aap Implantate AG

Seite 1 von 2
neuester Beitrag:  11.11.11 11:05
eröffnet am: 30.11.04 13:45 von: Euroinvestor Anzahl Beiträge: 34
neuester Beitrag: 11.11.11 11:05 von: schnute85 Leser gesamt: 14387
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
30.11.04 13:45 #1 aap Implantate AG
adhoc 30.11.2004

30.11.2004  9-Monatsbericht 2004 der aap Implantate AG: Umsatz stabilisiert, Ergebnis verbessert und Eigenkapitalquote auf 74% gesteigert

Quelle:  http://www.aap.de

aktueller Kurs: 1,45 Euro !!!
+5,46%  
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
8 Postings ausgeblendet.
26.10.10 11:33 #10 Umsatzplus + EBITPLUS=Sehr gutes Zahlenwer.

Hallo,

die AG legte am 06.10.2010 gute Zahlen vor. Eher unbeachtet steigt der jährliche Umsatz und damit die Margen. Der Kurswert liegt unter dem Buchwert. Für langfristig orientierte Anleger bietet hier der Einstieg die Chance. Alles in allem = gute Aussichten!

***

 

Die aap Implantate AG ist ein in Deutschland führender Anbieter von biomedizinischen Implantaten für das Organsystem Muskel-Skelett. (Quelle:finanzen.net)

 
09.11.10 18:51 #11 Erste Position aufgebaut...

Der demografische Wandel wird die Aktie langfristig beflügeln. Darüber hinaus ist die aktie gegenwärtig völlig unterbewertet...

Beste Grüße an alle aap's ;-)

 
17.01.11 20:09 #12 BUY_!

 Trotz des Namen von "Schnute85", schließe ich mich ihrer Aussage an und ergänze diese mit dem Verweiß zum 6. Kontratjiew.

Es wird das Jahrhundert für die pharmazeutische Produkte, Biotec, Lifescience, usw.

 

aap ist da wohl dabei, wie die vergangenen und die jüngsten Zahlen deutlich zeigen.

 

 

 
21.01.11 12:43 #13 Bin ab heute mit dabei!

Die Aussichten und die Vergangenheit des Unternehmen haben mich überzeugt! Das richt förmlich nach Kurserholung und Umsatzplus, also letzt endlich fette Gewinne. So hoffe ich:-)

 
15.03.11 13:19 #14 Sind hier die Lichter bald aus?

Insider verkaufen wohl schon ihre Anteile!

 
15.03.11 18:40 #15 wird schon alles ;-)

Pleite ist das ding auf keinen fall, ist normal bei nebenwerten, die schwanken halt. Bei 90 Cent müsste sie halten...

 

 
17.03.11 14:38 #16 Servus zusammen!
Bin seit zwei Tagen auch investiert, jetzt kann es also nach oben gehen - bei Evotec, ARQUES, Sky und Borussia habe ich vor nem Jahr die Tiefs ziemlich genau beim Einstieg getroffen. Die Ausstieg waren zu früh.

Ziel zunächst 1,25, dann 1,60 und danach die Weltherrschaft...
Erstmal die Zahlen und Aussagen von unseren Angestellten abwarten.

Gruß KrakE  
25.03.11 15:01 #17 Jawoll, kommt langsam ins laufen - 1,06
05.04.11 19:33 #18 schöne zahlen in Q1

da kommt freude auf! Der kurs sollte sich nun wieder erholen, vor allem hat die 0,90er linie gehalten, das war sehr wichtig. Langfristig zählt sowieso nur die fundamentale basis und die stimmt...

 

 
06.04.11 11:57 #19 Boom in der Gesundheitsbranche

 

ROUNDUP: Neuer Rekord bei Gesundheitsausgaben in Deutschland


    WIESBADEN (dpa-AFX) - Die Ausgaben für Gesundheit in Deutschland sind besonders stark gestiegen und haben einen neuen Rekord erreicht. 278,3 Milliarden Euro wurden 2009 insgesamt im Gesundheitswesen aufgewendet, das waren 5,2 Prozent mehr als im Jahr davor. Zwischen 2000 und 2008 waren die Ausgaben nur um 2,7 Prozent pro Jahr gewachsen. Als Gründe für den besonders deutlichen Anstieg im Jahr 2009 nannte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Mittwoch höhere Honorare für niedergelassene Ärzte und höhere Tariflöhne in den Krankenhäusern, aber auch gestiegene Ausgaben für Arzneimittel und Pflege. Zahlen für 2010 gibt es noch nicht.

