Voest Alpine... Qualität wird punkten

Seite 1 von 42
neuester Beitrag:  12.02.20 04:18
eröffnet am: 11.12.07 20:23 von: grazer Anzahl Beiträge: 1028
neuester Beitrag: 12.02.20 04:18 von: Top-Aktien Leser gesamt: 180769
davon Heute: 86
bewertet mit 6 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  42    von   42     
11.12.07 20:23 #1 Voest Alpine... Qualität wird punkten
Eines der Schwergewichte im ATX...
Mit vielen Nischenprodukten..
Dürfte vom Verfall des "normalen" Stahlpreises der befürchtet wird, am ehesten verschont bleiben..

und es wird weiter nach Märkten gesucht (siehe Artikel)
Nach der Korrektur der letzten Tage absolut kaufenswert....


Voest prüft Einstieg in indischen Millionenmarkt für Schienen

Die voestalpine will als erster internationaler Partner in die Schienenproduktion für das weltgrößte Eisenbahnland Indien einsteigen. Bisher kommen die indischen Schienen ausschließlich vom größten Stahlproduzenten im Land, der staatlichen Steel Authority of India (SAOI).

Die voest, Weltmarktführer in diesem Stahlbereich, prüft mit dem indischen Monopolisten jetzt die Bildung eines Gemeinschaftsunternehmens, bestätigte Konzernsprecher Peter Schiefer heute.

Langjährige Kooperation
Bekanntgeworden waren die Überlegungen kurz zuvor bei einem Treffen von Wirtschaftsminister Martin Bartenstein (OVP) mit dem indischen Industrie- und Wirtschaftsminister Kamal Nath beim Besuch einer österreichischen Wirtschaftsdelegation in Neu-Delhi. Nath verwies dabei auf die langjährige Tradition in den österrechisch-indischen Wirtschaftsbeziehungen und darauf, dass die voest schon vor 51 Jahren ein Stahlwerk in Indien errichtet habe. Daran könne man nun anknüpfen.

Bereits Weichen hergestellt
Seit vier Jahren baut die voest über Gemeinschaftsunternehmen ihrer Tochter VAE in Indien in vier Werken auch schon Weichen für den indischen Markt. Die Stahlschienen dafür mussten aber auch die VAE-Töchter von der Steel Authority of India beziehen, die dabei laut Branchenschätzungen bisher stolze Gewinnmargen von 15 bis 20 Prozent eingefahren hat.

Dass die Inder nun doch die voest auch als Schienenlieferanten in Erwägung ziehen, liegt vor allem an ihren Ausbauplänen, durch die Belastbarkeit, Zugsgewicht und Fahrgeschwindigkeit des Schiennetzes erhöht bzw. das jetzige Netz um neue Hochleistungsstrecken erweitert werden soll, erklärte Stefan Glanz, Managing Director der voest in Indien, vor Journalisten.

Quelle orf.at  

Bewertung:
6

Seite:  Zurück   1  |  2    |  42    von   42     
1002 Postings ausgeblendet.
25.01.20 20:30 #1004 Da kommen aber noch ein paar Negative
Hohe Kostenüberschreitung für neues Stahlwerk in Kapfenberg, Wegfall Grossauftrag von Boing  usw.  
26.01.20 10:26 #1005 " Kostenüberschreitung für neues Stahlwerk "
-
Direktreduktionsanlage in Texas ist seit 1. April 2017 in Vollbetrieb, die Baukostenüberschreitung von 175 Mio. Euro werden im aktuellen Geschäftsjahr als Sonderabschreibungen bereinigt.

https://www.voestalpine.com/group/de/media/...-mio-eur-vor/?year=2019


Wenn Kostenüberschreitung für das neues Stahlwerk in Kapfenberg anfallen, werden sie erst in 5 Jahren in der Bilanz als Sonderabschreibungen bereinigt.


