Zooplus AG ................(WKN 511170)

Seite 1 von 6
neuester Beitrag:  17.06.19 19:48
eröffnet am: 25.05.08 17:26 von: EveningStar Anzahl Beiträge: 144
neuester Beitrag: 17.06.19 19:48 von: StevenBoy Leser gesamt: 47022
davon Heute: 7
bewertet mit 7 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   6     
25.05.08 17:26 #1 Zooplus AG ................(WKN 511170)
Nach eigener Einschätzung Europas führender Internet-Händler für Heimtierprodukte (Tierfutter und Zubehör) nach Umsatzerlösen
Geschäftsmodell erfolgreich eingeführt in bislang 13 Ländern
Besonders stark in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Benelux und Österreich
Umsatzwachstum im Durchschnitt über 40% p.a. in den letzten drei Jahren
First mover (seit 1999) mit bedeutsamem Wettbewerbsvorsprung
Heimtierprodukte ideal geeignet für Online-Handel:
standardisierte, homogene Produkte; regelmäßiger, gut planbarer Bedarf; Versand bequem gegenüber eigenem Transport nach Hause
Starkes Wachstum bei Neukunden sowie hohe Kundenbindung und Wiederkaufsrate
Breites Sortiment mit über 7.000 Produkten
Hochmodernes, zentrales Logistikzentrum bei Kassel bietet weiteres Potenzial für europaweites Wachstum und Skalierung
Versand bequem nach Hause

Quelle: Zooplus AG  
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   6     
118 Postings ausgeblendet.
07.12.18 17:44 #120 Also
Der Vergleich mit Amazon hinkt insofern, als das Amazon ein hauptsächlich ein Logistikunternehmen ist. Da ist es ja logisch, dass die anders herangehen. Wäre Amazon ein reiner Buchhändler würden die ganz sicher wie Zooplus handeln.

Und gerade weil du, wie du jetzt zugibst, keine Ahnung hast, wie die angeheuerten Fullfillmentzentren ihre Technik verbessern, verbietet es sich, dennoch herauszuposaunen, Amazon sei hier im Vorteil.

Es ist doch mindestens genauso, wenn nicht sogar plausibler, dass dort ebenfalls ordentlich investiert wird, um für solch große Kunden wie Zooplus attraktiv zu bleiben. Zooplus hat eine Wiederbestellrate und zufriedene Kunden von nahezu 100%. Dies erreicht man nur, wenn auch die Lieferbedindungen super sind. Und allem Anschein nach erreichen dies die Fullfillmentcenter!

Zweitens: Zooplus muss sich eine Flexibilität erhalten. Sie können nicht wie Amazon den Verlust einzelner Produktkategorien verkraften. Sie würden sich nur unnötig einen Riesenklotz ans Bein binden, würden sie selbst zum Logistikbetreiber. Stell dir vor, die Auslastung aka Bestellvolumen würde geringer. Dann säße Zooplus aber ziemlich in der Scheiße mit den Überkapazitäten im Lager.

Zudem ist Versand zwar ein wichtiger, aber dennoch nur einer von vielen weiteren, mitunter gleichwichtigen Aspekten erfolgreicher E-Commerce-Unternehmen. Schon allein, dass es Zooplus überhaupt noch gibt und dann weiterhin wachsend, ist ein Erfolg gemessen daran, wie viele E-Commercebuden schon pleite gingen.

