Kleiner Mann, was nun ?

Seite 1 von 3
neuester Beitrag:  30.09.16 19:12
eröffnet am: 22.09.16 18:31 von: shriekback Anzahl Beiträge: 56
neuester Beitrag: 30.09.16 19:12 von: shriekback Leser gesamt: 28531
davon Heute: 6
bewertet mit 4 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3    von   3     
22.09.16 18:31 #1 Kleiner Mann, was nun ?
Eurokrise, Vertrauenskrise, gesellschaftliche Krise.....Krise, Krise, Krise, und mittendrin: Der kleine Mann !

Ist die Geschichte bereits geschrieben, folgt den Krisen der Crash und das Chaos, und falls ja, was wäre zu tun, um die mickrigen Mäuse zu schützen, am Leben zu erhalten, zu vermehren ?

Gold, Silber, Aktien, Anleihen, Diamanten, Insulin etc.pp, alles irgendwie ein Thema, doch welche davon verfehlen ihr Ziel ?

Bitte sachlich, die Themen Vorsorge/Krisenschutz/Rendite im Auge, ohne Beleidigungen/Diffamierungen/Hetze, und weniger ist manchmal mehr.


p.s. Interessierte sind hier gerne gesehen, Dauerstörer fliegen.....
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3    von   3     
30 Postings ausgeblendet.
26.09.16 15:12 #32 @Herr.Rossi...##31
Wenn man sich die Nachrichtenlage und den Kursverlauf der DB so anschaut, könnte man tatsächlich auf die Idee kommen, die DB würde in Kürze über'n Jordarn gehen, ich glaub's aber nicht. Probleme bei der DB ja, aber wie wahrscheinlich ist es, dass eine der erfolgreichsten Industrienationen weltweit zukünftig ohne eine internationale Großbank dastehen wird.....?
Momentan short, aber der Wind wird sich m.E. auch wieder drehen, wird halt noch seine Zeit brauchen.....raucht sie wider Erwarten ab, so wird's hingegen Auswirkungen weit über Europa hinaus haben.....
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---
26.09.16 18:14 #33 Citigroup
erwartet Goldpreis-Turbulenzen im 4. Quartal:

"""Mit einfachen Worten: Wenn Trump gewinnt, erwartet Citi einen kräftigen Goldpreis-Anstieg. Denn der aktuelle Gold-Forecast der Bank lautet in diesem Fall  1.425 Dollar/Unze. Für den Fall eines Clinton-Triumphs lautet die Prognose 1.320 US-Dollar."""
http://www.goldreporter.de/...is-turbulenzen-im-4-quartal/gold/61179/

Nicht nur Köche wissen: Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird.....zumal politische Börsen i.d.R. nur sehr kurze Beine haben.
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---
26.09.16 18:32 #34 Bei
Bei Gold hab ich immer so meine Zweifel ....

Gold ist und bleibt für mich kein sicherer Hafen in unsicheren Zeiten , sondern die meisten wählen Gold als sicheren Hafen in Zeiten von Infaltion, sprich " Geldentwertung "

Der Peak damals bis an die 1900 USD je Unze ( Parallel der Anstieg beim Silber ) entstand dadurch , das die meisten davon ausgingen das durch das Gelddrucken der FED die Infaltion rasant steigen würde...

Wie aber alle wissen fiel die Infaltion ab 2011 nach unten, mit ihr die Zinsen immer weiter.

Gold ( oder allgemien EMs ) laufen in der Regel langfristig immer zu der Inflation, Öl und den Zinsen parallel in eine Richtung. Meist entgegengesetzt zum Aktienmarkt und dem Euro, wobei Aktienmärkte in der Anfangsphase die Angewohneit haben diese Bewegung mit nach oben zu machen, bis zu einem gewissen Punkt.

