Wirecard AG: Mobile Payment und Risikomanagement

Seite 1 von 208
neuester Beitrag:  20.09.18 12:56
eröffnet am: 03.03.16 14:31 von: Fred vom Jupiter Anzahl Beiträge: 5181
neuester Beitrag: 20.09.18 12:56 von: Robin Leser gesamt: 833982
davon Heute: 159
bewertet mit 16 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  208    von   208     
03.03.16 14:31 #1 Wirecard AG: Mobile Payment und Risikomanage.
Da es keinen Thread zu WDI mehr gibt, in dem sachliche Diskussionen zu diesem Unternehmen stattfinden, die Forenregeln zumindest weitgehend beachtet werden und Sperrungen nicht scheinbar beliebig / willkürlich vorgenommen werden, ist es Zeit für etwas Neues.

Nach den erneuten Kursmanipulationen am 24. Februar gibt es sehr unterschiedliche Meinungen zu einer mysteriösen Studie, die anonym über FT Alphaville verbreitet wurde und in dessen Folge der Kurs von WDI ca. 25% Verluste hinnehmen musste.

Hier sollen ALLE Meinungen hierzu und zu allgemeinen weiteren Themen zu WDI gebündelt werden.
 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  208    von   208     
5155 Postings ausgeblendet.
29.08.18 13:38 #5157 Nische ist doch richtig
Es gibt auch große Nischen ;-)
Und gemessen daran, was die klassischen Geldinstitute abdecken, besetzt Wirecard eine Nische: Die der Zahlungsabwicklung.
Wirecard hat kein Investmentbanking, keine Spareinlagen, keine größere Kreditabteilung, keine Immobilienfinanzierung und keine Versicherungen (man denke da an Provinzial und die Sparkassen).
Wirecard dreht an keiner Zinsschraube (vgl. LIBOR-Skandal), treibt keine Firmen in die Insolvenz (vgl. DB vs. Kirch), muss keinen Bankenrun befürchten, baut keine Geldautomaten (vgl. Nixdorf) und ist auch kein IT-Systemhaus oder IT-Dienstleister (vgl. GFT), sondern ist das SAP für den weitgefassten E-Commerce.

Ich finde es gut, wenn sich das mediale Bild vom "Bankenschreck Wirecard"  der Realität anpasst und "nächster deutscher IT-Konzern" lautet.  
29.08.18 15:36 #5158 Nische
Nischen sind eben in der Regel nicht groß und - im allgemeinen Sprachgebrauch - eher Spezialbereiche, die nicht den Mainstream abdecken. Genau das trifft aber bei Wirecard nicht zu. Jedenfalls nicht mehr. Digitale Zahlungssysteme sind ein extrem stark wachsendes Segment eigentlich auch der "traditionellen" Banken. Insofern mag ein Konzern wie CoBa oder auch DB behaupten, dass die Existenz eines Fintechs keinen Angriff auf das bisher übliche System darstelle. Das hat aber allenfalls selbstberuhigende Wirkung, denn ob das wirklich so ungefährlich für die Banken bleiben wird, sei mal dahingestellt. Diverse Aufgaben der Banken übernehmen solche Fintechs ja nun geradem, so dass das reguläre Geschäft von DB & Co zwar bei Weitem nicht in allen Bereichen angeknabbert wird, aber insgesamt sukzessive eingeschränkt wird. Ich glaube schon, dass darüber intensiv nachgedacht und Lösungen gesucht werden.
Zahlungsabwicklung war früher ein wesentlicher Bestandteil von Banken, was u. a. angesichts der zunehmenden Diversifikation auch im Bankenwesen eher in den Hintergrund gerückt ist. Was Wirecard in 10 Jahren alles abdecken wird, wissen wir nicht, aber wir wissen auch nicht, ob es dann die Deutsche Bank noch (in der heutigen Form) geben wird.  
29.08.18 17:04 #5159 Nische=Segment=Bereich
Für mich sind das Synonyme und irgendwann wird aus einer Nische ein "allumfassendes Etwas". Das ist ja das Schöne an Datenunternehmen. Die können eher in andere Bereiche vordringen, als andersherum.
Für Amazon ist es auch leichter Logistiker zu sein/zu werden, als für die Deutsche Post ein E-Commerceimperium.

