Was jetzt nach Einmarsch in die Ukraine 2022

Seite 1 von 5
neuester Beitrag:  24.06.22 12:20
eröffnet am: 07.03.22 23:59 von: neu-bert Anzahl Beiträge: 122
neuester Beitrag: 24.06.22 12:20 von: Harry86 Leser gesamt: 15227
davon Heute: 2
bewertet mit 1 Stern

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   5     
07.03.22 23:59 #1 Was jetzt nach Einmarsch in die Ukraine 2022
Da die beiden Ekosem Anleihen in gar nich so langer Ferne fällig sind, sollte hierzu eine Diskussion angstoßen werden.

Immerhin 178 Mio Euro, davon 78 Mio Dezember 2022.

Man muß bedenken:

Das Hauptgeschäft ist in Rußland ist und dort werden Rubel verdient. Der Kurs ist schon stark abgesackt und wird es noch weiter tun.

Die Anleihen sind in Euro, verteuern sich also. Geldanweisungen nach Deutschland/EU sind aus Rußland nunmehr sehr schwierig bis unmöglich.

Die Voraussetzungen sind mehr als eine Herausforderung.  
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   5     
96 Postings ausgeblendet.
24.05.22 11:17 #98 Spread der beiden Ekosem Anleihen
Hallo Experten,

kann sich jemand erklären, warum die kurzlaufende Anleihe knapp 15 Punkte über der langlaufenden handelt ?  
24.05.22 15:47 #99 Geschäftsführung kauft anleihe
jetzt kauft auch die GEschäftsführung billig ein s. Mitteilung, die wollen mit aller macht die Anleihengläubiger mit einem miserablen angebot über den Tisch ziehen, dafür würden bei den beiden abstimmungen  knappe 12,5% respektive 5,01% von den anwesenden 25%  ausreichen. OSA und SdKl haben allewrdings auch kein anehmbares Angebot vorgelegt. Anleihengläubiger wollen ihr Geld zurück unds zwar 100% und dazu die Zinsen wie vereinbart. Der Milchpreis und der rubel sind auf ATH und die Geschäfte mit Lebensmitteln laufen bombastisch.  
24.05.22 18:15 #100 @antizykliker
Weil du für die 19/24 für mehr Tage Zinsen bei Kauf zahlst gleicht sich das aus...ausserdem endet sie eher.

Wer auf der Gläubigerversammlung live war, hat ja sehr gut mitbekommen wie gewisse juristisch gebildete Kreise mit wilden Theorien rumspekulierten und Kunden zur Beratung versuchten zu werben.
Ein langjähriger älterer Anleger sagte dazu schön, solange noch Fleisch am Knochen isst, kreisen die Geier. :)))
Es war schön live zu hören das für den Vorstand die Rückzahlung der gemachten Schulden wichtiger Bestandteil der eigenen Unternehmensphilosophie ist. Bei vielen Unternehmen ist das nicht so, gerade bei einer unbesicherten Anleihe, wird sie einfach ohne mit der Wimper zu zucken in die Insolvenz geschoben.  Was hier mancher Schreibende mit was für einer Energie für wilde Stories verbreitet ist auch erstaunlich. Vor allem nicht mal investiert. Ich denk mir dazu meinen Teil...  
24.05.22 18:15 #101 @antizykliker
Weil du für die 19/24 für mehr Tage Zinsen bei Kauf zahlst gleicht sich das aus...ausserdem endet sie eher.

Wer auf der Gläubigerversammlung live war, hat ja sehr gut mitbekommen wie gewisse juristisch gebildete Kreise mit wilden Theorien rumspekulierten und Kunden zur Beratung versuchten zu werben.
Ein langjähriger älterer Anleger sagte dazu schön, solange noch Fleisch am Knochen isst, kreisen die Geier. :)))
Es war schön live zu hören das für den Vorstand die Rückzahlung der gemachten Schulden wichtiger Bestandteil der eigenen Unternehmensphilosophie ist. Bei vielen Unternehmen ist das nicht so, gerade bei einer unbesicherten Anleihe, wird sie einfach ohne mit der Wimper zu zucken in die Insolvenz geschoben.  Was hier mancher Schreibende mit was für einer Energie für wilde Stories verbreitet ist auch erstaunlich. Vor allem nicht mal investiert. Ich denk mir dazu meinen Teil...  
24.05.22 18:29 #102 ...
Ich könnte mir vorstellen wenn alles glatt läuft auf der Versammlung, sind wir bald wieder bei 50-60%.  
25.05.22 01:59 #103 was heißt alles glatt?
alle Beschlussvorschläge abgelehnt?
das hilft dem Kurs aber noch nicht auf die Beine.  
25.05.22 08:37 #104 Spread der beiden Ekosem Anleihen
Hi Perd01,

die aufgelaufenen Stückzinsen würden gerade mal 2,16 Punkte zwischen beiden Anleihen rechtfertigen. Bis zuletzt handelten beide Anleihe in etwa auch diesen Spread. Erst seit kurzem ist das nicht mehr der Fall. Gibt es doch Unterschiede in der Besicherung beider Anleihen, was jetzt für einen Spread von mehr als 20 Punkten spricht?    
25.05.22 08:48 #105 Antizykler
Nein gibt es nicht! Wundere mich auch sehr  
25.05.22 16:45 #106 Unterschied zwischen 2022 und 2024er
Aus dem Statement von OSA

Der von der Ekosem-Agrar AG vorgeschlagene gemeinsame Vertreter für die Anleihe 2012/2022 läuft aufgrund der strukturellen Nachrangigkeit der Anleihe 2019/2024 in einen offenen Interessenkonflikt und kann daher nicht gemeinsamer Vertreter beider Anleihen sein.

