WACKER Chemie

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  02.10.12 19:37
eröffnet am: 31.10.11 12:14 von: Happy End Anzahl Beiträge: 14
neuester Beitrag: 02.10.12 19:37 von: cielero Leser gesamt: 15857
davon Heute: 3
bewertet mit 2 Sternen

31.10.11 12:14 #1 WACKER Chemie

Solarkrise und Rohstoffpreise setzen Wacker Chemie zu

Der bayerische Spezialchemiekonzern Wacker gerät in den Sog der Konjunkturkrise. Das Unternehmen stutzte am Freitag seine Jahresprognose und verschreckte damit auch die Anleger.

weiter: http://www.boerse-online.de/aktie/empfehlung/...Chemie-zu/630942.html

 
31.10.11 13:26 #2 Und dafür machst Du einen neuen Thread auf?
Absoluter Blödsinn!  

Bewertung:
1

02.11.11 10:55 #3 Commerzbank senkt Wacker Chemie
http://www.stock-world.de/nachrichten/stwexklusiv/...ie-n3959167.html
-----------
Keine Kauf-Verkaufsempfehlung.   "Das Glück des einen ist das Unglück des anderen"
27.09.12 16:02 #4 Wackers Kursverlauf im Vergleich

Die Kursentwicklung von Wacker Chemie sticht im Vergleich zu direkten Polysiliziumkonkurrenten wie z.B. MEMC Electronic Materials hervor: Anders als die Peer Group hat sich Wacker seit Anfang Juni nicht verdoppelt, sondern ist lediglich seitwaerts gelaufen mit heute wieder fallender Tendenz. Auch andere "Ueberlebende" der Solarbranche haben massive Kursgewinne verbuchen koennen, wie z.B. First Solar, Centrosolar, Solarworld und aktuell auch Phoenix Solar, etc.. Wodurch unterscheidet sich Wacker Chemie im negativen Sinne von den oben genannten Unternehmen?

Ausserdem ist mir noch aufgefallen, dass das Aufsichtsratsmitglied Franz-Josef Kortuem mit einem Insiderkauf am 25.07.2012 zum Kurs von 50 Euro wieder bei Wacker Chemie eingestiegen ist. Wenn man sich die Tradinghistorie dieses Insiders ueber den gesamten Zeitraum seit dem Boersengang einmal genauer betrachtet, dann faellt auf, dass er immer goldrichtig mit seinen Kaeufen und Verkaeufen gelegen hat.

Sehen wir heute die Bildung eines Vierfachbodens im Chart der Wacker Chemie oder schaffen es die Baeren, diesen fundamental billigen Wert auf das Allzeittief bei 47 Euro zu druecken? 

 
28.09.12 20:01 #5 Bei 50 EUR
könnte man langsam ein Standbein aufbauen!  
28.09.12 20:02 #6 #3
hahahahahaha

wen interessiert was die Witzebank macht? Die liegen doch eh immer falsch!

Ein Drecksverein  
30.09.12 16:31 #7 #3
die Empfehlung ist 1 Jahr alt, was soll das?  
01.10.12 09:38 #8 moin Wacker Fans

 tja, ist enttäuschend wie der Kurs sich bewegt, gerade 49,92€, frage mich warum, nur weil einige Banken meinen den Kurs herabzusetzen, das ist ein gewalteiger Kurssturz  seid 2007, da stand die Aktie noch bei 162,50, am 1.10.2010 bei 135€, frage mich wo diese Gründe herkommen. Das die Solarbranche eingeknickt ist müsste ja schon eingepreist gewesen sein, da Wacker mit anderen Sparten die Auftragslage kompensieren konnte

Also welche Gründe gibt es diese Aktie so abzustrafen.....

