Wal-Mart jetzt einsteigen ??

Seite 1 von 2
neuester Beitrag:  04.04.15 19:30
eröffnet am: 30.07.06 19:38 von: stefan64 Anzahl Beiträge: 43
neuester Beitrag: 04.04.15 19:30 von: granatenuwe77 Leser gesamt: 24447
davon Heute: 6
bewertet mit 5 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
30.07.06 19:38 #1 Wal-Mart jetzt einsteigen ??
Wal-Mart hat mit dem Rückzug aus Deutschland und demselben Schritt vor ein paar Monaten in Südkorea 2 dauerhafte Löcher in seiner GuV zugeschüttet, zudem scheint sich in der Zentrale beim neuen Chef was zu bewegen

Wal-Mart


__________________________________________________

Pragmatismus vor Eitelkeit

Von Roland Lindner

Rückgang auf dem Heimatmarkt, niedriger Aktienkurs, schlechtes Image - Wal-Mart hat viele Sorgen

28. Juli 2006
Vor etwas mehr als zwei Jahren hat Lee Scott die europäische Handelswelt in Angst und Schrecken versetzt: Der Vorstandschef des weltgrößten Einzelhändlers Wal-Mart kam zum ersten Mal nach Brüssel und traf sich mit dem damaligen EU-Wettbewerbskommissar Mario Monti.


Die Spekulationen überschlugen sich: Holt das Unternehmen aus Bentonville im amerikanischen Bundesstaat Arkansas zu einem Schlag in Europa aus? Plant Wal-Mart eine Großakquisition und will die Wettbewerbskommission vorab schon einmal milde stimmen? Scott selbst hatte die Gerüchteküche vorher noch angeheizt, indem er in Interviews seinen Ehrgeiz bei der Auslandsexpansion unterstrich. Er könne sich kein europäisches Land vorstellen, wo Wal-Mart langfristig nicht gerne vertreten wäre, sagte er.


Rückzug statt Eroberungsfeldzug
Die Aufregung war so groß, daß selbst über einen Zusammenschluß mit dem französischen Wettbewerber Carrefour spekuliert wurde, der weltweiten Nummer zwei in der Einzelhandelsbranche. Es war eine ähnliche Reaktion wie im Jahr 1997, als Wal-Mart mit der Übernahme der Verbrauchermarktkette Wertkauf in Deutschland eingestiegen war. Auch damals fragte man sich: Ist das der Beginn eines großen Eroberungsfeldzuges, mit dem die Amerikaner den deutschen Markt aufrollen werden?


Nach dem abrupten Rückzug von Wal-Mart in Deutschland weiß man nun: Man muß vor Lee Scott keine Angst haben, und es ist für lokale Wettbewerber möglich, gegen den finanzgewaltigen Konzern aus Amerika zu bestehen. Für den 57 Jahre alten Scott mag die Beendigung des Deutschland-Engagements eine Blamage sein, aber für ihn ist Pragmatismus wichtiger als Eitelkeit. Warum soll man einen fast neun Jahre währenden Albtraum weitergehen lassen, wenn sich keine Wende zum Besseren abzeichnet?


Viele Sorgen
Zumal das Unternehmen genug andere Sorgen hat, als die im Verhältnis zum Gesamtkonzern vernachlässigbaren Aktivitäten in Deutschland: Eine Abschwächung auf dem weitaus wichtigeren Heimatmarkt, ein seit Jahren vor sich hindümpelnder Aktienkurs, ein ramponiertes Image in der amerikanischen Öffentlichkeit.


Lee Scott, der seine Karriere bei Wal-Mart im Jahr 1977 begann und im Jahr 2000 Vorstandsvorsitzender wurde, verkörpert eine neue Nüchternheit an der Spitze des Unternehmens. Traditionell war Wal-Mart als eigenwilliges und auch etwas schrulliges Unternehmen bekannt. Wal-Mart ging seinen Weg, ohne große Rücksicht darauf zu nehmen, was andere davon halten. Diese Philosophie geht auf den legendären Gründer Sam Walton zurück. Walton vertrat die Auffassung, das Unternehmen sei der Öffentlichkeit keine Rechenschaft schuldig - schließlich profitiere ganz Amerika von Wal-Mart und seinen niedrigen Preisen.


Wal-Mart-Chef geht in die Offensive
Scott hat eingesehen, daß sich die Zeiten geändert haben. Wal-Mart ist in den vergangenen Jahren immer mehr ins Kreuzfeuer der Kritik geraten. Dem rasch expandierenden Unternehmen wird vorgeworfen, mit seinen großflächigen Supermärkten kleinere Händler zu ruinieren. Wal-Mart steht im Ruf, gewerkschaftsfeindlich zu sein und seine Mitarbeiter mit Niedrigstlöhnen abzuspeisen und zu langen Arbeitszeiten auszubeuten. Es gab einige peinliche Klagen gegen Wal-Mart, die sich um die schlechte Behandlung von Mitarbeitern drehten.


