WMI Holdings Corp. (News)

Seite 1 von 2849
neuester Beitrag:  22.10.17 07:44
eröffnet am: 20.03.12 19:41 von: Pjöngjang Anzahl Beiträge: 71218
neuester Beitrag: 22.10.17 07:44 von: s1893 Leser gesamt: 13341599
davon Heute: 2503
bewertet mit 153 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  2849    von   2849     
20.03.12 19:41 #1 WMI Holdings Corp. (News)
WMI Mortgage Reinsurance Company abzuwickelnde (WMMRC) Versicherung und Finanzdienstleistungen, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von WMI, mit Sitz auf Hawaii soll später zur Abwicklungerlösen der runoff notes dienen.

Die WMI Holdings Corp.
ist Ausgestattet mit 75 Millionen Dollar an Eigenkapital, und einer Kreditlinie von 125 Millionen Dollar.

Dieses Geld soll und (kann) für evtl. Übernahmen genutzt werden.

Geleitet von
Michael Willingham,

Unterstützt von
Diane Glossman, Mark Holliday, Gene Davis, Timothy Graham, Steve Scheiwe und Michael Renoff.

Registration der Neuaktien:
http://www.sec.gov/Archives/edgar/data/933136/.../mm03-1812_8a12g.htm

Charter WMI Holdings
http://www.sec.gov/Archives/edgar/data/933136/...03-1812_8a12ge31.htm

Bylaws WMI Holdings
http://www.sec.gov/Archives/edgar/data/933136/...03-1812_8a12ge32.htm  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  2849    von   2849     
71192 Postings ausgeblendet.
20.10.17 16:53 #71194 @s1893
Ich WEISS wie es abgelaufen ist:

"never" gibt um 9:25 sein "Gut analysiert" ab ....klopft seinem Büronachbarn "chris0155" kurz auf die Schulter...und der gibt 9:26 sein "Gut analysiert" ab. Dann schreit "chris0155" über den Flur zum Nebenbüro wo "MaSchKi" sitzt rüber, aber der ist gerade auf'm Klo und kann dementsprechend erst 9:36 sein "Gut analysiert" abgeben. Es folgt eine Rüge vom Chef ("staylong") und die anderen Mitarbeiter einschliesslich "waswessich" geben hernach Ihrerseits die vom Chef gewünschten "Gut analysiert" unverzüglich ab.

Und SO (!) läuft das IMMER !
"MaSchKi" wurde schon oft wegen seiner "schwachen Blase" kritisiert !

;-)

Alles wird gut !  
20.10.17 16:53 #71195 Schrott-Mails
Die letzten 11 Mails nur Personaldebatten es muss auch mal gut sein.  
20.10.17 16:54 #71196 @s1893
Bei mir ist es leicht erklärt, da ich einen Bürojob habe (man kann tatsächlich fast Großraumbüro sagen, denn es sind bei uns 8 Leute, aber eben nicht DAS Großraumbüro) und meine Arbeit zu 95% vor dem PC stattfindet, wird dieser auch bei mir in der Regel zwischen 07:30 und 8:30 eingeschaltet, und natürlich auch gleich die wichtigsten WMIH Seiten geöffnet. Zu den anderen aus deinem Post kann ich nichts sagen, da diese (vermutlich?) nicht meine Kollegen sind. Ausschließen kann ich das natürlich nicht, da ich mit noch keinem von meinen Kollegen über WaMu/WMIH geredet habe. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass einer von denen Stay ist, ist so groß, wie das 299 Mrd. an die Escrows zurück kommen ;-)  
20.10.17 16:55 #71197 Sorry
Chef  
20.10.17 17:01 #71198 Speaker, Stay, JWW, Kroete, etc etc..
Posting #71182 / 14:57

Aussage Kroete:
"Das Vermögen des Trusts kann ja nur aus Geldern bestehen, die ihm schon real zugeflossen sind...
Die Zukunft ist da noch nicht berücksichtigt. Die Gelder müssen erst in der Kasse sein!
Also Save Harbour ist da außen vor!

Könnt Ihr bitte hierüber weiter diskutieren, ob das ein möglicher Weg ist ?
Wer hat denn nun recht ?
 
20.10.17 17:36 #71199 Key
Natürlich besteht das Vermögen des Trusts nicht nur aus Geld, das ihm bereits zugeflossen ist - wenn es zB Forderungen ggü einer dritten Partei gäbe, wären die genauso bereits Vermögen des Trusts.

Solche Forderungen gibt es aber eben nicht, und der Trust führt auch keine Prozesse gegen irgendjemanden (das dafür notwendige Geld ist längst ausgeschüttet worden), aus denen vielleicht solche Forderungen bzw Geld entstehen könnten.

