spekuliert die Börse auf eine Welt voller Nudisten

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  14.09.17 23:26
eröffnet am: 01.09.17 10:54 von: short squeeze Anzahl Beiträge: 18
neuester Beitrag: 14.09.17 23:26 von: 228771849Lupengucker Leser gesamt: 2272
davon Heute: 4
bewertet mit 1 Stern

01.09.17 10:54 #1 spekuliert die Börse auf eine Welt voller Nudiste.
?

Hallo,
schaut man sich die Kurse der Klamottenfirmen an, dann könnte man denken, wir laufen alle bald nackt herum. Adidas ist da eine Ausnahme, wahrscheinlich will irgendjemand die Firma übernehmen, zumindest wenn man den Kursanstieg betrachtet, dann kommt einem dieser Gedanke.
Zurück zu den Anderen: Sei es in Deutschland oder USA, bekannte Firmen werden momentan kurstechnisch zerquetscht.
Geht der Konsum zurück?
Nein! Im Gegenteil, der Konsum wird weiter ansteigen, denn die Leute werden in den nächsten Jahren noch mehr Geld verdienen. Damit steigt auch der Bedarf an neuen Klamotten. Ich kenne es von meiner Frau - wenn sie Kontoauszüge holt, dann läuft sie anschließend zum Kleiderschrank und stellt fest, dass sie viel zu wenig Sachen hat ;-)
Bin schon seit einigen Monaten in Adler Modermärkte investiert, habe mir nun noch Abercrombie & Fitch ins Depot gelegt. Gerry Weber habe ich auf der watchlist, ich spekuliere mal, sie fällt noch ein Stück.

Ich vermute mal, die Kurse der genannten Firmen werden sich wieder erholen und sogar neue Hochs ausbilden, was man sich angesichts der aktuellen Baisse nicht vorstellen kann. Bin mal gespannt, wie hoch die Kurse nächstes Jahr stehen.


 
01.09.17 14:33 #2 Ist so einfach nicht....
Ich habe mir jetzt mein eigenes Baumwollfeld angebaut :-)

Aber mal ehrlich, versuche es nicht zu verstehen.

Am 30.08.2016 schrie meine Watchlist nach dem fallenden Messer von AC, gekauft habe ich im Juni 2017 zur Hälfte es Preises nach dem fallenden Messer.

Der Markt bewegt sich wie ein großer Dampfer, wenn man es nur will....

Und keine Angst, adidas wird nicht aufgekauft.

Sollte AC vor einer Übernahme stehen, so wirst du ab jetzt erst mal einen fallenden Kurs im Chart sehen....


Gerry Weber, gute Sache, seit Monaten und Monaten in der Watch.
Kaufe ich immer noch nicht.

Erst unter 10...
und ganz anders wie AC unter 10.  
01.09.17 16:35 #3 Würde Gerry Weber
zu 8,- Euro kaufen, wenn sich die Börse mal erbarmt und die Aktie runterschickt ;-)
Hoffentlich verfallen die Konsumenten in den nächsten Monaten/Jahren in einen Klamotten-Kaufrausch.
Die Aktien wurden ja schön billig gemacht, da ist so ziemlich alles eingepreist.

 
06.09.17 15:19 #4 das alte Spiechen geht somit weiter....
Wie fast schon zu befürchten war, gab es hier wieder das gleiche Spiel wie so oft schon in den Vorwochen. Aus dem Nichts zieht man 1-2 mal Tage schnell Richtung 11,20/30, um dann aber ganauso schnell wieder zusammenzufallen Richtung 10,50. Das scheinen wohl keine Investoren zu sein die kaufen und Interesse haben an deutlich höheren Kursen, sondern offenbar eher LV die etwas Eindeckungen vornehmen, dabei aber vermeiden größere Kaufsingale zu erzeugen.  