Da die FED nachwievor eine Infaltion von 2 % anpeilt und parallel dazu die Zinsen anheben möchte , würde dies den Dollar aufwerten und Gold im Umkehrschluss nach unten drücken. Bzw sehe ich beim Gold keine großen Anstiege in den nächsten 1-2 Jahren.
Sollte wiederrum die Inflation rasant steigen, zb durch eine verdoppeltung bis verdreifachung beim Öl, wird Gold den Weg mit nach oben einschlagen.
Das werden allerdings keine kurzfrisitgen Anstiege sein, sondern langsam wird dies passieren...



 

Bewertung:
3

27.09.16 08:34 #35 Niemand weiß wohin die Reise geht
Alles Spekulationen. Das gilt natürlich auch für das Gold!

NUR bei Unsicherheit tendieren die Menschen zum Gold.
Seit 2011 gaukeln die Zentralbanken die fast "perfekte" Sicherheit vor... sie meinen, dass sie alles steuern können.
Unsicherheit empfinden die meisten (Sparer) auch wenn die Preis-Inflation ansteigt. Diese Leute fallen als Goldkäufer weg, wenn die Preis-Inflation niedrig dargestellt wird.

Diese vermeintliche Sicherheit hält so lange an, bis sie eben durch irgend ein größeres Event (Pleite der Deutschen Bank oder sonstiges) zerstört wird.

 

Bewertung:
2

27.09.16 08:46 #36 Das Kartenhaus wankt gewaltig!


Deutsche Bank: Das Endspiel hat begonnen, und viele zittern

Deutsche Wirtschafts Nachrichten  |  Veröffentlicht: 27.09.16 01:14 Uhr

Die Deutsche Bank ist seit Monaten unter Beschuss. Ihre US-Konkurrenten haben Unterstützung von der amerikanischen Regierung bekommen. Die Bundesregierung zaudert – und spielt ein gefährliches Spiel. Bluffen Merkel und Schäuble? Haben sie im Poker um die größte Bank Deutschlands wirklich bessere Karten als die Finanzindustrie?

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/09/27/deutsche-bank-das-endspiel-hat-begonnen-und-viele-zittern/


Vertrauensverlust: Nicht nur die Deutsche Bank wankt

Deutsche Wirtschafts Nachrichten  |  Veröffentlicht: 27.09.16 01:10 Uhr

Die Deutsche Bank ist aber beileibe nicht die einzige, sondern nur eine gut sichtbare exponierte Bank in Schwierigkeiten. Am Markt sind Anzeichen eines aufziehenden Vertrauensverlusts zu erkennen. Die Credit Default Swap Spreads weiten sich wieder aus.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/09/27/vertrauensverlust-nicht-nur-die-deutsche-bank-wankt/


Deutsche Bank: Investoren erhöhen Druck auf Bundesregierung

Deutsche Wirtschafts Nachrichten  |  Veröffentlicht: 27.09.16 01:10 Uhr

Beobachter aus der Finanzbranche wollen die Rettung der Deutschen Bank aus Steuergeldern. Sie haben ein Eigeninteresse: Die Alternative ist, dass sie als Nachranggläubiger für die Rettung der Bank geradestehen müssen.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/09/27/deutsche-bank-investoren-erhoehen-druck-auf-bundesregierung/


Deutsche und italienische Banken segeln hart am Wind

Deutsche Wirtschafts Nachrichten  |  Veröffentlicht: 27.09.16 01:10 Uhr

Die deutschen und italienischen Banken kämpfen um eine nachhaltige Position in einem Markt, in dem die Konsolidierung ausgerufen wurde. Commerzbank, UniCredit und Monte Dei Paschi sind besonders in den Sog geraten.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/09/27/deutsche-und-italienische-banken-segeln-hart-am-wind/

 
27.09.16 09:46 #37 Ja,...
natürlich weiß niemand, wohin die Reise gehen wird (mal abgesehen von denjenigen, welche nicht nur meinen, alles würde dem einen großen Plan folgen, sondern auch noch denken, die einzelnen Stationen im voraus zu kennen.....aber die laufen ja ausserhalb der Konkurrenz).

