VoestAlpine für Value Investoren

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  24.07.13 14:08
eröffnet am: 23.05.10 17:05 von: garrison Anzahl Beiträge: 24
neuester Beitrag: 24.07.13 14:08 von: expogo Leser gesamt: 13014
davon Heute: 0
bewertet mit 2 Sternen

23.05.10 17:05 #1 VoestAlpine für Value Investoren

Geschäftsfeld von VoestAlpine:

Division Stahl, Division Edelstahl, Division Bahnsysteme, Division Profilform, Division Automotive

>Die voestalpine-Gruppe ist ein internationaler Stahl- und Verarbeitungskonzern mit Sitz in Linz (Österreich). Der Konzern erwirtschaftet mit seinen fünf Divisionen - Stahl, Edelstahl, Bahnsysteme, Profilform und Automotive - mehr als 10 Mrd. Euro Jahresumsatz mit rund 41.000 Mitarbeitern weltweit und ist mit rund 300 Produktions- und Vertriebsgesellschaften in über 60 Ländern der Welt vertreten. Die voestalpine ist bei anspruchsvollen integrierten Produkten und Anwendungen aus dem Werkstoff Stahl in Europa führend und besetzt internationale Top-Positionen als weltweite Nummer 1 bei Weichentechnologie und speziellen Edelstählen. Darüber hinaus ist die voestalpine Top-Player bei Hightech-Schienen, Spezialprofilen, Qualitätsdraht und im Bereich hochqualitatives Stahlband sowie als führender Partner der Energieindustrie bekannt<

>>> Webseite ..HIER

"Wer nach einer sicheren Geldanlage sucht, der soll meiner Meinung nach den Rücksetzer der Aktie ausnutzen und zur Beimischung ein paar Stücke ins Langfristdepot legen"!

-----------
Meine hier eingestellten Beiträge/Äußerungen in diesem Forum stellen nur meine persönliche Meinung ohne Gewähr dar!!!
23.05.10 17:19 #2 Mein Kursziel
für Ende 2010 liegt bei 33,33 Euronen.

mfg

roger  
23.05.10 17:30 #3 Voest ist nicht...
für kurzfristige Anlagestrategien geeignet, sondern als Schutz gegen bevorstehende Inflation! Haltedauer von 5 Jahren bringt meiner Meinung nach gute Dividende und Ertrag!
-----------
Meine hier eingestellten Beiträge/Äußerungen in diesem Forum stellen nur meine persönliche Meinung ohne Gewähr dar!!!
23.05.10 17:34 #4 Hab nicht geschrieben
das ich sie kurzfristig halte...  
23.05.10 17:37 #5 @Roger..
Passt schon..:) Dein posting is okay!

LG
-----------
Meine hier eingestellten Beiträge/Äußerungen in diesem Forum stellen nur meine persönliche Meinung ohne Gewähr dar!!!
25.05.10 14:57 #6 Das ist ein Zykliker
... und damit für langfristige Anlagestrategien weniger bis nicht geeignet. Wie schon Peter Lynch meinte, sind Zykliker von allen Aktienkategorien am schwersten einzuschätzen und man muss schon genau wissen, was man tut.  
01.06.10 16:38 #7 update
01.06.2010

- 2009/10 härtestes und schwierigstes Geschäftsjahr seit Jahrzehnten. - Umsatz um 27% auf 8,6 Mrd. EUR zurückgegangen. - Alle Ergebniskategorien weiter klar positiv - EBITDA 1.004 Mio. EUR, Ergebnis nach Steuern 187 Mio. EUR. - Operatives Ergebnis im 4. Quartal mit 177 Mio. EUR gegenüber Vergleichswert des Vorjahres verfünffacht. - Freier Cash Flow erstmals über 1 Mrd. EUR. - Gearing von 88 % auf 71 % gesenkt. - Dividendenvorschlag 0,50 EUR je Aktie (Vorjahr: 1,05 EUR). - Ausblick: Ergebnisverbesserung trotz konjunktureller Unsicherheiten.

voestalpine-Konzern in Zahlen

(gem. IFRS; in Mio. EUR)* GJ 2008/09 GJ 2009/10 Veränderung 1.4.08 - 1.4.09 - in % 31.3.09 31.3.10 Umsatz 11.724,9 8.550,0 -27,1 EBITDA 1.710,1 1.004,3 -41,3 EBITDA-Marge in % 14,6 % 11,7 % EBIT 988,7 352,0 -64,4 EBIT-Marge in % 8,4 % 4,1 % Ergebnis nach Steuern** 611,6 186,8 -69,5 Gewinn je Aktie 3,26 0,65 Mitarbeiter (ohne Lehrlinge) 41.915 39.406 -6,0

