Vivalis + Intercell = Valneva

Seite 1 von 405
neuester Beitrag:  18.08.22 22:19
eröffnet am: 29.05.13 20:22 von: proxima Anzahl Beiträge: 10107
neuester Beitrag: 18.08.22 22:19 von: fehlinvestition Leser gesamt: 2179799
davon Heute: 86
bewertet mit 24 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  405    von   405     
29.05.13 20:22 #1 Vivalis + Intercell = Valneva
Lyon (Frankreich), 28. Mai 2013 - Valneva SE (Valneva) gibt heute den Abschluss des "Merger of Equals" von Vivalis und Intercell zur Bildung eines neuen europäischen Biotech-Unternehmens für Impfstoffe und Antikörper bekannt, das anstrebt, in diesem Segment marktführend zu werden.

Die Valneva-Stammaktien (ISIN FR0004056851) werden ab heute im geregelten Markt der NYSE Euronext in Paris unter dem Ticker-Symbol "VLA.PA" notieren und  im Prime Markt-Segment der Wiener Börse unter dem Ticker-Symbol "VLA" gehandelt werden. Die Valneva-Vorzugsaktien (ISIN FR0011472943) werden ab heute im geregelten Markt des NYSE Euronext Paris unter dem Ticker-Symbol "VLApr.PA" und im unregulierten Dritten Markt der Wiener Börse unter dem Ticker-Symbol "VLAP" gehandelt werden.

Thomas Lingelbach, President und Chief Executive Officer und Franck Grimaud, President and Chief Business Officer von Valneva, kommentieren: "Heute wurde ein wichtiger Meilenstein für das neue Unternehmen erreicht. Valneva kombiniert die Stärken und Fähigkeiten von Vivalis und Intercell bei der Entdeckung von Antikörpern und bei der Entwicklung von Impfstoffen und deren Vermarktung. Wir haben eine klare Strategie zu wachsen und durch steigende Einnahmen aus Produktverkäufen, durch bestehende und zukünftige Partnerschaften sowie durch Investitionen in Impfstoffentwicklung und Entdeckung von Antikörpern ein nachhaltiges Unternehmen aufzubauen. Wir glauben, dass damit  Werte generiert werden können von denen  unsere Aktionäre nachhaltig profitieren."

Valneva deckt die gesamte biopharmazeutische Wertschöpfungskette mit innovativen Technologieplattformen, Forschungs- und Entwicklungskapazitäten und seiner modernen Produktions- und Vermarktungsexpertise ab. Valneva generiert Einnahmen aus diversifizierten Quellen -  aus dem Produkt am Markt sowie aus bestehenden und neuen kommerziellen Partnerschaften.

Valneva hat ein breites Portfolio an Produktkandidaten (intern/in Partnerschaft), das aus einem Impfstoff gegen Pandemische Grippe in Phase III, einem Impfstoff gegen Pseudomonas in Phase II/III und einem Impfstoff gegen Tuberkulose in Phase II besteht.

Darüber hinaus verfügt es auch über ein Portfolio an Technologieplattformen die auf dem Weg sind, zum Industriestandard zu werden. Darunter befindet sich die validierte und vermarktete EB66®-Zelllinie für die Entwicklung von human- und veterinärmedizinischen Produkten, die Antikörperplattform VIVA|ScreenTM und das neuartige IC31® Adjuvans.