Ist m.E. vollkommen unmöglich, einzuschätzen, wohin Aktien, Edelmetalle, Anleihen, Zinsen und die Kaufkraft einzelner Währungen sich mittel- bis langfristig entwickeln werden, entsprechende Erklärungsmodelle sind längst an ihre Grenzen gestoßen, sie taugen also nicht mehr sehr viel, und Marktmechanismen sind spätestens seit 2008 außer Kraft gesetzt. Und auch Charts sind eher für die Tonne, taugen gerade noch für den kurzfristigen Zock.....

Was also bleibt ?

Das Leben geht weiter, so viel ist klar. Und somit bleibt eben auch die Notwendigkeit erhalten, die eigenen Ersparnisse nach Möglichkeit sicher UND rentabel unterzubringen, womit wir wieder beim Thema, der Ausgangslage und den Dingen, welche zu tun sind, wären..... :-)

Schaue ich mich um, meine ich eine ganze Menge Risiken erkennen zu können, und diese gilt es m.E. individuell für sich und seine Lieben bestmöglich zu versichern, ohne jedoch die Rendite der eingesetzten Kohle zu vernachlässigen. Diversifikation also m.E. nach wie vor das A&O.

Physisches Gold für den Super-GAU, Cash in Euro und Fremdwährungen für den Fall der Fälle, Aktien und Derivate für die Rendite.....so zumindest lautet der Plan.
Was heute richtig erscheint, kann kann morgen jedoch schon ein Fehler gewesen sein, ergo: Augen auf, Flexibilität kommt vor ideologischem Starrsinn.....
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---
27.09.16 11:49 #38 ?!

"""Überflüssiges Edelmetall: Fünf Gründe, die gegen Gold sprechen"""
http://www.teleboerse.de/private_finanzen/...hen-article18726011.html

Stimmt....irgendwie....dennoch aber wollen die Menschen insb. dort, wo soziale Sicherungssysteme versagen oder nicht existent sind, diese Zeug haben, und private Vorsorge wird auch in unseren Breitengraden zunehmend wichtiger, also gehören Teile der Rücklagen m.E. trotz aller Unkenrufe ins individuelle Portfolio....."alles auf Gewinn" bedeutet im Umkehrschluss ja nichts anderes als 100% Risiko, ich jedoch "spiele" mit geringeren Einsätzen, nicht jedoch um mein Leben, also better safe then sorry.....

Und die DB nun kurz vor der Kernschmelze, beim Kurs <10 Euro wird's wohl so richtig spannend werden.....Abverkauf und Panik oder was ?
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---
27.09.16 12:10 #39 David.....
gegen Goliath....."Steuerzahler, du arme Sau !"

***  Deutsche Bank: „Bei neun wird der Schmerzpunkt der Politik erreicht“ ***
https://www.welt.de/finanzen/video158390216/...-Politik-erreicht.html
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---
27.09.16 15:15 #40 Erst Volkswagen,.....
nun die DB und Lufthansa, Rest-Europas Wirtschaft liegt eh bereits seit längerem im Sauerstoffzelt, gehen nun auch noch die ehemaligen Flagschiffe der deutschen Wirtschaft auf die Bretter, so werden wohl bald die Lichter ausgehen.....und der Zeitpunkt dafür scheint perfekt: Politisches Chaos nicht nur in Deutschland, Europa -insb. aufgrund der Flüchtlingskrise- kurz vor'm Offenbarungseid, 100te Milliarden Euro "Rettungsgelder" sinnlos versickert und stehen nun nur noch als uneinbringbare Forderungen in den Zentralbankbilanzen, 2ter Oktober das Referendum in Ungarn, Anfang Dezember dann Wahl in Österreich und Volksabstimmung in Italien.....der Giftcocktail scheint gemixt, mal sehen, wann er serviert werden wird und wer ihn dann wird trinken müssen.....
Wer spricht Ende des Jahres wohl die Neujahresansprache ?
"Wir schaffen das".....?
Plan A ist gut, Plan B sollte dennoch jeder griffbereit haben.....
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---
28.09.16 09:15 #41 16:00 MESZ.....
der nächste Auftritt der J. Yellen.....dürfte -zumindest bis 16:00 Uhr- den Goldkurs gen Süden schicken.....das Spiel funktioniert ähnlich dem bei Aktien, welche durch den vor kurzem gemeldeten und schlechter als erwartet ausgefallenen GfK-Konsumklimaindex (wodurch die Wahrscheinlichkeit für weiterhin billiges EZB-Geld steigt) nach Norden gehen.....verkehrte Welt.....
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---
28.09.16 10:49 #42 Es wird kommen,.....
wie es kommen musste:

