Börse ein Haifischbecken: Trade was du siehst

Seite 1 von 2571
neuester Beitrag:  27.06.22 00:42
eröffnet am: 12.05.20 22:50 von: gekko823 Anzahl Beiträge: 64268
neuester Beitrag: 27.06.22 00:42 von: VapeandTrade Leser gesamt: 13126749
davon Heute: 1139
bewertet mit 140 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  2571    von   2571     
12.05.20 22:50 #1 Börse ein Haifischbecken: Trade was du siehst
Hallo lieber Trader-Gemeinschaft,

da es in einigen bestehenden threads teils sehr emotional zugeht, möchte ich optional einen eigenen Trading-Kanal aufmachen, frei von Emotionen im Sinne von trade was du im Chart siehst und nicht das was du sehen möchtest.

Fehleinschätzungen sind natürlich zu keinem Zeitpunkt ausgeschlossen. Vielmehr geht es darum Tradingansätze zu platzieren. Der Schwerpunkt liegt bei den Indizies, aber auch gerne bei den Edelmetallen, Währungspaaren und Ölpreisen.  

Bewertung:
140

Seite:  Zurück   1  |  2    |  2571    von   2571     
64242 Postings ausgeblendet.
24.06.22 19:51 #64244 Abverkauf an den Finanzmärkten geht los
Da die offiziellen Inflationszahlen für Energie für Mensch und Maschine zunehmend mehr und mehr steigen ziehen diese auch Andere Inflationszahlen für Grund und Eigentum usw... weiter hoch.
Dies führt dazu, dass die Zentralbanken noch krasser als bisher gedacht die Leitzinsen anheben werden.
Was dazu führt, dass noch viel krassere Abverkäufe kommen.
Dies führt dazu, dass fast alle Aktien, die nicht von steigender Nachfrage, deswegen steigender Förderung und steigenden Preisen bei Öl und Gas profitieren, deswegen ihre Umsätze massiv ausweiten, so wie sehr gut bezahlte Festangelstellte einstellen und deswegen in der ESG Bewertung weiter steigen, so wie zunehmend mehr und mehr Analysten den Daumen heben, da gerade wegen diesen Gründen für Sicherheit, Stabilität und Potential stehen, fallen.
Selbst Gold und Immobilien fangen jetzt an zunehmend mehr und mehr an zu fallen. Was nur übertroffen wird von Kryptos, wo mittlerweile fast jedes dieser Unternehmen in der Insolvenz ist. Was jetzt zunehmend mehr und mehr Investoren das jetzt verstehen, da diese mit Hilfe von Google so Begriffe übersetzen in wirtschaftliche Begriffe usw...dazu bei Anderen nachfragen was dies bedeutet und wieso es wirklich sinnvoll ist all diese Werte zu verkaufen bevor zunehmend mehr und mehr Verluste generiert werden bzw...zunehmend mehr und mehr die Gewinne schrumpfen.
Die wirklich Klugen nutzen die gefallenen Kurse dazu die noch nicht weiter gestiegenen Leitzinsen, um über so große und langfristige Kredite an so viel Kapital wie nur irgendwie möglich zu kommen, um noch viel mehr so Aktien von Unternehmen wie Talos Energy, Amplify Energy usw... in Depot zu legen.
Diese, die noch viel höhere Gewinne erzielen wollen, beleihen all diese Bestände und kaufen noch viel mehr dieser Aktien. Dazu nutzen diese weiter steigenden Finanzrahmen bei weiter steigenden Preisen dieser Aktien, um seine Bestände weiter auszubauen. Dazu wird ein kleiner Teil dafür genutzt um teure Kreditkartenschulden, Dispos und Kredite umzuschulden und dabei Finanzierungskosten zu senken
Übrigens ist die Strategie der EZB die nicht so teuer auslaufenden Anleihen zu kaufen und stattdessen die wesentlich lukrativeren Anleihen der Südländer genial.
Daher werden wir in Zukunft bemerken, wie zunehmend mehr und mehr junge Menschen aus diesen Regionen hier her kommen, während ältere Menschen zunehmend mehr und mehr abwandern, wenn diese niemals gelernt haben in der Kindheit einen Garten zu bewirtschaften  

Bewertung:

