Vivalis + Intercell = Valneva

Seite 1 von 53
neuester Beitrag:  15.10.21 20:48
eröffnet am: 29.05.13 20:22 von: proxima Anzahl Beiträge: 1311
neuester Beitrag: 15.10.21 20:48 von: Der Mechaniker Leser gesamt: 250504
davon Heute: 114
bewertet mit 8 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  53    von   53     
29.05.13 20:22 #1 Vivalis + Intercell = Valneva
Lyon (Frankreich), 28. Mai 2013 - Valneva SE (Valneva) gibt heute den Abschluss des "Merger of Equals" von Vivalis und Intercell zur Bildung eines neuen europäischen Biotech-Unternehmens für Impfstoffe und Antikörper bekannt, das anstrebt, in diesem Segment marktführend zu werden.

Die Valneva-Stammaktien (ISIN FR0004056851) werden ab heute im geregelten Markt der NYSE Euronext in Paris unter dem Ticker-Symbol "VLA.PA" notieren und  im Prime Markt-Segment der Wiener Börse unter dem Ticker-Symbol "VLA" gehandelt werden. Die Valneva-Vorzugsaktien (ISIN FR0011472943) werden ab heute im geregelten Markt des NYSE Euronext Paris unter dem Ticker-Symbol "VLApr.PA" und im unregulierten Dritten Markt der Wiener Börse unter dem Ticker-Symbol "VLAP" gehandelt werden.

Thomas Lingelbach, President und Chief Executive Officer und Franck Grimaud, President and Chief Business Officer von Valneva, kommentieren: "Heute wurde ein wichtiger Meilenstein für das neue Unternehmen erreicht. Valneva kombiniert die Stärken und Fähigkeiten von Vivalis und Intercell bei der Entdeckung von Antikörpern und bei der Entwicklung von Impfstoffen und deren Vermarktung. Wir haben eine klare Strategie zu wachsen und durch steigende Einnahmen aus Produktverkäufen, durch bestehende und zukünftige Partnerschaften sowie durch Investitionen in Impfstoffentwicklung und Entdeckung von Antikörpern ein nachhaltiges Unternehmen aufzubauen. Wir glauben, dass damit  Werte generiert werden können von denen  unsere Aktionäre nachhaltig profitieren."

Valneva deckt die gesamte biopharmazeutische Wertschöpfungskette mit innovativen Technologieplattformen, Forschungs- und Entwicklungskapazitäten und seiner modernen Produktions- und Vermarktungsexpertise ab. Valneva generiert Einnahmen aus diversifizierten Quellen -  aus dem Produkt am Markt sowie aus bestehenden und neuen kommerziellen Partnerschaften.

Valneva hat ein breites Portfolio an Produktkandidaten (intern/in Partnerschaft), das aus einem Impfstoff gegen Pandemische Grippe in Phase III, einem Impfstoff gegen Pseudomonas in Phase II/III und einem Impfstoff gegen Tuberkulose in Phase II besteht.

Darüber hinaus verfügt es auch über ein Portfolio an Technologieplattformen die auf dem Weg sind, zum Industriestandard zu werden. Darunter befindet sich die validierte und vermarktete EB66®-Zelllinie für die Entwicklung von human- und veterinärmedizinischen Produkten, die Antikörperplattform VIVA|ScreenTM und das neuartige IC31® Adjuvans.

Rückfragehinweis:
Valneva SE

Corporate Communications

Tel.: +43-1-20620-1222/-1116

Email: communications@valneva.com

--------------------------------------------------

Emittent:    Valneva SE
            Gerland Plaza Techsud, 70, rue Saint Jean de Dieu
            F-69007 Lyon
Telefon:     +33 4 78 76 61 01
Email:       communications@valneva.com
WWW:         www.valneva.com
Branche:     Biotechnologie
ISIN:        FR0004056851
Indizes:
Börsen:      Geregelter Markt: Euronext Paris, Geregelter Markt/Prime Standard: Wien
Sprache:    Deutsch  

Bewertung:
8

Seite:  Zurück   1  |  2    |  53    von   53     
1285 Postings ausgeblendet.
14.10.21 23:20 #1287 @MDinvest
Wahrscheinlichkeit 10:90

Das will ich nicht hoffen! Sollte es so sicher sein, dass der COVID Impfstoffkandidat von Valneva die Zulassung erhält, müsste der Kurs bereits deutlich höher stehen. Aber das tut er eben nicht.
Bei Moderna, Biontech, Novavax verfolgt: jeder wartete ganz gespannt auf die Zulassung und dann: pffff, Abverkauf im Anschluss und keine Jubelschreie

Hier ist es anders: UK hat den Stecker gezogen (aus welchen Gründen auch immer), EU hält sich weitestgehend bedeckt und der Kurs eiert bei 12 Euro rum.
Auf den großen Ausbruch warte ich noch - bzw besser gesagt wieder - nachdem die Briten uns mal kräftig in die Suppe gespuckt haben.  

