"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 12832
neuester Beitrag:  15.08.22 23:09
eröffnet am: 10.11.16 01:24 von: andrej683 Anzahl Beiträge: 320783
neuester Beitrag: 15.08.22 23:09 von: pfeifenlümmel Leser gesamt: 33987930
davon Heute: 21403
bewertet mit 368 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  12832    von   12832     
02.12.08 19:00 #1 "Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"

Bewertung:
368


Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite:  Zurück   1  |  2    |  12832    von   12832     
320757 Postings ausgeblendet.
14.08.22 22:35 #320759 der Putin muss laut Herrscher strohdumm .
mit 50000 Mann ein so grosse Land wie die Ukraine zu überfallen.

zum Glück drehen die anderen mehrere hundertausend Soldaten nur Däumchen und überfallen keine anderen Länder. vielleicht fehlen ihnen auch nur die Panzer und Co.

Die einzig klar denkenden Russen sitzen in der russ. Zentralbank:

https://12ft.io/...voellige-wirtschaftliche-isolation%2F28599154.html

überall sonst nur noch Wahnsinnige  

Bewertung:

14.08.22 22:48 #320760 die Bärenmarktrally wird bald vorbei sein
https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/...ung-der-OEl-Foerderung

nicht nur die Ukraine geht bankrott

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/...stet-digitale-Waehrung

zur Marktwirtschaft gehört zwingend Freiheit. Aber überall driftet man mehr und mehr in den Steinzeit-Sozialismus,

Zeit für einen Put auf den Sozialismus  

Bewertung:
3

15.08.22 07:51 #320761 China koppelt sich weiter ab

Die in der USA/ EU nicht erwartete heutige chinesische Zinssenkung wird das Delisting von chinesischen Firmen an West-Börsen noch einmal beschleunigen. Die großen chinesischen Staatsfirmen haben ja schon das Delisting gemeldet. Die Zinssenkung beschleunigt das Delisting jetzt im Privatsektor, wegen der Koplung zu den Firmenkrediten.
Für das von Zinseszins-Schuldgeld-System der USA ist das eine hoch gefährliche Situation, da man weitere gute Schuldner verliert und das in einer Zeit der West-Zins-Anstiege, während also alle West-Schuldner ihre Zins-Situation verschlechtern und die West-Konsumenten durch höhere Zinsen+Energiepreise auch unter Druck geraten, während gleichzeitig die Wettbewerber in China und ca. 150 Länder durch verbilligte Rußland Rohstoffe im Wettbewerb stärker werden.
Interessant, was jetzt FED+EZB machen und die US-EU Politik, denn es wird immer offensichtlicher, dass sich auch wirtschaftlich global 2 Blöcke bilden - die kleine USA-EU mit rund 1 Mrd. Menschen  - und der mächtige China-Rußland-Indien Block mit mehr als 6 Mrd. Menschen.
Für Anleger eine verdammt wichtige Zeit - vergleichbar mit der Mobilmachung vom 23.März 1939.


Ansicht gedeckt durch den Artikel 5 Abs. 1 GG (verkürzt): „(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten […] Eine Zensur findet nicht statt."

 

Bewertung:
4

15.08.22 08:31 #320762 Genau ist es alpha
6 Milliarden gegen eine Milliarden, die 6 Milliarden mit goldgedeckten Währungen werden beweisen das alle Menschen im Wohlstand und Frieden leben können,  das einzige Problem was wir die letzten hunderte Jahre hatten ,war die blutsaugende elite ,die durch ihr zentralbanksystem alles unterjocht hat .  

Bewertung:
3

15.08.22 09:36 #320763 Krieg
macht Menschen zu Monstern.
Ein chinesisches Sprichwort ?  :"  einen Feind besiegst Du, indem Du ihn zu Deinem Freund machst."
Unsere Regierenden scheinen aus einem Puppenspielhaus zu sein. Wie Polizisten stehen sie breitbeinig.
 

Bewertung:
1

15.08.22 10:10 #320764 Die Inflation ist noch lang nicht vorbei
https://www.welt.de/wirtschaft/plus240458485/...Stromkrise-droht.html

und sie wird weiter steigen. meine Meinung.



 

Bewertung:
1

15.08.22 11:44 #320765 Inflation überall
Und es zeichnet sich ein Trend ab: "Seit 2016 hat die Erde begonnen, sich zu beschleunigen", sagte Leonid Zotov von der Moskauer Staatsuniversität Lomonossow dem US-Sender CBS. "In diesem Jahr dreht sie sich schneller als in den Jahren 2021 und 2020." Dabei wurde schon im Jahr 2020 die durchschnittliche Tageslänge 28 Mal unterschritten. Aber warum beschleunigt sich die Erdrotation?

