Wikifolio "Trend & Fundamental" von Halbprofi87

Seite 1 von 6
neuester Beitrag:  25.08.18 12:41
eröffnet am: 18.07.15 20:38 von: halbprofi87 Anzahl Beiträge: 145
neuester Beitrag: 25.08.18 12:41 von: halbprofi87 Leser gesamt: 40419
davon Heute: 28
bewertet mit 5 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   6     
18.07.15 20:38 #1 Wikifolio "Trend & Fundamental" von Halbprofi87
Liebe Börsianer,

ich möchte diesen Thread nutzen, um euch mein wikifolio „Trend & Fundamental“ vorzustellen. Mein Ziel ist es regelmäßig über die Entwicklung des wikifolios und der darin enthaltenen Werte zu berichten. Auch die Lage des Gesamtmarktes wird dabei eine Rolle spielen, da sich daraus die weitere Strategie für das wikifolio ableiten soll.

Selbstverständlich erhoffe ich mir von diesem Thread auch positive Effekte auf das investierte Kapital im wikifolio. Daraus möchte ich keinen Hehl machen ;)

Diskussionen sind ausdrücklich erwünscht. Ich bin auch offen für Kritik und Verbesserungsvorschläge. Allerdings sollte diese fundiert und nachvollziehbar dargelegt werden.

Das wikifolio besitzt den Status Real-Money-wikifolio, was bedeutet, dass vom Trader (also mir) mindestens 5.000,00 € Anlagesumme investiert ist. Diesen Status werde ich auch so beibehalten.

Hier der Link zu meinem wikifolio:

 
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   6     
119 Postings ausgeblendet.
10.12.15 18:28 #121 eventuell haste Recht. Ich hoffe aber nicht.
Du hast heute Adva u.a. eingekauft. Gut und günstig. habe leider aktuell keine freien Ressourcen.

Für eine langfristige Anlage könne ich mir Dein Zertifikat gut vorstellen.Sobald ich bei Hypoport durch bin (das ist ab 100) werde ich zunächst für ein paar Monate bei Dir einen guten 5-stelligen Teilbetrag
meines Spielgeldes parken.

Also, dauert noch so ca. 2 Monate oder eben früher.

Wo kauf ich das Zertifikat am günstigsten? Diba oder Onvista hätte ich zur Auswahl.
 
10.12.15 19:11 #122 Freut mich zu hören
Neue Investoren sind immer willkommen!

Wikifolio-Zertifikate kann man über Lang+Schwarz u. an der Börse Stuttgart handeln. Ich glaube nicht, dass es da große Unterschiede gibt.

Von Vorteil ist es das Zertifikat während der Xetra-Handelszeiten zu kaufen, da hier der Spread kleiner ist.  
10.12.15 20:33 #123 geht klar
also, lass dir Zeit mit der Rendite  
10.12.15 21:01 #124 Werbung
Warum handelt es sich bei dem Thread hier eigentlich nicht um Werbung?  
10.12.15 22:15 #125 denke also meine ich
da es sich um ein Zertifikat handelt. würde mich auch freuen mal den cio einer AG hier zu treffen bzw. zu diskutieren. Machen die nicht auch Werbung für sich?  
10.12.15 22:20 #126 Verbio
etwas fürs Depot?  
11.12.15 16:45 #127 zu Verbio
kann ich leider nicht viel sagen, da ich das Unternehmen nur oberflächlich kenne. Wer dort Anfang des Jahres eingestiegen ist, hat sicher sehr viel richtig gemacht.  
11.12.15 18:14 #128 Wochenrückblick
Eine weitere schwache Woche liegt hinter uns. Der DAX büßte 3,8 % ein und geht mit 10.340 Punkten aus dem Handel. Das wikifolio schlug sich etwas besser. Das Wochenminus liegt hier bei 2,5 %. "Trend & Fundamental" notiert aktuell auf einem Indexstand von 174,97 Punkten.

