es kann los gehen!

Seite 1 von 2439
neuester Beitrag:  15.12.18 00:14
eröffnet am: 30.06.17 21:44 von: RV 10 Anzahl Beiträge: 60964
neuester Beitrag: 15.12.18 00:14 von: Kassiopeia Leser gesamt: 9686161
davon Heute: 1366
bewertet mit 75 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  2439    von   2439     
30.10.08 09:21 #1 es kann los gehen!
Evotec erhält zwei Meilensteinzahlungen von Boehringer Ingelheim
http://www.ariva.de/...6638_auf_dem_EORTC_NCI_AACR_Symposium_n2783664
-----------
Keine Kauf Empfehlung!!
In der Vielfalt der Möglichkeiten und Antworten liegt der Schlüssel und die Weisheit der Massen.

Bewertung:
75

Seite:  Zurück   1  |  2    |  2439    von   2439     
60938 Postings ausgeblendet.
12.12.18 22:55 #60940 Philipo
Es ist ja nicht so, dass es hier einen Mega-Angriff der LVs gegeben hat. Wellington hat um 0,01% erhöht.
Wenn das 20% auslöst verstehe ich es nicht.
War es nicht so, dass der CFO ein Interview bei Bloomberg gegeben hat und dies die ersten größeren Verkäufe ausgelöst hat und dann viele Aktionäre hier mit SLs unterwegs sind und wenn der Kurs schon fällt viele die Panik kriegen und ihre Ersparnisse verramschen?
Und da man entweder nicht stabil genug ist fallende Kurse auszuhalten verkauft man dann bei 15% im Minus, obwohl man am Tag zuvor dachte Evotec steigt auf 25€.
Da fehlt die Überzeugung in das selbst ausgewählte Invest.
Ich fand die Aussagen im Interview absolut logisch für eine Firma auf Wachstumskurs.
 

Bewertung:
4

13.12.18 00:17 #60941 Kassio
Schöne Zusammenfassung, echt top! Was ich total gutfinde, ist, dass Du Dich beim Kommentar kurz vor acht (als Pendant zur ARD-Sendung "Börse vor acht") ;) wieder auf Evotec konzentrierst, das hat Dich früher schon ausgemacht, weil Du sehr gut informiert bist bzw. Informationen zusammenträgst und aufbereitest und andere an Deinem Wissen teilhaben lässt. Das ist nicht selbstverständlich.  

Bewertung:
1

13.12.18 11:16 #60942 Sanofi Hoechst
Plant stellenabbau....
Wie bereits BAYER zuvor wird sich das "Outsourcing" von forschungsleistungen fortsetzen

Ein Ende des Wachstums von EVOTEC wurde immer angeführt, wenn es um Kurse nördlich der 20 Euro Marke ging
Wie es aussieht beginnt dieser Trend erst fahrt aufzunehmen
In wie weit EVOTEC davon profitieren kann /wird bleibt abzuwarten, aber ich erwarte diesbezüglich mehr im 1 Halbjahr 2019
Bei BAYER muss das noch durch die gremien

Für das weitere Wachstum kann EVOTEC die Ressourcen in Toulouse gut gebrauchen...

Ab 2020 werden sie die 20 Millionen alleine wuppen  

Bewertung:
1

13.12.18 12:06 #60943 @Kassiopeia
Danke für die gestrige Zusammenfassung! Insbesondere der Satz: "In meinen Augen haben viele noch gar nicht die Einmaligkeit von Evotec, und was hinter dem Geschäftsmodell steckt  erkannt" ist treffend formuliert und trifft den Nagel auf den Kopf.  

Bewertung:
1

13.12.18 16:13 #60944 Was ist denn heute los,
Kann mir das mal bitte jemand erklären, Asien alles grün, die Amis alles grün und der leitzins wurde nicht angehoben, und trotzdem schmiert der M-Dax inklusive Evo mal wieder ab... hab ich was nicht mitgekriegt ? oder sind das nach 2 positiven Tagen schon wieder Gewinnmitnahmen ???  
13.12.18 16:57 #60945 @Petrus-99
Nur weil du "Zitat User m.m.m.a.a.a. : ein neidzerfressener Dummbatz" ;-) bist, hast du noch lange nicht das Recht andere als Pappnasen bezeichnen zu dürfen.

