"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 11098
neuester Beitrag:  01.04.20 22:44
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 277446
neuester Beitrag: 01.04.20 22:44 von: Qasar Leser gesamt: 19855952
davon Heute: 497
bewertet mit 349 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  11098    von   11098     
02.12.08 19:00 #1 "Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"

Bewertung:
349


Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite:  Zurück   1  |  2    |  11098    von   11098     
277420 Postings ausgeblendet.
01.04.20 15:52 #277423 Für mich ...
zählt das Gold/Öl -Ratio und das liegt bei 1: 63 derzeit . Die jahrzehntelange Durchschnittslinie liegt bei 1:17 , soviel sich die Resi erinnern tut . Das Goldige steht suuupa da .  

Bewertung:
1

01.04.20 16:03 #277424 An den Blödsinn von RT glaube ich nicht,
Silverhair.
Das ist genau dieses Fake News Zeug aus Russland.  
01.04.20 16:04 #277425 #422
und ich dachte immer ich bin der Einzige  

Bewertung:

01.04.20 16:27 #277426 Freunde, soeben einen hochinteressanten
Beitrag gesehen, der viele Fragen zu Geld, beantwortet. Schaut es an und lernt bitte.
KenFM und Franz Hörmann, bitte suchen. Bissl umfangreich fast 2h  
01.04.20 16:31 #277427 Schon klar das gerade Silverhair solches
Zeug verbreitet...Na ja, jeder hat seine Kundschaft.  
01.04.20 17:00 #277428 tienax #425
Einzige? Der Einzige, der Rosen verkauft? Sozialist ist? Oder sogar ein Faschist? Wovon bist du denn nun der Einzige? Der Einzige der Gold hat? -

Das in diesem Land viel schief läuft, dürfte fast jedem bekannt sein. Im Moment klammer sich viele an Mutti, die hat uns doch immer den A... gerettet, oder nicht?

Diesmal wird sie die Poperze der Meisten nicht retten (das Klopapier geht vorher aus).

Wir sind noch am Anfang! Mittlerweile haben Bekannte / Freunde Angst vor mir, wegen meiner Vorhersagen (obwohl ich immer Quellen angegeben habe, zu wieso weshalb warum). Egal, ich werde als Einziger überleben, denn ich kaufe Sachen, die mein Immunsystem stärken! Hua!

Der Auserwählte, das bin ich. - Von Gottes Gnaden!

Gott mit uns!

 

Bewertung:
1

01.04.20 17:07 #277429 KK2019
ich hatte mich auf den von dir eingestellten Artikel bezogen:
Xavier Naidoo bezeichnet SPD und Linke als Faschisten  

Bewertung:
4

01.04.20 17:42 #277430 Wird das abgeleitet von
Namen oder ist das politisch nur alles zufällig? ich glaube ja nur was ich sehe aber das ist bestimmt die

Verschwörungstheorie an sich In #29. Sind wir daher nur Figuren die es zu steuern gilt? Wie der Zauberer oder das Rotkäppchen usw. Ich weiss nicht daher vermutlich  <✨  
01.04.20 17:53 #277431 wird papiergold
nachziehen?
oder implodieren?  
01.04.20 18:08 #277432 Beim Graumetall
ist ja der Spread echt schon astronomisch. <  
01.04.20 18:11 #277433 Hier nochmal der Artitkel von Charly
über W H O in Textform
https://www.roughestimate.org/roughestimate/...imes-of-tedros-adhanom
"...
And so this is the noble figure [Tedros] that ascended to the role of director of the W H O in 2017. Not one to miss a chance to defend mass murderers, he previously argued against the ICC trial of Uhuru Kenyatta under whose government 1,300 had been killed after rigged elections. Not surprising then, that one of the first things Tedros did after taking the job, was to nominate Robert Mugabe – thankfully now dead - as goodwill ambassador to the WHO; A man who ordered the killings of 20,000 people in Zimbabwe during the 1980s. ..."

Massenmörder und Genozidbetreiber in den Führungspositionen unserer globalen, westlichen Gesellschaft.
Die W H O ist nichts weiter als eine Lobbyorganisation der Pharmaindustrie, die über Leichen geht.

Ich glaube denen kein Wort.  

Bewertung:
5

01.04.20 18:28 #277434 die Quellenangaben unter dem Bericht
wenn man sich diese mal anschaut, auch wieder alles in englisch aber... es gibt deepl, bester Translater.
Da reissen aber die Augen auf und mußte sogar mir den Mund zuklappen!  
01.04.20 18:28 #277435 Das Problem der Informationsgesellschaft
ist die Desinformation und die Strategie der Mächtigen des Divide et Impera.
Rechts - Links
Klimaleugner - Klimaaktivist
Zuwanderungsgegner - proAsyl
Coronaleugner - Panikmacher
usw.