Bewertung:

15.10.21 00:28 #1288 @all
Ich sehe den Kurs nur kurzfristig bis mittelfristig von VAL 2001 abhängig, VAL 15 hat nämlich auch großes Potential!
Ich denke nicht ,dass jeder potenzielle  Valneva-Aktionär auch fähig ist Studiendaten korrekt zu interpretieren,siehe Kursverlauf und MK von Curevac.
Wenn ich ganz ehrlich bin ist die Wahrscheinlichkeit für ein gutes bis sehr gutes Ergebnis (Effektivität größer gleich 85%) aus meiner bescheidenen Sicht bei 95%.
In fast sämtlichen „Analysen“ liest man immer wieder heraus, dass der Markt eher nicht von guten Ergebnissen ausgeht.  

Bewertung:

15.10.21 07:31 #1289 ...
Ich hab die Aktie bis zum Crash am 14.9. gehalten und morgens vor Tradegate noch abgestoßen und eben Gewinne mitgenommen. Im nachhinein war das natürlich gut, weil seitdem einfach nichts mehr passiert ist.
Die 12€ sind in meinen augen kein fair value, eben weil wir unmittelbar vor guten Nachrichten stehen (Bei Biotechs halt das A+O) und weil viel in der Pipeline ist.
Keine Ahnung ob wir die 25 / 30 wiedersehen werden, aber ein kauf bei 12€ ist das Teil auf jeden Fall. Abgedeckt auch durch das Kursziel 14,4€ (https://www.investegate.co.uk/article.aspx?id=20210817154621EKGPL)  
15.10.21 07:39 #1290 .
Meiner Meinung nach trägt der geplatzte UK Deal dazu bei dass der Kurs so niedrig ist trotz anstehenden good news. Die Anleger sind verunsichert und sehen nur die Headline aber nicht die Gründe und die eigentlichen wichtigen Studienergebnisse.  
15.10.21 07:50 #1291 Ob gute News kommen, wissen wir nicht
Ich bin mit 18 engestiegen und dicke im Minus.
Was mich stört sind die nicht genannten Gründe für den geplatzten Deal.  

Bewertung:

15.10.21 07:57 #1292 ...
Im Gegensatz zu NVAX hat Valneva eben kein diffuses Dickicht aus Pre-contracts. Darum nur 1/10 der Marktkap.

Investieren ist ja schön und gut, aber die Positionen monatelang auf Tauchstation zu haben ist doch auch nix. lieber raus und billiger wieder rein.  
15.10.21 10:57 #1293 @scooper666
"Investieren ist ja schön und gut, aber die Positionen monatelang auf Tauchstation zu haben ist doch auch nix. lieber raus und billiger wieder rein. "

Das unterscheidet eben den Trader von einem Investor. Punkt.  

Bewertung:

15.10.21 11:03 #1294 ...
Das hab ich verstanden. Ich sehe es eher so: Wenn ich bei einer Aktie wie Valneva annehme, dass sie weiter fällt und ich nicht annehme, dass sie brutal wieder von unten abprallt, verkaufe ich - setze sie auf die Watchlist (und mache mir schon gedanken über den potentiellen Wiedereinstiegspreis.
Ja, da sind Annahmen bei, die man durchaus spekulativ nennen könnte - aber eben auch logisches Denken.

Es ist eine Illusion, dass man Aktien wie die Biotechs, oder H2, kontrollieren kann (siehe Gaussin z.b., wo ich mich auch als Investor sehe, bzw. sehen muss :D)

Will sagen: Deine Abgrenzung mag richtig sein, aber davon würde ich nicht eine strikte unflexible Strategie ableiten. Jede Position im Depot bedeutet Monitoring und Recherche. Selbst Long.  
15.10.21 11:09 #1295 In jedem Forum
tummeln sich die selbe Art von Foristen. Manche müssen der Welt mitteilen das sie mit Gewinn ausgestiegen sind, aber geben dies immer erst hinterher bekannt. Sobald sie mal in die Zukunft schauen sollen, sieht die Realität ganz anders aus. Mich hat der liebe Gott nicht mit dieser Gabe beschenkt, auch hat er mir keine Fußballerbeine gegeben, er hat mir aber ein gutes Gedächtnis geschenkt. Wenn jemand schreibt (scooper666) er ist am 14.9 noch vor dem Crash mit Gewinn ausgestiegen, weiß ich sofort das ER ein sogenannter Schaumschläger ist. Wirkliche Pionierarbeit hier im Forum haben David1983 und Reecco geleistet, dafür nachträglich mein Dankeschön.  