Andere Foren-Mutationen wie Wendehälse oder Pusher mit Pinocchio-Nase sind mit Sicherheit auch nicht besser ...  
13.12.18 16:57 #60946 Du sollst den Tag nicht vor dem Abend lob.
gute Möglichkeit für Werner einen Auftrag aus den Investorenkonferenzen zu verkünden.  
13.12.18 16:59 #60947 na wir werden sehen
13.12.18 17:40 #60948 BigBen
Tut mir echt leid wenn du dich angesprochen gefühlt hast. Nicht dass wir auf deine intellektuell hochwertigen Beiträge verzichten müssen.  
13.12.18 17:51 #60949 Ich habe mich nicht angesprochen gefüht ...
Man muss sich nur nicht auf Kosten anderer lustig machen. Auf deine herablassende Art kann ich gerne verzichten. Wie ist denn die Luft da oben ?  

Bewertung:
1

13.12.18 18:04 #60950 Es duftet
nach Glühwein und Lebkuchen :-)  

Bewertung:
1

13.12.18 18:07 #60951 Humor hast du ja wenigstens hin und wiede.
 

Bewertung:
1

13.12.18 19:16 #60952 user

sealedbleibt mal locker,zum lachen gibt es trotzdem hier zu genüge.laugthingsealedcool

 

Bewertung:

14.12.18 11:00 #60953 alles wie immer
wenns abwärts geht ist evo immer mit dabei, selbst ich glaube jetzt nicht mehr an eine Jahresendralley...grummel
 
14.12.18 12:01 #60954 Jonas,
"wenns abwärts geht ist evo immer mit dabei"

Wernn's abwärts geht sind i.d.R. ALLE Aktien dabei, das ist also kein Charakteristikum von EVO
Was erwartetst Du von einer Jahresnedrallye ?
Das ist doch ein Zeitraum von gerade mal 2 Wochen. Sieht man das Jahr 2018, so ist EVO van ca 12 auf ca 18 € (im Kurs) gestiegen, also 50 %, wäre dieses Kurswachstum konstant wären wir Ende
2019 ; 27€
2020; 40,5 €
2021; 60,75 €
2022; 91 €


Würde dies so eintreffen, könnte ich gerne auf die Jahresendrallye verzichten.
Eine Garantie dazu gibt es leider nicht, aber es ist trotz allem eine Betrachtung des Zeitraums  
14.12.18 12:31 #60955 Kassa man darf ja mal träumen
mein Kumpel in D ist Lottospieler, jedesmal wenn er seinen Tipschein freitags abgibt fühlt er sich bis samstagabends als Millionär - und das schon seit Jahrzehnten  

Bewertung:
1

14.12.18 12:38 #60956 @Regine:-)
:-) wusste gar nicht, dass wir uns kennen:-)))  
14.12.18 13:01 #60957 Regines1
man soll nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.
Bei Deinem Freund ist jeden Freitag die Chance : Anzahl der Lottoscheine geteilt durch 140 Mio, um den
großen Gewinn zu machen.
Bei Evotec steigt von Woche zu Woche, die Chance dass eine kursrelevate -steigernde News kommt.
Auch wenn die Vergangenheit zeigt, dass die News nicht entspr. honoriert wird.
Und mathematisch gesehen, multipliziert  sich diese Chance mit jeder Kooperation die EVO eingeht / eingegangen ist..

 
14.12.18 15:03 #60958 Zusammenfassung der anderen Art
Nachdem ich schon diverse chronologische Meldungen von Evotec hier eingestellt habe, versuche ich jetzt einmal eine Zusammenfassung der anderen Art.

Vorab: Ich bin kein Mediziner, werde aber die Zusammehänge die ICH sehe und meine Intrepretationen einstellen.
Falls ich etwas falsch wieder gebens sollte (z.B:, dass Antibiotiaka nur gegen Bakterien wirken und nicht gegen Viren, oder umgekehrt), liegt es daran dass ich allenfalls ein gehobener Laie und kein Fachmann bin.
Ich werde trotzdem Viren und Bakterien unter der Rubrik Antibiotika zusammen fassen.

Auf die diversen Uni-Aktivitäten LABs möchte ich nicht detailliert eingehen, auch wenn ich hier sehr großes Potenzial sehe. Bspw. LAB282 wurde gegründet um weitere Start-Ups für aussichtsreiche Kandidaten zu gründen und auch die Start-Finanzierung zu sichern. Ich könnte mir hier sehr gut vorstellen, dass der eine oder andere Student auch mithilfe der iPSC-Plattform von Evotec seine Doktorarbeit schreibt. Weiterhin könnte ich mir sehr gut vorstellen, dass aus solchen Forschungsarbeiten künftig qualifiziertes Fachpersonal rekrutiert wird. (Bei uns wurden schon etliche Praktikanten anschl. Mit Handkuss übernommen)