24.06.22 20:02 #64245 Gazprombank
Genial. Jeder der bei Russland irgendwas erwerben möchte wird dazu verpflichtet ein Konto bei dieser Bank zu eröffnen. Da diese Länder Handel treiben auch mit Anderen, nehmen diese ja auch Dollar, Euros usw... ein. Schon können diese damit russische Güter erwerben und mit seinen Beständen auf den Konten dieser begleichen. Was dazu führt, dass Russland damit jetzt entweder direkt oder in Bar die Auslandschulden begleicht. Dafür wird dann einfach paar Transporter zur Verfügung gestellt, dazu eine Sicherheitseinheit, so wie Energie und Nahrung und schon geht die Reise los.
Schon ist die Insolvenz ausgeglichen und ein Sinken des Ratings ausgeschossen.
Die Angriffe auf die Russen sind in jeglicher Form verpufft. Dank dem amerikanischen Freund hat den ganzen Schaden Europa zum Tragen.
Eigentlich müssten diese sich Russland jetzt zunehmend mehr und mehr zuwenden.
Nord Stream 2 genehmigen. Dazu noch NordStream 3 bauen und für ganz Europa Öl und Gas nur bei Russen kaufen. Dann an ganze Europa per Leitungen weiter leiten.
Schon steht die USA demnächst wirtschaftlich zunehmend mehr unter Druck und ist dazu verpflichtet zunehmend mehr und mehr zu erwirtschaften, um ihre Auslandschulden begleichen zu können.
Ansonsten bekommen Trump und Biden einen Einlauf in Kameras von Mister Baron von Münchhausen Massentodlauterspast  

Bewertung:
1

24.06.22 20:15 #64246 Handelseinstellung
Da zunehmend mehr und mehr Investoren zunehmend mehr und mehr Kapital abziehen, wegen zunehmend mehr und mehr steigender Inflation und noch krasser anhebenden Leitzinsen als bisher gedacht, aus den meisten Aktien, die nicht von steigender Nachfrage und steigenden Preisen bei Öl und Gas profitieren, dazu auch Kryptos usw... werden zunehmend mehr und mehr Börsen komplett ihre Bestände abverkaufen, so wie den Handel komplett einstellen.
Auch sehr viele Banken werden jetzt versuchen alle ihre Bestände von Immobilien und Gold aufzulösen, um weiter steigende Finanzierungskosten zu reduzieren bzw... Zinsen auf deren Guthaben zu erhalten.
Auch wenn diese Zinsen davon kommen, dass zunehmend mehr und mehr dieses Kapitals in solche Aktien fließen, wie oben von mir erwähnt.
Um sich zu Schützen vor Verlusten bzw... diese zu minimieren kann ich nur jedem dringend empfehlen die obere Empfehlung sich durchzulesen. Dazu alles was in ganzen Beständen ist gegen solche Aktien einzutauschen und auch so vorzugehen.  

Bewertung:

24.06.22 20:43 #64247 @ patronka
bewerbe dich mal beim Postillon.  

Bewertung:
1

24.06.22 20:56 #64248 Aktien sind nichts Böses
@Patronka, wenn ich mir deinen ausführlichen Bericht durchlese, versuche ich Zusammenhänge zu finden. Klar herausgestellt ist die Inflation, die sicher alles teurer macht.Aber deswegen müssen ab einem Punkt,an dem wir uns jetzt befinden könnten, der Aktienmarkt nicht mehr fallen. Den die Märkte unterliegen externe Schocks, die da waren: Coronawellen 2020 und seit Mitte 2021 der Inflationsschock der zum Jahreswechsel 2022 durch den Zinserhöhungsschock der FED abgelöst wurde. Das ist erstmal alles eingepreist und die Märkte erkennen dies und fallen nicht mehr, wie man seit Tagen erkennt.Der nächste Einfluss werden die kommenden Quartalszahlen werden, bei der ja jetzt schon eine Rezension zugrunde gelegt wurde und die Kurse entsprechend zurechtgestützt worden sind. ABER vielleicht sind die kommenden Zahlen ja doch besser und der 2.HJ Ausblick wieder positiver, wie auch heute schon die etwas besseren US Konsumenten Erwartungen zeigen. Ja dann, so äußern bereits US Analysten könnten die Kurse wieder auf das Niveau von Jahresanfang klettern. Das Glas ist nicht immer halb leer. Schönes WE.  
24.06.22 21:10 #64249 Inflation
wird immer in der Jahresscheibe betrachtet. Es gibt verschiedene Stimmen von Ökonomen die in 23 nicht von Inflationsraten wie 22 sprechen. Im letzten Statement von unserem Arbeitsminister ist auch davon ausgegangen worden das in 23 die Inflation nicht auf dem Niveau von 22 sein wird. Ich sehe auch das Glas halb voll. Die Unternehmen werden die höheren Ausgaben zukünftig durch Weitergabe der Kosten oder Effizienzmaßnahmen kompensieren und weiterhin Gewinne erwirtschaften.  