Zwar bin ich nicht mehr in Zooplus investiert und werde es auch nicht mehr, weil ich einen anderen Fokus habe, aber ein schlechtes Unternehmen, oder schlecht geführt, ist es beileibe nicht. Ist halt Handelgeschäft, ein typisch toughes Business.  
06.01.19 13:25 #121 Interessant finde ich, dass
zooplus in Deutschland scheinbar am wenigsten wächst, laut einer im Verlauf gezeigten Quelle. Dort wird Fressnapf online, Fressnapf gesamt, Zooplus Europa und Zooplus Deutschland in einer Graphik gezeigt. Das könnte daraufhin deuten, dass stationäre Wettbewerber welche gerade in Deutschland (Fressnapf alleine hat alleine hier cirka 900 Standorte) verdichtet auftreten, doch irgendwie bremsend auf online wirken. Letzteres trotz Anders kann ich mir das nicht erklären.  Weiterhin sieht man in den Zahlen von 11/18, dass zooplus wieder einmal an Marge verloren hat, könnte irgendwann eng werden.

https://excitingcommerce.de/2018/02/28/...nline-73-mio-e-22-entgegen/

http://investors.zooplus.com/en/downloads/...1-14_9M_presentation.pdf  
06.01.19 13:30 #122 und das obwohl Onliner wie Petobel inzwischen
nicht mehr am Markt sind. Deren Kunden sind ja sicherlich auch zu einem Teil zu zooplus Deutschland.  
06.01.19 13:34 #123 Fressnapf stationär expandiert gerade
europaweit sehr stark, laut FN Homepage. Zooplus wächst aber laut #121 in "Resteuropa" (außer GER) seit Jahren am schnellsten, wesentlich schneller als in Deutschland. Da könnte es ggf. einen Zusammenhang geben, daher meine Ausführungen.  
20.03.19 08:11 #124 fällt
heute die € 100 ?? 52 Wochentief bei € 99,9  

Bewertung:

20.03.19 08:45 #125 @Robin
ja!

Verlust im letzten Jahr und kein Ausblick, der Kurse ueber 100 Euro so rechtfertigen koennte in kurzer Zeit  

Bewertung:

20.03.19 08:48 #126 paris03
Aktie wird wohl mit großem GAP nach unten eröffnen  

Bewertung:

20.03.19 09:12 #127 ja,
denn wenn man unter dem Strich nichts verdient   und an der Boerse mit 700 Millionen bewertet ist, dann muss schon was kommen im Hinblick auf den Ausblick und der war doch sehr meoderat ......

die Aktie ist fuer mich zu teuer und ich sehe da keine dreistelligen Kurse mehr in den kommenden Wochen

Die Boerse gibt ja schon die Antwort mit zur Zeit etwas ueber 95 Euro  

Bewertung:

20.03.19 09:21 #128 muss dazu sagen,
dass ich in Zooplus nicht investiert bin, da mir bei einem Umsatz von gut 1.3 Milliarden ein Ebita von unter 20 Millionen einfach mickrig erscheint und man die Profilitaet auch 2018 nicht steigern konnte, da die Rohertragsmarge faktisch unveraendert bleib.

Online Effizienz sieht fuer mich anders aus....

Nach diesem Ausblick - Woher soll da die Fantasie kommen?

Das wuerde mich mal interessieren bei den Usern, die hier bullisch fuer die Tierfutteraktie gestimmt sind.  

Bewertung:

26.03.19 13:55 #129 antizyklisch ist es ein Kauf
auf kurzer Zeitebene  

Bewertung:

26.03.19 20:49 #130 Zooplus Gewinne bzw. Werthaltigkeit
Bei Zooplus scheiden sich wirklich die Geister....auf der einen Seite verdient man zur Zeit nichts....so wie Amazon auch Jahre lang....
auf der anderen Seite sagt man man investiert.

in IT, Neukundengewinnung, Expansion in andere Länder, Kreation von Eigenmarken etc.
dabei stellen sich folgende Frage:

In wiefern helfen die Investitionen in IT langfristig die Prozesse effizienter zu gestalten?
Hat man hier Vorteile gegenüber dem Wettbewerb?

Die Neukunden Gewinnung kostet erstmal Geld...das kennt man ja in fast allen Branchen.
Die Bestandskunden besitzen einen hohe Kundentreue...das heißt also das hier ein Wert geschaffen wird...besser als bei jeder Online Apotheke
In wieweit lassen sich aufgrund des Titels "Europas größter Onlinehandler für Tierprodukte" hier Scaleneffekte heben?