Weiterhin möchte ich anmerken, dass ich nur versuche das Potenzial von Evotec herauszustellen.
Eine Gesamtmarktbetrachtung kann und will ich nicht machen. Wenn wir morgen den absoluten Börsencrash haben, wird sich EVO nicht entziehen können. Das ist u.a. auch meine persönliche Angst, dass ich trotz voller Überzeugung evtl den geeigneten Ausstieg verpasse. Von daher bin ich auch über Beiträge dankbar, die SACHLICH mal den Finger heben und ggf eine Warnung aussprechen. Ich versuche über die Firma zu informieren, und die Börsen-Gurus (nicht negativ gemeint) informieren hier über Möglichkeiten des Marktes.
Was mir beim „Studium“ von EVO noch aufgefallen ist, dass -zigfach das Wort „Beschleunigung“ aufgetaucht ist.
Was bedeutet das fr mich ?
Nach dem Motto „Zeit ist Geld“ wird hier doch unheimlich viel Geld gespart, wenn man z.B: einen Wirkstoff nach 14 schon nach 10 Jahren zur Marktreife bringt.
Vielleicht sogar noch wichtiger ist der Ausschluss bzw Ausschuss eines Wirkstoffes, also wenn schon nach 2 Jahren statt nach 6 Jahren feststelle, dass es nicht lohnt weiter zu forschen.


Ein langer Prolog, ich weiss. Nun zu meiner Zusammenfassung.

- iPSC:
Hierbei handelt es sich nach meinem Verständis um eine riesige Stammzellen-Datenbank. Stammzellen sind Zellen, die sich in jede andere Zelle verwandeln können. Die Stammzellenforschung ist m.E. eminent wichtig zur Bekämpfung vieler Krankheiten.
Als Beispiel möchte ich Leukämie (Blutkrebs) anführen. Die heutige Chance eines Leukämie-Patienten auf Heilung besteht meines Wissens nur durch eine Rückenkarkstranspantation (Typisierung etc und dann ist es noch nicht mal sicher, ob es der Körper annimmt). Genau genommen ist es so, dass es sich hier um eine Stammzellen-Transpantation handelt, da sich im Rückenmark sehr viele Stammzellen befinden. In diesem Zusammenhang möchte ich auf VITA34 hinweisen, das ist absolut keine Werbung fr eine artfremde Aktie, ich bin auch nicht (mehr) investiert.
Es gibt die Möglichkeit bei Neugeborenen das Nabelschnurblut konservieren zu lassen. Hier sind unheimlich viele Stammzellen vorhanden, die später (bei Bedarf, was hoffentlich nicht der Fall sein wird) dem Erkrankten wieder zugeführt werden können.
Eine Typisierung etc entfällt, da es sich ja um die eigenen Zellen handelt.

Vielleicht hilft dieser kleine Absatz auch dem einen oder anderen eine „Lebensversicherung“ für sein werdendes Kind abzuschließen.
Im Jahre 2003 hat mir ein Chefarzt mitgeteilt, dass er die größten Chancen bei Bekaämpfung / Heilung von Diabetes in der Stammzellenforschung sieht.

IPSC wird momentan genutzt von: Censo, Fraunhofer Institut, ID-Pharma, Celgene, und bestimmt etliche andere.


SORRY, tut mir leid ich muss den Post aufteilen und werde den 2.-ten Teil noch senden (vielleicht nicht mehr heute), versprochen

Dauert doch länger, als erwartet  :-(






 
14.12.18 16:02 #60959 Zusammenfassung die 2.-te
Bisher bin ich auf Plattformen / Techniken / Technologien eingegangen bzw gehe mit diesem Post darauf ein.
es gibt noch weitaus mehr, was ich gerne noch versuche zusammen zu stellen.
Ich möchte aber nochmal betonen, dass ich wirklich nicht der Fachmann bin und was ich schreibe sind die Zusammenhänge, die ICH sehe, und die MICH in meinem Invest bestätigen.
Alles sind Infos, die ich mir persönlich aus der EVO-Homepage zusammen gesucht habe und ggf über Wikipedia recherchiert habe.
Meine Intesion ist bestimmt nicht zu "pushen", da hätte ich hier sowieso keine Chance den Kurs zu beeinflussen; ich hoffe aber dass meine Beiträge doch für einige informativ sind und ihnen helfen sich über IHR Invest zu informieren (fr Trader sind diese Infos weniger von Belang)

Tja leider habe ich noch immer nicht alles geschrieben, was ich wollte.
Also wird noch mind 1 Post von mir zeitnah kommen.
Ich weiß, dass es auch anstrengend ist so lange Posts zu lesen (zum Schreiben übrigens auch :-)))   )