* Gemäß IFRS alle Werte nach Purchase Price Allocation (PPA) ** Vor Minderheitsanteilen und Hybridkapitalzinsen

Details zum Jahresabschluss sowie den Jahresfinanzbericht 2009/10 finden Sie auf der Homepage www.voestalpine.com beziehungsweise steht Ihnen die Investor Relations Abteilung unter +43/50304/15-9949 für Fragen zur Verfügung.

Rückfragehinweis: DI Peter Fleischer Head of Investor Relations Tel.: +43/50304/15-9949 Fax: +43/50304/55-5581 mailto:peter.fleischer@voestalpine.com http://www.voestalpine.com

Ende der Mitteilung euro adhoc

Stück   Geld Kurs Brief   Stück
        23,40 Aktien im Verkauf     1.000
        23,205 Aktien im Verkauf     1.099
        22,82 Aktien im Verkauf     5.000
        22,81 Aktien im Verkauf     669
        22,67 Aktien im Verkauf     3.000
        22,63 Aktien im Verkauf     500
        22,475 Aktien im Verkauf     1.045
        22,46 Aktien im Verkauf     210
        22,45 Aktien im Verkauf     500
        22,41 Aktien im Verkauf     300

Quelle: [URL] http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/VAS.aspx [/URL]

300       Aktien im Kauf 22,305
1.045       Aktien im Kauf 22,275
210       Aktien im Kauf 22,26
3.000       Aktien im Kauf 22,02
30       Aktien im Kauf 22,00
5.000       Aktien im Kauf 21,91
681       Aktien im Kauf 21,89
927       Aktien im Kauf 21,50
3.959       Aktien im Kauf 20,94
100       Aktien im Kauf 20,40

Summe Aktien im Kauf   Verhältnis   Summe Aktien im Verkauf
15.252                   1:0,87         13.323  
30.06.10 15:09 #8 news
30.06.2010

voestalpine wurde heute darüber informiert, dass die EU-Kommission Bußgelder im Verfahren gegen mehrere europäische Spannstahlhersteller verhängt hat, darunter auch gegen die voestalpine Austria Draht GmbH. Das gegen voestalpine verhängte Bußgeld beträgt 22.000.000 Euro.

Der genaue Inhalt des Bußgeldbescheides liegt noch nicht vor. Begründung und Höhe des Bußgeldes können daher derzeit nicht nachvollzogen werden. Seitens voestalpine wurde auch im gesamten Verfahren gegenüber der EU Kommission klar gemacht, nicht in das Spannstahlkartell verwickelt zu sein. Das Unternehmen wird daher gegen die Entscheidung Rechtsmittel ergreifen.

Ein weiterer Kommentar in dieser Angelegenheit ist derzeit nicht möglich.

Rückfragehinweis: DI Peter Fleischer Head of Investor Relations Tel.: +43/50304/15-9949 Fax: +43/50304/55-5581 mailtoZunge rausstreckeneter.fleischer@voestalpine.com http://www.voestalpine.com

Ende der Mitteilung euro adhoc

Stück Geld Kurs Brief Stück
25,73 Aktien im Verkauf 500
25,65 Aktien im Verkauf 20
24,27 Aktien im Verkauf 3.906
23,865 Aktien im Verkauf 1.017
23,435 Aktien im Verkauf 716
23,36 Aktien im Verkauf 5.000
23,21 Aktien im Verkauf 3.000
23,01 Aktien im Verkauf 210
22,98 Aktien im Verkauf 1.045
22,935 Aktien im Verkauf 300

Quelle: http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/VAS.aspx

300 Aktien im Kauf 22,885
210 Aktien im Kauf 22,80
1.045 Aktien im Kauf 22,78
90 Aktien im Kauf 22,75
250 Aktien im Kauf 22,735
3.000 Aktien im Kauf 22,57
5.000 Aktien im Kauf 22,525
170 Aktien im Kauf 22,50
100 Aktien im Kauf 22,45
695 Aktien im Kauf 22,44