Rückfragehinweis:
Valneva SE

Corporate Communications

Tel.: +43-1-20620-1222/-1116

Email: communications@valneva.com

--------------------------------------------------

Emittent:    Valneva SE
            Gerland Plaza Techsud, 70, rue Saint Jean de Dieu
            F-69007 Lyon
Telefon:     +33 4 78 76 61 01
Email:       communications@valneva.com
WWW:         www.valneva.com
Branche:     Biotechnologie
ISIN:        FR0004056851
Indizes:
Börsen:      Geregelter Markt: Euronext Paris, Geregelter Markt/Prime Standard: Wien
Sprache:    Deutsch  

Bewertung:
24

Seite:  Zurück   1  |  2    |  405    von   405     
10081 Postings ausgeblendet.
15.08.22 15:17 #10083 Lauterbach müsste dafür selbst haftbar gem.
werden für den Scheiß den er und sein Vorgänger da fabriziert haben. Milliarden Veruntreuung von Steuergeldern allein in Berlin mit den Testzentren. Jeder zweite Kiosk hat getestet und hundertausende kassiert. Man musste nichtmal seine eigenen Daten eingeben nur eine X-beliebige Kontonummer und fertig,  Und jetzt der Skandal mit Paxlovid kostet auch wieder Milliarden.  Aber ein Totimpfstoff der funktioniert ausschlagen.
SKANDAL SKANDAL SKANDAL SKANDAL SKANDAL SKANDAL SKANDAL SKANDAL SKANDAL
 
15.08.22 15:18 #10084 @Stock
Das ist ein Problem, auf das ich letztens schon mal hingedeutet habe
und Du ja auch kriminell siehst, merkwürdigerweise, es aber wohl keinen:
in den verantwortlichen Kreisen (mehr) stört! Da Gewohnheit.
Unser Krankensystem, hat im letzten Jahr unvorstellbare 451 Mrd. verschlungen,
da soll mal einer sagen, dass das nicht völlig abgehoben ist und den Hang zur
Realität verlassen hat.
Da spielen ein paar Millionen Ausgaben hier oder dort, wohl keine große Rolle mehr.  
15.08.22 15:23 #10085 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 16.08.22 11:22
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 
15.08.22 16:51 #10086 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 16.08.22 11:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

Bewertung:

15.08.22 17:06 #10087 Stocki
den heutige Einstieg sehe ich eher Positiv

Bis jetzt waren 340 Millionen Bar in der KAsse,

Jetziger Einstieg ist auch von großinvestoren welche wieder Vertraun an Valneva zeigen.
Stocki was deine aussagen von heute morgen angeht,wo soll  das Geld herkommen??
VLA 1553 ist vor der Zulassung ,spätestens im Q2 2023,sollte durchschnittlich um die 200 Millionen   Einnahmen im Jahr  bringen.

VLA 15 kommt um die mitte 2024 auf dem MArkt  vorher wird aber noch ordenlich  Geld von Pfizer in die Kasse tropfen ;-)

Also insgesamt ist  zur Zeit 415 Millionen Euro  in der Hand...

Die grossen Ausgaben wie kollege M invest oben geschildert hat sind schon vorbei,
Glaube die Grossinvestoren wissen genau was Sie tuen oder?

Ich habe meine Hoffnung was die VLA2001 angeht noch nicht aufgegeben,

Wie gesagt Corona wird uns lange begleiten,ab ende dieses Jahres Karten werden nochmal gemischt,
Wenige Menschen werden sich mit mRNA impfen lassen,weil die Wirkdauer nur 3 Monate ist!!!
VLA 2001 hat in vielen bereichen gegenüber mRNA große Vorteile.

Die Wahrheit kann man nicht lange verleugnen,auch Europäische Korruption (Kommision) nicht ;-)  

Bewertung:

15.08.22 17:12 #10088 @Gizmo
Ich muss deinen Enthusiasmus leider etwas stoppen, VLA 15 wird frühestens Ende Q4 2025 marktreif...
Bei Vorbestellungen könnte sich das aber natürlich schon früher im Kurs zeigen, wer weis...  

Bewertung:

15.08.22 17:53 #10089 MDinvest
Überzeugt VLA15, könnten Pfizer und Valneva 2025 einen Zulassungsantrag bei der FDA und EMA stellen.
Wenn die daten gut sind das  wir davon ausgehen können, laufen die Bestellungen schon vorher.
Das hat man bei der Corona Bestellung gesehen,
Viele Menschen warten sehnsüchtig auf die Borreliose Impfung,kann soger eine schnellere Notfallzulassung geben wie gesagt vieles hängt von den Daten ab.