In der wikifolio-Rangliste liegt "Trend & Fundamental" auf Platz 7. Das investierte Kapital stieg erfreulicherweise trotz Kursrückgang weiter an, auf nun 1.413.000 €.

Verlierer der Woche ist Hypoport (-12 %). Wir sehen hier eine mehr als überfällige Korrektur, welche ich bereits nutzte, um die Position wieder etwas auszubauen.

Gewinner der Woche sind hinter den 2 ETFs die KPS AG (+0,3 %) und der BVB (+0,4 %). Beide Aktien schafften sogar ein minimales Plus in dieser schwierigen Handelswoche.

Es gibt mit Adva, AT&S, Daimler und Expedia 4 Neuzugänge im wikifolio. Des weiteren wurden bereits bestehende Aktienpositionen ausgebaut, die Shortabsicherungen auf den DAX um mehr als die Hälfte reduziert sowie die Cashquote auf 19 % verringert.  
14.12.15 11:16 #129 Läuft ja prima
Glückwunsch, das Wiki läuft ja super.

Hab es leider zu spät gesehen und mir kürzlich das hier gekauft:

DACH-Trading&Invest, DE000LS9AVD5
https://www.wikifolio.com/de/SG1979

Wobei ich grad sehe, dass meins aktuell noch viel mehr Cashbestand hat als deines.
 
14.12.15 11:34 #130 BroNine
Danke für die Glückwünsche!

Dach-Trading&Invest ist ein gut gemanagtes wikifolio. Dieses wikifolio ist im Vergleich zu meinem defensiver ausgerichtet. Dementsprechend ist der Cashbestand dort auch höher.  
19.12.15 14:32 #131 Wochenrückblick
Der DAX ging mit 10.608 Punkten aus dem Xetra-Handel.  Er legte damit um 2,6 % zu. Das wikifolio notiert bei 177,89, was einem Wochenplus von 1,7 % entspricht.

"Trend & Fundamental" liegt wie schon am vergangenen Wochenende auf PLatz 7 der wikifolio-Rangliste. Das investierte Kapital stieg auf 1.457.000 € an.

Gewinner der Woche war GFT mit +6,8 %. Die starken Verluste der Vorwoche konnten zu einem großen Teil wieder weg gemacht werden.

Verlierer der Woche ist Apple mit -4,8 %. Die Nachrichtenlage hat sich hier eingetrübt. Dialog Semiconductor, ein Zulieferer von Apple kappte seine Umsatzprognose. Die Analysten rechnen daher mit weniger I-Phone-Verkäufen als bislang angenommen. Die Aktie performt schon das gesamte Jahr eher schwach. Auch der Chart sieht etwas angeschlagen aus. Auf dem aktuellen Kursniveau werde ich die Aktie alledings nicht verkaufen, da ich fundamental trotz der Nachrichtenlage höhere Kurse für gerechtfertigt halte. Jedoch gilt natürlich wie bei jeder anderen Aktie auch, die Lage im Blick zu behalten, um bei weiteren Eintrübungen unter Umständen doch zu reagieren. Noch ist dieser Punkt aber nicht erreicht.  
19.12.15 14:39 #132 Zu Wochenbeginn wurde mit Alphabet
eine weiteres Unternehmen ins wikifolio aufgenommen.  
19.12.15 15:00 #133 Verliebt
Bist du ein wenig verliebt in Apple?  
19.12.15 15:10 #134 BroNine
Keine Sorge, bin ich nicht. Verlieben sollte man sich in keine Aktie.  
19.12.15 15:12 #135 Ja, Apple ist niedrig bewertet,
aber das war es auch meistens. Sie haben halt stark abhängig von einem Produkt - das Iphone. Damit erzielen sie die mit Abstand höchste Marge und auch den größten Teil des Umsatzes.