Bewertung:
1

25.06.22 01:26 #64251 @Rollercoaster
Was passiert wenn der Bäcker sein Vertrag ausläuft für Strom und Gas und dieser jetzt 4 mal so viel dafür bezahlen muss?
Richtig.
1. Entweder er stellt Betrieb ein, weil nicht genug Gewinn übrig bleibt. Möglich sorgt also für Verknappung
2. Sollte er Kredit bekommen, was ich in der aktuellen Situation stark bezweifle steigen seine Zinskosten weiter, was ihn noch schneller in die Insolvenz treibt.
3. Er erhöht die Preise, was möglich ist, wenn keine
Konkurrenz günstigere Waren liefert, da sofort die Umsätze massiv sinken. Erfolgreich bleiben hier die wirklich selbstbewusst sind, wirklich gute Qualität, zu anständigen Preisen anbieten, dazu ein Erlebnis beim Erwerb und Verzehr.

Was passiert wenn Betrieb einstellt?
Richtig ein neuer erhält Kredit, der zur Verfügung gestellt wird, damit eine GmbH gegründet werden kann und für 5000€ Miete bezahlt werden kann, so wie für 20.000€ Löhne bezahlt und Ware bestellt werden kann.

Was passiert, wenn ein Finanzinstitut weiß, der steht in paar Wochen wieder hier, da er von steigenden Kurzfristschulden zunehmend mehr und mehr stranguliert wird?
Richtig, bekommt nur Kredit, wenn keiner dem Kreditgeber über die Schulter schaut bei einer Bank. Bei welcher Bank kommt sowas vor gerade in der heutigen Zeit?
Richtig, die sowieso wie Sparkassen, Volksbanken, Postbanken, Commerzbanken, so wie die Deutsche Bank sowieso verstaatlicht werden sollten.

Was passiert wenn alles passt und Kunden sich auch wirklich leisten können sich diese extrem teuer werdenden Produkte zu erwerben?
Richtig dieses Unternehmen stärkt seinen Marktwert.
Was passiert, wenn dieses Unternehmen, das wie Tesla nicht mehr kann, es geht in die Insolvenz, ansonsten werden zunehmend mehr und mehr Festangestellte entlassen, was die ESG Bewertung weiter sinken lässt, dazu noch sehr viele Panikverkäufe stattfinden, weil diese Aktien zunehmend weniger als Sicherheit akzeptiert werden. Richtig?
Was passiert, wenn dies bei Gold, Immobilien, anderen Aktien die nicht von Öl und Gas profitieren, dazu bei Kryptowährungen überall das stattfindet?
Richtig. Das werdet ihr merken, sobald demnächst die offiziellen Zahlen der Unternehmen verkündet werden, so wie die offizielle Inflation neue Höchstwerte überschreiten, deswegen die Leitzinsen noch krasser angehoben werden als bisher, so wie diese Unternehmen aus dem Öl und Gassektor zunehmend mehr und mehr höhere Umsätze verkünden, deswegen zunehmend mehr und mehr Kapital dahin fließt, was wir bereits an massiv steigenden Umsätzen an der Nyse zunehmend mehr und mehr bei diesen Aktien bemerken ;)

 

Bewertung:
1

25.06.22 01:31 #64252 @fünfgerade
Wenn diese das wirklich können, ohne an Konkurrenz aus Arabischen Staaten zu verlieren, wie bei Wind, Solar, Wasserstoff zu erkennen, die aus hiesigen Gegenden keine Chance haben zu bestehen gegen diese, die subventioniert werden aus den weiter steigenden Einnahmen aus Öl und Gas. Dazu im eigenen Land zunehmend weniger selber eigene Rohstoffe nutzen und stattdessen zunehmend mehr und mehr auf Erneuerbare Energien setzen. Dazu zunehmend höhere gewaltige Bauten aus dem Boden stampfen mit über 1,3 Km Höhe  