Kauf von Großmengen, bessere Rabatte im Einkauf und Verkauf von Eigenmarken mit höherer Marge.

Welche Produkte, Dienstleistungen könnte man noch anbieten (Domesizierung von Haustieren)?

Der Markt Tierbedarf ist theroretisch riesig...und online Markt wird wohl noch weiter wachsen.
Wie verhält es sich mit den kleineren Online Zoo Handlern... gibt es hier nicht auch irgendwann eine Marktbereinigung?

Was macht der Tausendsasser Amazon....??? Hier muss man preislich natürlich mithalten...und versuchen durch seine Kernkompetenz sich Marktanteile sichern.

Wahrscheinlich sind die Neukunden von Heute und morgen günstiger als die Neukunden von Übermorgen, deshalb ist Wachstum wahrscheinlich Trumpf....
Die Werthaltigkeit kann man wahrscheinlich erst daran sehen
Was kostet die Gewinnung eines Neukunden in Euro
Wieviel wert haben die Bestandskunden....in Euro
Haben die Eigenmarken von Zooplus auch einen Wert...die Entwicklung kostet schließlich auch Geld
Wie würde es operativ ohne Investition in Expansion (erhöhtes Wachstum) aussehen..."normals investieren" gehört ja zum Business as usual.

Es wäre trotzdem schön wenn man demnächst mal wieder einen Quartals Gewinn ausweisen würde....

Als alter Bestandskunde halte ich Zooplus die Treue...
als Aktionär ebenso....irgendwann gehts wieder aufwärts...wenn die Zahlen wieder stimmen...



 
11.04.19 22:16 #131 Aufwärts ?
Ich bleib bei meiner Meinung....Aktie Zooplus ist zu teuer.
Der Hype der Vergangenheit ist der Charttechnik und der Fantasie geschuldet. Kursziel nach wie vor 15 Euro.
 
15.04.19 20:33 #132 Wird wohl erstmal bis zur HV abwärts gehen
Also 15 € hatten wir ja schon ewig nicht.
Die Frage ist doch, kann man mit dem Geschäftsmodell alles rund ums Tier im Internet zu verkaufen Geld verdienen?
Es gibt ja schließlich Online Banken, Online Apotheken, Online Modehändler.
Zooplus musste die Langzeit Umsatzprognose von 2 Mrd. nach hinten verschieben.
Das derzeitige Sentiment ist also auch negativ.  
16.04.19 12:39 #133 Kursziel 15 Euro?
teile die Meinung, dass die Aktie zu teuer ist, aber diese 15 Euro sehe ich nicht im Ansatz.

der Aufwaertstrend ging so von 50 Euro auf knapp 200 Euro aus und im Brereich von 70 Euro  sehe ich zur Zeit eine recht faire Bewertung, aber es kann noch etwas weiter runter gehen oder oeberhalb von 70 schon rauf.

Boerse ist oft unberechenbar.  

Bewertung:

16.04.19 19:06 #134 Wie ist denn die Bewertung
im Vergleich mit Zalando und Shop Apotheke zu sehen? Wachstum, Cashflow etc.
KGV macht ja hier keinen Sinn.
Heute Zalando auch 10 % im Plus, weil man unerwartet einen Quartals Gewinn ausgewiesen hat.
Dauerhaft ein niedriger Aktienkurs gibt nur Unzufriedenheit....man traut Zooplus derzeit auch keinen Gewinn zu.
Nach dem Motto außer Spesen nix gewesen....  
17.04.19 07:19 #135 Kurse der Vergangenheit...
Es ist schon wichtig, sich bewusst zu machen: Selbst "value investors" können sich nicht helfen und schauen sich die Kurs-Charts an, weil man da fast nicht dran vorbeikommt, wenn man eine Aktie aufruft. Den Chart bekommt man da eben hingeknallt, sofort. Und deshalb, ich eingeschlossen, wenn man erraten will, bis wo der Kurs fällt... @paris03 hat da wohl was getroffen, mit EUR 70.

