Shop Apotheke Europe

Seite 1 von 74
neuester Beitrag:  13.05.22 19:16
eröffnet am: 30.09.16 09:27 von: BackhandSmash Anzahl Beiträge: 1829
neuester Beitrag: 13.05.22 19:16 von: HaraldW. Leser gesamt: 475151
davon Heute: 159
bewertet mit 32 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  74    von   74     
30.09.16 09:27 #1 Shop Apotheke Europe

Internet unter: http://shop-apotheke-europe.com/de/




mehr zum IPO unter: http://shop-apotheke-europe.com/de/investorrelations/boersengang/

Zeichnungsfrist 29.09.16 - 11.10.16


Erster Handelstag im Prime Standard Segment der Frankfurter

Wertpapierbörse für den

13. Oktober 2016 geplant


Bookbuildingspanne 28,00 - 35,00 €



 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  74    von   74     
1803 Postings ausgeblendet.
26.04.22 16:29 #1805 jetzt kam die Meldung. E-Rezept Phantasie
im Aktionär  
27.04.22 11:35 #1806 Jefferies belässt Shop Apotheke 'Buy' KZ 20.
s.ariva news  
27.04.22 11:54 #1807 Jeffries ?
Den Analysten kannst du vergessen.

Jeffries ist eine Investment Bank und möchte bei SAE und zur Rose Geld bei Kapitalerhöhungen verdienen.

Als Belohnung dafür werden gefällige Analysen erstellt, die mal so gar nichts mit der Realität zu tun haben.

Jeder Furz wird von dem hochgeschrieben und jede noch so katastrophale Zahl kleingeredet.

 
27.04.22 19:09 #1808 Warburg Research belässt Shop Apotheke au.
Kursziel 160  am 5.04.2022
https://ch.marketscreener.com/kurs/aktie/...y-Ziel-161-Euro-39966088/
scheint mir auch realistischer  
27.04.22 23:29 #1809 Analysten
Man muss sich nur die Kursziele anschauen. Diese stammen allesamt aus einer Zeit mit dreistelligen Preisen pro Aktie. Nur Keppler Cheveux hatte recht behalten. Ansonsten haben zehn von zehn falsch gelegen, und haben meistens sogar mehr als den doppelten Kurs vorhergesagt. Alle überschwänglich bullig.

Ansonsten konnte ich es heute nach dem Strohfeuer gestern nicht lassen, und bin um 9:03 Uhr noch mal short gegangen. 1/2 am späten Nachmittag verkauft, den Rest lasse ich laufen. Schön sportlicher Hebel von etwa acht.  
02.05.22 11:39 #1810 Verstoss Bonusverbot SAE und DocMorris

https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/...hickt-gutscheine/

Oh je, trotz dieser Praktik haben die ca. 40 an Rx verloren.

Das beweist doch, wie verzweifelt die sind.

 
03.05.22 11:29 #1811 Shortseller bei Shop Apotheke
https://www.finanznachrichten.de/...ositionen-der-shortseller-424.htm
ISIN: NL0012044747
Shortseller: Citadel Advisors LLC
Höhe der Short-Position: 0,58 %

Shortseller: Marshall Wace LLP
Höhe der Short-Position: 1,09 %
https://shortsell.nl/short/ShopApothekeEurope/30
Totale netto shortpositie op 3 mei 2022: 7,58%  
05.05.22 07:35 #1812 Q1 2021 vs. Q1 2022
Q1, 2021: Einnahmen 284 Mio€, Kosten 290 Mio€
Q1, 2022: Einnahmen 305 Mio€, Kosten 328 Mio€
Umsatz also plus 7 %, Kosten plus 13 Prozent.
Verlust von 6 auf 23 Mio €.
Und das erste Quartal ist in der Regel das stärkste im Gesundheitswesen...  
05.05.22 08:53 #1813 Überraschung ?
schön dargestellt guest.

Aber wirklich überrascht san mer net, oder ?

