Wacker Neuson AG

Seite 4 von 8
neuester Beitrag:  23.10.18 16:08
eröffnet am: 25.06.08 09:57 von: sebastianms Anzahl Beiträge: 183
neuester Beitrag: 23.10.18 16:08 von: 7thguest Leser gesamt: 63609
davon Heute: 15
bewertet mit 4 Sternen

Seite:  Zurück   2  |  3  |     |  5  |  6    von   8     
15.10.15 15:28 #76 @Scooby:
2013 wurde bei gleicher Aktienanzahl ein Ebit von 95 Mio erreicht mit EPS von 0,87 Cent.

Daher meine Rechnung.  
15.10.15 16:40 #77 2013 hatte man nur knapp über 1 Mrd. Umsatz
und 936 Eigenkapital, nun 1046 Mio. EK. Dazu war da zuvor das verhaltene Jahr 2012 und es war kein richtiges Konzept erkennbar, wie man da aus dem kleinen Tal herauskommen will.
Nun ist man an der Börse mit 800 Mio. Eigenkapital bewertet, ist rentabel. Man bedenke, 7-8% Rentabilität, wir haben null Zinsen auf Bundesanleihen, teils negative und einige sehen 8% als kritisch. Es kann zwar noch weiter runtergehen, denn die Wacker Aktien ging immer mit anderen Werten mit runter. Aber wenn der Vorstand ein einigermaßen Konzept vorlegt, wieder profitabler zu werden, weitere Märkte zu erschließen, wie ihr geschrieben habt unabhängig von Claas oder wo ich auch Hoffnungen habe, in den Walzen, dann zieht die Aktie auch wieder tüchtig an. Oder wenn der Euro auf pari zum USD fällt, womit ich rechne.
Das muss halt jeder für sich entscheiden, ich war 2011 bis Anfang 2015 drin, die Kurse waren reine Übertreibung, nun wieder. Die Kurse von 7€ kenne ich auch noch. Für mich hatte bei der Aktie immer den Eindruck sie sei ein ungeliebtes Schmuddelkind, dann schauen mal einige genauer hin und die Kurse explodieren um sie dann wieder fallenzulassen. Nun hat man sie wieder einmal fallengelassen, geändert hat sich nichts, die machen nur ihre Arbeit. Bin eine Woche zu früh rein, 13-14 das lockte. Denke 15-16 sind Ende des Jahres oder zum Anfang Mai 2016 drin.  
15.10.15 17:19 #78 @Henri:
Ist ja nicht so, dass ich Wacker schlecht reden will, ganz im Gegenteil.

Tatsache aber ist, dass es auch erhebliche Risiken gibt bzgl. Konjunkurabschwung, speziell in der Branche.

Aber du hast recht. Muss jeder selbst entscheiden ob er jetzt schon den Sprung wagt.

Ich denke die zyklische Kurve geht vorerst weiter und warte geduldig auf Kurse deutlich unter 10 Euro.

Bei Kauf eh ein Longinvest, keine Tradinggeschichte.

Deine 16 Euro bis ende des Jahres... Bei aller Liebe aber das scheint doch sehr
unrealistisch.  
15.10.15 18:02 #79 Hatte sie ja schon weit unter 10 gekauft
Und musste ewig warten bis sich nachhaltig etwas tat, immer zickzack. Mal 12, mal 8, wie Du schreibst, unter 10 sind also auch meiner Meinung nach möglich, alles schon erlebt, mit der Aktie braucht man Geduld. Börse ist halt nicht fair, aber die richtige Bewertung wird sich durchsetzen und die ist derzeit bei 15, Wert = Eigenkapital, bei 8% Marge wäre dies OK. Wenn man DAX Werte ansieht, die unter 30% Eigenkapital rumturnen, eine kleine Krise und sie sind im Keller.
Kommt da noch ein guter und vor allem glaubhafter Ausblick für 2016, dann geht es gen 16. Daran glaube ich.
Es ist ja derzeit eine verdammte Kiste, die Börsen sind hypernervös, mögen Gewinnberichtigungen derzeit überhaupt nicht, haben wohl zu viel erlebt, daher schicken die alle richtig in den Keller. Da muss das Management von Wacker dran feilen, lieber eine knappe Prognose und mit glaubhaftem gutem Konzept, als hochtrappende Pläne. Mir ist da Wacker dieses Jahr viel zu ruckartig gewesen, nur Überraschungen, Claas aufkündigen, die Walzen, teils positiv, aber völlig überraschend, zeugt nicht von nachhaltigem und mittelfristigem Konzept zu wachsen, sondern eher kurzfristige einschneidende Entscheidungen.  
16.10.15 12:17 #80 Baubranche: steht ein Boom bevor?!
Sie müsste in D jetzt richtig boomen:

- Bau von Sozialwohnungen für Flüchtlinge
- die Infrastruktur (Straßen, Brücken, Rohre...) ist marode.
- Die geplante Stromtrasse von Nord nach Süd soll im Boden verlaufen (Erdverkabelung)  

Bewertung:
1

17.10.15 11:31 #81 Und nicht zu vernachlässigen
In Nahost wurde nahezu alles zerschossen. Für Russland gelten noch Sanktionen, die werden fallen, wenn man Russland für Zusamenarbeit mit der Nato gewinnen will. Auch in Südeuropa hat man seit Jahren Investitionen aufgeschoben. Und mit was kurbelt man denn die Konjunktur meist an? Also um die Bauwirtschaft mache ich mir wenig Sorgen, zumal es Wacker geschafft hat, auch bei schwacher Konjunktur Gewinne zu machen.  
19.10.15 11:11 #82 nachgekauft 11,17
 
19.10.15 16:15 #83 Was machen die mit der Aktie?
Ich fasse es nicht. Wacker braucht doch nur Umsatz und Marge von 8% zu bestätigen und nächstes Jahr bei gleicher Marge genauso zu wachsen. Schon hat man den Gewinn von diesem Jahr, nur ein Jahr verzögert.  
19.10.15 16:56 #84 habe
auch nochmal nachgelegt. Aber schon erschreckend welche Schwäche die Aktie jetzt noch zeigt. Geduld wird gefragt sind. Ist aber ein Wert in dem ich mich grundsätzlich wohl fühle. Dann wollen wir mal auf den Quartalsbericht warten.  
20.10.15 09:38 #85 sector performance
die Baumaschinen-Branche ist wohl allgemein unter Druck. Ende 2016 sieht es hier aber anders aus. Ich denke Wacker Neuson zeigt (trotz Krise) ein stabiles Geschäftskonstrukt. Ich bin optimistisch für Wacker. Long bis 2017!

Viel Erfolg und einen langen Atem euch allen :-)  

Bewertung:
1

20.10.15 10:57 #86 nachgekauft 11,065 - langer Atem!
 
20.10.15 11:43 #87 Sehe ich genauso
Wacker wird ein stabiles Geschäftskonstrukt vorlegen. Daher halte ich auch so viele Aktien. Ich las ja auch etwas von Zukäufen, mehr Umsatz, ich hoffe nicht nur mehr Umsatz steht im Mittelpunkt. Denn hohen Eigenkapitalanteil halte ich für enorm wichtig.
Aber Geduld wird gefragt sein, eben bis gute News kommen, dann erinnern sich Anleger wieder an Wacker, vorher ist Ignoranz. Denn knicken die Kurse anderer Aktien ein, geht Wacker mit, sieht man ja heute. Es wäre Zeit für Erholung, aber Wacker geht mit runter.

 
20.10.15 13:30 #88 stimme ich zu
so ist es. Vielleicht nutzt Wacker die Chance und kauft nochmal in der "Krise" zu. Wäre natürlich der Game-Changer für den Kurs hier.

Zumindest steht explizit im Jahresbericht, dass man einen Zukauf nicht ausschließt [...]  