Scott hat entschieden, daß er in die Offensive gehen muß. Er zeigt sich mehr in der Öffentlichkeit und verteidigt sein Unternehmen. Er hat Imageexperten angeheuert, zuletzt erst in dieser Woche einen Berater des früheren Präsidenten Bill Clinton. Die Imagepflege ist kein Selbstzweck, sondern eine nüchterne Notwendigkeit: Der ramponierte Ruf von Wal-Mart belastet das Geschäft und ist zu einer Hürde in der Expansion geworden. Mehrere Kommunen haben geplante Filialen abgeschmettert.


Die Bemühungen, Wal-Mart als sanfteren Konzern darzustellen, zeigen offenbar Wirkung. So hat die Wirtschaftzeitschrift Fortune in dieser Woche eine große Geschichte über Wal-Mart und seine Umweltinitiativen. Auf der Titelseite sieht man Lee Scott, wie er vor einem Maisfeld steht und ein Körbchen mit bunten Paprika hält.

Text: F.A.Z., 29.07.2006, Nr. 174 / Seite 16
Bildmaterial: AP
__________________________________________________  

Bewertung:
5

Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
17 Postings ausgeblendet.
01.12.11 14:51 #19 Weg von der 50$ LInie
Der Kurs ist nach oben ausgebrochen. Bullenfalle oder neuer Aufwärtstrend  
24.04.12 19:13 #20 Wal-Mart unter Bestechungsverdacht
 

Bewertung:

31.05.12 20:36 #21 Wal Mart
wird anscheinend hochgepuscht.  
01.06.12 18:45 #22 Published: May 31, 2012
ROGERS, Ark. — As Wal-Mart celebrates its 50th anniversary at its annual shareholders’ meeting on Friday, the company is expected to face some of the staunchest opposition in years to the continued tenure of several board members and its chief executive, as well as some corporate policies.

http://www.nytimes.com/2012/06/01/business/...partner=rss&emc=rss  
26.06.12 12:41 #23 Sehe kein Aufwärtspotenzial mehr...

... und bin daher konsequent short: ct4d55. Wal-Mart erscheint mir derzeit sehr sehr optimistisch bewertet, rechne mit Gegenbewegung bis ca. 64 USD. Gibt's Gegenmeinungen?

 
28.06.12 15:02 #24 Nein, eher nicht unterbewertet

Hi,

du meinst, dass eines der erfolgreichsten Unternehmen der Welt, dass jedes Jahr Umsatz und Gewinn steigert mit einem KGV von rund 15 zu optimistisch bewertet ist?

Ich bin anderer Meinung ;)

 
05.07.12 20:59 #25 Wer bei Wal-Mart short gegangen ist ...
.. hat mehr verloren als bei anderen Aktien. So ganz geheuer kommt es mir auch nicht mehr vor.  
06.07.12 11:02 #26 langfristig super und nicht zu schlagen
Bei einer langfristigen Betrachtung (mal Zahlen genau anschauen!) wird die Qualität von WMT offensichtlich. Jedes Jahr wurde es besser, und Aussetzer gibt es nicht wirklich.

Dazu kommen laufende Aktienrückkäufe noch dazu. Beste Strategie: zukaufen und lange halten.  
14.07.12 22:24 #27 Aktienrückkäufe machen alle
Aktienrückkäufe machen alle. Bei hohen KGVs ist das sogar schlecht.  Was mich ein Bisschen stört, ist die inzwischen niedrige Dividende. Da zahlen andere mehr.

Ich denke da z.B. an Verizon. Für langfristig aber nicht so gut wie WMT.  
17.08.12 07:49 #28 Hier ist ein Kurswechsel zu erkennen
von Reinhard Scholl
Donnerstag 16.08.2012, 20:35 Uhr Download -
+ Wal Mart - Kürzel: WMT - ISIN: US9311421039

Börse: NYSE in USD / Kursstand: 72,19 $

Aktuelle Meldung zu den heutigen Quartalszahlen (hier).

Nach den vorbörslichen Zahlen eröffnete die Wal-Mart Aktie heute mit einer Abwärtskurslücke – offensichtlich wurden die Erwartungen nicht erfüllt. Der Blick auf das technische Chartbild lässt eine Top-Bildung erkennen. Ausgehend von einer starken Rally seit Mitte Mai kam es bereits Mitte Juli zu einem ersten starken Rückgang der im Tief bis 70,23 $ ging (rot markiert). Bei 75,23 $ wurde am 30.7 das Jahreshoch notiert. Die folgenden Hochpunkte lagen alle etwas tiefer und mit dem heutigen Tag wurde ein neues Monatstief markiert – trotz eines positiven Marktumfeldes.

Ein Test der 70,23 $ wäre nun möglich. Sollten mögliche neue Aufwärtsimpulse unter dem letzten Hoch wieder drehen, so wäre dies ein weiteres Anzeichen für eine Top-Bildung. Bricht der Kurs sogar direkt unter 70,00 $ nach Süden durch, so wäre das Top bestätigt und mit weiteren Abgaben muss gerechnet werden. Bei etwa 67,00 $ warten noch eine Unterstützung.

