV Markt haben.

www.4investors.de: Von 2005 auf 2007 soll der Umsatz verdreifacht werden. Müssen Sie da intern in Ihren Strukturen etwas ändern, um dies zu schaffen? Es gibt Stimmen, die sagen, dass Sie sich dabei etwas übernehmen könnten.

Hoffmann: Natürlich müssen wir etwas an unseren Strukturen ändern und noch den einen oder anderen Mitarbeiter einstellen. Aber wir verfügen über ein Spitzenteam, auf das wir uns bereits in der Vergangenheit, als es auch mal schwierigere Zeiten gab, verlassen konnten und mit dessen Unterstützung wir auch weiterhin rechnen.

www.4investors.de: Es gibt Experten, die empfehlen, Ihre Aktie nicht zu zeichnen. Begründet wird dies unter anderem mit dem momentan schlechten Börsenumfeld. Was entgegnen Sie diesen Kritikern?

Hoffmann: Gute Unternehmen haben immer Konjunktur! Wir haben eine saubere Bilanz, keinerlei Schulden und wachsen ertragsstark. Wir sind vom Erfolg unseres Unternehmens überzeugt. Das haben wir in der Vergangenheit bewiesen, als wir viel privates Geld in artec technologies investiert haben, und das beweisen wir heute, indem wir auch nicht eine einzige Aktie im Rahmen des IPOs abgeben werden.

Außerdem verfügen wir über ein Patent auf eine zukunftsweisende Technologie und über Spitzenprodukte, die sich bereits im Markt etabliert haben. Die Qualität unserer Lösungen hat sich bereits bei Unternehmen wie CNN, der UNO, VW, Beiersdorf und EuroNews bewährt. Ich bin überzeugt, dass diese Argumente auch von der Börse honoriert werden.

www.4investors.de: Was planen Sie bezüglich der zukünftigen Gewinne? Gibt es eine Dividende oder stecken Sie den Gewinn lieber wieder in das Unternehmen, um so das künftige Wachstum zu finanzieren?

Hoffmann: Natürlich planen wir langfristig, Gewinne in Form von Dividendenzahlungen an unsere Aktionäre weiterzugeben. Das hängt natürlich von unserer Ertragslage, den Zukunftsaussichten etc. ab. Zunächst plädieren wir jedoch dafür, künftige Gewinne in das Wachstum unseres Unternehmens zu investieren, um uns jetzt Marktanteile zu sichern.

www.4investors.de: Ihr nächster großer Messetermin ist Mitte September die IBC in Amsterdam. Was erwarten Sie sich davon?

Hoffmann: In den letzten Monaten haben wir sehr spannende Projekte realisiert, die zu neuen technischen Entwicklungen geführt haben. Wir gehen davon aus, dass wir die Branche mit diesen Innovationen überraschen können. Der Markt und neue Produkte stehen aktuell unter aufmerksamer Beobachtung. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir auf der IBC sehr wertvolle Gespräche führen und unser Netzwerk weiter ausbauen können. Messen bedeuten in der Regel auch Neukundengeschäft.

www.4investors.de: Vielen Dank für das Interview!
( js )

 
18.07.06 08:40 #8 was ich noch nicht wußte: 1€
"das Management des Multimudia-unternehmens hat im April noch eine
Kapitalerhöhung gezeichnet - zum Preis von einem Euro je Aktie."
(Euro am Sonntag 28/06)
Und ich hielt eine 4,70€ für ein Schnäppchen.
Da dann good luck den Investierten.
mfg nf

 
19.07.06 09:37 #9 Artec hat Sponsor, nichts besonderes,nur zur Info
News - 19.07.06 09:31
ots.CorporateNews: artec technologies AG / Artec technologies beauftragt ...