"Die Ursache ist nicht geklärt", sagt Ulrich Köhler, Planetengeologe am Institut für Planetenforschung beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) zu ntv.de. "Aber es hat sicher damit zu tun, dass es zu Massenverlagerungen in oder auf der Erde kommt." Denn die Erde drehe sich immer dann schneller, wenn Masse näher an ihren Mittelpunkt rückt. "Man kennt das von einer Eiskunstläuferin, die eine Pirouette macht. Zieht sie die Arme näher an den Körper heran, dreht sie sich schneller", erklärt Köhler. Man spricht daher vom Pirouetten-Effekt.
https://www.n-tv.de/wissen/frageantwort/...pocket-newtab-global-de-DE  
15.08.22 12:19 #320766 Erzeugerpreise Landwirtschaft plus 33,9 Pr.
15.08.22 12:21 #320767 Gas erreicht Rekordpreis in Europa
15.08.22 12:24 #320768 on top - Gasumlage
https://www.focus.de/finanzen/news/...ilowattstunde_id_136249963.html

Teilenteignung eines Teils der Bevölkerung. Warum sind die Linken hier nicht auch spendel und übernehmen die Kosten?

Was hat man in den vergangenen 2,5 Jahre mit dem Geld um sich geschmissen. Und nu?

Die Mittelschicht wird es bezahlen müssen. Aus ihrem Restvermögen.

Und das ist lang noch nicht das Ende.

Ein Gruß an Starbiker, Katjuscha und Pinklady.  

Bewertung:
1

15.08.22 13:07 #320769 Sozialismus und Gewalt
 

Bewertung:


Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_vom_2022-08-15_13-06-37.png (verkleinert auf 53%) vergrößern
bildschirmfoto_vom_2022-08-15_13-06-37.png
15.08.22 13:36 #320770 zu #768
Interessant wäre, wieviel der Gaskunde gegenüber dem vorigen Jahr nun insgesamt zu zahlen hat.  
15.08.22 13:54 #320771 Sind die Linken verunsichert?
 

Bewertung:
2


Angehängte Grafik:
photo_2022-08-15_13-52-11.jpg (verkleinert auf 78%) vergrößern
photo_2022-08-15_13-52-11.jpg
15.08.22 14:43 #320772 Das
Angebot in den Lebensmittelmärkten geht zurück.
Corona kann ja wohl nicht mehr der Grund sein.  
15.08.22 15:27 #320773 pfeifenlümmel
mein alter gaspreis: 2 cent je kWh
mein neuer gaspreis: 6 cent je kWh
wenn ich nicht rechtzeitig umgemeldet haette waeren es jetzt 11,8 cent je kWh

derzeit zahle ich im monat etwas ueber 700.- euro fuer das gas, basierend auf ca. 61.000 kWh im letzten Jahr.

Weiss aber nicht ob mein Tarif haelt oder da noch was nachverrechnet wird.
 
15.08.22 17:16 #320774 pfeifenlümmel, irgendwer oder -was
wird schon Schuld haben, nur nicht der Sozialist in Regierungsverantwortung. Vermutlich ist der Kapitalist schuld, laut Sozialist. Wer sonst?

Habeck hat heute erklärt, die Uniper Umlage ist alternativlos. Ob Merkels Harbarth hier auch aushelfen wird?

Das System hat fertig.  

Bewertung:
1

15.08.22 18:01 #320775 Wer beschießt AKW Saporischschja?

https://www.gmx.net/magazine/politik/...rie-nacht-ueberblick-37195826

...Selenskyj warf den russischen Truppen vor, das Gelände als Festung zu nutzen, um von dort auf die am anderen Ufer des Dnipro-Stausees liegenden Kleinstädte Nikopol und Marhanez zu schießen. Er warnte davor, dass der Aufmarsch russischer Truppen auf dem Areal des AKW "die radioaktive Bedrohung für Europa so erhöht, wie es sie nicht einmal zu den schwierigsten Augenblicken der Konfrontation in den Zeiten des Kalten Krieges gab". Er hatte schon zuvor vor einer möglichen atomaren Katastrophe gewarnt.

Weiter sagte Selenskyj: "Natürlich muss es darauf eine harte Reaktion geben." Ukrainische Diplomaten und Vertreter der Partnerstaaten unternähmen nun alles, um Russlands Atomindustrie zu blockieren. Zugleich forderte der Präsident, die verantwortlichen Amtsträger des "Terrorstaates" durch die internationale Strafjustiz zur Verantwortung zu ziehen. Außerdem werde jeder russische Soldat,der das AKW beschieße oder sich dort verschanze, zum Ziel ukrainischer Geheimagenten und der Armee...


Hier erklärt doch Selenskyj selbst, daß das ukrainische Militär das AKW Saporischschja unter Beschuss nimmt!