Summe Aktien im Kauf Verhältnis Summe Aktien im Verkauf
10.860 1:1,45 15.714  
14.07.10 14:57 #9 Heute wieder attraktive Einstiegsmöglichkeit
Wer den Bericht studiert sieht, dass Voest die Krise am besten überstanden hat und auch in Zukunft besser aufgestellt ist als die Konkurrenz:
http://www.wienerborse.at/berichte/1/8385_gb_20092010.pdf
www.voestalpine.com/streaming/annual_general_meeting_0910
(Das Video wird ab Minute 17 interessant)

Meiner Meinung geht es ab jetzt konstant Richtung Norden... BMW hat ja gute Aussichten gestellt und die Automobilsparte wird wieder profitabler für Voest (die anderen Sparten stehen ja schon hervorragend da)

http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/576764/index.do

Ich sehe die Aktie als solide langfristige Basis in jedem Depot.

Auszug aus dem Orderbuch: 14.07.2010 14:46:00

1.499   23,050  23,085 823
225      23,020  23,095 2.855
5.907   23,010  23,100 2.888
1.513   23,005  23,115 4.214
57.304 23,000  23,120 172
1.750   22,990  23,130 2.100
322      22,960  23,150 322
1.381   22,955  23,170 830
1.800   22,950  23,175 1.800
6.298   22,900  23,195 5.285  

Bewertung:

18.11.10 11:00 #10 Voest verzehnfacht Gewinn !
Voestalpine verzehnfacht Gewinn vor Steuern
Die voestalpine ist mit deutlich positiven Zahlen wieder aus dem wirtschaftlichen Tief gekommen. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) hat sich im ersten Halbjahr auf 414 Millionen Euro verzehnfacht.  
   
   
Eder: "So dramatisch sich der Einbruch im Herbst 2008 dargestellt hat, so unerwartet rasch erfolgte - jedenfalls im Bereich der Industrie - die Erholung."    Deutlich im Aufwind
Im Vergleichszeitraum des Vorjahres betrug der operative Gewinn 42,7 Millionen Euro.

Nachdem der Linzer Stahlkonzern 2009/2010 das schwierigste Geschäftsjahr seit Jahrzehnten hinter sich gebracht hatte, ist jetzt wieder deutlicher Aufwind erkennbar.

250 Millionen Euro Nettoergebnis
Die voestalpine konnte offensichtlich von der konjunkturellen Erholung kräftig profitieren und den Gesamtumsatz um 24,2 Prozent auf 5,19 Milliarden Euro steigern.

Das Nettoergebnis im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2010/2011 beläuft sich laut einer Vorabmeldung auf 250 Millionen Euro und bewegt sich damit "wieder in Richtung Vorkrisenniveau".

Die Nettofinanzverschuldung verringerte sich um ein Fünftel auf knapp 66 Prozent des Eigenkapitals.  
   
   Hohe Auslastung in allen Divisionen
Alle fünf Divisionen des Konzerns hätten sich positiv entwickelt. Die Bereiche Stahl sowie Bahnsysteme erreichten im ersten Halbjahr eine Auslastung von 100 Prozent, die übrigen drei Unternehmensbereiche waren zu 90 bis 95 Prozent ausgelastet. Daran sollte sich angesichts der erholten Konjunktur in den wichtigsten Märkten auch in der zweiten Jahreshälfte wenig ändern.  
   
   
   Unerwartet rasche Erholung
"So dramatisch sich der Einbruch im Herbst 2008 dargestellt hat, so unerwartet rasch erfolgte - jedenfalls im Bereich der Industrie - die Erholung. Im Interesse einer wirklich nachhaltigen Stabilisierung der Märkte sollten wir für die nächste Zeit aber mit einem etwas bescheideneren, dafür jedoch längerfristigen Wachstum zufrieden sein", so voestalpine-Chef Wolfgang Eder.

Das Sparprogramm im Konzern läuft weiter: Bis 2012 sollen sich die Kosten um 600 Millionen Euro verringern.  



Quelle  http://ooe.orf.at/stories/482325/
-----------
Legends never die
Erst wer stolpert achtet auf den Weg
18.11.10 11:24 #11 super news
und der kurs bewegt sich nicht vom fleck....
alles bereits eingepreist???  

Bewertung:
1

18.11.10 11:59 #12 Nein das glaub ich nicht
Ich glaube nicht das hier alles schon eingepreist ist da wird schon noch Bewegung kommen.
lg
BO
-----------
Legends never die
Erst wer stolpert achtet auf den Weg
18.11.10 12:59 #13 alles bereits eingepreist?