Angehängte Grafik:
chart_quarter_gerryweber.png (verkleinert auf 53%) vergrößern
chart_quarter_gerryweber.png
06.09.17 16:30 #5 ... das sollte wohl in nen anderen Thread oder .
07.09.17 10:06 #6 #4 könnte ein Leerverkäufer sein
der eindeckt, da ist was dran.
Oder aber jemand, der auf diesem Niveau schon sammelt.Manchmal ist es besser, schon im Fallen über den Tiefs einzusammeln - zumindest für einen größeren Investor, der viele Aktien kauft. Wenn die Aktie erstmal die Tiefs ausgelotet hat und nach oben dreht, dann wird das u.U. ziemlich teuer.
 
07.09.17 11:47 #7 Einfach abwarten

Am 14.09 (nächste Woche Donnerstag),  kommen die Zahlen. Meiner Meinung nach wird es dann wieder ein wenig höher gehen. Hab ein SL knapp unter 9,7 gesetzt. Da befindet sich eine gute Unterstützung.


Es gibt zwei Optionen:


1. Wenn die Unterstützung bei 10,40 hält, ist die Aufwärtstendenz intakt.


2. Ein Fall unter 10,40 könnte einen Rückgang bis zu 9,70 auslösen​.


Die 10,40 Unterstützung hat bis jetzt gehalten und solange dies der Fall ist, sehe ich keinen Grund für wilde Thesen.

Natürlich nur meine Meinung.

 
07.09.17 17:04 #8 warum setzt du einen Stopp, Muusmann?
Der wird doch eh abgefischt.
Dass Gerry Weber unter 8 Euro rutscht, das halte ich für sehr unwahrscheinlich.
Dann hättest du zum jetzigen Kurs ca. 20% Buchverlust, der später eh wieder verschwindet.
Momentan riskierst du einen realen Verlust.
GW ist ja ein bodenständiges Unternehmen und keine Zockerbude, die kurz vor der Insolvenz steht.  
08.09.17 05:34 #9 @shortsqueeze
Unwahrscheinlich schien auch, das AC bis 7,6 gefallen ist.
Unwahrscheinlich schien auch, das AC bis 11 läuft.

Wer bei AC jetzt einsteigt, der muss schon eine verdammt gute Phantasie haben.

Bei Gerry Weber warte ich immer noch ab und wenn GW fällt, dann sicherlich wieder Börsentypisch unter 8 Euro.

Aber alles relativ, es kommt auf die Art und Weise an, wie GW dann fällt und auf die Umsätze.  
08.09.17 22:30 #10 Ich denke,
die Firma erholt sich wieder. Die Klamotten sind ja nicht schlecht.
Der arrogante Chef ist weg.
Wird ein schwerer Weg. Ich hoffe es lohnt sich, dass ich hier mein Geld reingesteckt habe.  
09.09.17 07:47 #11 Sehr wahrscheinlich
aber was ist schon sicher.

Umsatz seit 2013 um ca.25% gefallen.
Operatives Ergebnis 2013 wunderbar, nun ist es negativ.
Gesamtverbindlichkeiten sind Ok, aufgrund des hohen Eigenkapitals.

Mitarbeiter aber hat man seit 2013 halbiert ???

Weiter zahlt man eine hohe Dividende, obwohl man keine Gewinne einfährt und auch die Aussicht für 2018/2019 Mau ist.

AC strukturiert um, sowas mögen Investoren nicht.
Die Investoren Wissen auch, das es Jahre dauern kann bis AC diese Umstruktuierung wieder in Gewinne umsetzt.

Aber eine Wette ist es auf jedenfall Wert, da der Kurs in der Historie günstig ist und das was AC produziert und verkauft, auch gut ist.

Langfristige können sicherlich auch bei 11 Euro kaufen, wenn sie einen langen Atem haben.
Ich persönlich versuche wieder günstiger einzusteigen.

Aber meiner Meinung nach kaufen nur dumme bei 11 Euro, nachdem der Kurs von 7,6 wie ein Strich nach oben gegangen ist.

