"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 9214
neuester Beitrag:  23.10.17 19:02
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 230339
neuester Beitrag: 23.10.17 19:02 von: owncash-6.0 Leser gesamt: 16777215
davon Heute: 18593
bewertet mit 336 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  9214    von   9214     
02.12.08 19:00 #1 "Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"

Bewertung:
336


Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite:  Zurück   1  |  2    |  9214    von   9214     
230313 Postings ausgeblendet.
23.10.17 15:28 #230315 geht doch
 

Bewertung:

23.10.17 15:29 #230316 geht ja bestens
 

Bewertung:

23.10.17 15:29 #230317 sdvtrrzntui
 

Bewertung:

23.10.17 15:30 #230318 dveafv ju
 

Bewertung:
1

23.10.17 15:53 #230319 Als Spinnenmann gehts dir auch nicht bess.
hast du das Geschenk vergessen,
wirst du selber aufgefressen!

Da leben die Gigolos aber gefährlich
Listspinnen: Männchen verhindern mit Brautgeschenken, gefressen zu werden - FOCUS Online
Spinnen-Weibchen neigen dazu, das Männchen während der Balz zu verspeisen. Nun zeigt eine Studie: Bringen die Männchen zur Paarung Geschenke mit, steigt ihre Überlebenchance deutlich - aber nicht nur das. Diese Männchen haben auch noch einen weiteren Bonus.
 

Bewertung:

23.10.17 16:03 #230320 Eine Lekture für harcoon
Die links-vegane Taz, eine passende Spielwiese .

"Aber Kartoffeln sind nicht strategisch klug, sie sind ignorant, geschichtsverdrossen und besserwisserisch. Weder aus den Fehlern anderer, noch aus ihren eigenen können und wollen sie lernen. Würden AfD-Wähler_innen zuhören, wüssten sie, dass die AfD einen Großteil von ihnen unter den Bus schmeißen würde, wäre sie an der Macht.

Sarrazin hat auf 464 Seiten Verantwortliche für die Abschaffung Deutschlands gesucht, aber die größte Problemkindergruppe vergessen: die Deutschen selbst. Sie schaffen sich selber ab. Ich hoffe, sie beeilen sich."

Der Akif Pirincci schreibt etwas mehr zurückhaltend und trotzdem hat man versucht seine Existenzgrundlage zu vernichten. sein Problem, er stand und steht auf der "falschen" Seite. Nur dies ist heutzutage wichtig.
Diese Autorin wird für diesen Text applaudiert, der Antifa Herz schlägt schneller.

http://www.taz.de/!5453932/
 

Bewertung:
2

23.10.17 16:09 #230321 @harcoon
Ja, die Natur, da gibt's eine Menge "lustiger" Sachen, welche beim Menschenthema "Emanzipation und Gleichberechtigung" wohl eher dazu raten, die Natur mal besser nicht als Argumentationshilfe heranzuziehen.....  ;-)

Gut gefallen mir in diesem Zusammenhang bspw. die Seepferdchen, bei denen die Männchen alles übernehmen, was sonst die Weibchen machen.....
 
23.10.17 16:12 #230322 Praktisch. Die Natur als Vorbild?
Einige Spinnenmännchen fressen ältere Weibchen lieber, als sich mit ihnen zu paaren. Das haben Forscher der Universität im tschechischen Brünn herausgefunden. „Die Männchen wählen die besseren und zumeist jüngeren Weibchen aus und konsumieren die älteren“, sagte Professor Stanislav Pekár der Nachrichtenagentur dpa. Die Ergebnisse sind in der Fachzeitschrift „Behavioral Ecology and Sociobiology“ (Mai/2013) nachzulesen.

 

Bewertung:

23.10.17 16:26 #230323 wie dumm ist das denn?
1.  was hat  "vegan" mit "links" zu tun?

2. wenn hier überhaupt jemand applaudiert, dann die AfD. Und zwar für die kostenlose         Wahlwerbung.

3. Akif Pirincci ist auch nicht besser, nur weil er sich nach rechts gedreht und angebiedert hat. Pöbeln allein ist noch kein gutes Qualitätskriterium.  

Bewertung:

23.10.17 16:28 #230324 wäre er bei seinen Katzenkrimis geblieben,
hätte er mehr Erfolg gehabt. Nicht jede Geschäftsidee zahlt sich aus.  

Bewertung:

23.10.17 16:59 #230325 agro, Du bist ein Quisling,
ein Verräter an der Sache der Männer. Du hast Dich auf die Seite der Weiber geschlagen. Die gerechte Strafe ist die Entmannung aber heute geschieht das ganz zivilisiert und schmerzlos. Du wirst nakrotisiert und dann erfolgt ein operativer Eingriff. Wenn Du aufwachst bist Du eine Frau und wenn Du aufwachst ist Dein erster Besucher der Harvey Weinstock oder wie heißt er doch gleich, der so viele Oscars gewonnen hat?
-----------
Analysen zum Goldpreis sind Zeitverschwendung, weil er gesetzwidrig fixiert wird.
23.10.17 17:02 #230326 Weinstein, ja richtig. Vergewaltiger der ga.
Divashow Holywoods.  
-----------
Analysen zum Goldpreis sind Zeitverschwendung, weil er gesetzwidrig fixiert wird.
23.10.17 17:13 #230327 Neues aus Büttenwarder :-D
Killer Kralle Martin hat Klingbeil aus Klingsiel zum Sheriff vom Vorort Spedonien bestimmt.
Mal sehn was Brakelmann, Adsche und Onkel Siggi-Krischan dazu schnaken.
:-D
Jedes 5 deutsche Kind lebt in Armut. Wann flüchten wir eigentlich los?
Aber Millionen für solche Parteiennebensachen.
Und dann noch Cem und die Vizen. Zum ... uhh..ahh  
23.10.17 17:15 #230328 Mädchen und junge Frauen
brauchen keine Ausbildung. Grundschule und das kleine Einmaleins reichen vollkmmen, um eine gute Minestroni hinzubekommen.
Bildung nicht erwünscht.
-----------
Analysen zum Goldpreis sind Zeitverschwendung, weil er gesetzwidrig fixiert wird.
23.10.17 17:17 #230329 ahke, TOP.
 

