bevor ichs vergesse, CSCO bricht aus.

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  11.08.04 09:29
eröffnet am: 03.06.04 18:33 von: all time high Anzahl Beiträge: 9
neuester Beitrag: 11.08.04 09:29 von: emu1 Leser gesamt: 6151
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

03.06.04 18:33 #1 bevor ichs vergesse, CSCO bricht aus.
still u. heimlich kommt CSCO wieder zurück.   22,52 USD

mfg ath  
04.06.04 16:21 #2 es ist vollbracht

jetzt richtung 25 USD unterwegs...


mfg
ath  
07.06.04 16:02 #3 CSCO

durchbruch?!!

mfg ath  
08.06.04 08:17 #4 Hat sonst keiner CSCO

mfg
ath  
25.06.04 11:59 #5 Interessant
25.06.2004
Cisco Systems ü. 25 USD einsteigen
Chartanalyst/Optionsbrief

Die Experten von "Chartanalyst/Optionsbrief" empfehlen bei einem Schlusskurs über 25 US-Dollar den Einstieg in die Cisco Systems-Aktie (ISIN US17275R1023/ WKN 878841).

Der amerikanische Datennetzwerk-Ausrüster Cisco Systems habe im letzten Quartal seinen Umsatz im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal um 21,7 Prozent auf 5,6 Mrd. USD erhöhen können. Somit sei nun nach zwei schwachen Jahren der dritte Quartalsanstieg in Folge präsentiert worden. Der Konzern sei mit einem Cashbestand von rund 19 Mrd. USD bestens gerüstet, um seinen in den vergangenen Jahren gewachsenen Marktanteil durch Akquisitionen konsequent weiter auszubauen.

Aus charttechnischer Sicht habe sich das Papier im Oktober letzten Jahres über den bei 21 USD liegenden, waagerechten Widerstand schieben und bis knapp 30 USD zulegen können. Sollte die Aktie ihr bei 25 USD liegendes Aprilhoch überwinden können, dürfte dies der Startschuss zu einer neuen aufwärts gerichteten Bewegung sein. Die 30-Dollamarke dürfte dann lediglich einen Zwischenschritt für den weiteren Weg nach oben bedeuten. Werde diese Hürde glänzend gemeistert, sei der Kurs charttechnisch bis zur 37-40 USD-Marke frei.

Markttechnisch gesehen spreche momentan einiges für einen Schlusskurs über 25 USD. Schließlich stehe der Trendfolger MACD in direkter Reichweite der wichtigen Mittelpunktslinie vor einem neuen Kaufsignal. Elder Ray Bull und Stochastik hätten bereits klare Kaufsignale erzielt, während das 20-Wochen-Momentum wieder steil nach oben weise, sich jedoch noch nicht schlüssig auf die Kaufseite gewendet habe. Die Experten seien der Meinung, dass Cisco Systems kurz davor stehe sich in einen ausgesprochenen chart- und markttechnischen "Leckerbissen" zu verwandeln. Immerhin eröffne sich über 25 USD ein eng abstoppbares, sehr vielversprechendes aufwärts gerichtetes Potential.

Vor diesem Hintergrund empfehlen die Experten von "Chartanalyst/Optionssbrief" bei einem Schlusskurs über 25 USD den Einstieg in die Cisco Systems-Aktie.

mfg ath
 
11.08.04 08:51 #6 Wirklich interessant...
Cisco trifft die zuvor angehobenen Erwartungen der Analysten und der Wert der Aktie verliert danach erstmal kräftig weil wieder alle mehr erhofft hatten. Wie pervers doch die Börse ist. Vielleicht sollten die Analysten mal ihre Erwartungen senken und wenn die Firma dann darüber liegt, geht´s vielleicht auch mal aufwärts ;-).

Emu
 

Bewertung:

11.08.04 09:02 #7 Man kann es keinem recht machen,

der die aktie noch nicht gekauft hat.

Ich schätze die meisten ANALysten sind noch schort, sobald sie günstig eingestiegen sind, werden sie CSCO wieder empfehlen.

