Wie in einem schlechten Film

Seite 1 von 2
neuester Beitrag:  24.04.21 23:24
eröffnet am: 21.03.19 13:08 von: Dr.UdoBroemme Anzahl Beiträge: 28
neuester Beitrag: 24.04.21 23:24 von: Annettxozka Leser gesamt: 13020
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
21.03.19 13:08 #1 Wie in einem schlechten Film
Während die Lion-Air-Boeing abstürzte, suchten die Piloten verzweifelt im Handbuch nach einem Hinweis, wie sie den Sinkflug beenden könnten.

Boeing steht ja in der Kritik, dass sie die neue Funktion nicht dokumentiert haben und auch keine entsprechenden Schulungen stattfanden.

https://www.theguardian.com/world/2019/mar/20/...k-when-plane-crashed

-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
2 Postings ausgeblendet.
22.03.19 11:24 #4 kann ich nicht nachvollziehen!
Boeing erlaubt sich einen Fehler nach dem anderen, die dann auch noch Leben kosten. Die Aufträge brechen weg und Schadensersatzansprüche der am Boden stehenden Maschinen kommen erst noch. Und trotzdem dreht die Aktie ins Grüne? Airbus heute rot?
Das stinkt alles zum Himmel was da über den Teich kommt...

Nur meine Meinung und keine Empfehlung für nichts!  
22.03.19 12:26 #5 @Hanswurst21
Kurse werden in der USA gemacht. Solange die großen Finanzinstitute keine fallenden Kurse sehen wollen, fällt auch nichts. Egal wieviel Fehler Boeing macht, wieviele Menschen sterben, wieviele Ermittlungen, wieviele Schandtaten noch aufgedeckt werden.  
22.03.19 12:39 #6 Steigen wirds aber auch nicht mehr
 

Bewertung:
1

22.03.19 14:27 #7 So sehen die Amis das
Die Indonesier wollen ja nur bisschen verhandeln... und die paar Flugzeuge machen ja nichts aus bei Boeing. Ach ja wir haben ja so viele Kunden... die paar Toten... macht ja nichts.

https://www.barrons.com/articles/...cancel-garuda-737-max-51553260298
 
30.03.19 01:32 #8 mehr als schrecklich
" ... Dem Zwischenbericht zufolge kämpften die beiden Piloten dann praktisch von der ersten Minute an gegen einen Absturz. Immer wieder Nase runter, Nase hoch, Nase runter.
26 Mal.
Die Kurven, die der inzwischen gefundene Datenschreiber aufzeichnete, zeichnen ein dramatisches Bild. Nurcahyo: „Das passierte während des gesamten Flugs, bis die Aufzeichnungen des Datenschreibers enden.“ ..."

Habe denk im Radio mit halbem Ohr ne Reportage gehört, dass die pilots den Flieger wohl nur solange oben halten konnten, bis ihnen die Kraft (!!!) ausging.
Finde bezügl. des händischen zu-sich -Ziehens des Steuers leider keinen link.
Ich mache grade auch keinen Unterschied zw. den beiden Flügen, weil ich mich in so Katastrpohen-Zeuch nie so wirklich tief einarbeiten möchte. Der Ausfall des zweiten Sensors, der für den Strömungsabriss/die wiederholte Korrektur des Höhenruders verantwortlich war, soll wohl bei beiden Abstürzen vorgelegen haben.
Kurz nach dem Start stürzt ein fast fabrikneues Passagierflugzeug in die Java-See. 189 Menschen sterben. Alles deutet auf einen verzweifelten Kampf zwischen Piloten und irregeleitetem Bordcomputer hin. Wie sicher sind solche High-Tech-Maschinen?
 
30.03.19 01:34 #9 im Radio zumindest dies:
Vor dem Absturz waren die verunglückten Boeing-Maschinen viel zu schnell und viel zu niedrig unterwegs. Schuld könnte der Blowback-Effekt sein, aus dem es kein Entrinnen gibt.
 
30.03.19 01:36 #10 zum Verständnis die Skizze des Höhenruders im.
" ...  Höhenruder reagierte womöglich nicht

Genau das haben die Piloten der Unglücksmaschinen laut Fehrms Theorie kurz vor dem finalen Absturz aber versucht: die Höhenruder aufzurichten, indem sie das Steuer zu sich zogen. Während dies unter anderen Umständen ausreichen sollte, um gegen das vom MCAS nach unten getrimmte gesamte Höhenleitwerk anzukommen, hilft dies nichts, wenn das Höhenruder nicht reagieren kann.