Das ist das Problem mit allen Milliarden-Escrow-Theorien - sie funktionieren nur, wenn sämtliche seit Jahren veröffentlichten Berichte von JPM, der FDIC, WMILT etc alle falsch sind - weil sie diese Milliarden-Zuflüsse an die Escrows verschweigen.

Daran kann man glauben; dann wären sicher jahrelange epische Gerichtsprozesse wg Konkursbetrug etc die Folge, wenn das Geld irgendwann auftaucht.

Ich glaube aber nicht daran.  
20.10.17 17:45 #71200 Wmih ist heute wieder mal sehr stabil
na klar ... ist ja auch ein   Wmih Friday !

und
dass tolle ist ,es kommen 2017 noch 10 Wmih Fridays !!


Happy Weekend

 
20.10.17 17:48 #71201 Safe Harbor...
Die Finanzspezialisten Staylongstaycool wie auch speakerscorner verfügen bekanntlich über ein sehr grosses Wissen. Geht es aber um das Thema Safe Harbor, kehrt Ruhe ein? Da könntet ihr doch mit eurem Wissen so richtig aus dem Vollen schöpfen, anstelle alles totzureden ;-)

GO WAMU/WMIH  
20.10.17 17:59 #71202 Safe Harbour
Hat nichts den Escrows zu tun - warum sollte es auch?  
20.10.17 18:03 #71203 Safe Harbour Regeln
schützen die Käufer von Krediten vor der Pleite der Bank, die die Kredite erst vergeben und dann (zB in Form von MBS) verkauft hat.

Wenn WMB diese Kredite vor 2008 verkauft hat (an MBS Trusts) dann gehören die Kredite jetzt den MBBS Trust und damit den Investoren in diesen Trusts.

Wenn WMB die Kredite vor 2008 nicht verkauft hat, dann hat JPM sie erworben, als sie das gesamte Vermögen von WMB erworben haben.

Das Settlement der ganzen MBS Angelegenheit zwischen DB, JPM und FDIC ist mittlerweile ein paar Wochen her - mit den Escrows hat das nichts zu tun, die waren an dem ganzen Verfahren nicht mal beteiligt.
 
20.10.17 18:14 #71204 74202 / 71203
ach so... schon wieder nichts mit Escrows zu tun, na dann

Happy Weekend!  
20.10.17 18:21 #71205 was ist damit ?
http://www.secinfo.com/dsbR9.kwv.d.htm

MfG.L:)
-----------
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!
20.10.17 18:29 #71206 Könntet Ihr euch bitte mal zusammenreißen.
Es tut ja in der Seele weg, wenn hier gegeneinander in einer "Fleischwolfmanier" geschrieben wird.


Eigentlich war die ganze Diskussion überflüssig, denn hier reden die beiden Parteien wieder einmal aneinander vorbei.
Irgendwie fing Stay damit an, dass offiziell bei der FDIC nix ist, was die Mrd.-Erwartungen und die Hirngespinste von AZC und Co. rechtfertigen könne.   ...und da lag schon der Fehler.

Denn nach den Aussagen von AZC kann die FDIC derzeit gar nix offiziell haben, denn die WMIalt soll ja damals, kurz vor dem sich abzeichnenden Bankraub, große Werte über einen Treuhänder (ähnliche Konstellation wie in der WMB-Action) "verschnürt" und somit vor der Ausweidung der WMIalt vorbei gebracht haben...
Und damit hat die FDIC nix zu tun und hat dementsprechend auch keine Daten darüber in irgend welchen offiziellen Meldungen, denn bisher waren nur der oder die Treuhänder und die WMIalt beteiligt... so zumindest die Theorie, wie ich sie von AZC verstanden habe.

Ob das genau so gelaufen ist, steht mal auf einem ganz anderen Blatt, denn ich nehme diese Aussagen einfach so zur Kenntnis, ohne selbst zu wissen, wie es abgelaufen ist. Ist ja auch nicht existenziell, denn wir können nichts verlieren, wenn sich dieses Möglichkeiten nicht bewahrheiten.


Es lohnt sich einfach nicht, sich mit der Offizielledokumentenfraktion zu streiten, denn wir können die zwei ganz verschiedenen Schuhe nicht vergleichen.
Unsere Möglichkeiten, die wir sehen, haben (noch) nichts offizielles. Und die Offizielledokumentenfraktion geht auf die Möglichkeiten gar nicht ein. Also lasst sie offizielle Dokumente "essen" so viel sie wollen.
Unsere Möglichkeiten stehen auf ganz anderen Seiten; so lange, bis ein Weg gefunden wird, diese Möglichkeiten offiziell anzugehen. DANN, und nur dann werden sich auch die offiziellen Dokumente zu unsren Möglichkeiten äußern.