 
26.01.20 10:46 #1006 " Wegfall Grossauftrag von Boing "
-
Der Konzern besitzt langlaufende Verträge mit Flugzeugkunden wie Boeing und Airbus über die Lieferung von Triebwerkscheiben, Fahrwerks- oder Strukturteilen. Langfristig erwartet Voestalpine hier ein profitables Wachstum. Doch kurzfristig spüre der Konzern Einbrüche wie durch den Produktionsstopp bei Boing 737 Max.

Flugzeuge die bei Boing ( 737 Max ) nicht bestellt werden, werden als Ersatz beim Konkurrenten Airbus bestellt.

 
26.01.20 11:55 #1007 Gedanken
Bezůglich Flugzeugteile, bin auch in der FACC Investiert.
Bestellt Boing weniger dann Airbus, Bombadier usw. mehr ...
Weiters ist Boing nur mit der 737 max betroffen  
26.01.20 15:37 #1008 Voestalpine
-
Short Seller haben wegen großes Kaufinteresse von neue Investoren die net short positions verringert.

Marshall Wace LLP  /  AT0000937503  /  2020-01-21  /  1,16 %
Marshall Wace LLP  /  AT0000937503  /  2020-01-15  /  1,28 %
Marshall Wace LLP  /  AT0000937503  /  2020-01-07  /  1,38 %  
Marshall Wace LLP  /  AT0000937503  /  2019-12-19  /  1,48 %  
Marshall Wace LLP  /  AT0000937503  /  2019-12-13  /  1,59 %
Marshall Wace LLP  /  AT0000937503  /  2019-11-04  /  1,68 %  
Marshall Wace LLP  /  AT0000937503  /  2019-10-08  /  1,70 %


https://webhost.fma.gv.at/ShortSelling/pub/www/...ShortPositions.aspx


 
26.01.20 17:53 #1009 Gedanken
Nachdem sich Vorstãnde & Aufsichtsrãte eingedackt haben, bin ich doch Optimistisch  
29.01.20 13:45 #1010 schwierigkeiten
nicht zu vergessen die Lieferschwierigkeiten an Porsche für deren Taycan, da sie mehr Schrott als IO Teile produzieren.
 

Bewertung:

29.01.20 19:58 #1011 Gedanken
Kapfenberg ist Kurzarbeit doch kein Thema mehr.

 
05.02.20 18:13 #1013 # 1012
-
16.12.2019    15:04 Uhr  Ad-Hoc Meldung    

Das Ergebnis der voestalpine AG wird im laufenden Geschäftsjahr mit Einmaleffekten in Höhe von rund 360 Mio. EUR belastet.

16.12.2019  Schlusskurs  =  25,000 €


Der Verlust im dritten Quartal von über 300 Millionen Euro ist seit 16.12.2019 bekannt

 
05.02.20 21:48 #1014 Gedanken
ich gehe von einer positiven űberraschung aus  
06.02.20 01:03 #1015 Aktienkurs
-
Heute wird die letzte Nachkauf Gelegenheit sein, die Medien werden durch die Veröffentlichung der tiefroten Zahlen den Aktienkurs kurzfristig herunterziehen.

Die Fundamentaldaten sind 2020 um einiges besser geworden, der Aktienkurs wird sich schnell zum positiven Wenden.

 
06.02.20 07:34 #1016 q3 Bericht
Konjunktur und Sondereffekte belasten voestalpine-Ergebnis zum 3. Quartal 2019/20; abzüglich Einmaleffekte operativ leicht positives Ergebnis