Diepholz (ots) - Die im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte artec technologies AG (WKN: 520958) mit Sitz in Diepholz bei Bremen hat zum 19. Juli 2006 Close Brothers Seydler AG, Frankfurt am Main, als Designated Sponsor beauftragt. Die Wertpapiere des Spezialisten für IPTV-Systeme (Internet-Fernsehen) und digitale Video-Sicherheitssysteme werden damit ab sofort im elektronischen Handelssystem XETRA der Frankfurter Wertpapierbörse fortlaufend gehandelt. Ziel der Gesellschaft ist es, die Liquidität und Transparenz der Aktie zu stärken und eine bessere Handelsmöglichkeit zu erreichen. Dabei stehen insbesondere institutionelle Investoren im Ausland im Fokus.

Die Produkte der artec technologies werden bereits weltweit vertrieben. Systeme für die digitale Erfassung von Fernsehinhalten sind beispielsweise bei RTL, Deutsche Telekom, Euronews in Frankreich, CNN in Hongkong, Sony Broadcast in Singapur, der UNO in New York sowie bei ABC in Australien im Einsatz. 'Durch unsere weltweite Tätigkeit verfügen wir über ein internationales Netzwerk. Das wollen wir künftig verstärkt nutzen, um auch ausländische Investoren zu gewinnen', erklärt Thomas Hoffmann, Vorstand der artec technologies. 'Mit Close Brothers Seydler haben wir einen Partner gefunden, der uns dabei professionell unterstützt. Gemeinsam werden wir die artec-Aktie im In- und Ausland vermarkten.'

Über artec technologies AG: Die artec technologies AG aus der Grafenstadt Diepholz bei Bremen ist in den Geschäftsfeldern 'Digital Video Security' und 'Digital Streaming Media' tätig. Das in 2000 gegründete Unternehmen gehört zu den Technologieführern bei Systemen für die digitale Erfassung, Analyse, Speicherung und Übertragung von Video- und Audiodaten über Netzwerke. Im Geschäftsbereich Digital Video Security vertreiben die Norddeutschen unter dem Markennamen MULTIEYE Software und Komplett-Lösungen für Videoüberwachungs- und Aufzeichnungssysteme jeder Größe. Im zweiten Geschäftsfeld vertreibt artec technologies unter dem Markennamen XentauriX eine Basistechnologie für Speicherung und Übertragung von Fernsehinhalten via Internet, Intranet und UMTS. Die in Deutschland patentierte Technologie CVoD (Continuous Video on Demand) ermöglicht die zeitversetzte Betrachtung von Fernsehsendungen bei IPTV und Handy-TV. Derzeit sind aus beiden Geschäftsbereichen weltweit insgesamt über 10.000 Systeme im Einsatz. Zu den Kunden bei Digital Video Security gehören namhafte Unternehmen aus Konsumgüterindustrie, Logistik, Ölförderung, Systemgastronomie sowie Forschungsanstalten und Museen. Bei Digital Streaming Media zählen internationale TV-Sender, ISPs und Unternehmen wie FoxSports Australia, France 5, Euronews, RTL, CNN, Deutsche Telekom, Tiscali und Sony Broadcast zu den Kunden von artec technologies.

Originaltext: artec technologies AG Digitale Pressemappe: http://presseportal.de/story.htx?firmaid=62325 Pressemappe via RSS : feed://presseportal.de/rss/pm_62325.rss2 ISIN: DE0005209589

Pressekontakt: Grit Muschelknautz, Peter Jefimiec HOSCHKE & CONSORTEN Public Relations GmbH Deichstraße 29 20459 Hamburg Tel: 040/36 90 50-31 / -53 E-Mail: g.muschelknautz@hoschke.de p.jefimiec@hoschke.de

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
ARTEC TECHNOLOGIES AG Inhaber-Aktien o.N. 4,60 +0,00% LT Lang & Schwarz
 
19.07.06 11:13 #10 Grit Muschelknautz
+ Hoschke & Konsorten?
Hat jemand zufällig ein paar Fotos von denen?
mfg nf  
29.08.06 09:43 #11 artec technologies AG
News - 29.08.06 09:37
DGAP-News: artec technologies AG (deutsch)

