nächster Highflyer: ISRA

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  01.08.01 14:26
eröffnet am: 01.08.01 11:59 von: RedSand Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 01.08.01 14:26 von: RedSand Leser gesamt: 2647
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

01.08.01 11:59 #1 nächster Highflyer: ISRA
Die Ad-Hoc ist zwar schon 2 Tage alt, aber es scheint immer noch keiner kapiert zu haben, was für ein unentdeckter Schatz ISRA ist...

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. Erfolgreiche Fortführung der Multisegmentstrategie mit weiterem Wachstum im 3. Quartal Vorstand kauft eigene Aktien Darmstadt, 30. Juli 2001 ISRA VISION SYSTEMS setzt mit einem Auftrag von einem bedeutenden südamerikanischen Glasveredeler ihre breit angelegte und robuste Wachstumsstrategie weiter um. ISRAs Geschäft ist sowohl mit ihrem erfolgreichen Produktportfolio in den drei Bereichen Robot Vision, Surface Vision und Quality Vision als auch mit der Ausrichtung auf mehrere Abnehmerbranchen in den globalen Märkten robust gegenüber saisonalen und konjunkturellen Schwankungen und ermöglicht Wachstumsraten von rd. 50% über dem weltweiten Marktwachstum von rd. 25%. Mit dem Auftrag aus Südamerika steigt ISRA in den wachsenden südamerikanischen Markt ein und baut den Bereich Surface Vision regional weiter aus. Der Vertrag über ca.TDM 400 sieht die Lieferung einer Anlage zur Flachglas- Inspektion für Brasilien noch im laufenden Geschäftsjahr und die Option auf drei weitere vor. Für das 3. Quartal (Ende GJ ist 30.9.) geht ISRA wie im 2. Quartal wieder von einem Wachstum im Vergleich zum Vorjahr von deutlich über 50% aus (endgültige Zahlen am 31.8). Zusammen mit dem traditionell starken 4. Quartal ist damit zu erwarten, daß ISRA auch im laufenden Geschäftsjahr über 50% wächst. Die Unternehmensentwicklung und das Potential spiegelt sich in keiner Weise im Aktienkurs wider. Management sieht insbesondere aufgrund der erwarteten zukünftigen guten Entwicklung das Unternehmen unterbewertet. Der Vorstand hat beschlossen, sowohl selbst privat als auch von Seiten des Unternehmens Aktien in einem nicht unwesentlichen Umfang über die Börse zu kaufen und setzt damit ein klares Zeichen des Vertrauens. "Der Zwang zur Automatisierung mit ISRA Produkten und der damit erzielbare Kostenvorteil für die Kunden sind auch in der Phase der schwachen Konjunktur ausgeprägt. Aufbauend auf mehrere Segmente und Branchen sind wir auf weitere kurzfristige Akquisitionen, die permanente Internationalisierung sowie auf intensive F&E weiterhin stark konzentriert" betont ISRAs Vorstandsvorsitzender Enis Ersü und weist u.a. besonders auf die robuste Auftragsstruktur hin, bei der die durchschnittliche Auftragshöhe nicht die Gefahr der Abhängigkeit des Geschäfts von einigen wenigen Großaufträgen birgt. Ende der Ad-hoc-Mitteilung © DGAP 30.07.2001 WKN: 548810; Index: Notiert: Neuer Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart Ende der Mitteilung
 
01.08.01 14:26 #2 loooos. nun kauft schon... :-)))) o.T.
 
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...