United Labels- Aufbruch Richtung 15 EURO !!

Seite 1 von 9
neuester Beitrag:  05.07.06 11:28
eröffnet am: 06.05.05 01:23 von: mike747 Anzahl Beiträge: 201
neuester Beitrag: 05.07.06 11:28 von: WilmaP. Leser gesamt: 26166
davon Heute: 5
bewertet mit 5 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   9     
06.05.05 01:23 #1 United Labels- Aufbruch Richtung 15 EURO !!
ULC verfügt über eine tolle Perspektive und beginnt jetzt die Früchte harter, gelungener Arbeit zu ernten. Ist Europäischer Marktführer, hält ein Eigenkapital von 29,8 Mio Euro, entspricht etwa 7,45Euro pro Aktie (4Mio Aktien).
Hält zahlreiche interessante Merchandising- Lizenzen u.a. Spongebob, Peanuts (Snoopy), Sesamstrasse, Winnie Pooh, The Simpsons etc.
Starkes Umsatzwachstum! Im Jahr 2004 wurde eine Vertriebsoffensive gestartet. So konnten die Verkaufsstellen von 18800 auf 61000!!! gesteigert werden. Im Großkundengeschäft wurden neben den Vertriebsformen "Aktionsgeschäft" und "Never Out of Stock" auch die "Shop-in-Shop" Vertriebsform zusätzlich eingeführt.
Weiters wurde die margenstarke Best-of Serie in der Produktanzahl erweitert und wird jetzt in sämtlichen Shops weltweit vermarket (kann man z.B. im Google unter dem Suchbegriff "Best-of Snoopy" leicht herausfinden).

Der Auftragsbestand ist zuletzt um über 30% gestiegen. Der Umsatz dürfte 2005 wohl über den angepeilten 40Mio Euro liegen.
Sobald die angestrebte EBIT-Marge von 10% erreicht wird, kann man sich das Potential der Aktie leicht ausmalen!!!!

Zusätzliche, mögliche Umsatzknüller wie zB. Madagascar (neues Kinohighlight von Dreamworks- Deutschland Start 07.07.05- an dem ULC eine Merchandising hält) oder die neu eingeführten Eigenmarken (Elles) wurden in den kürzlich veröffentlichten Empfehlungen kaum berücksichtigt.
Mit der Ausweitung der Best-of Vermarktung und der Gründung der UL-Italia dürften bis 2007 weitere 10-20Mio Umsatz hinzukommen, von einer UK und USA- Expansion sowie möglichen Akquisitionen gar nicht zu sprechen...
Das Umsatzpotential durch den lange nicht gesättigten Markt und durch neue Film-Animationstechniken, welche immer wieder alte und neue Comic-Charactere in den Blickpunkt rücken, läßt zusätzlich ausreichend Phantasie zu.

Profitable Unternehmen mit ähnlichem Ausblick sind zumeist über dem 2fachen Buchwert bewertet, ULC liegt im Moment sogar noch darunter...am 10.Mai kommen die Zahlen fürs 1.Quartal


ariva.de
Tasse mit Henkel- Formation?      

Möchte diesen Thread jenen widmen, die schon länger dabei sind...
Rockefäller, Klei, Doppelrunde, Chefkoch69, Ein Kölner, Fmatz, Soyus1, hoetho 197 u.a.  
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   9     
175 Postings ausgeblendet.
03.01.06 22:45 #177 Im Moment kein Handlungsbedarf bei United La.
Sehe bei 5,30 ein erstes Einstiegsniveau vor den nächsten Quartalszahlen. Sollte es vorher vom Vorstand einen positiven Ausblick mit gelungener Integration Grossbritannien geben, dann kann man auch über 6 noch einsteigen.
Meine Gefühl ist, das Grossbritannien doch ein etwas grösserer Brocken in Punkto Markteintritt und Kosten ist als angenommen.

Bevor diese Unklarheit nicht vom Tisch ist, sollte man unbedingt abwarten.