Desinformation durch die Medien, die fast komplett in transatlantischer Hand sind.
Schwarz-Weiß-Malerei: Trump böse, Putin böse, Xi böse, China böse, Russland böse.
Dabei bestehen andere Länder aus Menschen.
Wenn ein Land souverän ist und eine gute Führung hat, die für die Menschen sorgt und das Land verteidigen kann, kann es doch nicht so schlecht sein. Warum soll so ein Land dann total böse sein?

Schaut lieber mal die NGOs an, vor allem die ganz großen dieser Welt, wer dahintersteckt und was die so machen, wer sie führt und wo sie das Geld herbekommen. Dann stellt ihr schnell fest, wer die Fäden auf der Welt wirklich zieht und welche Interessen dahinterstecken. Dann lernt man ganz schnell, warum D und andere Länder so hoch besteuert werden müssen...

Das Übel dieser Welt gibt es tatsächlich, aber es agiert im Verborgenen und ist so gut verdeckt und geschützt, dass selbst das Aufdecken seiner Schweinerein so unglaublich wäre, dass niemand daran glaubt. Lest Bücher wie 'Rulers of Evil' u.a. in dieser staaden Zeit, um das zu verstehen, das zB Amerika nicht eine Person oder Organisation ist, sonder wie der Rest der Welt vielschichtig und komplex.


 

Bewertung:
7

01.04.20 19:28 #277436 die Hetze
und Sanktionen gegen Staaten und Menschen die eine andere Meinung haben bzw. ein anderes (multipolares) Weltbild vertreten sind nichts anderes als fremdenfeindliches, rassistisches und vielfach sogar faschistisches Verhalten von genau den Leuten die von morgens bis abends laut schreien genau dagegen zu kämpfen.  

Bewertung:
4

01.04.20 19:39 #277437 Ratio(s)
Gold zu Öl ist über 79:1, ein Extremwert, den es bisher bei weitem noch nicht gab. Die bislang höchsten Werte dieses Ratio lagen bei 35:1.
Jeder kann daraus schließen: Entweder ist das Gold viel zu teuer oder das Öl zu billig.

S&P zu Öl ist nun bei 100:1, auch ein Wert, den es noch nie gab.
Juli 2008 war er bei 10:1, also niedrig, im Juni 2000, als die Aktienkurse in den Himmel gingen, aber "nur" bei 50:1, jetzt wie gesagt bei 100:1.

Gold und die Aktienkurse sind gegenüber Öl extrem überteuert.

Ob man daraus schließen kann, dass Gold noch weiter steigt oder so hoch bleibt und die Aktienkurse ebenfalls noch so hoch bleiben?

Den Schluss muss jeder für sich selbst erbringen.
 
01.04.20 20:16 #277438 Dann haben sie
bestimmt den Jesus nur verkauft, die mit ihren sich selbst gedruckten Reichtum. Naja wenn die Reichen auf die Goldseite wechseln tuen Q. Daher <✨  
01.04.20 20:33 #277439 Alles wird langsamer
merkt ihrs auch ? Waaarten ist immer mehr angesagt. Auch digitalalgorithmisch, sei es im I-Net und oder bei der bank und oder bei Ämter, Behördeeeeeeen ..... Waaaaaaaaaaaarten. Ist ja Coroooooooonaaaaaa ........
Daaaaaaaaas ist der Trend. Der weitergehen wird .... (= Prognoe, rein aus dem Aaaalltaaaaaag ....)

Und: Auch die Provider und die Netzwerker und die Server .... aaaaaaalle droooooosseln .... ALLE.

Wennn daaaas so weitergeht, dauerts bald eine Stunde bis eine E-Mail rausgeht und noooooochmal eine, bis sie auch aaaaangekommen ist. Und Zahlungen, un Käufe ....digital, Buuuuuuchungen, Waaaaaarten macht Laune, haaaaahaaahaaa aaa (=leicht böswilliges hahahaha ...)

Da lob ich mir alles was man dann blitzschnell von einer Hand in die Hand noch verkaufen kann. Zack, und verkauft oder gekauft ists.

Wird noch lustihhhhhhhgg werden, insofern (=Prognose), jetzt mach ich auch noch der Babawanga Konkurrenz bald.  

Bewertung:
4

01.04.20 20:43 #277440 Warum lachen die
und machen hahaha.?  
01.04.20 20:55 #277441 Achso kopieren sich
wieder den Hinmel, die Medienwirtschaft, vielleicht hilft es ja D<✨  
01.04.20 21:00 #277442 KK2090 - der hat den Suizid
verschuldet:

Der Virologe Christian Drosten denkt darüber nach, sich aus den Medien zurückzuziehen. Der Chef-Virologie der Berliner Charité berichtete in seinem Coronavirus-Podcast beim NDR, er sei in einer E-Mail vom Sonntag persönlich für den Selbstmord des hessischen Finanzministers Thomas Schäfer (CDU) verantwortlich gemacht worden. "Wenn solche Dinge passieren, dann ist das für mich ein Signal, dass wir über eine Grenze von Vernunft schon lange hinaus sind", sagte Drosten.

