General Electric (GE, General Electric Company)

Seite 1 von 59
neuester Beitrag:  20.02.18 23:39
eröffnet am: 16.09.08 08:35 von: Abenteurer Anzahl Beiträge: 1455
neuester Beitrag: 20.02.18 23:39 von: peppermintpatty Leser gesamt: 303619
davon Heute: 66
bewertet mit 17 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  59    von   59     
16.09.08 08:35 #1 General Electric (GE, General Electric Company)

Im Strudel der abstürzenden Finanzinstitute wurde auch General Electric abgewertet. Das Unternehmen zählt zu den 5 größten Unternehmen weltweit und hat soweit ich das sehen konnte eine stabile Basis.

Selten hat man die Möglichkeit bei einem solchen Bluechip zu derart günstigen Kursen einsteigen zu können.
Califmann3 hat mich darauf aufmerksam gemacht, ihm gebürt also die ganze Ehre!

Grüße Abenteurer


WKN: 851144
ISIN: US3696041033
Symbol: GE

http://de.wikipedia.org/wiki/General_Electric
Bild Wiki:

 
Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 17.09.08 10:14
Aktion: Forumswechsel
Kommentar: Falsches Forum

 

 

Angehängte Grafik:
450px-ge_building_by_david_shankbone.jpg
450px-ge_building_by_david_shankbone.jpg
Seite:  Zurück   1  |  2    |  59    von   59     
1429 Postings ausgeblendet.
16.02.18 09:02 #1431 Makei

Wie steht der Kurs Ende Juni ???  
16.02.18 09:10 #1432 Zwerg
Denke u hoffe bei 14€  

Bewertung:
1

16.02.18 11:00 #1433 Kursvorhersagen GE
Glaube nicht, dass es hier viel Sinn macht jeden Tag auf die Kurse zu schauen. Für kurzfristig orientierte Trader gibt es bessere Aktien. Hier gibt es seit einem Jahr nur einen Trend und
der zeigt nach unten. Jetzt hier einzusteigen ist aus meiner Sicht nur sinnvoll für sehr langfristig orientierte Investoren mit antizyklischer Stretegie. Die Probleme von GE sind leider weniger
operativer Natur, d.h. keine technischen Probleme mit irgendeinem Kernprodukt (wie zum Beispiel das Problem mit den defekten Handyakkus bei Samsung). Hier geht es um strategische,
d.h. langfristige Fehlentwicklungen in der Produkt- und Konzernstruktur und die lassen sich bei einem Mega-Konzern in der Größenordnung von GE leider nicht mal eben kurzfristig
beheben. Da reichen die üblichen eher kurzfristig umsetzbaren Maßnahmen (Kosteneinsparprogramme, Straffung der Produktionskapazitäten etc.) in der Regel nicht aus um das Ruder
wieder in die richtige Richtung zu drehen. Das kostet im Normalfall sogar erst mal eine Menge Geld und auch Zeit. Das wichtigste Kriterium ist allerdings erst mal die richtige Strategie zu
finden. Wenn dies gelingt, kann die Aktie in 2-3 Jahren auch wieder bei 20 - 30 EUR stehen, falls nicht aber auch bei 5 - 6 EUR wie schon mal im März 2009.
Bin übrigens selbst auch bei GE investiert und leider viel zu früh eingestiegen.    
16.02.18 11:13 #1434 Ca$H Generierung
16.02.18 16:03 #1435 der übliche US Start
Kurz 1-2% hoch kaufen, dann runter :)
Könnte man eigentlich fast täglich perfekt handeln.  
16.02.18 17:41 #1436 Trader
Heute wohl nachhaltig hoch !  
16.02.18 18:08 #1437 alles in allem
könnte das in der Tat das Tief gewesen sein.
der Rebound wird gewaltig ausfallen.
man sah in den ersten 3 Januartagen wie stark GE sein kann, +10%...
Fakt ist dass GE kaum einer durchblicken kann. deshalb kann ein runterprügeln von 60% von so einem Weltkonzern nur übertrieben sein. klar der Kurzcrash tat sein übriges. Aber GE machte in diesem Zusammenhang eben auch den berühmten Kapitulationsdip bei gut 14$.

Bis 18$ könnte sie ohne weiteres laufen.  
16.02.18 18:47 #1438 alles in einem
die Kurve ist da  

Bewertung:
1

16.02.18 19:35 #1439 MM41

Nö Nö, so schnell geht das nicht.
Schau dir mal den Chart der letzten 12 Monate an, sagt alles.