-RNA

DNA bzw DNS kennt ja wahrscheinlich jeder. Die RNA ist evtl etwas weniger bekannt.
Evo forschr gemeinsam mit STORM an der RNA-Epigenetik.
Wer mag, hier sind 2 Links dazu

https://de.wikipedia.org/wiki/Ribonukleins%C3%A4ure
https://de.wikipedia.org/wiki/Epigenetik


- AI : künstliche Intelligenz

hierbei handelt es sich nach meinem Verständnis um „selbstlernde Systeme“
Ich persönlich sehe da in vielen Bereichen sehr viele negative Aspekte. Es ist ja immer so, was macht man damit ? Ein Messer kann zum Brot schneider verwendet werden, oder auch um jmd zu verletzen.
Wer bspw bei Amazon öfter was bestellt, könnte in der Situation sein, dass er einfach mal aufgrund von AI etwas gesendet bekommt, was er gar nicht bestellt hat. Nimmt er dieses Sendung(en) an, geht es so weiter, wenn nicht wird AI feststellen, dass es nix bringt … meine bescheidene Meinung….
Wendet man dieses Verfahren auf Forschung an, so hat EVO sowohl mit EXSCIENTA als auch mit IMMUNEERING die Beine in der Tr zur künstlichen Intelligenz

Info hier
https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%BCnstliche_Intelligenz


- Crispr- Cas9 (Genschere)

Nach meinem laienhaften Verständnis handelt es sich hierbei darum, dass in einem „defekten Genom“ das schlechte Teil herausgeschnitten wird und durch ein „gutes Stück“ ersetzt wird.
Diese Technik wurde m.W. auch schon erfolgreich bei AIDS-Patienten angewandt, wobei ja AIDS eine erworbene Immunkrankheit ist
Großes Potenzial sehe ich bei vielen Erbkrankheiten, die ja tw
dominant-rezessiv vererbt werden; siehe Bluter-Krankiheit

Bei Crispr / Genschere hat EVO sowoll bei
ANTIBIOTIK RESEARCH als auch bei ERS GENOMICS die Beine in der Tür

Info zu Crispr

https://de.wikipedia.org/wiki/CRISPR/Cas-Methode

to be continued ...  
14.12.18 16:46 #60960 !
................We maintain and reiterate our OUTPERFORM recommendation..................

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...or-the-long-term-6941930  

Bewertung:
4

14.12.18 18:33 #60961 Danke Mops
Sehr interessanter Bericht, gerichtet an Institutionelle Anleger.  
14.12.18 18:48 #60962 #960
auf deutsch übersetzt:
Dieser Research-Bericht ist nur für Personen bestimmt, die als professionelle Anleger oder zugelassene Gegenparteien (institutionelle Anleger) in der jeweiligen Rechtsordnung gelten, und nicht für Privatpersonen oder andere Personen, die als Privatkunden gelten.


Veröffentlicht für den Markt und die Investoren am 14. Dezember 2018 um 8.08 Uhr (GMT).



Evotec AG (EVT-DE): Langfristig innovativ sein
Empfehlung: OUTPERFORM
Zielpreis: EUR25,00
Aktueller Preis: 18,46 EUR (CoB am 13. Dezember 2018)

KEY TAKEAWAY KEY TAKEAWAY

Wir haben unser Modell nach den Ergebnissen der ersten neun Monate 2018 aktualisiert und bekräftigen unser von der Summe der Teile ("SoTP") abgeleitetes Kursziel ("TP") von 25 EUR/Aktie (>30% plus). Unsere Schätzungen für 2018E und 2019E liegen leicht über dem Konsens und wir erwarten, dass EVOTEC den Ausblick für 2018 deutlich übertreffen wird. Evotec ist aus unserer Sicht eine strukturelle Wachstumsgeschichte für viele Jahre, die auf vier wesentlichen Faktoren basiert: (1) Anhaltend starker Outsourcing-Trend von Pharma und Biotech im Einklang mit dem Makrotrend für externe Innovationen, (2) weitere Konsolidierung in der stark fragmentierten CRO-Industrie, (3) erheblicher Aufwärtstrend aus der Co-Pipeline, deren Wert mit zunehmender Hinzufügung und Weiterentwicklung von Projekten durch die klinische Entwicklung steigt, und (4) Investitionen in Spitzentechnologien, um weiterhin an der Spitze der Innovation in der Arzneimittelforschung und darüber hinaus zu stehen. Wir halten an unserer OUTPERFORM-Empfehlung fest und bekräftigen sie.
Auf dem besten Weg, den Finanzausblick für 2018 deutlich zu übertreffen.

