"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 9838
neuester Beitrag:  25.09.18 10:53
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 245930
neuester Beitrag: 25.09.18 10:53 von: toni1111 Leser gesamt: 16777215
davon Heute: 1827
bewertet mit 343 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  9838    von   9838     
02.12.08 19:00 #1 "Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"

Bewertung:
343


Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite:  Zurück   1  |  2    |  9838    von   9838     
245904 Postings ausgeblendet.
24.09.18 12:54 #245906 Grat im ntv
Juso - Statement in Berlin.

Kevin Kühnert stützt Maaßen - Deal.

Das liebe kleine Burli Kevin, der 67 Zwerg von links, schwadroniert über Maaßen und Seehofer.
In deutschen Medien hat der kleine Kevin seinen großen Auftritt.

Bei uns in Österreich würde ich das Burli zum Zigaretten holen schicken.
Mit 1 Euro Trinkgeld, für eine bunte Zuckerstange.
ha.ha.ha  
24.09.18 12:57 #245907 Groko
Wie ein altes an Demenz leidendes Ehepaar: " ich hab doch gesagt " " aber ich hab doch gesagt " " Nein ,hast Du nicht " " immer Du .......
Oder wie im ersten Weltkrieg: die Offiziere geben Befehle und tanzen in Berlin, die Soldaten
sterben wie die Fliegen an der Front. Hoffentlich ist es nicht ganz so schlimm.  

Bewertung:
3

24.09.18 13:36 #245908 ganz großes Kino: Fr. Dr. bedauert sährr,
24.09.18 13:38 #245909 Ich habe auch sehr wenig Hoffnung
"Es mag ja sein, dass die Hoffnung irgendwann stirbt, doch wenn es einem Land gelingt, an staatlicher Politik-PR, an fragwürdigen NGOs und an öffentlich rechtlicher Propaganda vorbei einen echten Regierungswechsel zu bewerkstelligen, dann wird eine neue Hoffnung geboren werden …

… hoffentlich!"

Einer Lüge folgen viele Lügen

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/...luege-folgen-viele-luegen/



 

Bewertung:
6

24.09.18 13:43 #245910 @Dänemark schafft Rundfunkgebühr ab
Aha, aber sie finanzieren das dann über Steuern... also WER bezahlt das dann? Der Steuerzahler, der sich gegen die öffentlich-rechtliche Gehirnwäsche dann wieder nicht wehren kann!


 

Bewertung:
2

24.09.18 14:06 #245911 Focus heute
Merkel  : habe zu wenig daran gedacht,was die Menschen bewegt "
Und was haben die Menschen bewegt ?    Über alle Maßen ?
Doch nur Kopfschütteln im Kasperltheater.  

Bewertung:
4

24.09.18 14:51 #245912 Ein sehr interessantes Artikel
China hat nicht vor, sich für die Zukunft mit dem US-Dollar als globale Reservewährung abzufinden. Die Regierung plant stattdessen, den Renminbi zum Vertreter zu machen, um den Dollar im globalen Handel zu ersetzen. Eine natürliche Folge dessen wird dann auch das Verdrängen der US-Treasuries in den Bankenreserven sein. Das ultimative Ziel ist schließlich die Wiedereinführung eines Goldstandards im globalen Finanzsystem. China will ein gerechtes, stabiles und ausgeglichenes System wiederherstellen. Das Reich und die Herrschaft des US-Dollars sind gescheitert, wie beim Beginn der globalen Finanzkrise 2007 und 2008 überaus deutlich wurde. 

Nicht ein einziges Problem dieser Krise ist auch nur ansatzweise gelöst worden. Alle schädlichen, destruktiven Maßnahmen, die zur Entstehung der Krise beitrugen, wurden seitdem auf weltweiter Ebene angewendet. Die US-Staatsanleihen, ehemals eine Standardgröße im Finanzwesen, sind zu zweitklassigen Schuldpapieren verkommen. Ganze Staaten und Bankensysteme werden zur umfassenden Umstrukturierung ihrer Schulden gezwungen sein. Dies wird sich sowohl im Verborgenen als auch vor den Augen der Weltöffentlichkeit abspielen. 