Übersetzt heisst das: Das ganze Geld wurde in massives Marketing gesteckt, um in in Dach lächerliche 1,7% Wachstum zu bekommen.
Wenn das mit dem E rezept noch länger dauert (wovon ich stark ausgehe) dann geht das nicht mehr lange auf.  
05.05.22 10:30 #1814 E-Rezept: Lauterbach plant Roll-out ab Somm.
Berlin - Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach dringt auf einen deutlichen Schub für digitale Gesundheitsanwendungen mit konkreten Verbesserungen für Patienten und Mediziner. Das E-Rezept genügt ihm in der heutigen Form zwar nicht, dennoch soll es einen Roll-out geben.
Dafür solle nach der Sommerpause ein Strategieprozess...
https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/...ll-out-ab-sommer/
Der SPD-Politiker sprach am Mittwoch in Berlin von einem „Zwischenspurt“, um mehrere Vorhaben bis zum Herbst ins Laufen zu bringen. Dabei geht es unter anderem um digitale Anwendungen wie elektronische Patientenakten und E-Rezepte, die weitere Finanzierung der Krankenkassen und die vorgesehene kontrollierte Freigabe von Cannabis.
https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/...nt-zwischenspurt/
 
05.05.22 10:33 #1815 Prognose für 202 bestätigt
10.05.22 11:02 #1817 Rollout und Technik weiterhin unklar
10.05.22 11:43 #1818 kommt einem bekannt vor
flughafen berlin, bahnhof stuttgart, hamburger elbphilharmonie, maut toll collect, renovierung der gorch fock, ......e-rezept?...

kaum zufall, immer wenn deutsche beamte und politiker bei einem grossprojekt die führung haben, dann gehts länger und länger. und teurer natürlich auch.
übernehmen hingegen private firmen die leitung und die politik begleitet nur, dann kanns auch schnell gehen.

fazit: woran das projekt e-rezept krankt? und überverwaltung und bürokratie.  
10.05.22 14:20 #1819 schlaumeiereien..
die apothekenlobbysten versuchen offenbar eine lösung zu pushen, bei der das e-rezept statt auf eine handy-app auf des e-gesundheitskarte gespeichert wird. damit würden sie gekonnt die onlineapotheken aus dem feld räumen, bloss, für den konsumenten ergäbe diese lösung keinen mehrwert. im gegensatz zum e-rezept auf der app könnte er das auf der egk gespeicherte rezepte nicht selber lesen.  
10.05.22 14:56 #1820 Isostar das stimmt nicht
Das ist schon lange in der Diskussion.

Jedoch ist die Rede von einem parallelen Betrieb.

Heisst Du kannst entweder Karte oder App machen.

 
10.05.22 15:38 #1821 Smartphone.
ich behaupte mal, dass alles was vor Jahrgang 1955 geboren ist, mehrheitlich massive Probleme mit einer Smartphone-Variante hat. Das sind aber 65% der Rezepte.
Das Smartphone der Kunden zu bedienen führt zu massiven Personalengpässen, und kann niemand wollen der einen geordneten AblAuf der 3Millionen Patientenkontakte pro Tag möchte. Das hat man schon Digitalisierung der Impfzertifikate gemerkt. 20-30 % mehr Personal als normal nötig für digitalen Schmarren.    
Das mit der Karte ist simpel, allerdings sieht dann der  Patient nicht den Namen seiner Verordnung und stellt dann keine Rückfragen um direkt beim Arzt zu intervenieren.
Da in den Praxen viel schief läuft, läuft dann noch mehr falsch.

Fazit: Alles Änderungen die rein für ausländische Kapitalgesellschaften gemacht werden.

Ansonsten läuft das e-Rezept hier bei mir in Ungarn recht stabil mit der Karte. Aber hier sind auch keine ausländischen Versender zugelassen, weil hier alle aktiven Apotheken zu mindestens 50% einem selbsthaftenden Apotheker gehören müssen. Destruktive Ideen werden hier konsequent untersagt.