Für jeden Einwohner wurden 2009 rein rechnerisch rund 3400 Euro ausgegeben - 180 Euro mehr als 2008. Die Gesundheitsausgaben machten 11,6 Prozent des Bruttoinlandsproduktes aus (plus 0,9 Punkte). Ursache des erhöhten Anteils am BIP ist nach Darstellung der Fachleute auch der Einbruch der Wirtschaftsleistung 2009. "Für das Jahr 2010 wird wieder ein Rückgang dieser Kennziffer erwartet."

 

    Die gesetzliche Krankenversicherung schulterte mit rund 57,8 Prozent aller Ausgaben (160,9 Milliarden Euro) den größten Batzen und verzeichnete zugleich den stärksten Zuwachs aller Ausgabenträger (plus 6,2 Prozent). Ein ähnlich starkes Plus gab es bei der sozialen Pflegeversicherung, deren Ausgaben sich um 6,0 Prozent auf 20,3 Milliarden Euro erhöhten. Die Private Krankenversicherungwendete 26,0 Milliarden Euro auf - rund 4,3 Prozent mehr als 2008. 

    Fast die Hälfte der Ausgaben entfallen auf ambulante Einrichtungen (plus 4,9 Prozent). Dabei machten die Arztpraxen mit 42,8 Milliarden Euro und die Apotheken mit 40,1 Milliarden Euro die größten Posten aus. Den stärksten prozentualen Zuwachs verzeichneten die Pflegeeinrichtungen mit 9,5 Prozent (auf 9,3 Milliarden Euro). Als Gründe nennen die Statistiker bessere Leistungen im Rahmen des Pflege-Weiterentwicklungsgesetzes sowie höhere Ausgaben für Verbandwechsel und die Gabe von Medikamenten. Die Ausgaben in Arztpraxen sind mit 6,1 Prozent auch überdurchschnittlich stark angestiegen, vor allem wegen der höheren Honorare für die niedergelassenen Mediziner.

Die Krankenhäuser trugen mit einem Ausgabenplus von 6,4 Prozent zum überdurchschnittlichen starken Anstieg des teil-stationären Sektors bei. Dessen Plus betrug 5,8 Prozent (auf 100,2 Milliarden Euro). Hauptgrund: das Krankenhausfinanzierungs-Reformgesetz, das unter anderem höhere Tariflöhne und ein Förderprogramm bei den Stellen für Pfleger vorsieht./yyhe/DP/bgf

 
 
06.04.11 13:37 #20 Liest sich doch schon mal gut.
Der demographische Wandel wird nicht spurlos an AAP vorüberziehen. Schade, dass es kaum jemand merkt und die meisten Lemminge lieber in m. E. extrem überbewertete Apple-Aktien investieren.
Naja, die vorläufigen Umsatzzahlen für Q1 sehen nicht schlecht aus.
Sollte AAP in den nächsten Wochen den Widerstandsbereich von 1,10-1,30 anlaufen und knacken, ändert sich die stiefmütterliche Behandlung durch den dt. 0815-Privatanleger hoffentlich. Potential gibt es genug.  
08.04.11 14:47 #21 Chart-update
http://profichart.godmode-trader.de/927463

AAP läuft erneut die massive Widerstandszone 1,10-1,30 an. Jetzt könnte es zu einem Abprallen optimalerweise Richtung  1,03 kommen. Sollte der Kurs direkt durch die EMA-Linien gehen, wäre ein direkter Anstieg bis zunächst 1,46, dann 2 € möglich.
Alternativ könnte es zu einem Retest des März-Tiefs bei 0,83 kommen.

http://profichart.godmode-trader.de/927463  
18.04.11 20:18 #22 Krakenmann
Jetzt scheint es tatsächlich durch die Widerstandszone zu gehen.
Also mal sehen, ob wir die 2 Euro erreichen.  
19.04.11 13:15 #23 Hat jemand weitere Infos?

In den letzten Tagen hat sich der Kurs etwas erholt und die Umsätze haben angezogen. Hat jemand weitere Infos?