Artec technologies erhält Entwicklungsauftrag von Siemens Building Technologies

artec technologies AG / Vertrag

29.08.2006

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Diepholz, 29. August 2006. Die börsennotierte artec technologies ag (WKN: 520958) hat einen größeren Entwicklungsauftrag von der Siemens Building Technologies Fire & Security Products GmbH & Co. oHG, Karlsruhe, erhalten. Inhalt des Auftrages ist die Softwareentwicklung für präventive Sicherheitstechnik sowie eine Lizenzvereinbarung zur Nutzung dieser Software.

'Die Wahl der artec technologies zum Technologiepartner von Siemens Building Technologies bestätigt unsere Arbeit der letzten Jahre und uns auf dem Weg zur Marktführerschaft im Bereich digitaler und netzwerkbasierter Videoüberwachungslösungen,' so Thomas Hoffmann, Vorstand der artec technologies ag.

Über artec technologies ag - Die artec technologies ag aus der Grafenstadt Diepholz bei Bremen ist in den Geschäftsfeldern 'Digital Video Security' und 'Digital Streaming Media' tätig. Das in 2000 gegründete Unternehmen gehört zu den Technologieführern bei Systemen für die digitale Erfassung, Analyse, Speicherung und Übertragung von Video- und Audiodaten über Netzwerke. Im Geschäftsbereich Digital Video Security vertreiben die Norddeutschen unter dem Markennamen MULTIEYE Software und Komplett-Lösungen für Videoüberwachungs- und Aufzeichnungssysteme jeder Größe. Im zweiten Geschäftsfeld vertreibt artec technologies unter dem Markennamen XentauriX eine Basistechnologie für Speicherung und Übertragung von Fernsehinhalten via Internet, Intranet und UMTS. Die in Deutschland patentierte Technologie CVoD (Continuous Video on Demand) ermöglicht die zeitversetzte Betrachtung von Fernsehsendungen bei IPTV und Handy-TV. Derzeit sind aus beiden Geschäftsbereichen weltweit insgesamt über 10.000 Systeme im Einsatz. Zu den Kunden bei Digital Video Security gehören namhafte Unternehmen aus Konsumgüterindustrie, Logistik, Ölförderung, Systemgastronomie sowie Forschungsanstalten und Museen. Bei Digital Streaming Media zählen internationale TV-Sender, ISPs und Unternehmen wie FoxSports Australia, France 5, Euronews, RTL, CNN, Deutsche Telekom, Tiscali und Sony Broadcast zu den Kunden von artec technologies.

Bianca Lekon Investor Relations artec technologies ag Mühlenstr. 15-18 D-49356 Diepholz Tel.: +49(0) 54 41/ 59 95-16 Fax : +49(0) 54 41/ 59 95-70

http://www.artec.de mailto: bianca.lekon@artec.de

DGAP 29.08.2006

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
ARTEC TECHNOLOGIES AG Inhaber-Aktien o.N. 5,45 +6,45% Frankfurt
 
04.09.06 01:52 #12 und DESWEGEN steigt
die Klitsche auf 6,59 (30%)???
o.T.
nf
 
04.09.06 10:47 #13 Vermutlich schon.
Siemens als Kunden zu haben, ist doch sehr schön.  
05.09.06 13:56 #14 Oder deswegen stieg Aktie?
News - 05.09.06 11:02
ots.CorporateNews: artec technologies AG / artec technologies errichtet ...

artec technologies errichtet Daten Center für Internet TV und Videoüberwachung Diepholz (ots) - Die börsennotierte artec technologies ag (WKN: 520958) errichtet in Kooperation mit einem namhaften deutschen Telefon- und Internet Service Provider ein gemeinsames Daten Center für IPTV und für IP-basierte Videoüberwachungsdienstleistungen.