https://www.goldseiten.de/artikel/...und-der-beginnende-Neustart.html  

Bewertung:
3

24.09.18 15:17 #245913 #11
Sind da noch Zuschauer auf den Plätzen Robbi11? Von wem hat sie dann Zugabe bekommen im Puppentheater? <  
24.09.18 15:25 #245914 Warum ist Zuwanderung in D unantanstbar.
speziell die Zuwanderung über ein sehr zweifelhaftes Asylverfahren, das zunächst jedem X-Beliebigen Zutritt gewährt, Straffällige nicht zurückführt, aber bereits Berufstätige abschiebt?
Das ist doch komisch oder nicht?
Steckt da möglicherweise System dahinter?

Zwei Begebenheiten, die das aktuelle Asylsystem hochgradig diskreditieren, wurden von Politik und Medien ins pure Gegenteil verkehrt, in eine Hetzjagd gegen 'Rechts'

1. der Fall Franko A.
Ein Soldat beantragt als falscher Syrer Asyl und hat Erfolg damit. Er zeigt die Beliebigkeit der Asylverfahren und der Aufnahme von Menschen jedweder Couleur auf, ohne jeglichen Identitätsnachweis oder Glaubwürdigkeit.
Folge: Er wird als Rechtsradikaler gebrandmarkt, und die gesamte Bundeswehr in Mitleidenschaft gezogen.
Das eigentliche, aufgezeigte Problem wird niemals diskutiert, geschweige denn abgegangen oder beseitigt.

2. der Fall Daniel H. in Chemnitz
Ein Deutsch-Kubaner wird zusammen mit zwei Freunden von mehreren Asylbewerbern, teils bereits abgelehnt, mit Messern angegriffen und erliegt seinen Verletzungen durch 27 Messerstiche.
Folge: Die nachfolgenden Demonstationen werden als rechtsradikal gebrandmarkt, und die Medien kochen ein Video einer linksradikalen zweifelhaften Quelle als Hetzjagd auf Ausländer hoch, verstärkt durch Bilder von rechten Hooligans, die in der Tat Gewalt ausstrahlten und u.U. sogar ausübten. Eine ganze Region und seine Bürger werden daraufhin diffamiert als rechtsgerichtet.
Der Verfassungsschutz schaltet sich ein und bezeichnet das Narrativ der Hetzjagd aufgrud fehlender Beweise als potentielles Ablenkungsmanöver. Daraufhin wird Herr Maaßen von den Medien diskreditiert und schließlich von der Politik aus dem Amt gejagt.

In beiden Fällen wurden vor allem von den Medien des ÖRR die Kausalität verdreht, bzw von den ursächlichen Problemen abgelenkt, dass das ursächliche Problem einer völlig aus dem Ruder gelaufenen Asylpolitik nicht in die öffentliche Diskussion und damit nicht ins Fadenkreuz der berechtigen Kritik geraten kann.
Der ÖRR hat seine Daseinsberechtigung völlig verspielt mit derartig manipulativen Strategien.
Der Bürger wird gezwungen, für Fehlinformation und Manipulation per GEZ zu bezahlen.
Eine Schande für Deutschland, die größer nicht sein kann.

Was ist die Antriebsfeder, diese völlig verfehlten Asylpolitik zu schützen, und seit 2015 bis heute das Asylgesetz §18 nicht wieder einzusetzen. (Grundgesetzwidrig wurde dieses Gesetz von einer Person ohne Parlament ausgesetzt.)
 

Bewertung:
7

24.09.18 15:29 #245915 Konrad Adenauer Stiftung: Portugal auf Ko.
Konrad Adenauer Stiftung: Portugal auf Konsolidierungskurs

In einem Bericht vom Mai 2018 berichtet das Auslandsbüro für Spanien und Portugal der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung wie schon 2017 Erstaunliches, weil Positives aus Portugal. Man merkt dem Text an, dass den Autoren nicht ganz in den politischen Richtungskram passt, was sie da berichten. Aber insgesamt ist es erstaunlich, dass die konservative und neoliberal geprägte deutsche Stiftung berichtet, was ein Sozialist und seine Regierung in Portugal zustande bringen. Das ist immerhin eine Regierung, die gegen den Willen der EU und auch gegen den Willen der deutschen Regierung von Merkel und Schäuble und sogar des portugiesischen Präsidenten zustande kam. Für NachDenkSeiten-Leser dürfte es interessant sein, den Bericht zur Kenntnis zu nehmen. Albrecht Müller.