Schwer zu sagen, denke nicht dass eine Ebit Steigerung von +870% eingepreist war. Aber nach dem doch sehr starken Rückgang von Anfang der Woche ist natürlich Mißtrauen da.

Ich für meinen Teil freu mich schon jetzt auf die Dividende, die auf Vorkrisenniveau liegen müsste und damit auch eine Div.-rendite zwischen 5-7% ergeben sollte.

 

Bewertung:

18.11.10 14:54 #14 die Analysten hatten noch mehr erwartet
18.11.2010 07:44 voestalpine liegt mit EBIT knapp unter den Erwartungen
Ergebnis soll im Gesamtjahr verdoppelt werden

Die voestalpine weist für das zweite Quartal ihres Geschäftsjahres 2010/11 einen Nettogewinn von 108 Mio. Euro (nach Minderheiten und Hybridkapital) aus, nach 8,5 Mio. Euro im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das EBIT hat sich auf 211 Mio. Euro mehr als verdoppelt, der Konsensus lag hier bei um die 225 Mio. Euro.

Der Umsatz im Q2 wird mit 2,64 Mrd. Euro ausgewiesen (nach 2,09 Mio. im Q2 des Vorjahres) und liegt auch um 3,1% über dem Vorquartal. Das EBITDA beläuft sich auf knapp 36...

http://www.boerse-express.com/pages/919793  

Bewertung:

18.11.10 15:04 #15 Analystenstatements zum Ergebnis
18.11.2010 14:49 voestalpine - 'Grundsolides Ergebnis', 'Relative Outperformance sollte sich abschwächen'
Erste Statements von Analysten zu den Quartalszahlen

Gute Quartalszahlen und die Ankündigung der voestalpine, den Betriebsgewinn im Gesamtjahr zu verbessern, sorgen am Donnerstag für gute Stimmung: Die voest­alpine-Aktie liegt am frühen Nachmittag leicht im Plus, auch andere Stahltitel könnten profitieren, meinen Börsianer. "Wir haben eine schwierige Zeit hinter uns und sind wieder im Normalbetrieb - allerdings im vorsichtigen Normalbetrieb. Noch sind wir vor Rückschlägen nicht gefeit", betonte voestalpine-Chef Wolfgang Eder (im Bild) vor Journalisten.

Die ersten Statements von Analysten zu den Quartalszahlen:

Franz Hörl, Erste Group: Im Grossen und Ganzen wie erwartet. Die voestalpine hat sich erneut besser als die Konkurrenz geschlagen, obwohl die Margen einen Hauch unter unsereren Schätzungen langen. Hervorzuheben ist erneut der positive freie Cashflow trotz höherer Volumina und steigender Rohstoffkosten - grosses Lob. Für den Ausblick ist wichtig mitzunehmen, dass Stahlhändler in den zuletzt stark auf fallende Preise spekuliert haben und ihre Lager jetzt leer sind. Dies legt steigende Stahlpreise in den nächsten Monaten nahe.

Klaus Küng, RCB: Die Zahlen lagen voll im Rahmen der generell hohen Erwartungen, doch die relative, operative Stärke der voestalpine ist über die letzten zwei bis drei Monate mit einer starken Aktienoutperformance gewürdigt worden. Viele der aggres­siven Preisanhebungsziele der Konkurrenz, wie ArcelorMittal, sind von der voestalpine schon grossteils vollzogen worden, womit sich die relative Outperformance eher abschwächen sollte. Die Aktie ist auch so recht gut bewertet, auch wenn ein Kursziel von 32 Euro schon bald erreicht werden sollte.

Alfred Reisenberger, Cheuvreux: Ein grundsolides Ergebnis, das m. E. nach aber erst der Beginn ist. Vor allem Spezialstahl wird in den kommenden Quartalen viel Freude machen. Jene Bereiche, die bisher noch nicht so gut gelaufen sind, wie z. B. Ölfeldrohre, Energie oder Luftfahrt, kommen jetzt auch noch in Fahrt.

http://www.boerse-express.com/pages/919942/fullstory/  

Bewertung:

07.12.10 09:14 #16 Voestalpine-Pläne beflügeln die Aktie
... und lässt die Branche vor Neid erglühen. Nach einem Interview mit Voest-Boss Eder im Handelsblatt hebt die Aktie ab. Der Ausblick ist Musik in den Anleger-Ohren und macht die Aktie zum Top-Titel des Tages in der europäischen Stahlbranche.