 
19.04.11 13:25 #24 Es grünt so grün...
@ rene25
Ich bevorzuge immer noch den grünen Fahrplan - der wurde bisher ganz gut eingehalten. Jetzt sollte es ein paar Tage seitwärts gehen, möglichst nicht unter 1,10/1,12, um dann die rosa Trendlinie nach oben zu durchbrechen. Allerdings ist das Handelsvolumen so gering, dass es immer wieder zu starken Schwankungen kommen kann, die nicht nachhaltig sind. Ich habe aus diesem Grund kein SL gesetzt.

@ trader_sevenf.
Habe keine Infos, aber Anfang Mai ist eine Analystenkonferenz (die haben sich vielleicht schon mal eingedeckt) und fundamental sieht es bei AAP ja positiv aus: Der Buchwert liegt laut comdirect bei 1,60 für 2010 und steigt nach den Prognosen. Ein Anstieg ist m.E. also nur eine Frage der Zeit, vor allem nachdem der gestrige Anstieg stattfand, obwohl der Gesamtmarkt weggeklappt ist. Vielleicht wird AAP als eine Art sicherer Hafen angesehen.  
15.07.11 10:59 #25 Umsätze in Q2-2011 gestiegen!

 

aap Implantate erzielt deutliche Umsatzsteigerung

 

Berlin (aktiencheck.de AG) - Die aap Implantate AG konnte im ersten Halbjahr 2011 ein deutliches Umsatzwachstum erzielen. Dies teilte das Unternehmen am Dienstag nach seinen vorläufigen Auswertungen mit.

Demnach konnte das Unternehmen im ersten Halbjahr 2011 ein Umsatzwachstum auf Produktebene von 10 Prozent auf 14,1 Mio. Euro verbuchen, nachdem im vergleichbaren Vorjahreszeitraum noch 12,8 Mio. Euro erzielt worden waren. Das Wachstum im Vergleich zum Vorjahreshalbjahr resultiert vor allem aus gestiegenen Umsätzen in den Bereichen Zement und Zementierungstechniken sowie Auftragsfertigung.

Im Vergleich zum Vorjahresquartal wurde der Umsatz im zweiten Quartal 2011 von 7,0 Mio. Euro auf nun 7,6 Mio. Euro gesteigert. Dies entspricht einem Plus von 9 Prozent. Die Veröffentlichung des vollständigen Ergebnisses des zweiten Quartals 2011 ist für den 10. August 2011 geplant.

 

 

 
15.07.11 18:34 #26 trotzdem gehts gewaltig ab!

ist schon komisch, obwohl es fundamental gut aussieht? hat einer ne ahnung was hier los ist?

 
19.07.11 16:35 #27 :Vertrauen

Das Unternehmen ist noch nicht so groß , es expandiert noch.. Ich vermute, dass daher das Vertrauen der Anleger in diese Aktie noch mehr Schwung benötigt. 

Obwohl hier alles Richtung Norden gehen müsste...

Früher oder später wird dies auch vermutlich so sein.

:)

...

 
05.08.11 13:12 #28 aap

wer zum henker platziert an solchen tagen eine verkaufsorder mit 30.000 stück zu 0,83eur.

vielleicht absicht um kurs zu drücken, weil man genau weiss, dass 30.000 bei aap an einem tag nicht absetzbar ist. vor allem nicht bei der negativen börsenstimmung. :)) vielleicht is es ja eine zwangsliquidierung

 
06.10.11 10:31 #29 und nun?

wie sieht es denn jetzt bei aap aus?

weiss jemand bescheid?

kaufen vielleicht?

 
11.10.11 16:43 #30 gute aussichten
Thomson  Reuters ONE/Konsequente Umsetzung der Fokusstrategie trägt weitere  Früchte: aap im ersten Halbjahr 2011 mit 10%igem Umsatzwachstum

 

aap Implantate AG /  Konsequente Umsetzung der Fokusstrategie trägt weitere Früchte: aap im ersten  Halbjahr 2011 mit 10%igem Umsatzwachstum und kräftiger EBITDA-Steigerung von 54  %  . Verarbeitet und übermittelt durch Thomson Reuters ONE.  Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

 
12.10.11 20:06 #31 gg
aap Implantate legt vorläufige Umsatzzahlen vor
16:36 12.10.11

Berlin (aktiencheck.de AG) - Die aap Implantate AG (aap Implantate Aktie) konnte in den ersten drei Quartalen nach vorläufigen Berechnungen mit einem Umsatzanstieg aufwarten.