Kursverlauf vom 26.04.2012 bis 16.08.2012  

Bewertung:
1

11.09.12 15:10 #30 Wal Mart testet ein neues Bezahlsystem.
http://www.apfelnews.eu/2012/09/02/...rt-testet-neues-scan-go-system/

Und NeoMedia besitzt Patente dazu. Übernahme???  
20.10.12 01:12 #31 Wal Mart, Ende des Wachstums
Wal Mart ist ja wieder im Gespräch :) .

Der Wert ist derzeit sicher aufgrund der besseren KAuflaune in den Staaten nicht zu verachten. Jedoch scheint das Geschäftskonzept in anderen Teilen der Welt nicht derart zu fruchten. Die Zeiten des gigantischen Wachstums scheinen hier erstmal gezählt ( http://www.valueblog.de/?p=2056 ).  
15.11.12 15:15 #32 super Ergebnis Q1-3...
aber kleiner Kursrückschlag. Ist gute Einstiegsgelegenheit.  
19.11.12 16:13 #33 Wo bleibt die Reaktion in Frankfurt?
Derweil teilte der weltgrößte Einzelhändler Wal-Mart (Wal-Mart Aktie) mit, dass er seine Dividende für das vierte Quartal früher als geplant ausschütten wird. Den Angaben zufolge erhalten Aktionäre zum Stichtag am 27. Dezember 2012 ihre Dividende in Höhe von 39,75 Cents pro Aktie für das vierte Quartal nun am 27. Dezember 2012. Ursprünglich war vorgesehen, die Dividende für das Schlussquartal am 2. Januar 2013 auszubezahlen. Anteilsscheine von Wal-Mart verteuern sich um ein halbes Prozent.

Quelle: aktiencheck  
25.02.13 18:48 #34 Die Dividendenfrage
52 cents - oder bin ich zu gierig  
25.02.13 19:07 #35 QDividende ist bei $ 0,47
WMT erhöht die QDividende von 0,3975 auf 0,47 $ (nächste Ausschüttung 01 April).

Und das ist schon überraschend viel, aus meiner Sicht.  
15.08.13 14:12 #36 Verrückte Welt
Etwas weniger Gewinn als erwartet, und schon gehts hier nach unten.
Hätten wir etwas weniger Verlust als erwartet, wäre die Aktie eine Kaufempfehlung ;-)  
27.11.13 11:34 #37 über 60
wir sollten jetzt mal nachhaltig die 60 knacken, damit wir endlich von diesem seit dem Jahrtausendwechsel bestehenden langweiligen Chartbild wegkommen!  
22.02.14 20:41 #38 Div.erhöhung auf $ 0,48 / Quartal
Das ist das Minimum, um die Dividenden-Erhöhungsserie nicht zu stoppen. Es zeigt aber auch, dass die Geschäfte derzeit nicht besonders laufen.  
18.12.14 08:31 #39 Wal-Mart
hat auf der Nyse bei 83USD ein kleines, feines W ausgebildet, was ich auch als
Doppeltief ansehe. Ich glaube, daß es mit der Aktie aufwärts geht, lange Seitwärts-
bewegung und Ausbruch. Jahr Rücksetzer als Kaufgelegenheit.  
18.12.14 11:06 #40 Überlegungen zu Wal-Mart
Niedrigere Energiekosten, insbesondere der Benzinpreis, könnte zu höheren "Konsum"-Ausgaben seitens der US-Verbraucher führen.

Da die Sparneigung der Amerikaner gering sei, dürfte nach Meinung von Merrill Lynch das "gesparte" Energiegeld auch in "Basiskonsumgütern" fließen. Allerdings wird sich dies nicht sofort in Zahlen bei den Konsum-Unternehmen zu sehen sein: es ist eine Verzögerung von drei Monaten im Konsumverhalten zu beobachten, schreibt Merrill Lynch.
Die Analysten von Barclays stimmen der Überlegung zu. In einer neueren Studie kamen sie zu dieser Aussage: "Da geringere Energiekosten besonders Haushalte mit niedrigem Einkommen entlasten, ist zudem abzusehen, dass Discounter und preisgünstige Restaurantketten zu den Profiteuren zählen dürften".
(zitiert aus einem Artikel in Schweizer Zeitung Finanz und Wirtschaft, 29.11. Seite 11)
"Barclays nennt unter anderem Wal-Mart, Target und Domino's Pizza".  
19.02.15 16:26 #41 Wal-Mart spürt endlich Erholung der US-Wirtsch.
Gehaltserhöhungen für Mitarbeiter  !!  

Bewertung:

23.02.15 09:46 #42 Trenderschöpfung

Trenderschöpfung bei Wal-Mart. Der Trend war anscheinend ein Weihnachtsgeschäft Trend, und ist jetzt vorbei.

http://www.statistikfuchs.de/Aktuell/2015/20.02

 

Bewertung:

04.04.15 19:30 #43 Dicht gemacht
Bei Hamburg hat der Wal Mart wieder dicht gemacht.  
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...