Denn an der Aussicht von AC hat sich ja nichts geändert !

Aber das ist nur meine Meinung.
An der Börse kommt es oft anders als man denkt, aber auch oft so wie man denkt.




 
09.09.17 11:38 #12 Na wenigstens
bin ich kein Dummer, denn ich habe AC zu 9,50 € gekauft und nicht zu 11 - Glück gehabt :-))

Der Anstieg ist höchstwahrscheinlich auf das Schließen von Leerverkaufspositionen zurückzuführen.
Wenn dem so ist, dann hat es einen Grund, warum die eindecken.  
09.09.17 11:46 #13 Umstrukturieren in der Modebranche
dauert übrigens keine hundert Jahre!
Es gibt Firmen, die bauen ein völlig neues Geschäftsfeld auf. Das dauert ewig. Aber AC bleibt ja bei Klamotten! Was soll da so lange dauert?!  Da holen die sich ein paar neue Designer und los geht´s.
Bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.


Es gibt sogar Leute, die geben für Camp David Klamotten Geld aus, da sollte es nicht schwer sein, Konsumenten für AC zu finden  :-D
 
09.09.17 11:46 #14 dauern nicht dauert
14.09.17 20:23 #15 @short squeeze
Ich weiß es nicht.

Aber ich weiß das AC die Hälfte seiner Belegschaft gekürzt hat, ein Warnsignal für mich.

Das AC keinen Gewinn mehr macht.
Das AC aber eine fette Dividende zahlt.

Das AC von 7,6 wie eine Schnur auf 11,8 hochgeschossen ist.

Leerverkäufer ?

Ich weiß eines, Nachrichten die alle lesen können, danach sollte man oft nicht handeln, denn danach handeln eben fast alle.

Eigene Gedanken machen zu einem Investment, nur das kann zum Erfolg führen.
Auch wenn überall was anderes steht, einfach sein Dingen durchziehen.
Das ist meine Meinung.
Meine Investments stellen sich gegen den Wind und mein Ziel ist jedes Investment in die Gewinnzone zu bringen.

AC steht also jetzt bei 11,8, aber was hat sich bei AC verändert, seit dem Kurs 7,6 ?
Nichts, absolut nicht.
AC macht Verlust.
Die Spielerei der Verlustzahlen ist doch nur Analysten Psyche.

Die Aussage vom Management mit den Investoren ?
Das ist Tralalla, natürlich hat AC Interesse an den Investoren.
Jedes Unternehmen hat Interesse an Investoren.

Das ist taktisches Geplänkel, nicht mehr und nicht weniger.

Bei 7,60 das war ein Touch Down.
Jetzt gibt es Unsicherheiten.

Aber gibt es die wirklich, wenn man jetzt Short geht ?
Gab es nicht bei 7,6 auch Unsicherheiten ?

Warum jetzt bei 11,8 schon Short gehen ?
Weil es so ist wie bei 8 Euro vor ein paar Wochen.

Ich gehe Short.
Aber nur für den Moment wo die Schafe kalt erwischt werden und wenn danach die Großen das Ruder wieder übernehmen bin ich bei AC wieder LONG.

 
14.09.17 21:22 #16 Also Aktien,
die am Boden liegen shorte ich schon mal gar nicht.
Das ist genauso Mist wie auf toppende Aktien long aufzuspringen.
Wenn ich AC geshortet hätte, dann im 70 Dollar Bereich.

Ich vermute, der Doppelboden ist durch und die Aktie beginnt sich peu à peu zu fangen.
Neun Dollar - das war eine Überreaktion der Börse  
14.09.17 23:24 #17 Hhhmmm
Mist ist das was man daraus macht :-)

Klar shortet man Aktien wenn die Schafe der Aktie gefolgt sind.

Börse ist Psychologie.
 
14.09.17 23:26 #18 Sorry..
Das ist Börse für mich.

Denn jeder ist seine Glückes Schmied.  
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...