WTT :) 14.05.2007

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  14.05.07 22:24
eröffnet am: 14.05.07 10:19 von: Wubert Anzahl Beiträge: 4
neuester Beitrag: 14.05.07 22:24 von: C_Profit Leser gesamt: 2108
davon Heute: 2
bewertet mit 6 Sternen

14.05.07 10:19 #1 WTT :) 14.05.2007

Tach,

ich vermisse den täglichen Thread, in dem ich meist so schöne Einschätzungen mitlesen kann... daher dies copy&paste-Experiment.

Allen einen schönen und erfolgreichen Tag,

w.


    TTT-Team-Infoübersicht


Montag,  14.05.2007 Woche 20   

• 03:30 -AU Wohnbaufinanzierung März  

• 08:00 -DE Fleischerzeugung 1. Quartal  

• 08:45 -FR Industrieinvestitionen April  

• 15:30 -EU EZB Ankündigung Haupt-Refi-Tender  

• 17:00 -US Ankündigung 4-wöchiger Bills  

• 19:00 -US Auktion 3- u. 6-monatiger Bills   

• 16:00 - !US Lagerbestände März

 

Der Dax

Link zu den Pivots:

http://www.derivatecheck.de/tools/...amp;IID=6&Verfallsmonat=JUN7

 

 

2-Tages-Chart, Candlestick-5-Minuten

5-Tages-Chart

 

3-Monats-Chart, Candlestick

__________________ ignorance is bliss

 

Bewertung:
6

14.05.07 10:27 #2 Aktien Frankfurt Eröffnung: Etwas fester
14.05.07 09:45

FRANKFURT (dpa-AFX) - Gestützt von positiven Vorgaben hat der deutsche Aktienmarkt den Handel am Montag etwas fester aufgenommen. Der Leitindex DAX Chart DAX 30 Xetra legte in den ersten 30 Minuten um 0,39 Prozent auf 7.508,43 Zähler zu. Der MDAX Chart MDAX Xetra der mittelgroßen Werte gewann 0,73 Prozent auf 10.852,96 Punkte. Für den Technologiewerte-Index TecDAX Chart TecDAX Performance-Index ging es um 0,58 Prozent auf 862,43 Zähler hoch. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial hatte am Freitag in New York etwas fester geschlossen und nach Xetra-Schluss noch rund 17 Punkte zugelegt.
Positiv tendierten am Morgen auch die Börsen in Japan.

Im Mittelpunkt stehen an diesem Tag neben den Zahlen der Postbank vor allem Quartalsbilanzen aus der zweiten Reihe. Die Aktie der Postbank gab nach Veröffentlichung einer überraschend schwachen Quartalsbilanz um 1,50 Prozent auf 67,10 Euro nach und war damit Schlusslicht im DAX. Das Unternehmen ist im ersten Quartal wegen Sonderbelastungen hinter den Markterwartungen zurückgeblieben. "Die Ergebnisse sind neben der DEPFA BANK  die erste negative Überraschung im Bankensektor", sagte ein Börsianer in einer ersten Einschätzung.

Das Papier der Deutschen Börse  verlor optisch 1,25 Prozent oder 2,11 Euro auf 166,43 Euro - die Aktie wurde allerdings exklusive einer Dividende von 3,40 Euro gehandelt. Laut einem Pressebericht wächst der Widerstand von Aktionären gegen die Übernahme der US-Optionsbörse ISE . Angeblich habe mehr als die Hälfte des stimmberechtigten Kapitals dem Unternehmen mitgeteilt, mit dem Erwerb nicht einverstanden zu sein, berichtete die "Sunday Times" (Internet) ohne Quellenangabe.

Die Aktie der Deutsche Telekom  verlor 0,24 Prozent auf 12,70 Euro. Im Arbeitskampf der Telekom-Beschäftigten verschärft sich der Ton. Die Gewerkschaft ver.di hatte angekündigt, dass der Streik "deutlich" ausgeweitet werde. Telekom-Chef René Obermann hatte zuvor die Gewerkschaft aufgefordert, an den Verhandlungstisch zurückzukehren. Sollte es nicht zu einer Einigung kommen, sei der Verkauf von Service-Sparten nicht ausgeschlossen. Händlern zufolge ist es jedoch unwahrscheinlich, dass sich für die unattraktiven Sparten ein Käufer findet.

Für DaimlerChrysler  ging es indes an der Indexspitze um 3,61 Prozent auf 62,80 Euro hoch. Der Autobauer habe sich angeblich auf den Finanzinvestor Cerberus Capital Managment als Hauptbewerber für den Kauf seiner angeschlagenen Chrysler-Sparte konzentriert, berichtete die "Detroit News" am Samstag in ihrer Onlineausgabe. Im "Wall Street Journal" hieß es unter Berufung auf informierte Kreise, bereits am heutigen Montag könnte das Unternehmen den Verkauf einer Kontrollmehrheit der US-Tochter an Cerberus ankündigen.

Im MDAX legten Merck  um 3,51 Prozent auf 101,64 Euro zu. Der Darmstädter Pharma- und Spezialchemiekonzern hat sein weltweites Generikageschäft an das US-Unternehmen Mylan Laboratories für 4,9 Milliarden Euro verkauft. Die Transaktion bedarf der Zustimmung der zuständigen Behörden und soll im zweiten Halbjahr 2007 abgeschlossen werden. "Der Preis liegt am oberen Ende der Marktschätzungen von zuletzt 4,6 bis 4,8 Milliarden Euro", sagte ein Händler.

Für HUGO BOSS  ging es um 3,01 Prozent auf 45,84 Euro hoch. Händlern zufolge sind die Aktien des Großaktionärs Valentino vom Handel ausgesetzt worden - am Markt gebe es Übernahmegerüchte, hieß es dazu. "Das schürt natürlich auch Fantasie für HUGO BOSS", so der Börsianer. Valentino hält mehr als 78 Prozent der Stammaktien an HUGO BOSS.

Bilfinger Berger  gewannen 3,11 Prozent auf 72,90 Euro. Die Erstquartalszahlen des Baukonzerns sind einer Händlereinschätzung zufolge stark ausgefallen. "Die Ergebnisse haben die Erwartungen übertroffen, auch der Auftragseingang war wie erwartet stark", sagte der Börsianer. Zudem sei der Ausblick bekräftigt worden.

__________________
ignorance is bliss  

Bewertung:

14.05.07 17:25 #3 Und gleich hüpft der Dax wieder über Eröffnung.
Würde ins Bild passen.

 

Bewertung:
1


Angehängte Grafik:
700514_1730.jpg (verkleinert auf 91%) vergrößern
700514_1730.jpg
14.05.07 22:24 #4 Korrekte Initiative

Ride on.

 

 


                   greetz  C_Profit

 


 

 

 

Bewertung:

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...