"""Bundesregierung bereitet Notfallplan für Deutsche Bank vor"""
http://www.focus.de/finanzen/banken/...tsche-bank-vor_id_5999144.html
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---
28.09.16 15:38 #43 Am 30. September.....
(Freitag) ist übrigens der Verfallstermin für Gold-Futures an der COMEX..... :-)

Der Goldkurs also weiter nach Süden, oder.....? Aber mal besser abwarten, was Fr. Yellen gleich so zum Besten geben wird.....
Zocken hat ja schließlich auch etwas mit Selbstkontrolle zu tun.....  :-)
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---
28.09.16 17:02 #44 Na ja,.....
jeder wie er will.....

"""BlackRock mahnt zur Vorsicht bei Anleihen und empfiehlt Gold"""
http://www.goldreporter.de/...anleihen-und-empfiehlt-gold/gold/61214/

Traue nur dir selbst und dem kleinen Kreis deiner Lieben.
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---
28.09.16 17:07 #45 Und es läuft.....
Schönen Abend !

-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

Angehängte Grafik:
kuessende-smilies.gif
kuessende-smilies.gif
29.09.16 08:44 #46 SOS
*** Plötzlich redet Frau Nahles das Problem Altersarmut klein ***
https://www.welt.de/wirtschaft/article158433452/...rsarmut-klein.html

*** Finanzexperte warnt vor Kollaps: Deutsche Bank ist "in echten Schwierigkeiten" ***
http://www.focus.de/finanzen/banken/...chwierigkeiten_id_6004431.html

"Vertrauen ist gut, Handeln ist besser", die Notwendigkeiten sind m.E. klar, doch nur wenige Wege werden auch tatsächlich nach Rom führen.
Der Knall im System wird kommen, wer dann ohne Hosen dasteht, der wird dann wohl auch keine mehr bekommen.....die sog. fetten Jahre sind vorbei, für viele wird Schmalhans der Küchenmeister werden.....
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---
29.09.16 12:06 #47 Der Startschuß.....
für Inflation ?

"""Überraschende Einigung in Algier: Opec löst Öl-Rally aus"""
http://www.n-tv.de/wirtschaft/...t-Oel-Rally-aus-article18748676.html
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---
29.09.16 13:29 #48 Noch nicht so lange her,....
da wurde dieses Szenario medial als Schreckensszenario diskutiert.....und nun ist's passiert:

"""Der US-Kongress hat ein Veto des Präsidenten gegen ein Gesetz überstimmt, das Entschädigungsklagen gegen Saudi-Arabien wegen der Anschläge vom 11. September 2001 ermöglichen soll."""
http://www.n-tv.de/politik/...ert-Obamas-Veto-ab-article18746421.html

Angeblich kommen ja bereits seit einigen Tagen vermehrt US-Staatsanleihen auf den Markt, Fiasko voraus, oder werden die Saudis auch weiterhin die Füße stillhalten, da sie anderweitig hofiert werden.....?
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---
29.09.16 14:33 #49 Wird's dunkel werden...?
"""Brandgefährlich ist der Derivatebestand der Deutschen Bank von fast 46 Billionen Euro – knapp 17-mal so viel wie die jährliche Wirtschaftsleistung Deutschlands – und das bei einem Eigenkapital von 61 Milliarden Euro! Diese Papiere laufen außerhalb der Bilanz und sind völlig intransparent. Sollten der Bank lediglich fünf Prozent aller Derivate um die Ohren fliegen, gehen in Frankfurt die Lichter ganz schnell aus."""
http://www.focus.de/finanzen/experten/...arem-ausmass_id_6005098.html