Die niedrige Bewertung ist eine Art Risikoabschlag. Dieses Produkt Iphone hat jetzt wohlmöglich seinen Verkaufspeak erreicht, somit ist der Kursrückgang nur verständlich. Somit ist Apple stark und Zugzwang.

Wenn man es mit der Peer Group vergleicht, war Apple schon die letzten 5 Jahre unterbewertet. Mir persönlich gefällt das Unternehmen nach wie vor, aber die nächsten Monate kann es schwer werden, wenngleich ich mir hinsichtlich der nächsten Jahre wenig Sorgen machen werde. Kann mir gut vorstellen, dass das wichtige Q4 jetzt nicht so doll wird. Über günstige EInkaufskurse würde ich mich freuen.  
19.12.15 15:37 #136 Gut auf den Punkt gebracht Heisenberg
Einerseits niedrige Bewertung, andererseits schwieriger Ausblick u. die starke Abhängigkeit vom I-Phone.

Die Frage ist, inwieweit bei den aktuellen Kursen ein schwächeres letztes Quartal schon eingepreist ist. Kurzfristig ist die Lage nicht einfach, aber langfristig sollte Apple wieder für positivere Meldungen sorgen können. Wichtig ist, dass das Unternehmen innovativ bleibt. Cash ist ja ausreichend vorhanden.  
24.12.15 13:07 #137 Merry Christmas
Ich wünsche euch allen frohe Weihnachten und ein paar schöne, erholsame Tage!  
30.12.15 13:46 #138 Trend & Fundamental
konnte zum Ende des Börsenjahres erfreulicherweise nochmal ein neues Allzeithoch erreichen. Besonders Hypoport legte in den vergangenen 3 Tagen eine gute Performance hin.

Ich wünsche euch allen einen guten Start ins Neue Jahr! Vielen Dank für eure Unterstützung!    
09.01.16 11:53 #139 Wochenrückblick
Hinter uns liegt ein klassischer Fehlstart ins Börsenjahr 2016. Der DAX beendete den gestrigen Xetra-Handel mit 9.849 Punkten. Nachbörslich ging es aufrgund des schwachen Handels in den USA noch weiter runter, nämlich bis auf 9.748 Punkte. Aus dem alten Jahr verabschiedete sich der DAX mit 10.743 Punkten. Damit verlor er im neuen Jahr schon fast 1.000 Punkte. Das Minus auf Xetra-Basis beträgt 8,3 %.

Meinem wikifolio erging es etwas besser, aber leider musste es ebenfalls Verluste hinnehmen. Nach dem es sich aus dem alten Jahr mit einem neuen Allzeithoch verabschiedete, liegt es aktuell bei einem Indexstand von 171,52, was einem Minus von 5,6 % entspricht.

Das investierte Kapital ging aufgrund der Kursverluste zurück und liegt nun bei 1.373.975 €.

In der wikifolio-Rangliste liegt "Trend & Fundamental" auf Platz 19.

Der maximale Verlust bei "Trend & Fundamental" wird aktuell falsch ausgewiesen. Hier liegt ein Fehler seitens wikifolio vor, welcher wie mir zugesagt wurde zeitnah korrigiert wird. Nach wie vor beträgt der maximale Verlust ca. 13 % und nicht wie im Moment fälschlicherweise ausgewiesen 14,7 %.

Börsentechnisch kann das Jahr 2016 eigentlich nur besser werden. Ich gehe davon aus, dass die Märkte nach dieser scharfen Korrektur wieder drehen werden. Daher bin ich weiter auch überproportional in Aktien investiert.  
17.01.16 17:31 #140 Update
Zu allererst möchte ich mich für die sehr schlechte Performance in den ersten beiden Wochen des Jahres 2016 entschuldigen! Ich hatte zwar mit einem volatilen Börsenjahr 2016 gerechnet, aber nicht mit solch einem Start. In meinem Szenario ging ich aufgrund der nach wie vor sehr lockeren Geldpolitik von steigenden Börsen im 1. Quartal aus. Daher auch die hohe Aktiengewichtung. Mit Verwerfungen, wie besonders am Freitag, hatte ich erst in den saisonal schwachen Sommermonaten gerechnet.