Beste Grüsse Doppelrunde  
04.01.06 13:27 #178 Warum diese Skepsis???
Die weitere Entwicklung des Aktienkurses von UL ist nun abhängig von den Zahlen des 4. Quartals und des Jahresabschlusses.

Diese müssten durchaus positiv ausfallen, auch wenn weitere Nettoinvestitionen aus dem englischen Geschäftsbereich das Ergebnis verwässern werden.

Hier lautet meine Meinung jedoch, daß Börsenkurse immer noch die Zukunft darstellen und diese Investitionen sich auf die weitere Geschäftstätigkeit nur positiv auswirken können.

Die ganze Miesmacherei von herrn Boder und seiner tätigkeit als vorstand empfinde ich als peinlich. hier wollen bestimmte Leute nur Kasse auf kosten aller machen.

Strategisch sind Kurse von 15-18 Euro durchaus denkbar. Die Fehler der Vergangenheit wurden mehr als ausgemerzt. Die Gesellschaft hat nur beste Rahmenbedingungen, die sich bei etwas mehr Boom in Deutschland auszahlen werden.

Deshalb bin ich über die aufkommende Skepsis mehr als erstaunt!!!  
04.01.06 22:43 #179 @broadcast, wie begründest du sämtliche Kurs.
über 7 Euro?

Du musst doch da irgendwelche Gewinnerwartungen haben, die deinen Optimismus stützen?!

2005 kann mal wohl von etwa 20 Cents pro Aktie ausgehen, und 2006 wenn alles gut verläuft vielleicht mit 45 Cents. Ist die Aktie für dich deshalb ein Kauf? Wenn die Fantasie auf Umsatzwachstum wieder stärker wird, könnte ich KGVs über 15 nachvollziehen, aber bis dahin sind doch die aktuellen Gewinnerwartungen kein Anlass für großen Optimismus. Oder wie siehst du das?  
09.01.06 18:38 #180 Auch hier ist das Volumen...
äußerst bescheiden. Scheinen noch alle im Neujahrs-Tiefschlaf zu sein...

So wird das vorerst nix mit der Erholung und den träumerischen Kursziel aus dem Threadtitel.

Heute beginnt zumindest schon mal in den USA die Berichtssaison und ULC müßte demnach ja im Februar dran sein. Na dann mal gute Nacht bis dahin...

Schnaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaarch...

Cu
Röckefäller
 
29.01.06 00:51 #181 Begründen lässt sich die Einschätzung sehr lei.
@ Katjuscha

Sorry wegen der späten Antwort. War beruflich ein bißchen verhindert!!!

Es gibt Neuigkeiten über den Rechtevermarkter United Labels. Der konsequente Weg der Erschließung von Wachstumsmärkten wird weiter gegangen:

Ersteinschätzung Investorscout vom 26.01.2006 = United Labels: Strong Buy  


Auf Ihrer Website stufen die Analysten von Investor Scout die Aktie von United Labels in Ihrer Ersteinschätzung mit Strong Buy ein.

Grund hierfür ist ein neue spektakuläre Information: Für die Analysten deutet alles darauf hin, daß United Labels für 2006 die Erschließung des US-Marktes plant. Verträge über dieses Vorhaben sind scheinbar kurz vor der Unterzeichnung.

Neben dem persönlichen Traum von Unternehmenschef Peter Boder, mit der Erschließung der Vereinigten Staaten zu einem Milliarden Unternehmen zu wachsen, spricht auch der derzeit sehr starke Euro gegenüber dem US-Dollar, für diesen lang ersehnten Schritt. Ferner birgt das derzeit noch recht verhaltene Wachstum in Europa Anzeichen für eine Konzentration von Energie und Aktivitäten der Unternehmensführung auf Neuen Kontinenten.

Die Analysten empfehlen deshalb auf dem derzeitig stark konsolidiertem Kursniveau bei diesem Schnäppchen zuzuschlagen. Einstellige Kurse dürften bei United Labels schon sehr bald der Vergangenheit angehören.