Wir sehen so gesehen dasselbe:
Eine sich immer stärker ausbreitende Wirecard, die schrittweise neue Nischen/Bereiche erorbert, so dass diese Begriffe immer unangemessener werden. Auf der anderen Seite eine Universalbank, die in immer mehr Bereichen zurückgedrängt wird und auf die Größe einer Nische schrumpft.  
29.08.18 21:01 #5160 Was ne verarsche
kann mir bitte wer erklären, was die News " Ein Promi-​Fonds mit vielen Fragezeichen" mit Wirecard zu tun hat.  Liest sich im ersten Moment sehr negativ. Beim kurzen überfliegen der News ist mir nicht zu Wirecard aufgefallen. Wenn ich auf die Seite schauen will, bekomme ich ein Abo angeboten um den Artikel zu lesen.  
Jetzt wo Wirecard 2 Tage mal im Minus ist wird  mit der News "zu Wirecard" versucht mögliche Kunden anzulocken. Ne ganz billige Tour.  
29.08.18 21:04 #5161 Lächerliche,
Wirecard Chef Markus Braun muss sich so neben bei tot lachen, wenn er liest dass Wirecard keine Gefahr für die DB darstellt! Das ist aber nicht neues, so ähnlich haben bestimmt auch alle ehemalige DB Chefs gedacht und gehandelt. So sind sie schlieslich ein nach dem anderem ihre Chef Posten los geworden! Markus Braun ist aber keiner von deren Sorte, er ist überzeugter Visionär und Macher der versteht seine Arbeit und die Zeit in der er lebt. Der sitzt immer noch seit 2002 in seiner Chefsessel bei Wirecard AG, wehrend Akerman, Jain, Fitschen, Cryan jeder auf seine Art und Weise DB nieder gewirtschaftet haben!
Ich bin gespannt wie lange bleibt Sewing noch am Ruder bei DB ?!? Wahrscheinlich so lange bis die Wirecard Marktwert alleine übersteigt das von DB + Coba  zusammen!!??!! Keine Sorge das kommt mit Sicherheit auch noch!!
 

Bewertung:
4

30.08.18 10:27 #5162 Unterschätze niemals deine Gegner
... das sollte sich auch der gute Herr Sewing mal zu Herzen nehmen. Aber wie ich die DB kenne, gucken sie dem ganzen nur wieder hinterher wenn der Zug schon lange abgefahren ist!  

Bewertung:

30.08.18 11:14 #5163 habt ihr gesehen
ganz schnell die Unterstützung bei 186 getestet, so dass keiner reinkommt  

Bewertung:

30.08.18 18:46 #5164 Ja, aber
nicht ganz runtergekommen, der Kurs. Das war's auf diesem Niveau, vermute ich.  
30.08.18 22:40 #5165 Nische ist doch egal
Mastercard und Visa bieten im Prinzip auch 'nur' Kreditkarten und deren Zahlungsabwicklung an, haben damit aber eine MK von 220 bzw 320 Millarden $ erreicht und eine Marge von Umsatz / Gewinn von mittlerweile 33% (Visa 18 Mrd Umsatz, 6 Mrd Gewinn bzw MC 12 Mrd Umsatz 4 Mrd Gewinn, Zahlen von 2017)
Wenn WDI mal so eine Marge hätte, läge der Gewinn dieses Jahr bei 660 Mio :-), da sind wir noch weit von weg! Momentan sind wir eher bei 15% vom Umsatz. Wichtig ist die Aussicht, den Umsatz weiter zu steigern bei gleichbleibenden bzw. weniger stark steigenenden Kosten!

Die Deutsche Bank hat in den letzten 3 Jahren ca. 60% Wertverlust gehabt, WDI eine Steigerung um 400%. Da ist mir ein 'Nischenanbieter',  mit stabilen Gewinnen doch lieber als eine Komplettbank, die seit drei Jahren nur Verluste einfährt.  
03.09.18 12:12 #5167 Auch interessant
https://www.onvista.de/news/...-und-deutsche-bank-null-euro-117020451
Ein etwas effektheischender Link, ein süßer Bär und durchaus berechtigte Gedanken zur (Nicht-)Notwendigkeit von Banken für den Normalbürger....  
03.09.18 13:18 #5168 FinTech
ZV- also Zahlungsverkehr oder Zahlungsabwicklung ist ein klassischer Bereich der Banken, hier jetzt von großem FinTech zu sprechen ist in etwa so sinnig, wie wenn ich behaupten würde, mein Onlinebroker ist ein FinTech, nur weil ich das über eine App mache, ein bisschen länger als 18 Uhr meine Orders platzieren kann usw.
FinTechs sind m.E. Unternehmen, die bis auf einige Ausnahmen noch nichts bahnbrechend neues erfunden haben, außer das Medium der Zahlungsmöglichkeit auszubauen. Sie agieren im Finanzbereich, in dem sie bestimmte, ursprünglich nur von FIs angediente Dienstleistungen jetzt selber anbieten.