Kerntechnologien für das Vorhaben sind das von der artec technologies entwickelte Indizierungsverfahren für Mediainhalte sowie die in Deutschland patentierte CVoD (Continuous Video on Demand) Technologie. Das zentrale Merkmal letzterer Technologie ist die Möglichkeit, Inhalte schon während der Aufzeichnung zeitversetzt abrufen und wiedergeben zu können. Im digitalen TV-Bereich ist die Funktion unter dem Begriff Time-Shift bekannt, so können Zuschauer auch bei verspätetem Einschalten bereits laufender Sendungen, diese zeitversetzt von Anfang an schauen. Zudem kann das laufende Programm jederzeit angehalten und zu gewünschten Szenen zurück geschaltet oder auch wieder auf 'Live-Wiedergabe' vorgespult werden.

Diese Funktion ist auch Basis jeder effektiven Videofernüberwachung, wie sie z. B. als Dienstleistung von VdS-anerkannten Notruf-/Serviceleitstellen (NSL) erbracht wird. Die Erfahrung zeigt, dass vielfach, nach alarmgesteuerten Verbindungsaufbau zur NLS, das alarmauslösende Ereignis nicht mehr auf den Live-Bildern zu sehen ist, da es sich in der Zwischenzeit aus dem Erfassungsbereich der Kameras entfernt hat. Mit der von der artec technologies patentierten Time-Shift Technologie kann sich die NLS noch während der laufenden Bildaufzeichnung Vorort, sofort die relevanten Alarmbilder anzeigen lassen und so unverzüglich, bei Bedarf, die Interventionsmaßnahmen einleiten.

Im Bereich der Videofernüberwachung wird das Video Daten Center diese patentierte Funktionalität in Verbindung mit Hosting und so genannten 'Managed Network Services' verbundenen Notruf- und Serviceleitstellen zur Verfügung stellen. Als Network Operation Center überwacht es somit auch die ständige 24/7 Verfügbarkeit der Netzwerkverbindungen und aktiven Komponenten in Echtzeit. Eine Unterbrechung oder Ausfall werden sofort erkannt und leiten umgehend Abhilfemaßnahmen ein. Da die Verbindungen verschlüsselt und ständig auf Verfügbarkeit, Sabotage und Fremdeindringen (Intrusion Prevention and Detection System) überwacht und geschützt werden, entsteht somit auch ein vollwertiger Ersatz für herkömmliche Standleitungsverbindungen.

Einer Verwendung zur Übertragung von Alarmmeldungen aus Überfall-, Einbruch- und Brandmeldesystemen stehen z. Zt. noch Regularien von Behörden und Verbänden entgegen, ist in Zukunft jedoch nicht unwahrscheinlich. Doch bereits heute kann über die Technologie, neben IP-basierter Videofernüberwachung, komplettes Remote Facility Management realisiert werden und Anwender als auch NLS-Dienstleister einen echten Mehrwert bieten. Alle MULTIEYE Videoüberwachungssyteme sind mit der Technologie des Video Daten Center kompatibel und können bei entsprechender WAN-Anbindung aufgeschaltet werden. Mit heute mehr als 10.000 installierten Systemen bilden die MULTIEYE Anwender ein erhebliches Potential für das Video Daten Center.

'Die gemeinsame Nutzung des Video Daten Center und der patentierten artec Technologie für Streaming Internet IP-TV und IP-basierte Videoüberwachung machen unser Angebot für alle Marktteilnehmer wirtschaftlich interessant und erschließen uns ein enormes Marktpotential. Neben IP-TV Applikationen soll IP-basierte Videofernüberwachung breiten Anwenderschichten zugänglich gemacht werden und so, zu einem neuen Wachstumsmarkt innerhalb der Sicherheitstechnik werden. Als innovativer Technologieführer geben wir dabei mit unserer XentauriX und MULTIEYE Technologie den Standard vor', so Thomas Hoffmann, CEO der artec technologies ag.