Kennst du das FCB Sprichwort: "Ein Vidal macht noch keinen Sommer"

 
19.02.18 01:16 #1442 Problemsparte wird wohl abgestoßen...

General Electric will sich nach Reuters-Informationen von seiner Gasturbinensparte trennen.

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/...verkaufen-a-1194026.html

 
19.02.18 11:55 #1443 Max Otte
ist einer der Wenigen den ich überhaupt zuhöre bzw. ernst nehme. GE wird auf Dauer ein gutes Investment sein. Jedoch möchten die meisten kurzfristig Geld verdienen, das funktioniert mit GE aber nicht so gut. Das wir jetzt schon den Boden gefunden habe, glaube ich nicht. Mache mich bereit für weitere Nachkäufe. :)  
19.02.18 12:04 #1444 was ein Niemand wie Ott kauft ist mir wurs.
was anderes wäre es, wenn Buffet sagen würde, er hätte gekauft.  
19.02.18 12:37 #1445 @Ott
Was Herr Ott macht, fällt auch mehr unter die "brotlose Kunst" ;). Ich glaube schon, dass er recht viel weiß. Ich habe sogar eines seiner Bücher gelesen und habe es nicht schlecht in Erinnerung. Jedoch fehlt ihm m.E. letztlich das wirtschaftliche Gespür für Chancen. Wenn er dieses hätte, würde er heute keine Bücher, Artikel, Analysen etc. mehr schreiben müssen. Für interessanter empfinde ich daher auch eher Meinungen von Personen, die auch etwas erreicht haben. Sein Fonds lief nach meiner Erinnerung ja eher grottig. ;)  
20.02.18 08:56 #1446 Problem
genau wie Mr. Dax und Otte, sowie sie eigene Fonds auflegen geben sie
eher Tipps in ihre Richtung Geld zu verdienen, die Neutralität ist nicht
mehr gegeben..........

und was Buffet betrifft sein Erfolg ist nicht seiner....sondern seines Stabes
aus vielen Wissenschaftler.......

Soros Buffet oder die schon Toten Gurus......leg dich schlafen und wach auf
und du bist reich......alles Quatsch......natürlich gehört Gespür dazu

aber in der heutigen Zeit ist alles Manipulation und Programme die Handel
Vortäuschen...den Kurs hochtreiben....Order zurückziehen und abzocken
und die Marktteilnehmer die mitkaufen sind die Blöden,

dazu noch die HF und Leerverkäufer, die Aktien nicht besitzen aber verkaufen...-.

mit wenig Geld viel Umsatz vortäuschen....

wer kein Geld hat kann Aktien verkaufen......und wer kein Geld hat kann Aktien kaufen.....
wer kein Geld hat kann mit Hebel riesige Summen bewegen.....

was soll das?

Im Casino musst du Geld haben sonst kommst du nicht an den Spieltisch bzw hast du
2 Kreuzasse im Ärmel fängst du dir eine Kugel.....nicht mal einen Lottoschein gibts
für meinen Bruchteil der Kosten............

deshalb ist Börse seit 1929 schon nur noch Betrug....seit 1980 ist der Betrug explodiert  
20.02.18 10:07 #1447 Gedanken
Analysen sind IMMER eine Art Manipulation - in die Richtung der Analysten.

Alle "Guros" wollen Geld verdienen - mehr ist nicht dahinter.

Aktien und Börse setzen ein gewisses Interesse, Wissen & Arbeits Bereitschaft vorraus.

Viele glauben immer noch an das schnelle Geld an der Börse - das ist leider nur selten der Fall für Kleinanleger.

 
20.02.18 11:05 #1448 @gelderbaron
Ich finde es offen gesagt schon ein bisschen einfältig was du da schreibst. Es klingt auch irgendwie sehr nach Verdruss, als ob du auf Verlusten sitzt. Ich

sehe jedenfalls vieles anders, als du es hier schreibst.


>> genau wie Mr. Dax und Otte, sowie sie eigene Fonds auflegen geben sie eher Tipps in ihre Richtung Geld zu verdienen, die Neutralität ist nicht mehr

gegeben..........
Hier gebe ich dir recht. Analysen haben (meistens) ein finanzielle Interesse des Schreibers. Entweder, weil sein Arbeitgeber von der AG bezahlt wird oder weil

er selbst investiert ist.


>> und was Buffet betrifft sein Erfolg ist nicht seiner....sondern seines Stabes aus vielen Wissenschaftler.......
Das zu schreiben finde ich doch sehr vermessen. Dann wäre jeder Unternehmer ein Nichts, nur weil er Arbeitnehmer hat. Klar hat er ein riesen Netzwerk. Und?