Der Grund dafür sind natürliche physikalische Phänomene. Allerdings fliegt ein Jet normalerweise nicht gleichzeitig so tief und so schnell mit einem ständigen Auf und Ab der Nase und überlasteten Piloten, wie es bei Lion Air und Ethiopian der Fall war.             .. ."
Suche nach Erklärungen: Kurz vor den Abstürzen der Boeing 737 Max von Ethiopian und Lion Air könnte den Piloten ein Faktor zum Verhängnis geworden sein, der bisher noch kaum Beachtung fand.
 
03.04.19 17:35 #11 ach du Sch ...
" ... But one of the sources said investigators were studying the possibility that the software started working again without human intervention.  ..."
 
03.04.19 18:58 #12 odyssee 2001
hal hat sich zurückgemeldet  

Bewertung:
1

03.04.19 22:48 #13 Updated on 3. April 2019, 21:24 MESZ :
" ... Once the Ethiopian pilots disengaged the trim system -- cutting power to its motor and preventing MCAS from acting -- they would have had to adjust the trim manually using wheels on either side of the cockpit. Trim moves the horizontal wing at the rear of the plane, adjusting how high or low the nose is pointed. ..."

https://www.bloomberg.com/news/articles/...flight?srnd=premium-europe

==> manuelle Zugkraft des Steuers HIN zum Körper mit jeweils 45 kg, solange bis den pilots die Kraft ausging, und die ungetrimmte 737max dann Bodenkontakt bekam.
siehe meine Beiträge oben.
interessant ebenfalls die Kommis dazu beim aerotelegraph / links bei fb.

 
06.04.19 18:04 #14 offizielles, vorläufiges Ergebnis Indonesien
Quelle: Republic of Indonesia, 29 October 2018,
78 engl. pdf mit Skizzen/Auswertungen der einzelnen Instrumente/Sensoren.
--> (Lesezeit ausführlich ca. 2h, ansonsten reicht auch ein Blick auf die Skizzen weiter unten.
Interessant vor allem auch für den folgenden Beitrag, Äthiopien betreffend, das Abkürzungsverzeichnis auf den ersten Seiten. Das fehlt dort nämlich. Und ohne das ist der deutsche Laie mit den engl. Fachabkürzungen (wie zB. PIC od. ANA) ziemlich überfordert ;-)

Ein direkter link dazu lässt sich über ariva öffentlich nicht einfügen (privat schon).

Damit also jeder Interessierte hier Zugriff findet, erst mal ein allgemeiner link anbei.
======================
ANLEITUNG zur WEITERLEITUNG :
link aufrufen, ungefähr 1 1/2 Bildschirmseiten nach unten scrollen bis zu SOURCES.
Dort die dritte, also unterste Quelle:   NTSC Preliminary report    anklicken,
alles andere ist zwar interessant, aber nicht zielführend.
=====================

Das endgültige Ergebnis ist somit nicht abrufbar.

Ich sehe das so, dass man der breiteren Öffentlichkeit unter anderem
die individuellen Schicksale (Zustand der einzelnen Leichen & Funde etc). ersparen
& natürlich auch nicht noch mehr Panik unter den Fluggästen erzeugen möchte.

Ich gehe davon aus, dass sich die Fakten zum vorläufigen Ergebnis nicht
(od. nicht wesentlich) verändert haben.

Aber das ist nur meine Sicht auf die Dinge.
Was ich also weiter oben postete, bezog sich somit auf den indonesischen Absturz der B737Max.
Der manuelle Kraftaufwand wird hier zwar bestätigt, aber ohne Zahlen benannt.

Eine nachträglich angestellte Nachbildung der Situation in einem Flugsimulator durch einen Piloten wurde zwar auf Youtube veröffentlicht aber dann später durch den Piloten wieder gesperrt.
Auch das nur eine Vermutung von mir:
evtl. deswegen, weil es einen speziellen Simulator für die B737Max gar nicht gibt, die Daten sich also nicht direkt vergleichen lassen / somit zwar ein Indiz für die Situation darstellen, aber ansonsten wissenschaftlich nicht seriös sind. Vermutlich ergaben sich dort die von mir genannten Zahlen.
A Boeing 737 MAX 8 passenger plane, registered PK-LQP, was destroyed in  an accident  15 km N off Tanjung Bungin, Indonesia. There were 181 passengers and eight crew members on board. The airplane operated on a flight from Jakarta-Soekarno-Hatta International Airport (CGK) to Pangkal Pinang Airport ( ...
 