So dann. Versucht dieses zwei verschiedenen Schuhe auch getrennt zu sehen und sachlich zu bleiben. Die Profis haben einiges mehr als wir auf dem Kasten und sind eben nur in ihrer Art und Weise für uns "unangenehm"... wir ja bestimmt für sie ebenso.


Allerbeste Grüße
union  
20.10.17 18:34 #71207 Safe Harbour
Scheint so, als ob sich Optimisten und Pessimisten in der Sache nicht ganz einig sind.
Wäre es da vielleicht möglich den Trust indirekt zu fragen, so dass man mit der Antwort zumindest erahnen kann, in welche Richtung es gehen könnte ?
 
20.10.17 19:01 #71208 Wo muss ich Eintritt bezahlen. :-))))))))))))))
Beruhigender Gedanke: Blackrock & Co sind investiert. Es kamen keine Info's, dass irgend ein Großer verkauft hat.

Man sieht doch die programmierte Maschine, wie sie im Nasdaq 100er Weise die Aktien verschiebt.

Abwarten und Tee trinken. Eine Flasche Eierlikör wäre eine starke Beruhigungspille.



 
20.10.17 19:01 #71209 Nein, da wird zu 100% niemand etwas sage.
Weder jemand von der WMIH, noch jemand vom Trust wird irgend etwas in Richtung unserer Möglichkeiten andeuten. Derzeit stehen wir auf einem offiziellen Stand, der sowohl von der WMIH als auch vom Trust vertreten wird. Ist auch klar, denn deren Aufgabe ist es nicht, Spekulationen zu nähren... mal ganz abgesehen davon, dass sowas einen echten Schaden anrichten kann, wenn sich offiziell an Spekulationen beteiligt wird. Die werden sich sehr hüten, spekulativ zu antworten...

Uns bleibt nichts anderes übrig, als weiter den Möglichkeiten zu "lauschen", zu hoffen und zu warten, ob nicht doch noch eine Überraschung aus unserer Sicht zustande kommt....


LG
union  
20.10.17 19:22 #71210 Gegen das Abheben, eine Betrachtung von
MONICALWA ( http://investorshub.advfn.com/boards/...msg.aspx?message_id=135547714 )

- die FDIC und JPM haben immer eine Tagesordnung gehabt, die WMIH und die ESCROWS auf Null gehen zu lassen [bedeutet: FDIC+JPM gemeinsam gegen die WMIH/Escrows - wie auch schon gegen die WMIalt]

- es werden Safe Harbor Gesetze gebrochen (und der Sieg der DB hat daran nichts geändert)

- Willingham hat keine Macht und Dimon regelt und zerstört nach wie vor... seine Ziele erreichend

- DB ist jetzt unser Treuhänder, aber nicht vertrauenswürdig ...

- kein 10Q vom WMILT, das letzte Woche fällig war

-  tja, die Verbrecher haben erneut gewonnen



MONICALWA malt zwar hier alles schwarz, aber keiner kann diese Ansicht von der Hand weisen. Die Ungerechtigkeiten in der Finanzbranche machen natürlich vor uns nicht Halt. Mit Widerstand und Betrug müssen wir rechnen; zumal es ja anscheinend um große Werte geht.

Wir können nur hoffen, dass damals sichere Pakete geschnürt wurden, die Jahre überdauern konnten, um dann offiziell und rechtlich korrekt abgewickelt werden zu können.

Daran wird alles hängen...


Allen einen schönen Abend und ein entspanntes Wochenende
union  
20.10.17 19:52 #71211 Performance seit Thread-Beginn
-6,7 %.
Glückwunsch den Übriggebliebenen mit ihrem Durchhaltevermögen.  
20.10.17 19:57 #71212 Investierte
Institutionelle haben Zeit bis 15.11 für q3 zu filen.
Die meisten haben noch nicht gefiled auch die Grossen nicht.
Von daher kann man es erst sicher am 15.11 sagen wer noch mit wie viel drin ist, bzw dann bis 30.09 war.
Somit sind die anzeigen auf den Seiten wie whalewisdom und Co was prozentuale Beteiligung von institutionellen betrifft quasi noch auf dem Stand vom 30.06 welchen man seit 15.07 kennt.  
20.10.17 20:02 #71213 Union:
Deswegen meinte ich den Trust eher indirekt zu befragen.
Weil der Speaker und der Stay sehen die Sache mit der Offenlegung etc doch ein wenig anders.
Wer hat nun Recht ?
Auch von der Möglichkeit irgendwelche Tricks legal anzuwenden lese ich bislang noch nichts heraus. Der Trust könnte zu den generellen Möglichkeiten und Vorgaben vielleicht mehr sagen ?
Man könnte sowas in der Art ja auch für das Wissen zu einer Studienarbeit anfragen, ohne dass man WMIH gleich ins Spiel bringt.
Wäre eben schön, wenn der Diskussionspunkt mal geklärt werden könnte, weil so ist das noch ein ewiges Rätsel, was vielleicht doch irgendwie auch mal im Voraus geklärt werden könnte.
Keine Ahnung ob ich es mir zu leicht vorstelle.
Aber endlich mal weitere Klarheit zu haben wäre schön.
 