Genau das macht ihn doch aus, seine Kunst war/ist doch, entsprechend kluge Leute um sich zu scharen. Frage dich doch mal, was diese Leute ohne ihn wären?

Sicherlicht nicht so erfolgreich, wie es mit ihm sind. Ihm seinen Erfolg abzusprechen, finde ich vermessen.


>> Soros Buffet oder die schon Toten Gurus......leg dich schlafen und wach auf und du bist reich......alles Quatsch......natürlich gehört Gespür dazu
Vollkommen richtig.


>> aber in der heutigen Zeit ist alles Manipulation und Programme die Handel Vortäuschen...den Kurs hochtreiben....Order zurückziehen und abzocken und die

Marktteilnehmer die mitkaufen sind die Blöden,
Jain. Das Problem sind die doch die Marktteilnehmer selbst. Warum setzen sie denn alle Stopp-Loss-Orders? Selber schuld, wenn der Computer dann alle

austänzeltn. Ich arbeite schon lange ohne derartige Orders. Ich halte nichts davon, eben weil es genug Interessenten gibt, die auf diese Standard-Hürden zielen

um Volatilität zu erzeugen.


>> dazu noch die HF und Leerverkäufer, die Aktien nicht besitzen aber verkaufen....
Wo ist das Problem? Ich bin selbst nur Long-Investor, aber finde am Leerverkauf nichts Verwerfliches. Der Leerverkäufer investiert nicht anders als ich. Nur

die Richtung ist eine andere. Wer Leerverkäufer für Kursverläufe verantwortlich macht, hat m.E. einfach nur einen beschränkten Horizont. Die meisten Hedgefonds

sind einfach nur fleißiger als der Privatanleger, der Aktien nur so aus Gefühl kauft. Die HF schauen sich den Markt an, das Unternehmen, und ich finde, sie

liegen einfach nur zumeist richtig. Schau dir doch mal die deutschen AG's mit hoher LV-Quote an. Alles Unternehmen mit rückläufigen Umsätzen/Gewinnen. Sind die

HF nun schuld, dass das Geschäft zurück geht? Nein. Der Kurs fällt nicht wegen den HF, der Kurs fällt, weil das Geschäfts zurück geht. Hätten die HF so viel

Macht, würden sie Unternehmen wie Apple, Alphabet, Amazon und ähnliches leerverkaufen. Hier wäre doch so ein schönes Abwärtspotenzial. Warum tun sie es nicht?

weil die Geschäfte florieren, der Kurs also eher steigen wird. Wer auf HF schimpft, macht nur andere für seine eigenen (Fehl-)Investitionen verantwortlich.

Meine Meinung.


>> mit wenig Geld viel Umsatz vortäuschen.... wer kein Geld hat kann Aktien verkaufen......und wer kein Geld hat kann Aktien kaufen.....wer kein Geld hat kann

mit Hebel riesige Summen bewegen..... was soll das? Im Casino musst du Geld haben sonst kommst du nicht an den Spieltisch bzw hast du 2 Kreuzasse im Ärmel

fängst du dir eine Kugel.....nicht mal einen Lottoschein gibts für meinen Bruchteil der Kosten............
Was willst du uns damit sagen?


>> deshalb ist Börse seit 1929 schon nur noch Betrug....seit 1980 ist der Betrug explodiert  
Sorry, aber das ist totaler Schwachsinn.  
20.02.18 16:05 #1449 Was für
ein Schrott...  
20.02.18 16:50 #1450 Poolbay
Von dir kommt auch nur Schrott.  

Bewertung:
2

20.02.18 20:06 #1451 Gedanken
Offensichtlich wird Turbine sparte abgegeben.

Bin gespannt auf den Preis  
20.02.18 21:30 #1452 runter gehts hier immer schnell :)
20.02.18 21:53 #1453 Irgendwer will GE zerstören
was nur aus dem einstigen Blue Chip geworden ist,Wahnsinn.  
20.02.18 22:22 #1454 Kauf
Nachgekauft und werde bis zum 25.2 noch weiter aufstocken. Der 26.2 ist Dividendentag.
12 cent immerhin !  
20.02.18 23:39 #1455 davon träume ich bestimmt heute Nacht :))

General Electric Could Be the Next Boeing

GE is starting to look a lot like Boeing did two years ago. It faces real challenges, but too many investors are overlooking its strengths.

https://www.fool.com/investing/2018/02/20/general-electric-could-be-the-next-boeing.aspx




 

Angehängte Grafik:
boe.png (verkleinert auf 53%) vergrößern
boe.png
Seite:  Zurück   1  |  2    |  59    von   59     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...