Wasser und Privatisierung

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  06.07.14 22:29
eröffnet am: 16.02.08 17:04 von: käsch Anzahl Beiträge: 24
neuester Beitrag: 06.07.14 22:29 von: livestrong Leser gesamt: 22121
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

16.02.08 17:04 #1 Wasser und Privatisierung
Es gibt Erfahrungen und es gibt Vorhaben; in unterschiedlichster Form. Es ist ein Thema und wird es bleiben. Die Ansichten sind nicht selten sehr konträr - also interessant. Hier soll es nicht um vermeintliches Wissen einer richtigen Lösung gehen, sondern lediglich um eine Dokumentation (im besten Falle von Diskussion begleitet bzw. getragen ;-)des oben Erwähnten.  
16.02.08 17:15 #2 zur verdeutlichung
ein kritisch gehaltener und umfangreicher artikel

"Der Traum vom schnellen Wasser-Geld
                    §
Frank Kürschner-Pelkmann
                    §
Von einem sozialen Standpunkt aus gesehen, sind diese Vorhaben lebensfähig, aus dem Blickwinkel des privaten Wassersektors, sind sie es nicht." Mit diesen Worten zitierte die Zeitung "Zimbabwe Independent" am 10. Dezember 1999 Richard Whiting. Der für Simbabwe zuständige Manager des britischen Wasserkonzerns Biwater begründete . . ."

http://www.bpb.de/publikationen/...raum_vom_schnellen_WasserGeld.html  
16.02.08 17:22 #3 die gehören
hier hin, zwei links die ich im wasserthread gepostet habe, wo die auslagerung noch nicht klar war. chaos ist eben mein programm.

http://www.ariva.de/Privatisierung_t317201?pnr=3998607#jump3998607

und

http://www.ariva.de/...er_dir_trapsen_t317201?pnr=3998587#jump3998587  
18.02.08 20:17 #4 Privatisierung positiv Buenos Aires


Die betrachtung der privatisierung liegt wohl sehr stark am blickwinkel des bestrachters. Angeführt ein positives beispiel. Man weiß es nicht.

„Ein klassisches Beispiel für die Privatisierung der Wasserversorgung ist Buenos Aires. Von 1950 bis 1990 vervierfachte sich die Einwohnerzahl der argentinischen Hauptstadt auf neun Millionen. Nahezu ein Drittel der Bewohner war an kein zuverlässiges Trinkwassernetz angeschlossen. 1993 übernahm Suez Lyonnaise Des Eaux die Führung eines Konsortiums, das mit dem Betrieb des städtischen Wasserversorgungs- und Kanalisationsnetzes für die Dauer von 30 Jahren beauftragt wurde, unter der Voraussetzung, dass in diesem Zeitraum vier Milliarden us-Dollar (4,7 Milliarden Euro) in die wichtigsten Wasserwerke investiert würden. Ein Jahr später funktionierte die Wasserversorgung der Stadt zum ersten Mal seit 30 Jahren ohne Ausfälle. Bis 1998 waren weitere 1,6 Millionen Menschen, die meisten von ihnen in ärmeren Stadtvierteln, an das Trinkwassernetz angeschlossen. Die Wasserqualität verbesserte sich, die Wasserverluste durch undichte Rohrleitungen sanken drastisch und gleichzeitig war das Wasser billiger als in jeder anderen argentinischen Stadt.
Die amerikanische Zeitschrift Fortune nennt die Suez „den Pionier der Privatisierung". Von den 30 größten Städten, die seit Mitte der Neunzigerjahre Betriebskonzessionen vergeben haben, wählten 20 Suez, darunter Manila, Jakarta, Casablanca, Santiago de Chile und Atlanta.“
 
25.04.08 15:00 #5 Dividende...
...schüttet Veolia eigentlich eine Dividende aus...?  
25.04.08 15:43 #6 1,21 Euro am 22.05.08
27.04.08 18:44 #7 Dividende...
...danke...  
12.06.08 15:31 #8 -4 %...
....warum schmiert der Kurs letzte Zeit so ab?....liegt`s an den neuen Aufträgen....?....kopfschüttel...  
12.06.08 15:48 #9 Klingt doof,aber der Markt geht meiner Meinung
nach noch weiter runter,und wenn in dem Zuge,Veolia - ein absoluter Blue Chip und recht teuer,Kursrücksetzer macht,dann sind das doch prima Gelegenheiten Positionen auf- oder auszubauen bzw. mittels Zertifikaten einzusteigen...
-----------
"Ein Deutscher ist ein Mensch,der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben"(Theodor W. Adorno)
12.06.08 15:52 #10 @9..
...mag schon sein, dass der Markt noch weiter runtergeht, aber für `nen Bluechip hat Veolia meiner Meinung nach ganz schön korrigiert in letzter Zeit...zumal VE ja auf recht zukunftsträchtigen Gebiéten spezialisert ist (Wasser, Müll, Energie)....bleibe jenfalls investiert und sehe es langfristig...  
29.11.08 11:40 #11 das etikett blueship
hat so ziehmlich keinem wert geholfen :-(  VE jetzt um die 20. und es wird wohl weiter down gehen.