Quelle: www.investorscout.de

Ein weiters Mal zur Erinnerung für alle dies noch nicht wissen:

1. " Ice Age 2" im Frühjahr 2006 Zum Kinostart von " Ice Age 2" , dem neuen Animationsfilm ebenfalls aus dem Hause 20th Century Fox, bringt die United Labels AG im April 2006 in Deutschland, Österreich und in der Schweiz Produktlinien aus den Bereichen Bekleidung und Geschenkartikel auf den Markt. Die Eishelden aus dem weltweit erfolgreichen ersten Teil " Ice Age" sind in der spektakulären Fortsetzung auf der Leinwand sowie im Handel zu sehen. Die United Labels AG verantwortet bei allen Produkten das Design, die Herstellung und die Vermarktung.


2. United Labels erweitert " Simpsons" -Lizenz von
20th Century Fox Die United Labels AG erweiterte jetzt die Lizenz von " The Simpsons" des Lizenzgebers 20th Century Fox mit den weltweiten, exklusiven Produktionsrechten, außer in den USA und Lateinamerika, für alle Plüschartikel. Bereits seit sieben Jahren vermarktet der Münsteraner Lizenzspezialist in Europa eine umfangreiche Palette von Lizenzprodukten von " The Simpsons" erfolgreich in den Bereichen Textil, Geschenkartikel, Porzellan und Schreibwaren. Mit der Erweiterung der Lizenz intensiviert die United Labels AG ihre langjährige Zusammenarbeit mit dem US-amerikanischen Lizenzgeber 20th Century Fox und fertigt eine wichtige Produktkategorie für den nahezu weltweiten Vertrieb.
 
02.02.06 15:21 #182 4Invensors empfiehlt United-Labels
**************************************************
United Labels: Charttechnisch interessant

Ebenfalls in einer charttechnisch aussichtsreichen Lage ist die Aktie von United Labels. Der Kurs des Comicware-Spezialisten legt am Dienstag mehr als 4 Prozent zum, nachdem der Verlauf zuvor noch durch Verluste geprägt war. Allerdings waren diese Verluste nichts anderes als ein Pullback an einen überwundenen alten Widerstand bei 6,45 Euro. Der Abprall nach oben kann nun als Bestätigung des Kaufsignals gewertet werden. Damit sollte das Papier auch das nach dem ersten Break erreichte Hoch bei 6,85 Euro überwinden und Richtung 200-Tage-Linie bei 7,18 Euro steigen können. Wird auch dieser gleitende Durchschnitt überwunden, sollte es Richtung 8 Euro gehen. Die Aktie ist ein spekulativer Trading-Kauf.
**************************************************

Das lässt doch hoffen!

RF  
02.02.06 15:24 #183 Hoffen kann man immer, aber nicht bis...
in alle Ewigkeit ;) Möchte noch vor der Rente abkassieren!

Cu
Röckefäller
 
10.04.06 13:56 #184 United Labels- Aufbruch Richtung 4 Euro...
... würde ich den Thread jetzt nach fast einem Jahr umbenennen!

Was die Aktionäre von UL betrifft, so kann ich den ein oder anderen richtig gut verstehen, wenn er jetzt vorsichtshalber dieser Enttäuschung ein Ende macht und vorzeitig verkauft!

15€ (oder 18€) <- einfach nur lächerlich! Ich weiß ja nicht wieviel Zeit Ihr habt, aber das Ende der Hausse scheint nicht mehr allzu fern zu sein und da wäre das Geld in UL besser irgendwo anders angelegt.

Momentan scheint es bei UL nur eine Richtung zu geben und die heißt SÜDEN bzw. 11€ entfernt vom angepeiltem Kursziel!

Sehr sehr enttäuschend und das spiegelt sich im Kurs stark wieder, die Leute verkaufen, weil sie große Angst haben, daß der Kurs nochmal unter 1€ fallen könnte. Ich sehe kurzfristig (auf 6 Monate gesehen) keine Kurserholung!

Hier muß man einen langen Atem haben.