 

Bewertung:

15.08.22 18:14 #10090 Gizmo123
Und wenn die Daten erstmal nicht so vielversprechend sind? Muss man alles einkalkulieren. Man kann die Corona-Bestellungen nicht unbedingt mit VLA 15 vergleichen. Eine "conditional marketing authorisation"  für VLA15 halte ich auch erstmal für unwahrscheinlich. Die entsprechende epidemische Lage ist ja nicht unbedingt für VLA15 gegeben. Nur meine Meinung.  
15.08.22 19:01 #10091 Begriffsdefinitionen
@Stockpicker: Deine Einschätzung in allen Ehren, aber Du solltest erstmal die Grundbegriffe der Epidemiologie und Zulassungsprozesse lernen:-)

Für VLA 15 kann es nur eine Standardzulassung und keine bedingte Zulassung geben, da die Lyme-Borreliose eine Endemie ist und keine Pandemie. Die Zulassungsstudie ist auch entsprechend angelegt.

Wie Gizmo richtig sagt ist ein guter Borreliose-Impfstoff, der gegen alle Unterarten wirksam ist absolut sinnvoll und hat großes Marktpotential.
Pfizer wird sicher rechtzeitig die Werbetrommel bei den Impfkommissionen rumgehen lassen, damit es auch ausreichend Vorbestellungen gibt:-)!  

Bewertung:

15.08.22 19:16 #10092 MDinvest
Ich hatte das mit einer Notfallzulassung auch gar nicht behauptet ;)  Bin nur auf Gizmo123 eingegangen.

**Viele Menschen warten sehnsüchtig auf die Borreliose Impfung,kann soger eine schnellere Notfallzulassung geben wie gesagt vieles hängt von den Daten ab.
 
16.08.22 11:07 #10093 Valneva will erneut neue Aktien ausgeben...
Valneva braucht weitere Finanzmittel und will diese an der NASDAQ einwerben. Das Biotech-Unternehmen, das beim COVID-19 Impfstoffprojekt eine herbe wirtschaftliche Enttäuschung erlebt hat (wir berichteten ausführlich), will neue American Depositary Shares (ADS) im Gesamtwert von bis zu 75 Millionen Dollar bei Investoren im Rahmen eines At-the-Market-Angebots platzieren. Jede neue ADS repräsentiert zwei neue Aktien von Valneva (WKN: A0MVJZ, ISIN: FR0004056851, Chart).

„Der Zeitpunkt der Verkäufe hängt von einer Vielzahl von Faktoren ab, und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, das ATM-Programm in einem bestimmten Umfang oder überhaupt in Anspruch zu nehmen”, so Valneva am Montagmorgen.

Den Emissionserlös aus der Ausgabe der neuen Anteilscheine will Valneva zusammen mit den vorhandenen liquiden Mitteln vor allem für die Forschung und Entwicklung der Produktkandidaten investieren. Darüber hinaus plant der Impfstoff-Entwickler, die Gelder als Betriebskapital und für andere allgemeine Unternehmenszwecke nach eigenem Ermessen zu verwenden.
-----------
* an der Börse ist alles möglich,  auch das unmögliche !
17.08.22 16:41 #10095 Short verkauft
Glaub hier ist mittlerweile wirklich so zieml. alles eingepreist. Immerhin ein Minimini Gewinn unter 10.-
Allen Investierten wünsche ich gute Gewinne.  
17.08.22 21:45 #10096 Der Drops
ist defenetiv gelutscht.Aus die Maus  
18.08.22 07:35 #10097 Ixiario - Teilstormo DoD
Bei Valneva ist der Wurm drinnen.  
18.08.22 07:46 #10098 Und ich verkauf meinen Short gestern *g
Tolles timing.  Scheint mir beinahe so, als wolle ein Big Player der Pharmabranche (wer da wohl gemeint sein kann)  Valneva den Geldhahn zudrehen um  um nach und nach noch günstiger an weitere Anteile zu kommen. Wie Anfangs auch vermutet. Finanzielle Abhängigkeit und weitere Kontrolle.  
18.08.22 09:52 #10099 Unsinn
Ich weis nicht was ihr immer aus den Meldungen herauslest. Es ist doch logisch, dass das DOD erstmal nicht weiterbestellt wenn sie noch genügend Impfstoff hat! Das DOD ist ja nicht die EU, die bestellt obwohl es keiner braucht…
Außerdem sind die Privatverkäufe des JE-Impfstoffs stark angestiegen. Wie man aus so einer neutralen Meldung Ideen spinnt wie „Firma XY dreht Valneva die Bestellungen ab“ ist doch wirklich lächerlich!  