Bewertung:

25.06.22 09:06 #64253 Das die Finanzmärkte am Freitag
mal schnell wie Phönix aus der Asche steigen, war ja nicht nur charttechnisch klar. Der schnelle Lift nach oben die eher mittlerweile ruhigen stetig langsamen Abverkäufe is das umgekehrte wie bei Bullenmärkte oder ? Da gehts mit dem Lift zwischenzeitlich schnell runter und langsam und stetig wieder Richtung auf den Gipfel.

In anderen Society Medien wird dann wieder behauptet das bei einem Fiat Geld Markt keine Rezession möglich. Das glaub ich nur so nicht ganz so, den wenn es keine weitere Käufer gibt die auch mit höheren Preisen einverstanden sind weil sie glauben das es weiter steigt dann hinters diese eben grad nicht. . diese fehlen
Obwohl  ich wusste das jetzt kurz wieder steil nach oben Erholung gehen muss, bin ich Short wahrscheinlich total bekloppt oder rausfinden wie sich selbst Kastei anfühlt ? ..) und das auch noch mit einem Grinser
 

Bewertung:

25.06.22 10:08 #64254 bin in beides
investiert, natürlich shorty's nach gekauft, der Abwärtschart ist auf 12 Monatssicht voll im Gange, da müsste schon nächste Woche 35000 auf der Tafel stehen um den Chart zu brechen
1000 Punkte Schwankung ist Tagesgeschäft und normal.
 

Bewertung:
1

25.06.22 10:09 #64255 DAX40 Unternehmen mit Gewinnrekorden 20.
ja richtig gelesen, Pärmabären und Dauerskeptiker, die deutschen DAX 40 Unternehmen werden heuer einen Rekordgewinn von ca. 130 Mrd erzielen. @Patronka, es schmerzt jeden derzeit, die Privaten, die Familienunternehmen, die Handwerksbetriebe und die AGs, welche durch die Energiepreissteigerungen erhöhte Kosten haben. Diese werden aber weitergegeben, wie Ende letzten Jahres die Energieversorger und heuer die Lebensmittelversorger bestens aufzeigen. Und, was passiert, die Inflation geht hoch. Daran werden wir uns gewöhnen müssen. Die Aktienunternehmen wie z.B. die Autohersteller verdienen nämlich trotzdem gut, da in den hochpreisigeren Modellen der Gewinn ist. Und Preisnachlässe wirds nicht mehr geben. Und dann ist da die im 1.HJ 2022 stattgefundene Kursbereinigung, ein 'reinigendes Gewitter' gewesen, die die Bewertungen runter, aber in Anbetracht der gleich hohen oder eben steigenden Gewinne die Aktienkurse deutlich günstig werden lässt. Deshalb ist jetzt spätestens der Kaufzeitpunkt für die 2.HJs Rally an den Märkten die aufgrund baldiger Peak-Inflation, rückgängigen Zinserwartungen und vielleicht nur Mini-Rezession die Bären viel zu dominant werden lies. Das 2.HJ ist eindeutig das HJ der Bullen.
Quelle:
https://de.investing.com/news/stock-market-news/...enen-woche-2269312  
25.06.22 10:22 #64256 Natürlich
Ist auch wichtig zu verstehen das die schreibende Kunst und hier zählt für mich auch allgemein die Presse, selbstverständlich immer eine natürliche Übertreibung in den Berichten hat. Natürlich erreiche ich mehr Leser und polarisiere je nach prisanz der Berichtserstattung. Lesen, interpretieren und abwägen. Auch der momentane einstimmige Konsenz das Russland das Gas einstellt ist zumindest auch aus dem Blickwinkel von Russland  zu interpretieren. Hat Russland wirklich Interesse das Gas nicht zu liefern? Diese Frage darf man sich durchaus selbst mal stellen.  Ich würde da mal ein Nein dahinter stellen.  