Cu
Röckefäller
 
18.04.06 10:52 #185 Noch wenige Cents und wir sehen die 5€ von .
... unten. Einfach nur grauselig, was UL da zustande bringt. Kein Wunder, daß niemand mehr auf die Empfehlungen zu UL hört.

Das ganze Geschrei in den Fachblättern zeigt doch nur, daß jede Menge Leute auf dicken Paketen von UL sitzen, die sie mit möglichst wenig Verlust wieder loswerden wollen und dann heißt es auf einmal UL verkaufen!

Spätestens in 6 Monaten fliegt UL aus meinem Depot, wenn die Reise nicht nach Norden geht :( Grrrrrr!

Cu
Röckefäller
 
26.04.06 12:11 #186 52-Wochentief erreicht und die Marktschreier..
... scheinen auf einmal wie vom Erdboden verschluckt! Sind ja auch nur noch 10€ bis zum angepeilten KZ dieses Threads!

Mannomann, was sind wir doch alle Träumer!

Cu
Röckefäller
 
09.05.06 12:08 #187 Volumen gering, aber Zahlen werden trotzdem.
... positiv aufgenommen bisher! Kleiner Lichtblick, aber noch Lichtjahre vom KZ 15€ entfernt :(

Cu
Röckefäller
 
09.05.06 16:21 #188 5,44€ - zunächst eher 6 als 4 vor dem Komma.
... Hoffnung kann man ja haben, daß diese Aktie kein Reinfall wird!

Cu
Röckefäller
 
31.05.06 18:42 #189 Schlußverkauf bei United Labels?
      ariva.de
     

Cu
Röckefäller
 
11.06.06 15:25 #190 Glänzende Jahresperformance...
... und die EuRamS kann's nicht lassen den Schrott zu pushen!

Ein weiterer Nachkauf käme einen Griff ins fallende Messer gleich :(

Cu
Röckefäller



 

Angehängte Grafik:
ul.jpg
ul.jpg
20.06.06 13:27 #191 Respekt! Mittlerweile nur noch knapp über 10€..
... bis zum angpeilten Kursziel des Threaderöffners!

Na mike747? Wieviel Minus ist es denn schon? Sorry, konnte mir das nicht verkneifen, aber UnitedLabels ist der Reinfall schlecht hin, vor allem wenn ich sehe, wie SES Research und EuRamS immer noch versuchen, die Aktie schönzureden!

ATL wir kommen!

Cu
Röckefäller
 
20.06.06 13:29 #192 Was erreichen wir schneller? 15€ oder 0,61€?
...

Cu
Röckefäller



 

Angehängte Grafik:
ul.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
ul.png
20.06.06 19:03 #193 Der thread wurde vor mehr als
1 Jahr eröffnet und da klangen die Expansionsvorhaben des Managements sehr vielversprechend und waren für viele auch nachvollziehbar. Nachdem ich Mitte 05 den Großteil meiner ULC Position nach den m.E. schwachen Zahlen in Biolitec umgeschichtet hatte (Restposition Nov 05 nach den Q3 Zahlen glattgestellt) und zuvor länger als 1 Jahr lang investiert war, bin ich wirklich unglaublich stark im minus... Bewertungen bzw. Prognosen sind nun mal abhängig von den Unternehmenszahlen und kein Anleger ist vor schwachen Zahlen bzw. neg. Überraschungen sicher. Mein Kursziel galt für eine angestrebte EBIT-Marge von 10%- welche nicht annähernd erreicht wurde und was noch schlimmer war bzw. ist: die Wachstumsphantasie zumindest bezügl. Ergebniswachstum in Hinblick auf ein günstiges KGV ist im Moment völlig raus- daher auch der deutliche Abschlag zum Buchwert.
Habe übrigens bereits 2005 gepostet, dass mich die Zahlen nicht überzeugt haben (#329Klei) und 2006 (#480) nochmals.

@Röckefäller: Deine Schadenfreude kannst Dir also sparen.


gruß,
mike

 
04.07.06 14:55 #194 Wie sieht die Zukunft von United Labels aus?
Nun hatten wir einen Tiefstand, von knapp über 4 Euro.
Heute ging es schon wieder etwas rauf - so 4,20 Euro.