20.10.17 20:11 #71214 KeyKey
Die von Union angesprochenen Tricks, etwas vor der Beschlagnahmung heimlich zur Seite zu bringen, ohne dass es jemand merkt, wären einfach Betrug gewesen.

Kannst Du Dir die Gerichtsprozesse vorstellen, die stattfinden würden, wenn das Geld jetzt "einfach so" auftaucht und an die Escrows gehen soll?

Es würden ja zB klagen können:

- alle ehemaligen WMI Aktionäre, die durch die WMB Beschlagnahmung und Pleite 2008 geschädigt worden sind (WMI hätte das ja abwenden können, indem sie einfach die versteckten Milliarden hervorgeholt hätten)

- die Nicht-Releaser, die sich auf den POR7 verlassen haben (in dem nichts von den versteckten Milliarden stand) und jetzt komplett leer ausgehen würden

- die Inhaber der praktisch wertlosen Junior WMB Bonds, weil das (ehemalige) Vermögen der WMB erstmal genutzt werden müsste, um die zurückzuzahlen

etc etc

Allein die vergleichsweise simple Einigung zwischen JPM, DB und FDIC hat Jahre gedauert - wie lange würden wohl diese anderen Verfahren dauern?
 
20.10.17 20:14 #71215 Nein Key, das klappt zu 100% nicht.
Stay & Co. sagen das, was der Trust offiziell sagt. Und der Trust kann zu unseren Spekulationen nichts sagen, weil er davon keine Ahnung hat.
Nehmen wir mal an, dass Michael Willingham alle Hintergründe kennt. Und trotzdem wird offiziell derzeit nicht ein Hauch einer Andeutung zu irgend einer Spekulation gemacht werden. Das wird alles offiziell verneint, weil derzeit nicht offiziell. Die setzen sich rechtlich in die Nesseln, wenn irgend jemand offiziell auch nur eine Andeutung macht. Da können die ganz schön Ärger bekommen, wenn z.B. aus Versehen irgend etwas rausrutscht. Deswegen haben wir ja über die Jahre auch auf Anfragen immer nur "nichts" in der Richtung zu hören bekommen.

Ich hatte mal eine "Zwickmühle" bei der GS-Motion des Trusts. Die Motion enthielt schon schwere Beschuldigungen und das Ergebnis, war eher das Gegenteil. Da stand dann die Trustmotion mit den angeblichen Beweisen gegen das lächerliche (vorläufige) Ergebnis. Und auf intensives Nachfragen bei den beteiligen Personen kam einheitlich das große Schweigen im Walde. Da wäre jede offizielle Erklärung zu gewagt gewesen... also sagt man besser gar nichts.

Also wir werden hier durch noch so geschicktes Nachfragen NICHTS heraus bekommen. Versuchen kann es jeder, der sich die Mühe machen will...


LG
union  
21.10.17 21:34 #71216 24 Stunden?

Hallo zusammen,

DAS IST UNSERE GLÜCKSZAHL 24

das nenne ich ein tag der frieden, versöhnung,und hoffnung hier bei uns in forum ?

zusammen ist unsere stärke,und sieg für escrower 2018?


Wer Frieden sucht
wird den anderen suchen
wird Zuhören lernen
wird das Vergeben üben
wird das Verdammen aufgeben
wird vorgefasste Meinungen zurücklassen
wird das Wagnis eingehen
wird an die Änderung des Menschen glauben
wird Hoffnung wecken
wird dem anderen entgegenkommen
wird zu seiner eigenen Schuld stehen
wird geduldig dranbleiben
wird selber vom Frieden Gottes leben -
Suchen wir den Frieden?


ps..ich hoffe weil wir miteinander 24 stunde friedlich waren,das unsere freunde fdic unsere milliarden schnell freigeben?

schönen samstag

mfg
 
22.10.17 01:34 #71217 #71214 speakerscorner
bitte nicht zu vergessen, dass POR7 ein VERTRAG ist (den viele heute noch nicht verstehen).
wer soll da wen klagen ?
LG
 
22.10.17 07:44 #71218 LargeGreen Update von WMIH vor Hallowee.
Key Point to Show WMIH Moving Ahead By EOY 2017 *Updated WaMu 1031*
http://investorshub.advfn.com/boards/...msg.aspx?message_id=135586585

Und dann...schau mer mal Jungs und Mädels

Mfg  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  2849    von   2849     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...