Bewertung:
1

25.06.22 10:50 #64257 Natürlich
haben die USA ein großes wirttschaftlivhes Interesse ihr Flüssiggas zu verkaufen. Der Vorgänger Präsident wurde für seine Einstellung zu Nordstream  1 und USA als Flüssiggaslieferant  geteert und gefedert. Ich glaube da wurde davon gesprochen das es USA nicht erlaubt ist innenpolitische Energiepolitik zu beurteilen. So ändern sich die Meinungen.  
25.06.22 11:12 #64258 Energiepolitik Pendel
Fünfgerade, da gehe ich mit deiner Ansicht. Ich sehe auch, dass durch den Ukraine Krieg das Pendel sich klar in Richtung USA als zukünftiger LNG Lieferant ausgeschlagen hat. Aber das letzte Wort ist noch nicht gesprochen, und die Energiewirtschaft wird diversifizieren und sicher nicht jetzt voll auf LNG setzen sondern klar das über umweltfreundliche Pipeline Lieferung strömende Russen Gas setzen und die Verträge einhalten. Es bleibt dabei Deutschland/Europa hat nicht nur den Amerikaner als wirtschaftlichen Partner, nein auch östlich wird der Russe und Chinese als Rohstoff und Energielieferant ein langfristiger Partner bleiben. Es gibt auch wieder eine Friedenszeit nach dem Ukraine Krieg ohne dieses fiese Bashing.  
25.06.22 11:28 #64259 Na dann viel Glück
Viel Glück den Shorties - viel lustiger Schrott hier. Hihi
 
25.06.22 12:17 #64260 der Schrotthänler hat gesprochen ;)
 

Bewertung:

25.06.22 12:29 #64261 Ja könnte sich auch um KI handeln
https://www.ariva.de/forum/...du-siehst-569306?page=2570#jumppos64252
ein deep fake der wirtschaftspolitischen aussagen, ich geh jetzt zum bäcker
HIHI  
25.06.22 12:42 #64262 Sperren von Profilen
Wäre es nicht wesentlich sinnvoller anstatt bei jedem Gejammer ein Profil zu sperren, stattdessen den Hinweis zu geben, dass es eine Ignore Funktion gibt?
Macht das nicht wesentlich mehr Sinn, anstatt die ganze Zeit damit zu kämpfen, dass immer wieder unter neuem Profil irgendwelche Informationen geteilt werden, dann jedes mal irgendwelche Opfer wieder klagen?

 

Bewertung:

25.06.22 15:27 #64263 bitte mache den anfang
https://www.ariva.de/profil/patronka-229402329

das würde gut abkommen und der troll spam wird auch bessee  
26.06.22 08:28 #64264 Es steigt
Weiter Krämpfen all in short  
26.06.22 09:05 #64265 Pazille
Auch am Sack.  
26.06.22 14:01 #64266 Gecko
Vollwirt abgesoffen.
Aber vorher hatten sich noch die prassligen Jünger eingeschleimt.
Kursziele wurden von mir richtig benannt.

 
26.06.22 16:13 #64267 Steigende Kosten
Die offizielle Inflation, die jetzt weiter steigen wird, sorgt für noch krasseren Anstieg der Leitzinsen.
Dies sorgt dafür, dass zunehmend mehr und mehr Investoren überall Kapital abziehen, egal ob Immobilien, Kryptos, Edelmetalle oder Aktien, die nicht mit Öl und Gas Geld verdienen.
Weiterhin solange diese noch nicht steigen zunehmend mehr und mehr so große und langfristige Kredite und Dispos aufnehmen, nur um noch viel mehr solcher Aktien ins Depot zu legen wie Talos Energy, Amplify Energy usw...und noch viel mehr dieser Aktien ins Depot zu legen, die für noch viel mehr zukünftige Aktiengewinne, Aktienrückkäufe und Dividendenausschüttungen stehen.
 

Bewertung:

27.06.22 00:42 #64268 Dax Long zurück in den Deep-Value

Diese Woche siehts im Dax für Long-Trades, zurück zur konzentrierten VA - deep Fair Value - ziemlich gut aus. 


Der Preis hat schön an der HVN des Lows aus dem März reagiert und nähert sich im Profile einer interessanten Zone, den es nun aufzufüllen gilt.

Somit ist gutes Potenzial am Start. Der Intermarket konnte durch die Korrektur des Dollar auch mal wieder durchatmen. Zumindest Short-Term sehe ich hier grünes Licht.

Was am Ende passiert, ist wieder auf einem anderen Blatt geschrieben.

 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  2571    von   2571     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...