06.04.19 18:10 #15 interessant:
sucht man btw. direkt nach dem link über :
KOMITE NASIONAL KESELAMATAN TRANSPORTASIREPUBLIC OF INDONESIA (auch über nicht amerikanische Suchmaschinen) ergibt sich KEIN Trefferbild auf den Vorfall KNKT.18.10.35.04, Aircraft AccidentInvestigation Report des KOMITE NASIONAL KESELAMATAN TRANSPORTASIREPUBLIC OF INDONESIA vom Monday 29 October 2018, 06:31 ...

Auch der vorläufige Bericht ist also von offizieller Seite aus nicht zugänglich.  
06.04.19 18:14 #16 Chronologie Cockpit Flug ET302 Äthopien
hier bei der Ermittlung wurde von äthiopischer Seite um (neutrale) Hilfe von französischer Seite gebeten.
Also zusätzlich zu den Amis etc.
A Boeing 737 MAX 8 passenger plane, registered ET-AVJ, was destroyed in  an accident  50 km ESE of Addis Ababa-Bole Airport (ADD), Ethiopia. There were 149 passengers and eight crew members on board. The airplane operated on a flight from Addis Ababa-Bole Airport (ADD) to Nairobi-Jomo Kenyatta Intern ...
 
06.04.19 18:19 #17 AccidentInvestigationPreliminary Report Äthiopien
hier ist der vorläufige Bericht von äthiopischer Seite dann freigegeben,
heißt, der link unten ist direkt einfügbar.

33 engl. pdf
wer den Bericht lesen & verstehen möchte,
sollte sich der rund 3 pdf-Seiten Abkürzungsverzeichnis aus dem indonesischen Bericht bedienen.
 
07.04.19 09:20 #18 Wer möchte mit Boeing 737 Max
fliegen und dafür das Geld zahlen? Ich glaube kein Mensch, der im Kopf was hat. Also, es ist egal was Amis unternehmen wollte für das Software Fehler beseitigen. Image wurde für die Boeing 737 Max 8 und für Konzern BOEING für längere Zeit verloren. Gleichzeitig Airbus produziert zum Vergleich bessere und sichere Flugzeuge A 320 Neo, die verbrauchen 20 %Kerosin weniger als Boeing 737. Fazit ist: Airbus Aktie sind attraktive, als Boeing  
07.04.19 19:21 #20 Autounfälle Statistik sieht man
viel schrecklicher aus. Harry74 nrw fahr lieber Rollstuhl  
07.04.19 19:25 #21 Keine Argumente mehr? Schade
08.04.19 11:37 #22 GPS Empfänger sind hier auch nicht das Kerng.
08.04.19 13:21 #23 Harry 74, Airbus Aktien steigen
Immer weiter über 120  €.Boeing fällt auf die Nase. Wenn du das nicht kopiert, es ist nicht mein Problem  
08.04.19 13:55 #24 Boeing noch recht nahe am all-time-high ...
Die Zahlungen aus China von CALC an Boeing werden gestoppt:
“The purchase has been suspended and we have stopped paying the instalments,” said Chen Shuang, chairman of CALC and chief executive of China Everbright, the financial arm of China Everbright Group. Chen did not elaborate on the payment being withheld. The order for the first 50 aircraft was valued at US$5.8 billion.

Moodys reduziert das Kredit-Rating von Boeing:
https://aviationweek.com/awin/moodys-downgrades-boeing-debt-ratings

Weiteres Downgrading für Boeing bei BofA/Merrill:
https://thefly.com/...g-downgraded-to-Neutral-from-Buy-at-BofAMerrill
 
12.06.19 16:19 #25 FAA
Eine Durchhalteparole für die nächsten 6 Monate mit einer Scheingarantie der Flugerlaubnis. Bis dahin kann viel passieren und mit 2-3 weiteren Verschiebungen wird Zeit gewonnen. Gewinnwarnungen müssten raus und der Staatsanwalt ermitteln.
Erinnert an planwirtschaftliches Versagen und deren Verschleierung.  
26.12.20 16:50 #26 737 Max kommt nicht in die Gänge!
Kurz nach dem Start im US-Bundesstaat Arizona hat die Besatzung einer Boeing 737 Max von Air Canada den Flug abgebrochen. Zuvor hatte es eine Warnmeldung zu Problemen mit einem Triebwerk gegeben.
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

Bewertung:
1

01.01.21 04:39 #27 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 01.01.21 10:34
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

Bewertung:

24.04.21 23:24 #28 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:19
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...