Auf der anderen Seite frage ich mich, wieso nach den diversen Krisen eigentlich weiterhin graue Rechtsräume wie diese FinTechs und auch Schattenbanken überhaupt existieren dürfen. Auch der Ausfall eine Zahlungsdienstleisters kann ein Risiko darstellen.  
03.09.18 17:04 #5169 0 Euro für CoBa und DB
Das erinnert sehr an das Kursziel für Wirecard von Zatarra vor 2 1/2 Jahren. Nur dass hier die Begründung weitaus knapper ausfällt als damals von Zatarra. Was nicht heißt, dass die Begründung damals fundiert gewesen wäre (wie man ja heute weiß und auch damals relativ schnell wusste oder zumindest stark vermutete). Aber Kursziel 0 bedeutet eben auch, dass das zugrunde liegende Unternehmen eben nicht mehr existieren würde. Das bezweifle ich zumindest auf absehbare Zeit (meinen Anlagehorizont) sehr stark. Kurs tendenziell abwärts mag sein, aber ganz verschwinden ist (zumindest aktuell) noch nicht realistisch.

Da wäre die Verdoppelung von WDI sicher eher drin.... ;-)  
15.09.18 13:35 #5170 Kredite über die WDI-App
https://www.n-tv.de/wirtschaft/kurznachrichten/...ticle20625161.html:
Wirecard plant Angebot von kleinen Krediten über App
Das künftige Dax-Mitglied Wirecard will sein Kerngeschäft rund die Abwicklung digitaler Zahlungen um Kleinkredite für die Kunden erweitern. Dies kündigte der Chef des Unternehmens aus Aschheim, Markus Braun, im "Spiegel" an. "Angenommen, Sie sind Pizzabäcker, kooperieren in der Zahlungsabwicklung mit Wirecard und brauchen einen neuen Ofen. Dann können Sie den Kredit dafür über unsere App kriegen", erklärte der Manager. Eine Vergabe wie bei einer großen Bank strebe Wirecard jedoch nicht an. "Wir werden keine Immobilienkredite oder Ähnliches anbieten", sagte Braun. (dpa)  
16.09.18 17:40 #5171 Interview mit M Braun- leider kostenpflichtig
17.09.18 08:00 #5172 Amazon
hat auch in einer Nische angefangen und betreibt heute mit Amazon Pay sogar einen Bezahldienst. Lustig find ich ja, dass der Umsatztreiber lange Internetpornos waren. Zeigt aber gleichzeitig, dass man mit dem Markt geht. Mal schauen, ob es Wirecard gelingt mehr Geschäft zu generieren. Sicherlich wird die Konkurrenz größer werden. Ein gewisser Erfolgsdruck lastet jetzt auf dem Management.  
18.09.18 09:22 #5173 38 Tage
Linie bei Euro 179,50  

Bewertung:

18.09.18 15:07 #5174 Dankbare Aktionäre spenden
Finde ich toll und vielleicht sehen das hier einige wirecard Aktionäre ähnlich.

Bei hypoport wurde eine Spendenaktion bei erreichen der 200€ gestartet. Das ist die zweite Aktion. Der threadteilnehmer AngelaF und ein weiterer Teilnehmer legen zu jedem  gespendeten € nochmal 1,5€ drauf...

Nachdem es bei wirecard ja auch sehr gut gelaufen ist, spenden auch ein paar Kollegen, so dass die Aktion ein Erfolg wird!

Dann steht der 200€ Marke bei wirecard auch nichts mehr im Wege.  

Bewertung:
1

18.09.18 15:19 #5175 Und nun auch noch der link
20.09.18 12:44 #5176 godmode trader
schrieb:

"  Ein Rückfall unter 186,55 EUR könnte die Aktie aber in eine Konsolidierung in Richtung des Aufwärtstrends seit April bei aktuell ca. 167,84 EUR führen."  

Bewertung:

20.09.18 12:51 #5177 Heute mal ...
die Reißleine gezogen. Alle die noch investiert sind, viel Glück  
20.09.18 12:53 #5178 gerade
getestet . Wahnsinn und dabei noch Stoploss mitgenommen .  Also wenn ich den Tageschart sehe , wäre sogar Luft bis EUro 174  

Bewertung:

20.09.18 12:54 #5179 Wirecard
unglaublich Sell on good News scheint derzeit die Devise zu sein ?!  
20.09.18 12:56 #5180 @ Robin
du meinst wahrscheinlich ".... wäre noch Luft bis 164 ";-)  
20.09.18 12:56 #5181 minus
9% - Hammer .    

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2    |  208    von   208     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...