https://www.nachdenkseiten.de/?p=46057#more-46057  

Bewertung:
3

24.09.18 15:43 #245916 Barrick Gold Fusion ?
24.09.18 16:21 #245917 Nur mehr ...
grauslich alles . Das Resilein hat seit heut auf´m Schreibtisch einen Zettel liegen , wo groß draufsteht : "HALTE DICH NICHT ZU LANG MIT DEM GESINDEL AUF" .  

Bewertung:
1

24.09.18 18:59 #245918 Was stimmt denn nun?
Die Beraterposition für Hans-Georg Maaßen sei schon in der vergangenen Woche vorgeschlagen worden, sagt Innenminister Horst Seehofer. Die SPD dementiert.
https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/...etGDyDmsJzcoz-ap3
-------------
Immerhin hatte Nahles ja gefordert: "Herr Maaßen muss gehen und er wird gehen"

 
24.09.18 19:35 #245919 Fronten werden härter
Wie der „WDR“ zuerst berichtete, könnten eine Sabotage-Aktion militanter Abschiebegegner dahinterstecken. Der Sender berichtete von einem entsprechenden Bekennerschreiben, das ihm vorliege. Mutmaßlich handelt es sich um dasselbe Schreiben, das am Montag auf der linken Medienplattform „Indymedia“ veröffentlicht wurde.

Darin schreiben „namenlose Abschiebegegner“, sie hätten den „Daten- und Bahnverkehr“ rund um den Düsseldorfer Flughafen für „viele Stunden unterbrochen“, um gegen Abschiebungen vom Flughafen Düsseldorf aus zu protestieren.
https://www.focus.de/politik/deutschland/...toerungen_id_9647429.html
--------------
Die Spaltung  der Gesellschaft "dank" der Flüchtlingspolitik der Merkelregierung nimmt immer schärfere Formen an.  
24.09.18 19:42 #245920 Die "Regierung" lenkt von ihrer Untätigkeit .
jämmerlichen Versagen in

der Migrations - , Rentenpolitik usw ab.

Nur Baustellen und Flickwerk ..  

Bewertung:
4

24.09.18 20:09 #245921 Inflation der Entschuldigungen
erst die Merkel für das Maaßen Desaster, man hätte sich zu lange mit sich selber beschäftigt--- nun zieht die v.d. Leyen nach:

Es war eine überfällig Entschuldigung der Verteidigungsministerin, aber dafür eine klare und weithin vernehmbare: Am Wochenende stand Ursula von der Leyen (CDU) in Meppen nahe dem Testgelände der Bundeswehr im niedersächsischen Emsland, auf dem seit drei Wochen riesige Rauchschwaden von einem Moorbrand aufsteigen, und entschuldigte sich dafür.

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/...r-AAAzMtD?ocid=ientp

Aber es kommt noch dicker:
Ermittlungen gegen das Verteidigungsministerium?
Derweil schlug im fernen Berlin ein Medienbericht einen weiteren Funken, der sich für Ursula von der Leyen womöglich zu einem noch größeren Katastrophenfall auswachsen kann: Wie der Spiegel jetzt meldete, hat der Bundesrechnungshof Ermittlungen gegen das Verteidigungsministerium aufgenommen – mit dem Verdacht, dass von der Leyens Haus rechtswidrig externe Berater für ihr Ministerium einstellte und bezahlte.

Und dann noch die ollen Kamellen:

Der geplante Verkauf von Panzerwerkstätten der Bundeswehr schlägt hohe Wellen. Innerhalb von zwei Jahren haben sich die Anwalts- und Beraterkosten auf über 42 Millionen Euro summiert. Die internen Unterlagen liegen dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) vor.

http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/...i-Panzerwerkstaetten-Verkauf

Das versucht man auch zu Kaschieren (43 Millionen in den Sand gesetzt. Die Frau muss abdanken, ohne Alternative. Ein kompetenter Mann wie Maaßen wird abgesetzt, weil er denen zu rechts war, aber ansonsten kompetent. Unglaublich.
 