PS. mit NOK haben sie es auch so gemacht, thats life....

mfg
ath  
11.08.04 09:04 #8 wem hilfts....
Chambers spricht von einem Rekordquartal

Für den amerikanischen Netzwerkausrüster Cisco Systems war das vergangene Geschäftsjahr nahezu in allen Bereichen eine Erfolgsstory. Das vierte Quartal und auch das gesamte Geschäftsjahr 2003/2004 schloss der Konzern mit Rekordgewinnen ab.



AP
Cisco-Zentrale in San Jose: Vorsichtiger Ausblick
San Jose - Der weltgrößte Anbieter von Netzwerkausrüstungen für das Internet hat im Schlussquartal seinen Gewinn auf 1,4 Milliarden Dollar verbessert. Im Vergleichsabschnitt des Vorjahres hatte der Gewinn noch 982 Millionen Dollar betragen.

Der Gewinn pro Aktie legte auf 20 (Vorjahresvergleichszeit: 14) Cent zu. Klammert man Sonderfaktoren aus, gab es einen Gewinn von 21 Cent je Aktie, während die Wall Street auf dieser Basis von 20 Cent je Aktie ausgegangen war. Der Quartalsumsatz legte um 26 Prozent auf 5,9 Milliarden Dollar zu.

Der Jahresgewinn erhöhte sich auf 4,4 gegenüber 3,6 Milliarden Dollar oder 62 (50) Cent je Aktie. Der Cisco-Jahresumsatz stieg um 16,8 Prozent auf 22 Milliarden Dollar. Das Unternehmen hatte am Ende der Berichtszeit 19,3 Milliarden Dollar an liquiden Mitteln und Investments verfügbar. Cisco hat im vergangenen Geschäftsjahr 408 Millionen eigene Aktien im Gesamtwert von 9,1 Milliarden Dollar zurückgekauft.

Cisco-Chef John Chambers hob die Rekordgewinne im vierten Quartal hervor. Die Investitionen in Schwellenmärkten in aller Welt, anhaltende Innovationen im Kerngeschäft sowie fortgeschrittene Technologien erzeugten Rekordergebnisse, erklärte er.

Sein Finanzchef Dennis Powell räumte allerdings ein, dass ein Wachstum in solchem Maße zunächst nicht fortzusetzen sei. Für das laufende erste Quartal des neuen Geschäftsjahres stellte er ein Plus von bis zu zwei Prozent im Vergleich zum abgelaufenen Quartal in Aussicht. Im Vergleich zum Vorjahresquartal bedeute dies aber immerhin noch ein Umsatzwachstum von 16 bis 18 Prozent.

Die Kunden seien nicht mehr so optimistisch wie noch ein Quartal zuvor, begründete Powell den vorsichtigen Ausblick für das laufende Geschäft. Ihr Investitionsverhalten folge der Entwicklung des wirtschaftlichen Wachstums. Möglicherweise werde das Wachstum bei den US-Regierungsaufträgen in diesem Quartal schwächer ausfallen, weil sich diese nun mehr über das Jahr verteilten.

Die Anleger quittierten den vorsichtigen Ausblick mit Verkaufsorders. Die Aktie geriet nachbörslich unter Druck und verlor 6,04 Prozent auf 19,15 US-Dollar.


 
11.08.04 09:29 #9 Das Problem sehe ich eher darin,
dass ja im Vorfeld bereits jede Menge Kaufempfehlungen für Cisco ausgesprochen wurden, das den Kurs aber nicht unbedingt beeindruckt hatte.
Im Moment liegt´s eh am Sommerloch bzw. an der Gesamtstimmung im Markt (ändert sich womöglich wieder gegen Ende des Jahres und bei einer hoffentlichen Niederlage der Bush-Adminsitration), aber das Prinzip ist ja immer das selbe.

Na ja, so what - Cisco ist die einzige Aktie in meinem Depot derzeit und mein Anlagehorizont ist eh etwas länger bei diesem Wert. Die Frage ist nur, ob man bei diesem Niveau noch mal nachkaufen soll. In meinem Horoskop steht aber heute, dass ich keine Käufe tätigen soll (egal was), also lass ich es wohl lieber ;-).

Emu
 

Bewertung:

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...