WER KANN MIR BITTE HELFN Fidelity?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  27.08.15 16:36
eröffnet am: 10.05.06 16:49 von: ana1981 Anzahl Beiträge: 16
neuester Beitrag: 27.08.15 16:36 von: Kaja76 Leser gesamt: 14242
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

10.05.06 16:49 #1 WER KANN MIR BITTE HELFN Fidelity?
halli hallo leute!!

kann mir jemand von euch helfen??

bin gerad dabei ein depot zu öffnen

mein finanzberater hat mir zu diesen 2 fonds geraten was hält ihr davon ??????



fidelity european growth (100 euro pro monat)


tempelton growth ( 100 euro pro monat)  
10.05.06 16:59 #2 frag Dich,
welche Ziele Du verfolgst.

Es sind beides keine schlechten Empfehlungen. Der Templeton ist ca. 50 Jahre alt und ein durchaus solides Investment.
Der Fidelity scheint da etwas dynamischer. Hab ich selbst ein wenig Kohle drin - und es nicht bereut.

Wenn Du langfristig Gewinne mit Aktien machen willst und monatlich etwas da hinein sparst, dann "kann man das machen". Meine Meinung.

Wenn Du aber schnell Geld verdienen willst, sind diese Instrumente ungeeignet.

Servus
flatliner ____________________________________________

 
10.05.06 17:01 #3 Nachsatz:
Denk bitte daran, dass man mit Aktienfonds durchaus auch Verluste einfahren kann!
Schau Dir auch bitte an, was die Bank an Provision kassiert. Da bist Du mit einer Direktbank oft besser bedient als mit der Hausbank.

Servus
flatliner ____________________________________________

 
10.05.06 17:05 #4 Und nicht zu vergessen sind die

zusätzlichen Kosten für Fonds!
Wenn Du dies als Vorsorgeinstrument siehst , und über mehrere streust, ist das okay!
Sollest die Wertentwicklung ein wenig im Auge behalten.
Beide Fonds sind nicht schlecht.

ariva.de  

MfG  

 
10.05.06 17:05 #5 würde eher fidelity european aggressiv
wählen, und bei Templeton auf Euro fonds achten, also dollarrisiko mitberücksichtigen!  
10.05.06 17:16 #6 Wenn Du einen langfristigen Anlagehorizont hast.
dann machst Du mit 971025 nichts falsch.Im Moment macht er zwar eine kleine Durststrecke durch (von der Performance), aber auf längere Sicht sollte sich dies wieder geben.

Fidelity ist "risikoreicher" aber nicht minder interessant.

Nicht die schlechteste Wahl.

greetz Jup  
10.05.06 17:34 #7 Sind beides solide Fonds
Bin im Fidelity European Growth seit 1999 investiert. Ist auf Allzeithoch während der Dax da noch was vor sich hat, also ne gute Anlage. Würde aber auch zur Direktbank tendieren wegen der geringeren Gebühren und reduzierten Ausgabeaufschläge. Wenn Du´s ganz "billig" machen willst würde ich über die Börse kaufen. Dort hast Du keinen Aufschlag. Dann aber nicht monatlich sonden vielleicht halbjährlich kaufen, sonst haste hohe Transaktionskosten.

Den Templeton Growth habe ich als Fonds für meinen Riestervertrag bei CosmosDirect. Ebenfalls zu empfehlen als Langfristinvestment.  
03.10.10 13:08 #8 Selten...
...so einen Fond mit derartig schlechter Performance gesehen. Ich habe bereits bei meiner LV Gesellschaft nachgefragt, ob man diesen Fond ersetzen kann. DOW Dax und Co. in Richtung neuer JH und der Templeton ein Minustag nach dem anderen.  
02.06.14 22:02 #9 heute brief von cosmos direkt
in einem vertrag haben wir diesen fond bespart.
okay, in den letzten jahren haben wir reichlich anteile gekaift,
die nun beim wiedererreichten kursen von 2008 einiges an plus haben.....
aber der vertriieb wird eingestellt. was soll man tun?
kennt sich jemand genau aus? danke vorab.....  
03.06.14 14:29 #10 @willi-marl
Beauftrag deinen Vermittler die Teile zu veräußern, oder Schichte um.

Der Fond wird ja nicht aufgelöst, nur der Vertrieb in D.  
06.06.14 17:51 #11 Cosmos
Grüß Euch, ich habe auch den Finds in meiner Cosmos-Riester-Rente und überlege nun was am sinnvollsten ist - komplett umschichten? Oder diesen weiterhin besparen (was ja anscheinend geht, nur ohne zukünftige Erhöhungen der Sparraten) und für zukünftige Erhöhungen nen anderen Fonds wählen.

Wie habt ihr euch entschieden?  
27.08.14 12:30 #12 Habe auf den gleichnamigen Euro Fonds umgesc.
Templeton Growth (Euro) Fund Class A  
29.08.14 10:59 #13 Ich rate zu einen
weltfond,und zwar ishares MSCI World mini Vola.Kenn-NR. A1KB2D Kurs 24 Euro  
26.09.14 13:05 #14 Kosten beim Fondskauf
Wenn man sich fpr einen Fonds entschieden hat, dann kann  man diesen ohne Berater am günstigsten über einen Fondsvermittler im Internet kaufen. Diese sind genauso seriös wie eine Direktbank oder Hausbank, denn die Anteile liegen ja schließlich nicht dort.

Allerdings bekommt man bei den meissten Fondsvermittlern 100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag.

Eine Übersichtsseite dazu gibt es auf www.fondsshop-vergleich.de

Einige Vermittler erlassen, die Depotgebühren und andere zahlen sogar noch einen Bonus bzw. eine Prämie auf den Fondsbestand aus.  
26.09.14 19:11 #15 Global anlegender ETF
ist günstiger u.hat die bessere Performenc,die kann man ohne Aufschlag bei der Bank
kaufen was bei monatl.Einzahlungen oft getrixt der Kickback eingesteckt wird  
27.08.15 16:36 #16 Was sagt Ihr zu dem
Schuldenschnitt in der ukreine?  
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...