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/...r-wird-schlecht-.html

Schon heftig, was sich da die GEZ Medien leisten. Omas als Umweltsäue abtun, die Alten sollen sollen doch am Virus zugrunde gehen, und jetzt einem renommierten Wissenschaftler, von denen es in der Groko mangelt, auch in den Medien (der Resch ähem!), einen Suizid anlasten. Es reicht langsam. Haben die Medien sich doch nicht schon genug lächerlich und inkompetent gezeigt, als sie die Pandemie noch vor wenigen Wochen runter spielten. Nun auch noch mit Zwangsgebühren auch bald die anderen Medien einkaufen. Nein danke.  
01.04.20 21:02 #277443 Qasar, wenn sich ein Land gut um die Me.
kümmert...einfacher geht es nicht, was ? Details interessieren da nicht so sehr.
So einfach ist es aber nicht und das weißt auch du genau.
Keine Ahnung wie so eindimensional gedacht werden kann.
Es sind Regime die oft machen was sie wollen und natürlich auch die Millionen von Menschen irgendwie durchbringen müssen. Wer nicht pariert hat verloren. Sowas gute Führung zu nennen ist blanker Wahnsinn. Man frage doch mal die vielen vielen Opfer dieser Willkür wie sie dies sehen. Man frage mal die Auswanderer, Flüchtlinge, die die resigniert haben was sie zu erzählen haben.
Sich nach Führung zu sehnen und dafür seine eigene Freiheit aufgeben zu wollen ist schon schlimm genug. Das aber diese Geister nicht sehen das solche Regime genau die gleichen Probleme wie die freie Welt hat, Null taugliche Antworten, ja diese gar nicht entwickeln können und dazu dann nur noch diese Rechtlosigkeit, dies nicht zu begreifen ist nicht zu fassen.
Aber so ists nun mal,
I mag eich trotzdem.  
01.04.20 21:26 #277444 tienax, Dein Beitrag von heute morgen, 08.
Hör mal mein Bester, ich habe Nie gesagt das ich mir hier Flüchtlinge wünsche und schon gar keine Millionen. Ich habe immer geschrieben das sie, sollen sie nicht fliehen, auch dort leben KÖNNEN müssen woher sie kommen. Der ein oder andere mal angesehen, die meisten kommen wegen dieser Scheis Politik dort !!! die sich eben nicht um Bildung, Gesundheit, Sozialsystem etc. kümmert hierher, genügend auch wegen Krieg. Was sage ich die ganze Zeit  ??? Wirf nicht diesen oft weniger gebildeten Menschen das Versagen der dortigen Politik und der hiesigen!! Politik vor sondern gehe an die Wurzel des Übels. Genau dieses nicht begreifen wollen was du hier wieder aufführst ist der Grund warum diese Probleme nie im Ansatz verstanden und von da zumindest auch mal angegangen werden. Nee, gute Führung wird dann solchen Systemen attestiert von Leuten wie Dir.
Passt nur nich wenn du noch irgendwelche Zusammenhänge feststellen kannst.
Das die Problematik wahrscheinlich schon viel weiter führt ist wahrscheinlich für Dich erst recht unvorstellbar.
Auch darüber habe ich schon geschrieben. Das weißt du alles. Ob es richtig sein könnte oder nicht, darauf inhaltlich hat mich noch keiner angesprochen. Warum wohl, weil man sich dann einiges eingestehen müsste an wirren Gedanken  ? Wenn ich Dich argumentieren höre und Deine Zustimmung sehe die man Dir zuteil werden lässt dann weiß ich zumindest dass das Denken über den Tellerrand hinaus auch deinen Sternen nicht möglich ist.
Warum wundert mich das nicht ?
Na ja.
 
01.04.20 22:18 #277445 denke mir, da könnte was dran sein
x
Corona, USA und China – wo hatte das Virus seinen Ursprung?  x klingt plausibel.  
01.04.20 22:44 #277446 @Julian, s/w-Maler bist doch du
es gibt keine Regime, die Millionen von Menschen unterdrücken. Zuviel Unterdrückung geht immer schief.
Aber mit Propaganda und dem Glauben an eine Ideologie geht es relativ lange gut, weil die Schäfchen sich vor Angst und Schrecken fürchten.
So wie sich die gesamte westliche Welt vor Corona fürchtet und den eigenen wirtschaftlichen Untergang in Kauf nimmt, um sich zuhause vor einer Chimäre zu schützen. So geht Steuerung und Suppression.
Man merkt es ja an dir, weil du so hochfrequent hier deine wertvollen Kenntnisse preisgibst.

p.s. dein Lieblingsfeind N-Korea ist nichts weiter als der Bad Guy in Ostasien, bestens versorgt von respektablen am. Familien, die deinen Lieblingen näher stehen als du alpträumen kannst.
 

Bewertung:
1

Seite:  Zurück   1  |  2    |  11098    von   11098     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...