Bewertung:

23.10.17 17:17 #230330 Bügeln müssen sie lernen
und dem Mann abends den Rücken zu kraulen, bis er sanft einschläft.

So muß Gleichberechtigung.
-----------
Analysen zum Goldpreis sind Zeitverschwendung, weil er gesetzwidrig fixiert wird.
23.10.17 17:23 #230331 wusste immer,
warum ich dich nie ganz aufgegeben habe.  

Bewertung:

23.10.17 17:25 #230332 #230325 - @Akhenate
Ein Verräter an der Sache der Männer...? *grins*
Was ist denn diese "Sache der Männer"...?
Ich fürchte du siehst das falsch, ich stehe einfach nur auf der anderen Seite des Spiegels.....

Wie sind denn die Fakten zum Thema "Mann"....?

Ist es nicht so, dass die Männer in jeder Kultur -meist freiwillig und meist schon von Kindesbeinen an- irgendwelche Rollen übernommen haben. Beispiele: Ernährer, Geldbeschaffer, Beschützer, Erfinder, Abenteurer, Krieger, Verteidiger usw. usf. Und das einzig wichtige dabei war -auch hier sollte sich "der Mann" nicht schon wieder in die Tasche lügen- dass es unbedingt bedeutsam, wichtig, geschätzt und halt-bietend sein musste. Ganz besonders beliebt war und ist dabei dann doch die Rolle des Machthabers über andere, insbesondere über die Frauen.
Diese Zeiten sind zwar noch nicht endgültig vorbei, gehen imo aber dem Ende entgegen, denn Männer haben es heute sehr schwer, eine Rolle zu finden, welche ihnen Achtung, Anerkennung und auch Bedeutsamkeit verschafft. Der Grund dafür liegt dann wohl darin, dass viele dieser ehemals angestammten Rollen heutzutage einfach "out" sind, oder aber inzwischen von Frauen recht kompetent besetzt werden.
Was bedeutet das nun für "die Männer".....?
Tja, diese sind (oftmals zu ihrem eigenen Leidwesen) nun gezwungen, wieder zu "Suchenden" zu werden, um den modernen Mann zu finden. Der moderne Mann aber ist keiner, welcher noch immer übt oder praktiziert, andere in den Sack zu hauen oder fertig zu machen.
Der moderne Mann ist ein Liebender......
 
23.10.17 17:42 #230333 blinde stehen
auf der andern seite des spielgels.  

Bewertung:

23.10.17 17:43 #230334 Wenn dem so ist, agro,
dann bin ich, und war schon immer, ein moderner Mann. Vielleicht nicht so sehr im Bereich agape aber da wo es ans Eingemachte geht :-))

Apropos Schwarze Witwen. Da gibt es bei uns eine Spitzenpolitikerin, die sich das offenbar von den Spinnen abgeguckt hat. Ihr Karriereweg ist mit den Kadavern von Männchen gepflastert, die sie ausgelutscht und am Wege hat liegen lassen. Baubo ihr Name. Nur der Steinbrück hat sich rechtzeitig verdrückt.
-----------
Analysen zum Goldpreis sind Zeitverschwendung, weil er gesetzwidrig fixiert wird.
23.10.17 17:57 #230335 #230334 - @Akhenate
Nicht WENN dem so ist, Akhenate, es IST so.
Schau sie dir doch an, die Männer in ihrem verzweifelten und aussichtslosen Kampf gegen Emanzipation und Gleichberechtigung der Frauen. Was kommt denn da schon....Gestammel, Einzeiler, Verweise auf die Natur, ohne diese offenbar überhaupt zu kennen, und Religion. Was da noch fehlt, sind die schönen Grüße aus'm mittelalterlichen Kalifat.....
 
23.10.17 18:10 #230336 gold springt
über 1280, hat trump getwittert?
denke, wieder mal ne laune der börse, gut habe ich heute nicht verkauft, war nahe dran.  

Bewertung:

23.10.17 18:14 #230337 Kurzfristiger gbp jpy
23.10.17 18:55 #230338 Tja, Akhenate, das waren noch Zeiten,
bevor die späten 68er zu Softies degeneriert sind ;-)

Quiet days in Clichy

Little Colette she has no sense
Serving the breakfast without her pants
Spoiling the coffee, burning the eggs,
All of her brains are between her legs.

Oh quiet days in Clichy
Oh quiet days in Clichy.

Baby Colette she's all grown up
Sweeping the floor and washing the tub
Cleaning the dishes and ironing the clothes
What she's thinking, God only knows.

Oh quiet days in Clichy
Oh quiet days in Clichy.  

Bewertung:

23.10.17 19:02 #230339 Kurzfristiger eur/jpy
Seite:  Zurück   1  |  2    |  9214    von   9214     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...