"Licht aus, Spot an", der Wecker ist gestellt, mal sehen, wann's klingelt.....
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---
29.09.16 17:51 #50 Euro up,.....
Gold -wie erwartet (Verfallstermin COMEX)- down (s.a. #43), sieht gut aus für den Short, SL rein und warten auf die 1.309-1.300 USD/Unze, ist ja morgen schon soweit.....und wer in den vergangenen Monaten aufgepasst hat weiß, dass ein Großteil der Gewinne aus dem Wechselkurs von USD zu EUR resultieren :-)

Der Nektar ist sooooo süüüüüß, und für's Bienenvolk 100% gratis, man nimmt ja schließlich mit, was geht, was ?.....ich hab' euch lieb, der Mensch ist schon eine merkwürdige Spezies, oder liegt's einfach nur am fehlenden Spiegel ?  
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

Angehängte Grafik:
kuessende-smilies.gif
kuessende-smilies.gif
29.09.16 17:59 #51 Und noch einmal.....
zur Erinnerung (for free):

"""Was wäre, wenn der Euro platzt?"""
http://www.wiwo.de/finanzen/geldanlage/...r-euro-platzt/12146626.html
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---
30.09.16 10:38 #52 Hm,....
mein Put auf's Gold wurde gestern dann tatsächlich noch verkauft, rein in den SL, Gewinne wieder weg, vorerst nichts mit den anvisierten 1.309/1.300 USD/Unze......mal sehen, wie der Goldkurs den heutigen Verfall der Futures verkraften wird.....aber egal wie: Physisches Gold ist und bleibt ein "Must have".....

Und die DB heute morgen mal fix unter die 10 Euro, um anschließend gleich mal wie Phönix aus der Asche ins Plus zu sausen, der DAX wieder ordentlich down......Beginn der Bankenkrisenpanik und der Anfang vom Ende.....?

Nicht nur Deutschland, sondern die ganze Welt hat sich verändert, knallt's bald wirklich ?
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---
30.09.16 16:49 #53 Die DB.....
wäre heute der Zock der Woche gewesen, gab wohl 'ne Art konzertierte Aktion sämtlicher im Falle einer Pleite der DB potentiell betroffener Großakteure..... *lach*

Und bei den Goldprofis macht sich Ernüchterung & Frustraton breit, US-Daten und Future-Verfall machen wie so oft die Kurse.....also wieder alles schön, oder nur die Ruhe vor'm finalen Sturm ?

Füße hoch und locker machen, was kommen muss, wird kommen.....vielleicht ja schon am Montag, Börse zu und Geld kann nicht so wirklich zu Gold gemacht werden.....schlimm ? Nö, ist ja schließlich keine Überraschung.....

Feierabend und langes WE, ich freu' mich drauf..... :-)
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---
30.09.16 17:18 #54 Achso......
die "Derivate-Bombe" der DB mal eben fix entschärft: Zündaussetzer beim Kurs <10 Euro......schöööööön, oder wünscht sich wirklich jemand das im Falle des Platzens zu erwartende Feuerwerk.....?! *lach*
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---
30.09.16 17:21 #55 Ahhhhhh,.....
und hier ist die Erkläung für den Zündaussetzer:

"""Strafe für Deutsche Bank in USA wird auf 5,4 Milliarden Dollar reduziert"""
Quelle: Focus.de
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---
30.09.16 19:12 #56 Da blitzte sie.....
heute kurz auf, die Erfüllung der ganz großen Prophezeiung und die Hoffnung auf den großen, alles verändernden Knall, aber nun muss der Wecker wohl neu gestellt werden......was bleibt, ist der Blick auf's blutrote Tuch......und merke: Mit Geld spielt man nicht !

Kurzurlaub ;-)
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3    von   3     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...