 

WACKER steht weltweit für konstant hohe Qualität. 

http://whv-de.app.idvl.de/

 

 
01.10.12 09:52 #9 @bollinger
gut analysiert. Allerdings ist das Posting auch schon ein Jahr alt  
01.10.12 10:59 #10 ---

das ist doch pervers. der DAX steigt um 1,45%, wch888 fällt um 1,74%, bald sehen wir die 47,xx

 

 
01.10.12 11:10 #11 Denke, da sind einige StopLoss
ausgeführt worden......Wacker sollte sich im Laufe des Tages wieder erholen :-)  

Bewertung:
1

01.10.12 11:19 #12 lol der letzte macht das Licht aus ;)
bei 47,xx schnapp ich mir nochmal welche  
01.10.12 15:33 #13 Wacker heute den 11. Tag in Folge im Minus?

Sollte Wacker Chemie heute im Minus schliessen, dann waere das der 11. Tag hintereinander mit einem Kursabschlag. Ich kann mich nicht erinnern, dass es das schon einmal gegeben hat, aber falls doch, dann ist es schon laenger her. Moeglicherweise ist das heute der finale Ausverkauf, der oftmals stattfinden muss bevor es wieder aufwaerts gehen kann. Eines ist klar: Irgendwann muss die Aktie ja auch im Plus schliessen. Fundamental betrachtet ist der Vorgang ohnehin nicht erklaerbar, da Wacker Chemie bereits unter Buchwert notiert und nach wie vor profitabel ist und zukuenftig bleiben wird (da gibt es auch unter den Analysten keinen, der das bestreiten wuerde). Wir haben es mit einem breit aufgestellten Spezialchemiekonzern zu tun, der in vielen Wachstumsbereichen erfolgreich taetig ist und lediglich aufgrund des charttechnischen Trends derzeit verschenkt wird. Auch der Polysiliziumpreis im vergangenen September ist keine hinreichende Erklaerung fuer die Kursentwicklung der vergangenen Wochen, da aufgrund der aktuellen, weltweiten Kapazitaetsreduzierungen ein Boden kurzfristig absehbar ist, v.a. wenn man noch die in den Wachstumsregionen anziehende Nachfrage nach PV hinzunimmt.

http://www.investorsinside.de/wacker-chemie-aktie-jetzt-kaufen/

 
02.10.12 19:37 #14 Ausverkaufspreis bei Spot-Poly wegen Liquidatio.

...

"It's one of the fastest growing industries," he said about making  polysilicon for solar uses. "Wacker is doing very well in a highly  competitive environment."

...

 

Bachhuber said some of the low spot prices of polysilicon this summer were caused by weaker companies liquidating inventory.

 

"We have a long-term strategy," he said.

http://www.timesfreepress.com/news/2012/aug/09/...onstruction-wacker/

 

Die Schwachen haben schon reihenweise aufgegeben und mussten dazu ihre Lagerbestaende an Polysilizium zu Schleuderpreisen auf den Spotmarkt werfen. Es werden noch weitere Geschaeftsaufgaben folgen, und am Ende wird Wacker Chemie aufgrund seiner Kosten- und Technologiefuehrerschaft (u.a. aufgrund der jahrzehntelangen Erfahrung in Verbindung mit einzigartigen Skaleneffekten) der grosse Gewinner dieser Marktbereinigung sein, denn die jaehrlichen, weltweiten PV-Installationen werden von den Analysten chronisch (um 30% im mehrjaehrigen Durchschnitt) unterschaetzt, womit wohl auch (Stichwort: Japan, China, USA, Indien) in 2012 und 2013 wieder gerechnet werden darf. Darueberhinaus sagen die ersten Solar-Experten schon wieder eine Knappheit voraus (fuer 2014 ff.).

Morgen werden wir sehen, ob die Letzten dann noch den durch die Boersenmagazine via Internet "kostenlos" verbreiteten Ratschlaegen folgen und Wacker Chemie von diesem Niveau aus weiter shorten werden, nachdem die urspruenglichen Short-Empfehlungen schon vor Wochen/Monaten in den kostenpflichtigen Papierausgaben zu lesen waren. Es waere dann schon der 13. Tag in Folge mit Kursabschlaegen, was es vermutlich nicht einmal nach der Lehman-Pleite in 2008 gegeben hat.

 

 
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...