Originaltext: artec technologies AG Digitale Pressemappe: http://presseportal.de/story.htx?firmaid=62325 Pressemappe via RSS : feed://presseportal.de/rss/pm_62325.rss2 ISIN: DE0005209589

Pressekontakt: Bianca Lekon Investor Relations artec technologies ag Mühlenstrasse 15 - 18 D-49356 Diepholz Tel.: 05441/ 5995-16 Fax: 05441/ 5995-70 E-Mail: bianca.lekon@artec.de Web: www.artec.de

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
ARTEC TECHNOLOGIES AG Inhaber-Aktien o.N. 6,45 -0,77% Frankfurt
 
15.10.06 21:21 #15 Artec Technologies eine Perle,was für eine ...
schöne Entwicklung des Aktienkurses.
hier hab ich mich mächtig getäuscht.
Aber ist ja gut das ich nicht überall recht behalte,
was ja zum Glück auch ab und an vor kommt.

BetaFaktor - Artec Technologies eine Perle  

08:19 29.09.06  

München (aktiencheck.de AG) - Nach Ansicht der Experten von "BetaFaktor" ist die Aktie von Artec Technologies (ISIN DE0005209589/ WKN 520958) eine Perle für Fundamentalisten.

Laut Vorstand Thomas Hoffmann sei Artec Technologies AG im Gespräch mit einem strategischen Partner, der die Firma in vollkommen neuem Licht dastehen lassen würde. Bereits ein Deal mit Siemens habe den Kurs im August kräftig in die Höhe getrieben. Das neue Abkommen hätte laut Hoffmann aber eine noch interessantere Dimension. Allerdings sei das Vertragswerk erst im Laufe des vierten Quartals unterschriftsreif.

Artec sei erst im Juli an die Börse gegangen. Das Unternehmen habe seinen Fokus auf die vielversprechenden Geschäftszweige Überwachung mit Videokameras und Software für Internet-Fernsehen. Der Börsenneuling sei übrigens hochprofitabel: Bei den Kollegen von Börse Online sei er kürzlich auf Platz neun der profitabelsten Unternehmen Deutschlands gelandet. Auf Platz acht sei beispielsweise SAP gelandet. Das 2007er KGV liege bei unter 11. Zudem sei die Gesellschaft komplett schuldenfrei.

Nach Ansicht der Experten von "BetaFaktor" ist die Aktie von Artec Technologies eine Perle für Fundamentalisten mit zumindest etwas mittelfristigerem Anlagehorizont. (29.09.2006/ac/a/nw)



 
22.10.06 14:52 #16 Und nochmal über + 10 %
Allerdings habe ich das sicher nicht erahnt.

Wie steht ihr zu dem Unternehmen?  
05.11.06 15:03 #17 Und weiter gehts.Nächste Woche die 10 €?
Wer hätte das gedacht?

Ich sicher nicht als man diese Aktie zeichnen konnte.

       ariva.de

Aktuell gibt es auch wieder den ein oder anderen Börsengang der sich ähnlich entwickeln könnte,
aber auch wieder Schrott.

Aber mehr dazu später in der aktuellen Ausgabe der €uro am Sonntag,
und immer die Graumarktkurse im Auge behalten.

Das hätte euch hier zwar nicht reich gemacht,
aber manch anderen Verlust erspart.


