Volkswagen Vorzüge

Seite 1 von 505
neuester Beitrag:  20.09.19 13:33
eröffnet am: 29.10.08 14:39 von: brackmann Anzahl Beiträge: 12620
neuester Beitrag: 20.09.19 13:33 von: Absahner16 Leser gesamt: 2336607
davon Heute: 715
bewertet mit 14 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  505    von   505     
29.10.08 14:39 #1 Volkswagen Vorzüge
Ich suche Antworten auf folgende Fragen:

- Wie seht Ihr die Entwicklung der VW-Vorzugsaktien? Spiegeln sie mit aktuell ca. 44,- € den wahren Wert einer VW-Aktie wieder?

- Wieso ist der Kurs in den letzten Tagen so stark gefallen?

- Was passiert mit den Vorzügen bei einer Übernahme durch PORSCHE?

- Könnte es zu einer Umwandlung von Vorzügen zu Stämmen kommen? Unter welchen Umständen könnten die Vorzüge stimmberechtigt werden?

- Könnten Vorzüge bei einer Patt-Situation zw. PORSCHE und Niedersachsen das Zünglein an der Waage sein? Die Familien Porsche / Piech sollen angeblich über 10% der VW-VZ halten.


FAZIT: Lohnt sich aktuell ein Einstieg in die Vorzüge?

Vielen Dank für eure Meinungen!  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  505    von   505     
12594 Postings ausgeblendet.
14.09.19 22:46 #12596 Hier passiert bald etwas ganz großes
15.09.19 21:35 #12597 @Gonzodererste
Ich weiß, es geht dir am Ar... vorbei, aber ich will nur anmerken , dass ich nicht zu feige bin um  öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Mit 68 vermeide ich es mich fahrlässig in Gefahr zu begeben. Das ist nicht feige, sondern umsichtig. Wenn du eine Herausforderung suchst, dann empfehle ich dir den Hauptbahnhof Frankfurt ab 23:00. Wer morgens früh zur Arbeit muss hat ab 5:00 oftmals auch seinen Spaß. Sehr abenteuerlich und unterhaltsam. In VW bin ich PUT investiert. Die Zunahme der globalen Erwärmung macht mir weniger Angst , als die rasante Zunahme der globalen Verblödung.  
16.09.19 16:29 #12598 Die Umweltbilanz eines
Elektroautos ist nie besser,
wenn man analog Tesla bei der Produktion mehr CO2 ausstößt Faktor 8 zu 5 und den Vorteil an CO2 Einsparung auf der Straße (ungeachtet ob bei der Antriebsenergie CO2 in Kraftwerken entsteht) meistbietend an andere verkauft wird.

Was ein BEV einspart, braucht dann ein Verbrenner nicht mehr einzusparen.
Umwelttechnisch totaler Schwachsinn. Aber wen interessiert es. Mich auf jeden Fall nicht.
Ich möchte, das ich meine nächste Generation Diesel mit 3 Liter fahren kann, statt heute 4,5 Liter.
Diese Einsparung von 1/3tel des CO2 wäre ein Einsparung und sie würde sich sogar rechnen.
Das ich für den Stadtverkehr ein kleines BEV rutscherl nebenbei habe, erhöht nur den Gesamtnutzen, das BEV auf Autobahn ab 130 km/h Kacke sind und Diesel in der Stadt bei 30km/h oder 50 km/h Kacke sind
Dann brauch ich auch keinen BEV um einen SUV mit 6 Liter Verbrauch runter zu rechnen, alla Fiat Chrysler und wer sonst noch poolt.
Meine Meinung.
 