3 Faktoren sorgen im Moment für den starken Ausverkauf:
1. Der Verfall der Ölpreise
2. Die Kursrückgänge u. Konjunktursorgen in China
3. Zinswende in Verbindung mit relativ hohen Bewertungen in den USA

Weshalb bin ich trotzdem so hoch in Aktien investiert?
Weil keiner dieser Faktoren meiner Meinung nach einen Anlass für einen ausgedehnten Aktiencrash wie 2000 oder 2008 darstellt. Sollten der DAX u. der S&P 500 ihre nun folgenden Unterstützungen nicht verteidigen können, reden wir im Endeffekt schon fast von einem Crash. Der DAX könnte dann bis in den Bereich von ca. 8.300 Punkten rutschen. Dies entspräche einem Kursrückgang von über 30 % seit dem Allzeithoch. Ich rechne aber damit, dass die Börsen innerhalb der nächsten Woche drehen werden. Zumindest für eine technische Gegenreaktion ist es höchste Zeit.

Selbstverständlich haben die vergangenen 2 Wochen einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen. Die Strategie, mit der ich ins Jahr 2016 gegangen bin, muss kritisch hinterfragt werden. Die nächsten beiden Wochen werden uns zeigen, wo die Reise an den Märkten hingeht. Unter Umständen muss die Strategie neu justiert werden.

Einer der Hauptgründe für das starke Minus im wikifolio ist der Kursverfall von Hypoport. Allein am Freitag verlor die Aktie über 13 %. Der Absturz zeigt, dass im Herbst leider keine langfristig ausgerichteten Investoren bei Hypoport eingestiegen sind, sondern überwiegend kurzfristig orientierte Spekulanten, welche sich vermutlich mit dem Geschäftsmodell nicht näher auseinander setzten. Für mich liegt der faire Wert des Unternehmens klar über dem derzeitigen Aktienkurs. Dementsprechend stockte ich den Anteil von Hypoport im wikifolio wieder auf 19 % auf.
 
29.01.16 19:42 #141 Update
Die Märkte konnten sich von ihren Tiefständen Ende letzter Woche etwas erholen. So arbeitete sich beispielsweise der DAX von 9.300 Punkten auf 9.800 Punkte vor. Trotzdem bleiben die Chartbilder angeschlagen. Ob wir nun schon im Bärenmarkt sind, wird sich in den kommenden Wochen und Monaten zeigen. Solange im DAX die 9.300 und im S&P die 1.820 Punkte halten, ist für mich der Bullenmarkt noch nicht beendet.

Auffallend ist, dass in der jetzigen Berichtssaison Unternehmen, die die Markterwartungen nicht erfüllen können, besonders stark abgestraft werden. So zum Beispiel Amazon oder auch Apple. Von letztgenannter habe ich mich im Wochenverlauf getrennt. Die Zahlen waren zwar nicht so schlecht, wie sie gemacht wurden, nichtsdestotrotz habe ich mich auch aufgrund des Ausblicks zu einem Verkauf entschlossen. Ich möchte in der aktuellen Marktlage nur noch auf Unternehmen setzen, die mit ihren Zahlen die Märkte vollends zu überzeugen wussten. Ein Beispiel hierfür ist facebook. Nach sehr starken Quartalszahlen beträgt das Wochenplus knappe 15 %. Die Aktie notiert in dieser schwierigen Marktsituation sogar auf einem neuen Allzeithoch u. ist damit der klare Gewinner der letzten Tage im wikifolio.

Hypoport, S+T und KPS legten ebenfalls bereits sehr zufrieden stellende Zahlen vor, weshalb auch weiterhin auf diese Unternehmen gesetzt wird.