       
12.11.06 16:05 #18 10 € erreicht, und weiter gehts, Wahnsinn! o. T.
22.11.06 09:15 #19 artec technologies AG / Vertrag
News - 22.11.06 08:50
DGAP-News: artec technologies AG (deutsch)

Artec technologies und T-Systems schließen Rahmenvertrag: Zusammenarbeit im Bereich IPTV und IP-basierte Videoüberwachung

artec technologies AG / Vertrag

22.11.2006

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Diepholz/Dresden, 22. November 2006 - Die im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte artec technologies AG (WKN: 520958) mit Sitz in Diepholz bei Bremen und der Dresdner Geschäftsbereich Multimedia Solutions von T-Systems haben einen Rahmenvertrag geschlossen: Gemeinsam werden die beiden Unternehmen in Dresden ein Multimedia Daten- und Servicecenter aufbauen und betreiben und künftig in den Bereichen IPTV (Fernsehen über das Internet) und IP-basierte Videoüberwachung zusammenarbeiten. Dabei werden artec und T-Systems Informationen, Technik und Ressourcen austauschen, vorhandene Technologien weiter entwickeln und diese gemeinsam, aber auch unabhängig von einander vermarkten.

Das künftige Dresdner Multimedia Daten- und Servicecenter wird weltweit eines der größten und an das Datennetz der Deutschen Telekom angebunden sein. Die Betreiber bieten kundenspezifische Lösungen, Serviceleistungen und eine Breitband-Sendeplattform für Internet basiertes Fernsehen' kurz IPTV an. Ein anderer Schwerpunkt des Servicecenters ist die Videoüberwachung für jedermann. Unternehmen und Privatpersonen können künftig ohne eigene Hard- oder Software ihren Betrieb oder ihre Wohnung mit einer oder mehreren digitalen Videokameras überwachen. Die Kamera wird direkt mit dem DSL-Anschluss verbunden, die Bilder zum Dresdner Datencenter gesendet und von dort aufs Handy oder Laptop des Sicherheitsdienstes oder des Eigentümers übermittelt.

Über artec technologies AG - Die börsennotierte artec technologies AG (WKN: 520958) aus der Grafenstadt Diepholz bei Bremen ist in den Geschäftsfeldern 'Digital Video Security' und 'Digital Streaming Media' tätig. Das Unternehmen gehört zu den Technologieführern bei Systemlösungen für die digitale Erfassung, Analyse, Aufzeichnung und Übertragung von Video, Audio und Daten über Netzwerke. Im Geschäftsbereich Digital Video Security enwickelt und vertreibt das Unternehmen unter dem Markennamen MULTIEYE multifunktionale Systemlösungen für die digitale Videoüberwachung. Im zweiten Geschäftsbereich entwickelt und vertreibt artec technologies AG unter dem Markennamen XentauriX eine Streaming Media und IPTV Soft- und Hardware Plattform, die in erster Linie im Broadcast und Internet TV Bereich Einsatz findet. Z.B. als Lösung für TV Sendemitschnitte oder als VoD Produktionssystem für IPTV Systeme, die u. a. unter dem Namen XBL Broadcast Logger vertrieben werden. Das Know How und der hohe technologische Vorsprung aus dem Broadcast- und IPTV Bereich werden permanent für Innovationen in Video-Überwachungssystemen transferiert. Weltweit sind derzeit weit über 10.000 Systeme aus den beiden Geschäftsbereichen im Einsatz.

Über T-Systems Multimedia Solutions - Das Unternehmen ist innerhalb von T-Systems zuständig für E-Business-Lösungen sowohl für Großkonzerne als auch für mittelständische Unternehmen. Zu den Dienstleistungen gehört die Entwicklung und der Betrieb von Portalen für die Branchen Telecommunications, Services & Finance, Public & Healthcare, Manufacturing sowie branchenübergreifender Lösungen für Online Marketing, E-Procurement, E-Commerce, E-Services, E-Learning u.a. Das Unternehmen ist 2006 im vierten Jahr in Folge Sieger des New Media Service Rankings.