Bewertung:
1

21.10.15 13:25 #89 Langer Atem...
Jedenfalls wird zum Einstieg bekanntlich nicht geklingelt. Bin auch wieder mit einer kleinen Posi dabei.  
22.10.15 15:53 #90 noch bei 11,45
heutekaufen können. Hoffe es geht weiter aufwärts.  
28.10.15 07:42 #91 Wird spannend
Wenn FED die Zinsen erhöht, dann kann es in beide Richtungen gehen. Angst vor weiterem Erlahmen der Wirtschaft, Wacker nach unten, Abwertung Euro, Anstieg Wacker. Wird auf jeden Fall spannend.  
01.11.15 09:49 #92 Guter Zeitpunkt...
hier einzusteigen oder zuzukaufen.Bin selbst seit Donnerstag hier dabei da die Produkte dieses Unternehmens vom täglichen Leben nicht mehr wegzudenken sind und gebraucht werden.Auch die hohe EK- Quote gefällt mir und ein 167 Jahre altes deutsche Unternehmen unter Buchwert zu erstehen kann so falsch nicht sein Gruß 308win.  
12.11.15 20:11 #93 Eigentlich gut, nix neues
Aber die Märkte werten es anders.
Wacker ist eines der Unternehmen, wo ich mir derzeit noch sicher bin, dass es durch die Krise kommt.  
15.11.15 01:34 #94 Sehe...
den momentan fallenden Kurs als Gelegenheit.Sollte er noch etwas weiter fallen kaufe ich nach.Schön dass es Anleger gibt die sich nicht beirren lassen und dabei bleiben wollen.Bin zwar kein Hellseher doch langfristig gesehen wird dieser Wert uns noch Freude machen Gruß 308win.  
17.11.15 12:43 #95 Bankhaus Lampe
Ca. 16 Euro von Bankhaus Lampe, die sich schon in der Vergangenheit sehr realistisch für Wacker aussprachen, selbst als sie noch bei 9 Euro rumdümpelten.
http://www.finanzen.net/analyse/...SE_kaufen-Bankhaus_Lampe_KG_559731  
17.11.15 20:48 #96 Eigentlich
steht Wacker Neuson wirklich gut dar. Der Ausblick ist vielleicht nicht ganz so gut in der Landwirtschaft bzw. im Rohstoffsektor generell, aber in meinen Augen ist die Aktie viel zu niedrig bewertet.

Vor allem wenn man sieht wo der Kurs noch vor paar Monaten war und welche Zahlen dort Wacker hatte.  
18.11.15 15:27 #97 Jahresabschluss und Prognose sind wichtig
Legt Wacker im nächsten Jahr eine gute Prognose vor, d. h. mit 8-10% Umsatzsteigerung, dazu wie dieses Jahr eine Marge von ca. 8%, dann ist die Delle dieses Jahr schnell vergessen.
Ich hoffe dass man die gekürzte Prognose für 2015 erfüllen wird. Und mache mir daher wenig Sorgen.  
18.11.15 15:58 #98 Bei
der gekürzten Prognose bin ich mir ziemlich sicher das diese erreicht werden sollte.

Ob eine Umsatzsteigerung im neuen Jahr erreicht werden sollte bin ich nur leicht positiv gestimmt. Die letzten Zahlen für die Volkswirtschaft waren positiv und auch der benötigte Bau von Wohnungen sollte da für Abhilfe sorgen.

Aber in der Landwirtschaft bzw. Rohstoffsektor denke ich, das man dort wahrscheinlich den Umsatz nur halten kann.

Trotz alledem sollte das Geschäftsjahr ein Rekordjahr aller Voraussicht werden und deswegen finde ich zumindest den jetzigen Kurs als zu niedrig, auch wenn der Aussicht vielleicht nicht der allerbeste ist.

Deswegen bin ich insgesamt auch sehr positiv gestimmt.  
18.11.15 16:09 #99 Meinte
am Ende natürlich ", auch wenn die Aussicht vielleicht nicht die allerbeste ist."

Zu dicke Finger für mein Handy :(  
27.11.15 08:25 #100 Euro geht auf Pari zu
Da haben Hersteller mit Qualität gute Chancen auf besseren Absatz im Ausland. Obschon man mit Know-How, Qualität und geringen eigenen Kosten zu überzeugen suchen sollte. Aber der Eurokurs ist halt Bestandteil. Daher sehe ich nächstes Jahr den Umsatz bei 1,6 Mrd. Euro.  
Seite:  Zurück   2  |  3  |     |  5  |  6    von   8     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...