Das finanzielle Ergebnis von Evotec für 2018 war sehr stark. Ein robustes organisches Wachstum wurde von Aptuit getragen, das zwei Drittel des 57%igen Umsatzwachstums in 9M/2018 ausmachte. Das Execute-Geschäft wuchs in 9M2018 um 53% und das Innovate-Geschäft um 55%, unterstützt durch signifikante (hochprofitable) Meilensteine, darunter ca. 14 Mio. EUR aus iPSC-Transaktionen. Für das Geschäftsjahr 2018e prognostizieren wir ein Wachstum von Umsatz und bereinigtem EBITDA von +41% bzw. 55% im Jahresvergleich, das deutlich über dem Unternehmensausblick von >30% bzw. c,30% liegt. Um unsere Schätzungen in einen Zusammenhang zu stellen, stellen wir dies fest: (1) Unsere Umsatzprognose für das vierte Quartal entspricht dem zweiten und dritten Quartal; (2) Evotec müsste im vierten Quartal nur ein bereinigtes EBITDA von ca. 7 Mio. EUR (gegenüber durchschnittlich 23 Mio. EUR in jedem vorangegangenen Quartal 2018) erzielen, um sein Ziel zu erreichen.
Innovationsführerschaft und Miteigentümerpipeline sind wichtige Werttreiber.

Wir gehen zwar davon aus, dass Evotec weiterhin von der insgesamt günstigen Dynamik der CRO-Branche profitieren wird, aber es ist aus unserer Sicht die Innovationsführerschaft und die Fähigkeit des Unternehmens, diese in das Serviceangebot (Execute) und die Partnerschaftsvereinbarungen (Innovate) umzusetzen, die den Aktienkurs langfristig am meisten nach oben treiben werden. Dies wird am besten durch die globale Führungsrolle von Evotec bei der induzierten pluripotenten Stammzellentechnologie ("iPSC"), die das Potenzial hat, die Arzneimittelentwicklung im Frühstadium zu revolutionieren, und den Einsatz von künstlicher Intelligenz ("KI") und maschinellen Lernwerkzeugen im Entdeckungsprozess veranschaulicht. Letzteres sollte die Kosten und die Dauer der Wirkstofffindung reduzieren und gleichzeitig die Erfolgswahrscheinlichkeit erhöhen. Die KI wird bereits im Drogendesign und bei synthetischen Prozessen eingesetzt.
SoTP-Bewertung unterstreicht langfristige Vorteile der EVT Innovate- und iPSC-Plattform

Wir bewerten Evotec mittels einer SoTP-Analyse, die sich aus den Barwerten für EVT Execute, EVT Innovate exkl. iPSC, der iPSC-Plattform, Net Cash bei YE2019E und zukünftigen M&A-Transaktionen zusammensetzt, die ca. ein Drittel unserer TP ausmachen. Die Aufnahme einer M&A-Komponente ist gerechtfertigt, da Evotec durch den erfolgreichen Erwerb von hoch komplementären Geschäften wie Cyprotex, Aptuit und den ehemaligen Sanofi-F&E-Standorten in Toulouse und Lyon deutlich expandieren konnte.
Mit freundlichen Grüßen

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator  

Bewertung:
3

14.12.18 20:15 #60963 Kassio
Danke für Deine Beiträge. Nur als kleine Ergänzung: Evotec forscht ja nicht mit embryonalen Stammzellen. Bei iPSC lassen sich Stammzellen von Patienten entnehmen, umprogrammieren und Wirkstoffe können an ihnen getestet werden. Damit ist es prinzipiell möglich personalisierte Medizin zu entwickeln und statt am Menschen sozusagen im Reagenzglas zu testen. Damit wird es zukünftig möglich sein Medikamente schneller und  zielgerichteter zu entwickeln. Beides zusammen bedeutet ein immenses Einsparungspotenzial für die Pharmaindustrie uns somit großartige Chancen für Evotec.  

Bewertung:
4

15.12.18 00:14 #60964 Petrus,
mir ist sehr bewusst dass Evo NICHT mit embryonalen Stammzellen forscht.
Falls mein Beispiel (Nabelschnurblut) misverstanden wurde tut es mir leid. Ich wollte nur die Wichtigkeit dieser Forschung & die Möglichkeiten an einem Beispiel (Leukämie) veranschaulichen.
In dem beispiel werden die Stammzellen konserviert und genau für diesen Menschen aufbewahrt  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  2439    von   2439     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...