langfristig hat du natürlich recht - aber nur gaaaaaanz langfristig ;-)  
29.11.08 11:46 #12 Aber sicher sind wir einer Meinung
Das Speziell Wasser Werte aber auch "Versorger" im allgemeineren als eher defensive Werte bereits in der Hochphase der Krise von Inteesse sind,um erste Positionen aufzubauen,und das,wenn sich die Aufregung etwas gelegt hat,das "Modethema" Nachhaltigen,Grünen Investments ganz sicher weit oben stehen wird und kluge, langfristig orientierte Investoren dort mit einen Anlageschwerpunkt wählen werden.

Und solche Unternehmen wie Veolia,lange überteuert,sind natürlich dann mit in eine solchen Depot,wie stark gewichtet,das erbringt der Vergleich zu entsprechenden Konkurrenten...
-----------
"Ein Deutscher ist ein Mensch,der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben"(Theodor W. Adorno)
29.11.08 11:53 #13 das wissen um die aussichten
eines investments ist sicherlich hilfreich und notwendig. aber es nutzt NICHTS wenn man das falsche timing an den tag legt. wenn du dir die werte anschaust, die käsch/watergate ;-) damals auf die watch genommen hat und vor allen dingen mit welchem limit, ist festzustellen: selbst wenn ich mich an die damals SEHR tief erscheinenden limits gehalten hätte, ich jetzt angemeiert wäre.
lediglich christ und GE habe ich die woche gekauft.  
29.11.08 11:55 #14 ergänzung
16.12.08 19:56 #15 Veolia...
...sieht nach Bodenbildung aus...will natürlich nicht den Tag vor dem Abend loben....  
05.05.09 16:30 #16 aber hallo
Citi "sell" = für mich long.

alla gud  
17.09.09 10:25 #17 WOw
Da kündigt sich langsam eine chart-technische kursexplosion an!  
19.09.09 01:23 #18 ziemlich weit

Wenn du nicht gerade in Brasilien sitzt oder Lateinamerikaexperte bist würde ich aufgrund des Charts nur von einer kleinen Vermutung sprechen.

Falls dir aber mehr Infos zur Wirtschaftslage in Brasilien bekannt sind, ich würde mich freuen sie zu lesen

 
22.09.09 14:57 #19 deraktionator

Sorry, der Beitrag bezog sich auf die Aktie von Veolia!

 
02.10.09 10:33 #20 Brutale Schwankungsbreite

Letzte KurseHandelsplatz Letzter Veränderung Vortag letzte Stk. Tag-Stk. Kursspanne Zeit

 L&S RT 25,41 € -1,43% 25,78 € 0 0 0,097 - 1.893 10:28:24

sind ja nur runde 1.950.000 %

 

super ariva

 

 
16.10.09 11:35 #21 HErrje

Was geht eigentlich mit dieser Aktie zur Zeit ab?

 

 
05.10.13 17:51 #22 noch jemand da?
Ist hier noch jemand investiert?
Gab es Gruende für den Kursverfall die Letzten Jahre?  Hat jemand eine Dividendenhistory?  
05.10.13 20:31 #23 ...

#22

Das Internet ist voller Informationen zu Veolia.

Einfach mal bischen Zeit investieren und sich einlesen, schließlich gehts hier um dein Geld !

Die hatten in 2012 fast 15 Milliarden Schulden, hatten einige Investments getätigt,

die sich nicht ausgezahlt haben.

Sind seitdem dran Schulden abzubauen durch Verkäufe..siehe z.B. hier: www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article119873985/...dig-zurueck.html

 

Zu Veolia Dividenden Historie hier:

www.ariva.de/veolia_environnement-aktie/historische_ereignisse

 
06.07.14 22:29 #24 Dividende
Hallo,

hat jemand Informationen zur Dividende?
Suche vergeblich danach

Danke  
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...