Angesichts des ernormen Eigenkapitals, welches pro Aktie über 6 Euro liegt, ist dieses Bewerrung doch viel zu gering!

Oder wie ist die Meinung hier?  
04.07.06 15:13 #195 ▉▅ ▂ ! Noch Fragen?
...

Cu
Röckefäller
 
04.07.06 19:18 #196 Röckefäller, hast ja nie in Geheimnis
aus Deiner Einstellung gemacht!

Aber gibt es dafür auch Begründungen?

Der Kurs ist eben auch bei einem Gewinn von "Nur" 40 cent je Aktie noch viel zu niedirg. Man hat immerhin ein Eigenkapital von ca 7 Euro je Aktie. Allein diese 7 Euro wäre doch der unterste Kurs + die Bewertung für das operative Geschäft.

Es ist in den letzten Jahren viel in die ausländischen Vertriebe investiert worden, da wird sicherlich dauerhaft auch ordentlich Geld verdient werden.

Rechnet hier jemand damit dass wir dieses Jahr, oder auch nächstes Jahr, zweistellige Kurse sehen?      
05.07.06 01:49 #197 WilmaP.
Kommt ganz darauf an.

United Labels hat schon das Potential zu zweistelligen Kursen - auch schon dieses Jahr ...

Allerdings hängt dies von der Vertriebsintensität der neu eingegangenen Vertriebskanäle ab ...

Soweit ich gehört habe, will man hier einiges tun ...

Mal schauen ... sicherlich finden wir auch hier noch den ein oder anderen Ansatz, der dem Unternehmen weiterhelfen kann ...

Auf alle Fälle würde ich auf demn derzeitigen Kursniveau allemal Positionen auf- oder ausbauen!

 

Bewertung:

05.07.06 09:54 #198 Danke Kiel
da sind wir ja doch auf einer Wellenlänge...

Potenzial ist, doch klar, der Vertrieb ist Cruz, wie es überhaupt immer so bei diesen "labels" ist.

Das internationale Geschäft, wirkt auch hinsichtlich der Auslandsniederlassung, schon merkwürdig. Frankreich schüttet an Belgien aus, Belgien selber verdient jedoch bei weniger als der Hälfte das Umsatzes mehr als Frankreich.
In Spanien ist das grösste Warenlager, die meisten Leute, aber der Umsatz stagniert und der Gewinn wird zum Verlust.
Italien, wird nur über Handelsvertreter und nur im Fachhandel betreut - gut.
Die neue britische Niederlassungs soll hingegen wieder nur das Grosskundengeschäft machen.

Sorry, es sieht alles ohne Plan und KOnzept aus. Warum teilweise die dreifachen Pro-Kopf Umästze gemacht werden, und warum in Italien NUR Fachhandel, der in Deutschland schon negative Zahlen schreibt, aber in England dann NUR Grosskunden, und das bei einem pro Kopf Umsatz, der ein Witz ist.

Nun, man wird sehen, wie sich das weiter entwickelt, merkwürdig finde ich die Auslandsaktivitäten, zumindest wie sie uns dargestellt werdne, schon.  
05.07.06 10:34 #199 Tja WilmaP
Der Kurs ist eben auch bei einem Gewinn von "Nur" 40 cent je Aktie noch viel zu niedirg.


Nur glaubt niemand mehr daran, und das m.E. zurecht, dass 40 cents pro Aktie ereicht werden. Ich weiß gar nicht wie du zu der Aussage kommst. Einfach drauf los spekuliert? Wenns 10-15 cents werden, ist das wohl eher realistisch.