Auch AT&S legt gute Zahlen vor. Allerdings war hier die Reaktion des Marktes eher verhalten. Zudem gefällt mir das aktuelle Chartbild nicht. Daher wurde die Position etwas abgebaut.

Neben Apple habe ich auch Electronic Arts verkauft, da deren Zahlen die Marktteilnehmer ebenfalls nicht überzeugen konnten.

Gute Nachrichten gab es heute noch von Balda. Rund um die außerordentliche Hauptversammlung ist ein Bietergefecht um das operative Geschäft entstanden. Nach meinem aktuellem Stand bietet Stevanto mit 95 Mio € das Höchstgebot. Die Balda-Aktie ist aufgrund des Wettbietens knapp 5 % im plus.

Das wikifolio hat sich von dem schwachen Jahresstart recht gut erholt. Im 1-Monatszeitfenster beträgt das Minus nur noch ca. 3,5 %. Der Abstand zum Allzeithoch liegt bei ca. 5,7 %. Aber selbstverständlich bin ich mit dem Januar 2016 nicht zufrieden. Das Ziel für die nächsten Wochen muss es sein, wieder mehr Stabilität in das wikifolio zu bekommen.  
30.01.16 11:19 #142 KPS - Fundamental und charttechnisch top
http://www.ariva.de/news/...6-Mio-erhoeht-Eigenkapitalquote-b-5631673

Wie bereits erwähnt legte die KPS AG sehr gute Zahlen vor. Der Umsatz wurde im vergangenen Geschäftsjahr um 10,7 % auf 122.9 Mio € gesteigert. Das EBIT konnte mit 11,5 % auf nun 18,6 Mio € noch etwas stärker zulegen.

Für das laufende Geschäftsjahr prognostiziert KPS einen Umsatz von 140 Mio € und ein EBIT von 22 Mio €. Es wird ein Umsatzwachstum von ca. 14 % und ein EBIT-Anstieg von rund 18 % erwartet. Die Dynamik soll somit verglichen zum vorherigen Geschäftsjahr noch weiter zunehmen.

Ferner wird eine Dividende von 30 Cent je Aktie vorgeschlagen, was einer Dividendenrendite beim aktuellen Kursniveau von 3,8 % entspricht.

Aufgrund dieser tollen Zahlen stieg die Aktie außerbörslich auf knapp unter 8 € an. Es spricht damit vieles für einen nachhaltigen Ausbruch aus der 2-jährigen Seitwärtskonsolidierung.  

Angehängte Grafik:
kps.jpg (verkleinert auf 51%) vergrößern
kps.jpg
31.01.16 15:11 #143 facebook- Sprung auf neues ATH unter hohem.
Nach den sehr überzeugenden Quartalszahlen setzte die facebook-Aktie zu einer Rallye an, welche zum Wochenausklang in einem neuen Allzeithoch mündete. Bemerkenswert ist hierbei das sehr hohe Handelsvolumen in der Aktie. Ihr seht im angefügten Chart, dass es das höchste in den vergangenen 12 Monaten war. Kurzfristig könnte bei einem mitspielenden Gesamtmarkt die Rallye noch weiter gehen. Daher habe ich noch keine Gewinnmitnahmen getätigt.

Ihr seht, dass die Aktie gerne die 200-Tagelinie testet oder diese auch mal kurz unterschreitet. Für langfrsitig orientierte Anleger war daher ein Zukauf in Nähe der 200-Tagelinie vom Timing her am besten.  

Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 51%) vergrößern
unbenannt.jpg
02.03.16 15:48 #144 Spendenaktion
Hallo liebe Investoren, ich möchte euch auf eine Spendenaktion des ariva-Hypoport-Threads aufmerksam machen. Aufgrund der tollen Performance der Hypoport-Aktie im Jahr 2015 kam die Idee auf, einen Teil der Gewinne für ein karitatives Projekt zu spenden. Da die Hypoport AG und ihr Tochterunternehmen Dr. Klein & Co. AG seit einigen Jahren Projekte der DESWOS (Deutsche Entwicklungshilfe für soziales Wohnungs- und Siedlungswesen e.V.), einer Fachorganisation der Entwicklungszusammenarbeit fördern, sollen die Spenden der Arbeit dieser Organisation zu Gute kommen. Konkret werden die Gelder für die abschließende Ausstattung eines Ausbildungszentrums für Straßenmädchen in Kibamba, Tansania verwendet.

Hier der Link zur Spendenaktion:
http://deswos.de/spenden/sponsoring/2016/1482.php
(bitte beim Spenden den Spendenbutton unten! verwenden, da der Spendenbutton oben rechts zu projektunabhängigen Spenden führt)

Weitere Informationen zur Spendenaktion gibt es in diesem Thread: http://www.ariva.de/forum/...endenaktion-Ariva-Hypoport-Thread-535100

Und hier noch der Link zum Startposting der Spendenaktion:
http://www.ariva.de/forum/...ertrieb-2-0-485563?page=382#jump21142933  
25.08.18 12:41 #145 Traders Day u. Einschätztung Marktlage
Mit diesem Post möchte ich euch ein kurzes Update zum wikifolio "Trend & Fundamental" geben.

Kürzlich besuchte ich wikifolio zum Traders Day in Wien. Zwei Videos wurden an diesem Tag gedreht, in denen ihr mehr über mich und meine Handelsstrategie erfahrt.

In folgendem Video seht ihr das Interview "Traders-Kaffee mit Kai Knobloch":

https://www.youtube.com/watch?v=0JeA9YGUD4A

Das nächste Video zeigt ein Profilvideo von mir:

https://www.youtube.com/watch?v=M0RYX3phpBA


Das wikifolio notiert aktuell knapp unter seinem Allzeithoch. Das Plus liegt in diesem Jahr bei 5,5 %, auf Sicht von 12 Monaten konnte das wikifolio um 10,2 % zulegen. Ich würde die strategische Ausrichtung im Moment mit kontrolliert offensiv umschreiben.  

Die Lage am Gesamtmarkt ist teilweise widersprüchlich bzw. schwer zu deuten. Einerseits sind die amerikanischen Indizes schon wieder im Rallye-Modus. Der S&P 500 erzielte ein neues Allzeithoch, was für weitere bullische Monate an den Märkten sprechen könnte. Allerdings ist das neue Hoch noch nicht signifikant genug, theoretisch wäre eine Art Doppel Top Reversal möglich, falls sich das neue Hoch als Fehlausbruch heraus kristalisieren würde.  Am deutschen Markt können nur die Technologie-Aktien eine starke Entwicklung aufweisen, wie das neue Allzeithoch im TecDax zeigt. Der DAX tut sich schon das ganze Jahr über schwer, was auch daran liegt, dass viele dortige Unternehmen mit operativen Problemen zu kämpfen haben. Jüngste Beispiele waren Bayer und Continental. Auch die Nebenwerte, auf die mein wikifolio besonders fokussiert ist, taten sich in den Sommermonaten schwer, was in dieser saisonalen Phase jedoch häufiger zu sehen ist.

Die Wall Street feierte in der abgelaufenen Woche den längsten Bullenmarkt ihrer Geschichte, was einen schon etwas nachdenklich stimmt. Allerdings sterben Bullenmärkte nicht an ihrem Alter. Es gibt keine Blasenbildung wie Ende der 90er, auch keine wirkliche Euphorie am Markt u. die Wirtschaft läuft besonders in den USA, nach wie vor sehr gut. Daher kann dieser Bullenmarkt noch ein paar Jahre weiter laufen. Blindes shorten ist nicht zu empfehlen, zu offensiv auf der Longseite möchte ich nach solch einem langen Bullenrun aber ebenfalls nicht mehr agieren.  
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   6     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...