» Finanzkennzahlen durch Einmaleffekte (Sonderabschreibungen von 270 Mio. EUR und Vorsorgen von rund 75 Mio. EUR1) signifikant negativ beeinflusst » Anhaltend herausforderndes wirtschaftliches Umfeld aufgrund weltweiter Handelskonflikte und Nachfragerückgang vor allem in Europa » Europäische Stahlindustrie durch hohe Eisenerzpreise unter Druck » Kundensegmente Bahninfrastruktur, Luftfahrtindustrie, Schweißtechnik und Lagersysteme über die ersten 9 Monate des Geschäftsjahres stabil positiv » Umsatz nach 3 Quartalen 2019/20 mit 9,6 Mrd. EUR um 3,8 % niedriger als im Vorjahr (9,9 Mrd. EUR) » EBITDA fiel im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 24,2 % von 1,1 Mrd. EUR auf 837 Mio. EUR  » EBIT aufgrund Sondereffekte (gesamt 345 Mio. EUR) von 526 auf -82 Mio. EUR gesunken » Ergebnis vor Steuern sank von 431 auf -185 Mio. EUR; Ergebnis nach Steuern beträgt -160 Mio. EUR » Gearing Ratio infolge Ergebnisentwicklung und bilanztechnischer Maßnahmen von 58,4 % auf 80 % gestiegen » Eigenkapital beläuft sich auf 5,7 Mrd. EUR (-12 % im Vorjahresvergleich) » Mitarbeiterstand per 31.12.2019 bei 49.838 Beschäftigten (-3,2 %)

https://www.voestalpine.com/group/static/sites/...9-20-q3-bericht.pdf  
06.02.20 12:31 #1017 Gedanke
Auf dem ersten blick Q.1-3 operativ positiv?  
06.02.20 15:41 #1018 Voestalpine ist steuertechnisch Spitze
-
Im Steuertopf waren per 30.9.2019 etwa 79,5 Mio. EUR

Durch die angesetzten Sonderabschreibungen konnten 72,5 Mio. EUR  Steuern zurückerstattet werden.

 
06.02.20 16:47 #1019 Voestalpine Buchwert / Aktie = 31,04 Euro
-
Ergebnis ist im dritten Quartal besser ausgefallen als die Analysten erwartet haben.

Im laufe des Jahres rechne ich mit einen Kursanstieg von 50% bei der Voestalpine Aktie.

 
06.02.20 17:52 #1020 Gedanken
Von KZ halte ich nichts ...

Voest hat mich auch positiv ûberrascht.

In China stehen 9 Werke still, nicht vergessen
 
07.02.20 11:39 #1022 jetzt kommt doch Kurzarbeit in Kindberg
07.02.20 15:59 #1023 Im Jahr 2016 war Kurzarbeit in Kindberg

31.03.2016  -   Voestalpine setzt 800 Mitarbeiter in Kindberg auf Kurzarbeit 

Voestalpine Tubulars GmbH & Co KG ( Kindberg )  ist ein Joint-Venture (zu je 50 Prozent) des Voestalpine-Konzerns und des amerikanischen Unternehmens NOV Grant Prideco.

https://www.diepresse.com/4957190/...eiter-in-kindberg-auf-kurzarbeit

 
10.02.20 10:18 #1025 Empfehlung Underperformer
Exane BNP Paribas bestätigt für voestalpine die Empfehlung Underperformer - und reduziert das Kursziel von 18,3 auf 18,0 Euro.

Letzter Schlusskurs: 22,97 Euro - durchschnittliches Kursziel: 22,25 Euro.
(Bloomberg/red)

https://boerse-express.com/boerse/analysen/detail/voestalpine-ag-15626  
10.02.20 10:36 #1026 Exane BNP Paribas reduziert das Kursziel um.
-
Die Short Seller klingen ziemlich verzweifelt, ist für mich eine indirekte Kaufempfehlung.

 
10.02.20 14:13 #1027 Gedanken
Glaub sie wurde genug runter geknűppelt ...
Nachdem zahlen besser sind als erwartet sollte drűcken schwerer werden  
12.02.20 04:18 #1028 Coronavirus
-
Die voestalpine wird sieben seiner neun Werke in China diese Woche wieder aufmachen. Bei zwei Werken im Automotive-Bereich sei man derzeit noch in Gesprächen mit den Kunden.

https://ooe.orf.at/stories/3034253/

 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  42    von   42     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...