16.09.19 17:08 #12599 nur noch Bullenstark
Das Analysehaus Warburg hält an seiner Kaufempfehlung und dem Kursziel von 210 Euro für die Aktie von VW fest. Auf dem aktuellen Kursniveau notieren die VW-Aktien bei nur 5,1x PRO 2020e, während die FCF-Rendite 12,6 Prozent beträgt.
hier passiert bald was ganz großes ...........  
16.09.19 17:17 #12600 Charttechnisch wird das leider
Gottes für die Bären hier immer besser  
16.09.19 17:18 #12601 bullisher
17.09.19 09:16 #12602 Eugleno
schon mal überlegt warum Deutschland Restmüll, der früher in deutschen Müllverbrennungsanlagen ( verbrannt mit Kohle als Brennstoff)  wurde, heute nach Polen exportiert wird?
Klar, weil er da recycelt wird.
Oder doch eher, weil man ihn dort auf einen großen Haufen wirft und den Haufen dann einfach mal abfackelt.
Ökos würden dann sagen, warum verbrennen wir den Restmüll nicht einfach in einer PV Anlage.
Wir brauchen keine Kohlekraftwerke. Oder wir hächseln den Müll in den Windrädern eines Windparks?

Es ist aber analog und da bekam ich gestern bei Hart aber Fair wieder das Kotzen als die Klimaaktivisten sagte, "wir müssen auf Deutschland schauen."

Schauen wir
Wir bauen EEG aus und exportieren den Überschuss
Gleichen unsere Netzdefizite aus EEG über den Import fossiler Energien aus AKW und Kohlekraftwerke der Nachbarländer aus.

Aber wir in Deutschland produzieren sauberen Strom.
Wir haben die Gelbe Tonne. Aber befreien uns vom Müll in der gelben Tonne, indem wir ihn nach Indonesien, China, Afrika oder Osteuropa verfrachten, wo er auf Deponien umweltschädlich gelagert (gestern Beispiel größte Deponie Indiens)
frei verbrannt (größte Deponie Polens)
oder in Flüsse (größte Deponie Indonesiens) entsorgt wird.

Aber in Deutschland sind wir sauber.
Und darauf kommt es lt. FFF an.
Aus den Augen, aus den Sinn.
Ja so denkt man von 12 Uhr bis Mittag.
Meine Meinung
 
17.09.19 09:33 #12603 Hi, Romeo
Heute geht's ab, aber nicht auf 200. Das ganze Analystengeschwafel ist größtenteils nur Müll. Außer deine Einschätzungen, die sind völlig wertfrei. Nicht böse gemeint.  
17.09.19 18:37 #12604 Zischen wir schon morgen ganz bummelig w.
Gen Norden ?  
17.09.19 21:54 #12605 Ein Wasserstoffauto aus Südkorea, ...
... das in wenigen Minuten vollgetankt ist und auch noch aktiv die Luft von Feinstaubpartikeln reinigt. Man stelle sich das mal in der Masse vor. Ein gutes Beispiel warum m.E. die deutschen Hersteller derzeit mit ihrer Strategie, sich jetzt erstmal auf vorwiegend reine e-Autos, die mit toxischen Giftstoffen belasteten Batterien ausgestattet sind,  zu konzentrieren, auf das falsche Pferd setzen. 

Bei einer wirklichen Massenproduktion wären Brennstoffzellenautos sicher sehr schnell auch sehr viel günstiger und die vorhandene Tankstellen-Infrastruktur könnte man für das Betanken mit Wasserstoff auch noch komplett nutzen, ohne eine zweite komplett andere Strom-Betankungsstruktur aufbauen zu müssen. Fehlte dann eigentlich nur noch eine umweltfreundliche Erzeugung von reichlich Wasserstoff durch die verstärkte Nutzung der erneuerbaren Energien. Die Japaner und Koreaner setzen mit solchen Brennstoffzellenfahrzeugen wohl eher auf die langfristig richtige Zukunftstechnologie.

www.spiegel.de/auto/aktuell/...ere-elektroauto-a-1240001.html  
1314 Postings, 7176 Tage fws