PS: Würde mich auch nicht wundern, wenn hier in der Aktie einige von der Gematik sich mit long und short die Taschen voll machen, bevor News veröffentlicht werden.  
10.05.22 18:05 #1822 es gibt keine eierlegende wollmilchsau..
man will es eben wieder mal allen recht machen, und darum wirds chaotisch. weil es natürlich auf die schnelle keine lösung gibt, die garantiert jedem passt.

dabei wäre das gar nicht nötig. das patient soll wählen dürfen, ob er das rezept auf die app bekommt oder handgeschrieben wie bisher. wenn tatsächlich viele ü65er probleme mit einer handy app haben wie du sagst, dann sollen sie vom arzt auch in zukunft das rezept handgeschrieben bekommen. ältere leute stehen nicht so auf veränderungen, die werden auch nicht glücklich mit der egk-lösung.

warum muss immer alles so kompliziert gemacht werden? werd ich nie verstehen...  
10.05.22 18:16 #1823 gematik..
dez/jan bin ich durch deutschland gereist, überall namen und adresse angeben wird schnell mühsam, also luca app runterladen und gut is.
war die luca app von der gematik? nee, dann wär sie heute noch nicht bereit...
 
11.05.22 13:16 #1824 Jeffries again
Das Analysehaus Jefferies hat die Einstufung für Shop Apotheke nach einem Pressebericht über eine angeblich weiter verzögerte Einführung des elektronischen Rezepts im deutschen Gesundheitswesen auf "Buy" mit einem Kursziel von 201 Euro belassen. Der Pressebericht habe einen Kurseinbruch bei der Aktie der Online-Apotheke ausgelöst, obwohl er für die Einführung des E-Rezepts nicht relevant und dies bereits Ende 2021 diskutiert worden sei, schrieb Analyst Alexander Thiel in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Er betonte, dass es keine Bestätigung des Berichts von offizieller Seite gegeben habe./edh/gl

Mal wieder ein typischer Jeffries. Der Martk fällt ein sehr deutliches Urteil und er redet es klein. (nicht offiziell!)
ER war doch genau der, der sagte, dass vielleicht bald in der Gematik ein Zeitplan erstellt werden würde.

Jetzt wo es nicht passt, wird es relativiert.

Es ist so eindeutig dass Jeffries Gefälligkeitsanalysen für SAE macht, daher sollte jeder gewarnt sein  
11.05.22 15:13 #1825 Wer ein solches Kursziel prophezeit...
wie es Jefferies seit mind. Nov. 2021 unvermindert tut, dem kann man ohnehin nicht trauen. Eine solche Kursprognose kann man nicht als seriös bezeichnen.  Warum nicht ?  Weil es ohne Nennung eines Zeitrahmens im Prinzip bis zum Sankt Nimmerleinstag dauern kann, bis das Kursziel erreicht ist. Der St. Nimmerleinstag ist  d e r  Tag, den es im Kalender bekanntlich nicht gibt.

Die Nennung eines Zeitrahmens, innnerhalb dessen das Kursziel am Ende erreicht wird, vermeiden die Kurspropheten natülich regelmäßig, weil man sie dann darauf festnageln könnte. Das will man natürlich nicht riskieren.  
12.05.22 11:29 #1827 Baader Bank heute mit Buy u.KZ 110
s ariva news
 
12.05.22 11:34 #1828 viel Wind um Nichts?
" Andere Kreise berichten, dass die Mitgesellschafter nicht bereits jetzt über den Fahrplan abstimmen wollten, wo gerade einmal die Hälfte der 30.000 für die Testphase angepeilten E-Rezepte eingelöst wurden."
https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/...-holstein-zuerst/
da man Privatrezepte  ja schon vorher auch bei Online-Apotheken einreichen konnte, was ich mehrfach bei Medpex tat, erschliesst mir nicht, warum das so ein Knüller sein soll
auch ich würde das nicht übers Smartphone tun !  
13.05.22 19:16 #1829 nun muss ich mich auch nochmal melden
ich war ja sehr lange Zeit bei denen, die auf fallende Kurse hofften.

Hatte dann auch in der Phase der Übertreibung nach oben meine Erfolgserlebnisse.

Sozusagen als eine Art der Dankbarkeit, habe ich bereits bei 100 erstmals ein paar Aktien gekauft. Bei 80 nochmal ein paar Aktien nachgekauft. Aber wirklich nur einen ganz kleinen Teil, von dem was ich vorher in Shortpositionen investiert hatte.

Die % in meinem Depot bei der Aktie, erinnern mich irgendwie an die Zeit der Shortpositionen. Bei zweistelligen % täglich im Depot wird man automatisch etwas nervös.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  74    von   74     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...