Bei dem Unternehmen sind die Quartale 1-3 seit Jahren immer entweder minus-Quartale oder nur mit ausgeglichenem Ergebnis (manchmal hauchdünn im plus). Das ganze Jahresergebnis soll dann immer das 4.Quartal rausreißen. Nur darauf kann ein Aktionär schlecht jedes Jahr hoffen un darauf warten, weshalb der Aktienkurs natürlich über die Hälfte des Jahres jetzt immer seitwärts bis abwärts geht. Vor 1-2 Jahren war die Fantasie auf Umsatzwachstum und den dadurch erreichbaren BreakEven mit seinen Skaleneffekten sehr groß. Die letzten 3-4 Quartalsregebnisse waren aber so ernüchternd, dass man die Aktie zurecht deutlich unter Buchwert notiert, zumal der Buchwert bei Medienunterenehmen oftmals eine heikle Sache ist. Bleiben mittelfrstig operative Erfolge aus, müssen die immaterillen Vermögen sehr oft dramatisch abgeschrieben werden. In so fern kann ein hoher Buchwert sogar eher negativ sein, wenns operativ nicht gut läuft.

Kann jedenfalls solange keinen Grund für einen Einstieg erkennen, bis das Unternehmen wieder sehr deutliche Gewinne macht und Fantasie auf Wachstum freisetzt. Da erwarte ich auch bei den nächsten Zahlen noch nichts Gutes. Muss man wohl wieder aufs 4.Quartal hoffen.

 
05.07.06 11:21 #200 Jedenfalls sieht die Nachrichtenlage äußerst ...
... mau aus! Kein Wunder, daß der Keller nach unten rauscht, wenn dann auch noch die Quartalsergebnisse enttäuschen!

Angeblich hieß es ja mal, man wolle die Aktionäre nicht mehr enttäuschen. So eine Aussage zu treffen, finde ich schon ziemlich blauäugig und 2-stellige Kurse werden wir in diesem Jahr garantiert nicht mehr sehen! Die 15€ sind Wunschgedanke!

Cu
Röckefäller
 
05.07.06 11:28 #201 Dank Katjuscha, für Deine Denkanstösse
die ich auch für sehr wichtig halte, aber nicht genau beachtete.

Das Eingekapital ist schon teilweise- wenn auch nur in etwa einem Drttel - in Markenrechten, Firmenwerte etc. festgelegt. Stimmt daraus kann sich ganz einfach auch eine "Null" ergeben, wenn man nichts mehr mit Gewinn verkaufen kann, dann ist die Marke selber und die Firma ebenfalls nichts mehr wert.
Ein weiterer hoher Anteil des Eigenkapitals ist in den Warenbeständen angelegt.
Auch wenn diese nicht übermässig hoch sein - wohl etwa 25% des Jahresumsatzes - so kann aber auch hier, ganz automatisch, nach einer gewissen Zeit, sich ein herber Wertverlust ergeben.

Somit ist auch das ausgewiesene Eigenkapital nicht so, "automatisch" da, sondern nur hier in dieser AG, unter dieser Zielsetzung überhaupt etwas Wert.

Das Unterenhmen hat zwar Eigenkapital genug, und benötigt auch für evtl weitere Expansion keine weiteres Eigenkapital, doch ist die zur Verfügung stehende Liquidität nicht gross. Das Zinssaldo ist nach wie vor negativ trotz des hohen Eigenkapitalanteils.

Denke, das Unternehmen MUSS almählich aber wirklcih mal "aus den Büschen" kommen, und schlichte und ergreifend, die unternehmerischen Hausaufgaben machen.

Meine Darstellunnge in Bezug auf die Auslandsvertriebe war ja nur ein Beispiel. Wenn es überall ähnlich planlos zu geht, ist es ein Wunder, dass überhaupt Gewinn erwirtschaftet wird.

Katjuscha, die 40 cent Gewinn je Aktie hatte ich wohl in irgendeinem Posting oder in einer Analyse gelesen, in wie weit, das irgendwas offizielles hatte, weiss ich gar nicht mal. Hatte sich eben so bei mir eingeprägt. Hast ja Recht, könnten auch nur 10 cent werden und wenn dann, wie du sagst Quartal 2 bis 3, genau wie 1 mit Verlust abschneiden, und dann das 4te Quaral auch nicht berauschent ist, dann wird es unter Umständen sogar schwer sein, eine schwarze Null zu präsentieren.  
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   9     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...