Bianca Lekon Investor Relations artec technologies AG Tel.: +49 (0) 5441 5995-16 Fax: +49 (0) 5441-5995-70 E-Mail: bianca.lekon@artec.de

Grit Muschelknautz, Peter Jefimiec Public Relations HOSCHKE & CONSORTEN Public Relations GmbH Tel: +49 (0) 40 36 90 50-31 / -53 Fax: +49 (0) 40 36 90 50-10 E-Mail: g.muschelknautz@hoschke.de, p.jefimiec@hoschke.de

DGAP 22.11.2006

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
ARTEC TECHNOLOGIES AG Inhaber-Aktien o.N. 9,90 +5,43% Frankfurt
 
23.11.06 00:39 #20 tja, bleibe trotzdem skeptisch
heute downmove nach der news, SK 9,31 F.
Und Q3-Zahlen gibts auch irgendwann/irgendwo?
Glaube nicht,auf der homepage wird auf Februar 2007 verwiesen
für die 2006-Bilanz.
Das ist mir zu dürftig.
mfg nf  
16.12.06 02:26 #21 TT 7,70€
wird wohl bald wieder bei 6,50€ aufschlagen.
mfg nf  

Angehängte Grafik:
artechalb.gif
artechalb.gif
18.12.06 22:15 #22 SK 7,49€
mal sehen,ob die 7,30 hält.
Eine kleine Zock-Position aufbauen?
mfg nf  

Angehängte Grafik:
Artec1218F749M6.gif
Artec1218F749M6.gif
19.12.06 23:29 #23 TT 6,71€ SK F 7,03€
also der GD100 ist nach unten durchbrochen.
Sieht nicht wirklich gut aus.
mfg nf  
29.12.06 03:31 #24 nightfly
kannst du mir bitte sagen, was mit diesem papier los ist? noch bin ich damit ganz gut im gewinn. aber ...  
29.12.06 07:46 #25 templer.....
nichts aber, bis März 07 die 12€, wieder ein Rücksetzer...... usw.
ein solider Nebenwert mit massig Potenzial
Guten Rutsch  
02.01.07 22:33 #26 bis 8,50 ist erstmal Luft
SK X 7,66
mfg nf  
03.01.07 00:18 #27 noise danke für die nachricht


ich bin ja auch voll optimistisch für artec technologies. der chart ist perfekt.
vielen dank, ebenfalls einen guten rutsch, bis bald ...  
02.02.07 00:45 #28 IT-Perle
Investor Relations Übersicht

Gesamtanzahl Aktien 2.150.000 Stück  
Grundkapital 2.150.000 EUR
 
Aktionärsstruktur vor IPO
                    §
Hoffmann New Energy GmbH  22,2 %
Ingo Hoffmann 35,9 %
Thomas Hoffmann 35,9 %
Petra Peter 5,0 %
Stefan Schütze 1,0 %

Aktionärsstruktur nach IPO

Hoffmann New Energy GmbH  15,5 %
Ingo Hoffmann 25,1 %
Thomas Hoffmann 25,1 %
Petra Peter 3,5 %
Stefan Schütze 0,7 %
 Freefloat§ 30,2 %

Skontroführer Baader Wertpapierhandelsbank AG
Antragsteller Baader Wertpapierhandelsbank AG
Deutsche Börse Listing Partner Baader Wertpapierhandelsbank AG
Designated Sponsor Close Brothers Seydler AG


Gründungsdatum 11.6.2000
Rechnungslegungsstandard HGB
Ende des Geschäftsjahres 31.12.
Mitglieder des Vorstands und Funktionen
Ingo Hoffmann Technik
Thomas Hoffmann kaufmännischer Bereich,
Management
Mitglieder des Aufsichtsrats und Funktionen
Stefan Schütze
Frankfurt, Rechtsanwalt Aufsichtsrats- vorsitzender
Tino Menge
Diepholz, Rechtsanwalt stellv. Aufsichtsrats- vorsitzender
Ulrich Hoffmann
Kaufmann
Sydney, Australien



Die artec technologies ag wurde im Jahr 2000 gegründet. Sie hat ihren Geschäftsbetrieb von der Vorgängergesellschaft ar Tec Security GmbH, nunmehr Hoffmann New Energy GmbH, übernommen.