 

Bewertung:
1

15.08.22 20:05 #320776 Herrscher, kannst du bestätigen
dass Putins Koch eines unnatürlichen Todes gestorben ist? Man munkelt, sein Essen war vergiftet.

https://de.wikipedia.org/wiki/Jewgeni_Wiktorowitsch_Prigoschin  

Bewertung:

15.08.22 20:27 #320777 Die Uniper Umlage
Angriffspunkt für Klagen:

Der Gasverbraucher muss sie bezahlen (egal ob betroffen oder nicht), damit wird der Einstieg des Staates bezahlt. Der Staat sind aber auch die Heizölverbraucher und Wärmepumpenbesitzer.

Sollte der Anteil an Uniper nicht dem Staat sondern den Gasverbrauchern gehören? Die Kapitalerhöhung wird nur vom Gasverbraucher bezahlt.

Passt in das Willkürsystem, das hier "regiert"  

Bewertung:

15.08.22 21:10 #320778 König Gold
ist heut wieder rot eingefärbt sowie der Edelmann Silber. Der USD ist halt gegenüber dem € weiterhin wunderbar.  
15.08.22 21:28 #320779 EUR/USD
und Gold drehen wieder nach unten.  
15.08.22 21:45 #320780 Taiwan
bekam heute erneuten Besuch von nun fünf US-Kongressabgeordneten.
Die Chinesen schäumen vor Wut und halten als Reaktion das nächste Manöver ab.
Offensichtlich findet ein Hochschaukeln der Krise statt.
China bringen die Manöver allerdings nichts, eine Delegation nach der anderen besucht nun Taiwan.
Für China bedeutet das:

Enweder lassen sie die Dinge so weiter laufen und Taiwan bekommt eine Art von Anerkennung als selbständiger Staat durch das Ausland.

Oder:

China reisst der Geduldsfaden und sie greifen Taiwan an. In diesem Fall können die Amis auch nicht mehr kuschen nach den Reisen von Pelosi und heute von den Abgeordneten.

 
15.08.22 21:57 #320781 pfeifenlümmel
Ronald Reagan ist bereits da, Abraham Lincoln ist unterwegs. Also wenn der KP-Chinese was reißen will, dann bleibt ihm nicht viel Zeit, wenns nicht schon zu spät ist. 6 Typhoon  der Bundeswehr sind ja auch schon unterwegs.

Was für Krieg spricht, ist die katastrophale wirtschaftliche Lage in allen Fiatsystem-Ländern.

Das Fiatsystem ist nicht kapitalistisch sondern soziallistisch. Nicht dass da wieder jemand aus dem Busch kommt.  Ich will den Goldstandard.  

Bewertung:

15.08.22 22:18 #320782 Man sucht die
Konfrontation und kann damit von dem kommenden wirtschaftlichen Kollaps ablenken. Die Inflation kann man so nicht weiterlaufen lassen und die notwendigen Zinssatzerhöhungen führen zu Rezession,  Bankenpleiten und Massenarbeitslosigkeit.
Es wird Zeit, die Bauern wieder zu opfern. Es gibt ja Bauern genug. Manche Bauern geraten ja geradezu in Entzückung, sich selbst zu opfern.
Bald ist wieder Wochenende. Wer weiß schon, was der Montag ( vielleicht schon am Sonntagmorgen ) an Überraschungen im Rundfunk morgens bringen wird. Vorhersagen bezüglich Silber und Gold werden unmöglich.
peifenlümmel zieht sich schon mal am Wochenende einen Vorrat von Jhonny rein, besoffen ist die Welt leichter zu ertragen.



 
15.08.22 23:09 #320783 Die Gier nach Macht
und Geld ist letztendlich verantwortlich für das Elend in dieser Welt.

Meine Gattin lehnt Diskussion mit mir zu Themen der Wirtschaft einfach ab, sie ist intelligenter als ich.
Ihr Grundsatz ist ganz einfach der  Inhalt des oben beschriebenen Satzes. Kurz und knapp und durchschlagend.
Die Politik und das Wirtschaftsgeschehen werden von diesen beiden miesen Zielsetzungen beherrscht. Pfeifenlümmel leider kann sich auch nicht davon völlig frei machen, mit Machtbessenheit hat er aber dagegen überhaupt nichts am Hut, ganz im Gegenteil.
Obwohl ich manchmal eine Diskussion mit meiner Gattin über Wirtschaftsentwicklungen vermisse, ist sie für mich der ruhende Pol.  Gut, das Geld verdiene ich, aber habe ich es verdient?

Gestern laß ich die Nachricht über den Tod ( Krebserkrankung )  eines früheren Bankmanagers.
Auch das bestärkt bei mich in der Meinung, dass das Streben nach Geld schließlich kein Glück bedeutet, noch weniger das Streben nach Macht, das Menschen schwer verletzt.

Wünsche allen, über die eigenen Lebensziele nachzudenken.
 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  12832    von   12832     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...