Jeder Zooplus Anleger muss sich halt bewusst sein, dass es alles andere als sicher ist, dass Zooplus auch in 5 Jahren noch seine aktuelle Bewertung halten kann. Ein langsamer Abgang ist denkbar, weil Amazon ein Monster ist und genügend Leute weiterhin im Supermarkt ihre Lebensmittel und Tierbedarf abdecken.

Andererseits wäre es auch denkbar, dass Zooplus aufgekauft wird, wenn der Kurs weit genug fällt. Oder, es könnte doch noch gelingen, ordentlich Profit abzuwerfen und eine Marke zu sein, die es auch in 10 Jahren noch gibt...

Fazit: Es gibt tausende Alternativen als Anlage, deshalb würde ich nicht besessen an dieser einen Aktie rumknabbern! Wenn das Ding weit genug fällt und man alles Erbaute für 300 Millionen Euro kaufen könnte - dann würde sich ein gründlicher Blick auf die Billanzen lohnen können. Noch ist der Kaufpreis für eine fragwürdige Zukunft des Ladens einfach zu spekulativ hoch, oder?  

Bewertung:

30.04.19 13:43 #136 Vorstand kauft immerhin
Da ist eine Meldung vom 26. April - ein Vorstandsmitglied hat anscheinend so um die 240k Euro investiert. So zum Spaß macht man das eigentlich nicht… es sei denn es ist weniger als 1% seines Vermögens, kann ja sein.


Ist mir trotzdem zu unattraktiv, zooplus zur Zeit.  

Bewertung:

16.05.19 12:35 #137 ich denke ...
... das ich nun mit einer ersten Posi einsteige .Geschäftsmodell sieht gut aus, Zahlen sehen ebenfalls gut aus. Laut Q1 Bericht steigende Kundenzahlen und Geld ist auch über.

Falls es fällt werde ich bei <90 nochmal größer nachlegen, ansonsten bei ca. 103€.
Ich denke es ist auch so gefallen weil es kein Mensch wirklich kennt der keine Haustiere hat, diemachen noch zuviel üer Google Werbung. Sollten mal etwas die Werbung ausweiten auf andere Medien, was laut Bericht ja geplant ist.

Klausi  
16.05.19 17:54 #138 Ich habe ...
Nach dem insgesamt großen Rückgang eine Position eröffnet und erwarte - unterstützt von den Q1 Ergebnissen - einen langsamen Aufstieg. Mal sehen, was die Analysten noch so ausrechnen... sehe zuletzt eine Bandbreite der Erwartungen von 75 bis 205 Euro. Schaub wir mal...  
20.05.19 22:53 #139 NEBENWERTE Magazin: Zooplus: TOP.....
30.05.19 15:20 #140 Ja, stimmt. Das muß man sich mal vorstellen!
03.06.19 23:14 #141 Zooplus
CCO von "Zooplus" Florian Welz im Interview vom 2. Juni 2019

https://aktien-boersen.blogspot.com/2019/06/...s-florian-welz-im.html  

Bewertung:
1

12.06.19 16:28 #142 Plusminus
vom Zeitpunkt her nicht schlecht um einzusteigen, der Ameisenbär hat ja lang genug eins auf die Nase gekriegt, frage mich, ob die Firma wirklich so schlecht ist, wie die Analysten es sehen.
Mein Neffe z.B. ist um die 30, und hat sich diese Woche einen Hund aus dem Tierheim geholt.
Pets sind in.  
13.06.19 18:32 #143 Chart Analysten gefragt
Haben wir den Boden überwunden? Würde mich interessieren, was die Chart Analysten bei Zooplus sehen ...  
17.06.19 19:48 #144 Schade - keine Diskussion
... Baader Bank hat ein Kursziel 140 Euro benannt.  
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   6     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...