Artec technologies entwickelt, produziert und vertreibt Softwarelösungen einschließlich hinzu erworbener Hardwarekomponenten sowie komplette Systeme in den Bereichen digitale Vi-deoüberwachungs- und Sicherheitstechnologie (Digital Video Security) und digitale Übertra-gungs- und Aufzeichnungstechnologie von Audio- und Videoinhalten für die Intranet- und Internetkommunikation, z.B. für IPTV (Digital Streaming Media).



Im Geschäftsbereich Digital Video Security entwickelt, produziert und vertreibt artec techno-logies unter der Marke MULTIEYE® Softwarekomponenten, die gemeinsam mit hinzu er-worbenen Hardwarekomponenten die Grundbausteine für komplexe digitale und hybride Vi-deoüberwachungs- und Sicherheitssysteme bilden.

Es wurden bereits mehr als 10.000 Systeme ausgeliefert, die insbesondere in den Bereichen Objektschutz, Dokumentation der Prozesssicherheit nach ISO 9000 ff., Produktionskontrolle, Logistik und Facility Management eingesetzt werden. Die von artec technologies entwickelte Plattformtechnologie ermöglicht die Integration unterschiedlichster Hard- und Softwarekom-ponenten zu einem umfassenden Sicherheitssystem einschließlich verschiedener optischer und biometrischer Analyseverfahren für die präventive Sicherheit.

Basis des Geschäftsbereichs Digital Streaming Media bildet eine unter der Marke Xen-tauriX® selbst entwickelte Multimedia Plattform, die sich unter Einsatz von so genannter Streaming-Technologie durch eine breite Palette von Funktionen auszeichnet. An-wendungsbereiche sind insbesondere das internetbasierte Fernsehen (IPTV), der Betrieb von internetbasierten Videotheken (Video on Demand), der Betrieb von persönlichen internetbasierten Videorekordern und die Aufzeichnung von Vorlesungen (als technische Voraussetzung für so genanntes e-learning). Der XBL Broadcast Logger, ein Produkt aus der XentauriX Serie, ermöglicht es Fernsehsendern, ihren gesetzlichen Aufzeichnungs- und Archivierungspflichten nachzukommen.


Diepholz, 17.1.2007 - Das Deutsche Marken- und Patentamt teilte am 20.12.2006 mit, dass gegen das Patent der artec technologies AG für das "Verfahren und Vorrichtung zur Aufzeichnung und Wiedergabe von multimedialen Daten" kein Einspruch erhoben wurde. Die Patenterteilung gemäß Erteilungsbeschluss vom 10.5.2006 ist somit rechtskräftig und gilt maximal 20 Jahre.

 

Angehängte Grafik:
32_pdf.gif
32_pdf.gif
08.03.07 13:58 #29 5,50/70 €
nachdem Artec bis etwas über 8€ gelaufen war, kam
für mich überraschend(zu zeitig und zu heftig) der Trendwechsel.
Bodenbildung abwarten ???!
mfg nf  
27.04.07 16:25 #30 Artec auf Wachstumskurs
volatil aber sehr aussichtsreich


Artec konnte sich in einem Ausschreibungsverfahren einer Nachrichtenagentur aus dem Emirat Katar gegenüber internationalen Anbietern durchsetzen. Das Auftragsvolumen ist bislang das größte in der Geschichte der Gesellschaft. Ein weiterer größerer Auftrag konnte im ersten Quartal im Bereich Videoüberwachung plaziert werden. Viele weitere Anfragen aus den In- und Ausland liegen vor. Auch werden strategische Beteiligungen in Artec nicht ausgeschlossen. Mit ihren am Montag in Dresden eröffneten Mutimedia, Daten und Servicecenter (MDSC) hat die Gesellschaft eine weitere zukünftige Erösquelle erschlossen.

aus Presseinfo artec vom 3.4.07  
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...