Also scheint die2022 gegenüber der 2024er schon im Vorteil zu sein.  
30.05.22 11:26 #107 2 Versammlung
Ist heute oder morgen jemand persönlich auf der Versammlung ??  
30.05.22 16:12 #108 Abstimmung
Super, so kann es weitergehen morgen!!  
30.05.22 16:53 #109 Glaeubiger stimmen fuer Restrukturierung
31.05.22 16:16 #110 Abstimmungen
Auch die zweite geschafft! Sehr gut. Dann können die Kurse langsam wieder steigen, bis wir wieder über 40/50 % kommen, wird's aber noch dauern.  
01.06.22 00:03 #111 Kurse sinken ab
Naja, zumindest heute kippen die Kurse -25% bzw für die 2024er ca -40% nach unten. Kurserholung sieht anders aus … :-(. Aber zumindest ist EKOSEM weiterhin handlungsfähig in dem schwierigen Umfeld  
01.06.22 06:48 #112 Einen offiziellen Widerspruch
gab es aber. Und der hat die auf Eosem-Seite ganz schön nervös gemacht.
Also abwarten auf die Rechtskraft in einem Monat.  
01.06.22 07:00 #113 Neu-bert
Was für einen Widerspruch ??  
02.06.22 22:10 #114 Welchen Widerspruch meinst Du Neu-Bert
Das würde mich auch interessieren. So wie ich es verstanden habe, ist die Sache mit 99%iger Zustimmung durch und geeignet.

Was bedeutet in der Einigung eigentlich nun " Für den reduzierten Zinssatz von 2,5 % gibt es eine Stundungsregelung unter Einbeziehung des Gemeinsamen Vertreters und der Mitglieder des Gläubigerbeirats.".

Dass  falls EKOSEM die schlaffen 2,5 % p.a. nicht zahlen kann und der Gläubigerrat zustimmt, dass dann die Zahlung des betreffenden Jahr gestundet wird = erst am Ende der gesamten Laufzeit fällig ist ?  
03.06.22 07:46 #115 Die Stundungsregelung bedeutet tatsächlich
daß bis auf den Sankt Nimmerleinstag gestundet werden kann.
Es liegt nur daran, ob Ekosem zahlen kann (oder besser gesagt will)  
03.06.22 07:56 #116 Der Widerspruch ist einer
wie im Gesetz gefordert. Derjenige, der eine Anfechtungsklage plant, muß vorher im Termin Widerspruch anmelden und dem Versammlungsführer (hier also Vorstand der Ekosem AG) um Abhilfe bitten.

Es wurde wahrgenommen, daß auf Ekosem-Seite noch am 31.5. die Fristen nachgerechnet werden. Es ist eng. Obwohl dort wohl angenommen wird, vom OLG eine sogenannte Ermächtigung zum Vollzug zu bekommen.

Ich hab mal selbst nachgerechnet:

Frist zur möglichen Klage                                       1 Monat
Zustellung an Ekosem                                              2 Wochen
Bearbeitung und Antrag (schaffen die in )       1 Tag
Zustellung an Kläger                                                  2 Wochen
Stellungnahme                                                             1 Woche
Entscheidung                                                                 2 - 3 Wochen

Alles oben gesagte nur Vermutungen.

Wenn jemand bessere Informationen hat, bitte bitte hier posten!!

 
03.06.22 09:07 #117 Neu-Bert
Nach Aussagen von Ekosem setzen sie alles dran die Zinsen im August zu zahlen. Glaube auch fest dran.

Wegen des Widerspruchs habe ich nachgefragt, da kam bis jetzt nichts außer heiße Luft an der Versammlung.  
06.06.22 09:33 #118 Unterschiedliche Kurse
Ich kann es einfach nicht verstehen, warum die Anleihen von unterschiedlich stehen.  
07.06.22 04:27 #119 Rendite
@Harry86: nur mal grob überschlagen: inkl. Laufzeitverlängerung inklusive dauert die Erste bis zur Auszahlung noch 5,5 Jahre, die Zweite 7,15, ergibt bei Kursen von 25% bzw. 16% jeweils eine Rendite von ~28,6% p.a.. So betrachtet sind die Anleihen sogar ziemlich synchron.  
21.06.22 12:21 #120 Wir sind hier aber immer noch bei
Anleihen in der Qualität von Argentinien oder gar schlechter. 17% sind nicht gerade der Brüller.

Und was ist zu erwarten, wenn der Krieg tatsächlich Jahre dauert?  
23.06.22 15:02 #121 Falls noch nicht alle gelesen haben
24.06.22 12:20 #122 Neu-Bert
Also die 17 % sind der aktuellen Lage geschuldet. Ich gehe von aus, dass jetzt nur noch von Regierungsseite Probleme kommen könnten. Dann Würde das Thema Firmen Übertragung kommen.

Aktuell glaube ich aber aufgrund der hohen Getreidepreise und Milch dass gut Geld in die Kasse kommt.

Die Leitzinsen sind wieder runter, der Rubel Kurs ist auch, wenn künstlich wieder unten und die Ernte Erträge sollten auch ordentlich ausfallen.  
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   5     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...