24.09.18 20:51 #245922 Auf Finanmarktwelt.de
 Sahra Wagenknecht , lohnt zu hören.  

Bewertung:

24.09.18 21:09 #245923 Bei uns ist das Gegenteil der Fall.
@farfaraway

Täglich bin ich mit unserer Regierung mehr zufrieden.
Jetzt beginnt die auf richtig auf linke Medien zu feuern.

Gestern erst hat sich der linke Standard über die konsequenten Abschiebungen beschwert.
Keine Informationen an linke Medien.
Die schäumen und das ist gut so.

https://derstandard.at/2000087994052/...die-Medienfreiheit-frontal-an
 
24.09.18 21:11 #245924 @Resilein Resettlement und Relocation
Es wird einiges erforderlich sein um den noch reversiblen Umbau zu stoppen. Mit weiter fortlaufenden Verstößen gegen die Gesetze der eigenen Zivilisation wird der irreversible Umbau einer solchen enorm beschleunigt. Die Schädigung ist bereits derzeit nach nur 3 Jahren ungeheuer. Die Verdrehung aller bisherigen Werte ins Gegensätzliche zeigt die ganze Dekadenz und Sättigung einer Plutokratie. Eine ganze Welt soll nach dem Willen einer kleinen wahnwitzig gefährlichen Clique nach der Flöte tanzen. Die UN ist eine fehlgedrehte und völlig fehlgeleitete Organisation, die für höchst merkwürdige globale Verteilungen im Rahmen des Global Resettlement und Relocation sorgt. Das gleiche mit der EU, die eigene steuerzahlende Bürger zu solchen zweiter Wahl degradiert, die nur dazu da sind befehligt und ausgebeutet zu werden. Eine Gesinnungsdiktatur mit einem europäischen Gefängnis und Vollüberwachung. Subtil werden die Kritiker ins Aus oder sogar in den Hades befördert.

Alle Gesetze, die jetzt beschlossen wurden und werden können auch wieder zurück genommen werden. Das wird kommen oder eben nicht. Mindestens das wäre erforderlich und dann weitere enorme Anforderungen um die Sache noch umzubiegen. Ob die Kraft dafür noch ausreichen wird steht in den Sternen. Derzeit ist dies nicht im Mindesten in Sicht. Aber es passiert auch Positives, wie wir beobachten können. Die Frage ob es jedoch Schritt halten kann mit den rasanten Veränderungen innerhalb der Gesellschaft bleibt offen..

Der Vorschlag eine Petition gegen den Dezember Marroko-Pakt 2018 zu unterschreiben, wurde zensiert.  
24.09.18 21:31 #245925 Zwar vom Juli 2018
bewahrheitet sich aber auch wieder:"Merkel lässt sich von Meinungsumfragen die Politik diktieren"

https://www.sueddeutsche.de/politik/...ie-politik-diktieren-1.3572934

Die Kanzlerin regiert, als folge sie einem Algorithmus, kritisiert die Schriftstellerin Thea Dorn in einer neuen Folge Wahl-Watcher. Sie vermisst Weisheit und Gestaltungswillen.

Und besonders dann, wenn es um ihren Machtverlust geht, da hört sie auf die Meinungsmacher. Purer Machtmensch. Wer wissen will, was Simone Solga, die ehemalige Kanzlerflüsterin über ihre Ex Chefin denkt, schaut sich bitte die Sendung von Gestern an;

https://www.youtube.com/watch?v=mDmH58atSs8

Gnadenloses Urteil.  
25.09.18 00:21 #245926 Vertrauen ist die einzige Währung
Geschichte erklärt,
            aus der ersten Hand.

Die Suche nach der Wahrheit.

Für Evolution haben wir keine Zeit  mehr.

Es bleibt die Revolution !

Helmut Kohl hat sich den Norbert Blüm erlaubt.

Bürgerkontakte, ja ich habe einen Hund!


Wir brauchen keinen Bürger mehr.