Wie aus einer am Mittwoch veröffentlichten Pressemitteilung hervorgeht, lag der Gesamtumsatz in den ersten neun Monaten nach vorläufigen Auswertungen mit 21,0 Mio. Euro leicht über dem Vorjahreswert von 20,9 Mio. Euro. Dabei beinhaltet das Vorjahresergebnis einen Projektumsatz in Höhe von 0,9 Mio. Euro aus der Desinvestition eines Produktes aus dem Dental Bereich. Somit habe man in den ersten drei Quartalen auf Produktebene einen Umsatzanstieg von 5 Prozent erzielen können, teilte das Medizintechnikunternehmen weiter mit.

Vergleicht man nur die dritten Quartale der jeweiligen Geschäftsjahre, so ergibt sich ein Umsatzrückgang auf Produktebene von 4 Prozent von 7,2 Mio. Euro (Gesamtumsatz drittes Quartal 2010: 8,1 Mio. Euro bereinigt um Projektumsatz in Höhe von 0,9 Mio. Euro) auf 6,9 Mio. Euro. Unter anderem hätten erste Produktauslieferungen des WSG-Systems aufgrund verschiedener regulatorische Ursachen nicht planmäßig versandt werden können, teilte das Unternehmen mit. Außerdem habe sich eine Lieferung von Traumaprodukten für den US-amerikanischen Markt verzögert. Insgesamt verschiebe sich nach Aussage des Medizinunternehmens somit ein Umsatzeffekt von etwa 0,6 Mio. Euro ins vierte Quartal.

Basierend auf den aktuellen Prognosen und dem derzeitigen Stand diverser Verhandlungen geht der Vorstand davon aus, dass für das Geschäftsjahr 2011 ein Umsatzzuwachs auf Produktebene von 6 bis 8 Prozent erzielt werden kann.

Die Aktie von aap Implantate notiert aktuell mit einem Minus von 3,37 Prozent bei 0,86 Euro. (12.10.2011/ac/n/nw)

Quelle: Aktiencheck  
12.10.11 20:07 #32 ee
Nachrichten:


aap Implantate: Wachstum im dritten Quartal belastet
12.10.2011 (www.4investors.de) - Bei aap Implantate ist in den ersten neun Monaten dieses Jahres ein Umsatz von 21,0 Millionen Euro angefallen, der damit nur leicht über den 20,9 Millionen Euro aus dem Vorjahreszeitraum liegt. Bereinigt um einen Sonderfaktor sei der Umsatz um 5 Prozent geklettert, meldet das Unternehmen am Mittwoch. Verzögerungen bei Projekten haben im dritten Quartal das Wachstum zudem gebremst, geht aus der Meldung von aap Implantate hervor. Für das laufende Jahr rechnet die Gesellschaft mit einem Umsatzwachstum zwischen 6 Prozent und 8 Prozent. Zur Ergebnisentwicklung werden keine Angaben gemacht.
( mic )  
13.10.11 11:44 #33 aap

hier wird ja ständig von umsatzwachstum geredet. aber schauen wir uns mal die jahresumsätze an. 2006=18,5 . 2007=28  . 2008=31,9  . 2009 =33,1 . 2010=28,4  . 2011= voraussichtlich 28-29 mio.

einmaleffekte hin oder her. es gab also nur in von 2006 bis 2008 einen nennenswerten umsatzanstieg. von 2007 bis 2011 ist das für mich eine stagnation bzw ein leichter rückgang. 5 jahre warten und bis jetzt nix greifbares da, auf das man behaupten könnte, das unternehmen erobere martanteile. offensichtlich sind die produkte doch nicht so überlegen, wie manche das gerne hätten. sie schwimmen als kleiner fisch im markt einfach mit.

vielleicht werden sie irgendwann geschluckt oder landen eingemottet in der konservendose. eins steht fest. seit börsendebüt, das jetzt wahrscheinlich so um die 15 jahre her ist, hat man als teilhaber nix verdient, nur draufgezahlt durch kapitalerhöhungen. aus heutiger sicht also ein quasi totalverlust.

 
11.11.11 11:05 #34 trotzdem klar unterbewertet

das ding könnte sich mal schnell verdoppeln, wenn es aus der angeschl. chartsituation raus kommt...Denn, die spielt im moment die musik. Fundamental sieht es viel besser aus als der kurs es im moment zeigt.

 

 

 
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...