Bewertung:

18.08.22 11:38 #10100 Valneva
18.08.22 14:03 #10101 @MDinvest
hat Recht. Es ist die Option einer weiteren Lieferung, nicht gezogen
worden. Das ist ein ganz normales Prozedere, was bei Bestellungen,
aus welchen Gründen auch immer, durchaus üblich ist.
Klar, Schade ist es allemal, muss aber keinen Raum für Spekulationen bieten.  
18.08.22 14:12 #10102 .
Wie jetzt?! Ist das denn jetzt nicht total positiv für die zukünftigen Aussichten und das ganze Potenzialdingsbums?! Verstehe ich nicht! Ich dachte bisher immer, dass eigentlich jede negative Meldung nur eine Potenzialverschiebung nach hinten bedeutet!  

Bewertung:

18.08.22 16:17 #10103 was war los - kurz hoch auf 10,40.....
und dann wieder krepiert
-----------
* an der Börse ist alles möglich,  auch das unmögliche !
18.08.22 18:18 #10104 Usa

Laut eines Bericht des Wall Street Journals, will die US-Regierung nicht länger für Covid-Impfungen und -Behandlungen bezahlen. Laut WSJ-Recherchen haben alleine Pfizer und Moderna bislang 79 Milliarden Dollar an ihren Covid-Produkten verdient.
aut Larry Levitt, von der Kaiser Family Foundation, werden sich Impfstoffe wohl verteuern, wenn Versicherte anstatt die US-Regierung dafür aufkommen müssen, da die Regierung billigere Preise durchsetzen kann.  
18.08.22 18:44 #10105 Zulassungsprozess für VLA 1553
wurde offiziell gestartet:

https://valneva.com/press-release/...t-chikungunya-vaccine-candidate/

Wichtig: VLA 1553 ist das erste Chikungunya-Vakzin, dass dieses Stadium erreicht hat! Bei den guten Studienergebnissen würde es mich sehr wundern wenn hier nicht alles nach Plan verläuft. Der Lebendviren-Ansatz war/ist ohnehin der erfolgversprechendste, ein Monopol in diesem Bereich ist darum sehr wahrscheinlich. Jährliche Umsätze bis 500 Millionen Euro sind damit möglich!  

Bewertung:
4

18.08.22 21:38 #10106 Stocki
Liesst du??wolltest wissen wo das Geld her kommen sollte
Übrigens es werden noch mehrere positive Nachrichten folgen.
Der Herbst gehört valneva.  

Bewertung:
1

18.08.22 22:19 #10107 Insidergeschäfte
Der heutigee Ausbruch um ca. 16 Uhr war mit hoher Wahrscheinlichkeit ein in die Hose gegangener Insidertrade auf Basis der Chikungunya- Information von Valneva. Was ich damit sagen will ist, dass es in dieser korrupten Börsenwelt immer einen gibt, der relevante Informationen unrechtmässig früher erfährt und verwendet. Und die Börsenaufsichtsorgane schlafen wie immer in der Pendeluhr.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  405    von   405     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...