Wir brauchen Steuerzahler und Konsumenten.

....?...?...........

Jetzt verlange ich eine Stellungnahme von Akhe und Harcoon zu dem Thema.

Es reicht!

https://youtu.be/43FkI9pRfNc  

Bewertung:
4

25.09.18 07:29 #245927 Wer in Österreich heute eine Tageszeitung
wie die Presse , Standard oder Kurier liest wird bemerken, daß sämtliche Medien auf die
Regierungspartei FPÖ feuern.

Der Innenminister besteht darauf, daß bei Verbrechen und Sexualdelikten die Herkunft und Status des
Täters geschrieben werden muss.

https://derstandard.at/2000087988184/...t-Infos-fuer-kritische-Medien

Die linken Medien schäumen und beschwören den ''Opferschutz''.

Täglich überrascht mich unsere Regierung aufs neue und zwar 100% positiv.  
25.09.18 10:11 #245928 Skandal um Omi
sie gilt als Schwarzfahrerin, weil sie ihr Ticket erst nach 70 Sekunden vorlegen konnte:

Edit D. wollte in München nur schnell zu einem nahegelegenen Einkaufszentrum fahren. Die Rentnerin löste deshalb für die U-Bahn ein Ticket. Kaum hatten sich die Türen geschlossen, wurde sie von einer Kontrolleurin aufgefordert, ihre Fahrkarte zu zeigen. Weil die 78-Jährige sehr nervös war, fand sie den Schein nicht auf Anhieb. Sie durchwühlte ihre Taschen, aber bereits nach einer Minute wurde die Kontrolleurin ungeduldig und verlangte den Ausweis der Rentnerin. Nach 70 Sekunden war Edit D. als Schwarzfahrerin abgestempelt und bekam einen „Strafzettel“ über 60 Euro.

Kontrolleurin blieb aber hart
Als die Seniorin ihre Fahrkarte dann doch noch in der Jackentasche fand, interessierte das die MVG-Dame nicht mehr.

https://www.rpr1.de/magazin/leben-alltag/...schein-angeblich-zu-spaet

Jetzt werden die alten Menschen nicht nur von Testosteron trotzenden Gangs von den Gehsteigen gedrängt, nein, auch von ordinären Fahrkarten Prüfer wird keine Rücksicht gezeigt: die Gesellschaft verroht zunehmend, eine Folge von zu viel Groko, vor allem aber von realitätsferner Merkel Politik.  
25.09.18 10:43 #245929 Wir entschuldigen uns Wir haben s kapiert
„Wir entschuldigen uns! Wir haben‘s kapiert! Wir sind lernfähig!“ – Armes deutsches Volk.

Regierungen sind eigentlich dazu da, dass sie uns vor Schaden bewahren, dass sie vorausdenken, dass sie umsichtig sind – so dachten wir eigentlich alle. Jetzt werden wir täglich neu von den mit der Verantwortung betrauten Politikerinnen und Politikern eines Schlechteren belehrt. Wir werden mit Entschuldigungen traktiert. Oder sie erklären uns, bei der letzten Entscheidung – beispielsweise heute vor einer Woche – hätten sie die Reaktion des Volkes nicht vorhergesehen. Aber jetzt hätten sie verstanden und deshalb hätten sie sich korrigiert. Ja, du meine Güte, so albern kann man ja nicht einmal in einer Ehekrise miteinander umgehen. Albrecht Müller

https://www.nachdenkseiten.de/?p=46197  
25.09.18 10:53 #245930 Die Aufgabe der Medien ist Information, ni.
Die Aufgabe der Medien ist Information, nicht Erziehung
Ein Haltungsjournalismus, der Rechtsextremismus anprangert und Linksextremismus verharmlost, ist eine Gefahr für die Demokratie. Ein Kommentar. CHRISTOPH VON MARSCHALL

Hanns Joachim Friedrichs fehlt – der Journalist, der die ARD-„Tagesthemen“ prägte. Sein Berufsverständnis beschrieb er so: „Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache – auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“

https://www.tagesspiegel.de/politik/...-nicht-erziehung/23095036.html  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  9838    von   9838     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...