Bewertung:
1

18.09.19 09:12 #12606 Noch mal ein Überblick über Europa August
18.09.19 09:35 #12607 oh fuck
habe mir nen call gekauft der allerdings jetzt ins minus läuft was meint der rest verkaufen und auf put setzen ?  
18.09.19 10:45 #12608 ich glaube vw
schießt sich selbst ins Bein wenn sie ihre Autos rein auf akkubetrieb bauen.. wasserstoff hat zukunft und das merkt auch die Bundesregierung siehe Förderung und Ausbau von wasserstoff und brennzellentechnik  
18.09.19 13:34 #12609 @Bullenrider (was meint der Rest?)
Es ist wie bei manchen Transvestiten, ob Mann oder Frau, man weiß es nicht genau. Ich bin Put investiert, weil ich glaube, dass die Automobilindustrie im Moment einen schweren Stand hat. Muss aber jeder selber entscheiden. Wenn alles so einfach wäre, wären wir alle Millionäre.  
18.09.19 15:42 #12610 Soviel Zukunft wird bei VW nicht gehandelt
VW braucht seine BEV um die Quote in China zu erfüllen und sonst eigentlich für gar nichts.
Wenn die China Quote erfüllt ist, ist die weltweit Quote CO2 usw... auch abgehakt.

Ob schwerer Stand? Weiß ich nicht.
Deutschland ist schwerer Stand, aber da Deutschland wie das Hemd einem näher als die Hose ist, habe ich nicht wirklich Ahnung vom weltweiten Markt.
Die 3, ich-haue-alles-vor-WLTP-raus-zu-miesesten-Preise-Vorjahresmonate bei VW sind rum. Damit sind die hohen Stückzahlen bei schlechtem Preis aus den Vorjahresvergleichen draußen.
Jetzt folgen die 6. Ich-bekomme-meine-Autos-wegen-neuer-Prüfnorm-nicht-an-den-Kunden-­Vorjahresmonate. Gilt natürlich vor allem für AUDI.
Am Ende hängt es eh an China, dort an dem Handelsstreit und an der, wie weit kann VW die China E-Quote erfüllen BEV Strategie.
Ich bleibe long, da der SUV das Ergebnis macht.
Nicht der Golf/ Polo und nicht der BEV.
Die sind nur Beiwerk um die Durchschnittswerte bei Schadstoffen zu erreichen.
Leider dauert es noch lange, bis  die Verbraucher und Aktionärsklagen durch sind.
Das drückt den Kurs zum FV deutlich.
H2 wird wohl massentauglich, bevor das Beamen in Serie geht.
Dann lieber die nächsten 5 Jahre BEV als Geschenk zu den China SUV's draufpacken.
Meine Meinung  
18.09.19 16:55 #12611 hauen wir heute noch oben raus?
es liegt zumindest was in der Luft

bleibt spannend  
19.09.19 10:17 #12612 Bullenrider
so ein Mist. Kaum hast 50€ Plus gemacht mit deinen Shorts, bist schon wieder "fett" im Minus mit deinen Calls.
Warum eigentlich Calls? Du bist doch der BULLEN!!!rider oder?

Leute gibt es hier... köstlich...  
19.09.19 11:17 #12613 Was stimmt mit VW Aktionaer nicht ?
Ein unzufriedener Kollege  
19.09.19 11:18 #12614 Warum eigentlich calls ?
Du bist doch der Bullenrider?????


Muss es nicht heißen. Warum eigentlich puts .......:  
19.09.19 12:12 #12615 bis
spätestens Ende September sieht man die 160 hab ich gesagt und jetzt denke ich die 165 bis Ende Oktober, wird man irgendwann sehen.  
19.09.19 12:19 #12616 @VWAktionär
Mal sehen ob du ein gutes Orakel bist. Ich tippe ende September um die 153 Euro und ende Oktober unter 150 Euro. Wir werden sehen. Alles kann sein. Bin Put investiert.  
19.09.19 15:58 #12617 Hauen wir heute noch oben raus ?
19.09.19 15:59 #12618 Liebe Forengemeinde
19.09.19 17:04 #12619 @Bullenrider
Hoffe für dich du hast deinen Call behalten. Bis jetzt habe ich an meinem Put wenig Freude.  
20.09.19 13:33 #12620 Hi Aronbulle,
bist du investiert (Put) Ich bin es, aber ich halte durch. Ich denke viel höher geht es nicht. An der Börse ist alles möglich. Warten wir ab. Gott gibt, Gott nimmt. Allen Call-Zockern viel Glück und Gewinne absichern. Der Wind dreht manchmal schnell.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  505    von   505     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...