Voestalpine-Chef Wolfgang Eder gibt dem deutschen Handelsblatt ein Interview und die Aktie ders Linzer Stahlkochers steigt deutlich. Das Vormittagsplus erreicht rund vier Prozent und machte den Wert zum Spitzenreiter im europäischen Stahlindex von Bloomberg. Beendet wurde der Montag mit einem Aufschlag von 4,48 Prozent auf 34,785 €, es ist dies der höchste Wert seit September 2008.

Was Wolfgang Eder dem Handelsblatt skizziert, hat in der Tat das Zeug, die Augen der Anleger zum Leuchten zu bringen. Bis 2015 soll die Expansion in die Emerging Markets deutlich verstärkt werden. Die Hausaufgaben hat man jedenfalls schon gemacht, in den meisten wichtigen Märkten sind die Linzer Stahlkocher bereits mit eigenen Vertriebsmanschaften vor Ort. Gleichzeitig bestätigen Anaylsten, dass wichtige Investitionen bereits getätigt wurden. Daher geht Wolfgang Eder bereits für das laufende Jahr 2010/2011 von einer Gewinnverdoppelung auf ein EBIT von 760 Millionen Euro aus. Der Grundstein wurde mit einem guten ersten Halbjahr (mit Ende September) gelegt. Das operative EBIT hat sich auf 414 Millionen Euro verzehnfacht.

Diese Zahlen rufen auch die Analysten auf den Plan, die die Kursziel der Voestalpine zuletzt gesteigert haben. Das Analystenmittel liegt derzeit bei 32,49 Euro, ein Wert, den die Aktie mit 34,57 Euro bereits hinter sich gelassen hat.

Die Zuversicht der Experten kommt nicht von ungefähr. Die gute tsrategische aufstellung der Voestalpine wurde von den Anlegern im laufenden Jahr bereits mit einem Kursplus von 34,63 Prozent belohnt. Der ATX schafffte mit 10,45 Prozent nicht einmal ein Drittel davon. Mit diesem Plus nach elf Monaten stellen Voestalpine auch die europäischen Branchenkollegen deutlich ind en Schatten. Mit YTD-Zuwächsen von jeweils gut 16 Prozent erreichen die "Verfolger" Thyssenkrupp und Vallourec gemeinsam  nicht einmal die Voestalpine-Performance.

quelle: http://www.wirtschaftsblatt.at/home/boerse/bwien/...e-450212/index.do  

Bewertung:

22.01.11 14:18 #17 Sonnenbrille
für geblendete Investoren (Spekos?)
  zu empfehlen.

Wo viel Licht, da viel Schatten.
Auch aus dem "Götz" ....  
18.02.11 08:07 #18 Q3 Zahlen ...
22.03.11 12:19 #19 Dividendenhöhe?

Hi,

jemand eine Idee über die voraussichtliche Div. der Voestalpine?

 

 

Bewertung:

22.03.11 12:55 #20 0,50 Cent je Aktie
0,50 Cent je Aktie am 18 Juli Ex DIv Tag 11.Juli Buchwert per Aktie 24,88 Gewinn pro Aktie 0,65
hoffe damit ist alles klar
lg
BO
-----------
Legends never die
Erst wer stolpert achtet auf den Weg
24.03.11 12:18 #21 woher die Zahlen ?
50 cent gabs auch letztes Jahr und Jahresabschluss ist doch erst nächste Woche?
Q1-Q3 Ergebnis 2,02 € pro Aktie, laut Rundschreiben.
-----------
wenn man will das etwas anständig erledigt wird
muß man es eben selbst machen .!.
11.05.11 21:57 #22 was wird das Kartellamt herausfinden ?
"Das Bundeskartellamt vermutet rechtswidrige Preisabsprachen bei mehreren Unternehmen der Bahntechnik. Am Mittwoch seien sieben Bahntechnik-Händler in Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Bayern durchsucht worden, teilten die Wettbewerbshüter mit. Betroffen sind nach eigenen Angaben die deutsche ThyssenKrupp und die österreichische voestalpine."

Dividende gab es voriges Jahr am 17. Juli. Hoffe, daß dieses Kartellamt uns diese nicht versaut.  

Bewertung:

22.07.13 08:07 #23 Durchaus Interessant
Der österreichische Stahlkonzern errichtet aus Kostengründen ein neues Werk in den USA.
 
24.07.13 14:08 #24 Nicht viel los im Forum,

 dabei ist das eine Aktie wo man jetzt einsteigen sollte. 30 Euro sind dieses Jahr noch locker drin.

 

Bewertung:

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...