Bewertung:
1

15.10.21 11:24 #1296 @habe100 und S2RS2
ich kann euch da nur zustimmen. Der Alleinunterhalter war hier bevor die Aktie zu ihrem Höheflug ansetzte nur David1983. Am 14.9 vor dem Crash ausgestiegen?, wer das behauptet spricht nicht die Wahrheit. Gute Investoren haben die Daten etwas besser im Kopf, also scoocer666 lass die Schaumschlägerei und beteilige dich an seriösen Aussagen.  

Bewertung:

15.10.21 11:30 #1297 @Habe100
Ich hab's nicht hier erwähnt, trotzdem bin auch ich mit Gewinn vor dem Fall ausgestiegen. Ich habe, je nachdem, wie ich ein Unternehmen nach der Recherche bewerte, verschiedene Tradingmuster und gebe, wie z.B. hier bei Valneva, sofort nach dem Kauf eine entsprechende (Teil-)Verkaufsorder ab.
Nur weil jemand wie z.B. scooper666 anders agiert als du, und diese Art hinter deinem persönlichen Tellerrand liegt, kannst du doch niemanden verurteilen und als "Schaumschläger" oder sonstiges bezeichnen.  

Bewertung:

15.10.21 11:34 #1298 @ habe.....ja, der Kurseinbruch kam nämlich
am 13.9.21........hatte mir meinen Geburtstag versaut. Von daher frage ich mich auchm, wie er am 14.9. "noch vor dem Crash mit Gewinn" ausgestiegen ist. Man sollte besser recherchieren, bevor man hier irgend einen Nonsens einstellt.
Ich bin seit gut 10 Tagen mit Verlust raus (bei knappe 13,-€ Aktienkurs), verfolge aber weiterhin das Geschehen. Im Moment überwiegen bei mir hier auch eher die Zweifel auf Grund einer nie seitens Valneva  erfolgten Stellungnahme bzw. Richtigstellung der Vorwürfe seitens UK und zudem stören mich die sehr, sehr mageren Handelsumsätze. Sollte hier doch wirklich etwas bevorstehen gibt es im Vorfeld immer Insider, Großinvestoren, die sich rechtzeitig positionieren. Das ist hier aber bisher keineswegs der Fall. Man muss sich nur die einzelnen Trades auf TG anschauen, das ist doch überwiegend alles auf "Taschengeldniveau". Ich habe jetzt alles wieder in BNTX umgeschichtet und bin dort mit 100% investiert (war ich aber dort auch schon vor Corona, kurz nach deren Börsengang.....allerdings als trader immer wieder rein und raus.....einfach long zu bleiben wäre aber wohl der bessere Weg gewesen). Dort scheint mir es nun aber auf dem eher niedrigen, zurückgekommenen Kursniveau eine sichere Anlage als hier bei Valneva.
Trotzdem, wünsche ich dem Unternehmen und allen Investierten hier Erfolg  
15.10.21 11:35 #1299 ok...
14.09. ist Käse...  

Bewertung:

15.10.21 11:40 #1300 ..
Ok, nur mal so:
Rein am 17.8. um 15:50 zu 11,12€ (über Gettex)
Raus am 13.9. um 7:53 zu 16,88€ (über L+S)
...seit dem 9.10. wieder am Start (über L+S)

Wenn das "Schaumschlägerei" ist, bitte, gerne. Ich nenne das logisches Handeln und ist im Rahmen meiner Strategie.  
15.10.21 12:17 #1302 @scooper666
Jetzt muss ich aber Habe100 Recht geben, nun schreibst du Daten auf die aber auch gar nichts mit deinem 14.9 zu tun haben. Meiner Meinung nach sollten wir alle darauf verzichten im Nachhinein auf die Bekanntgabe von Kauf- und Verkaufsdaten zu verzichten. Am 17.8 hättest du ja mal schreiben können das du mit einer Posi drin bist am 13.9 wieder raus bist, hätte uns allen bei der Entscheidung geholfen. Ein Monat später? Das kann jeder, und ist weder hilfreich noch interessant.  

Bewertung:

15.10.21 12:31 #1303 @HSK04
Ist mir fast zu blöd meine eigenen Beiträge rauszusuchen, aber:
https://www.aktiencheck.de/forum/...rcell_Valneva-all-t482841?page=25

Also ehrlich gesagt habe ich geschrieben, genau am 13.9. morgens wo die Meldung aus UK kam. 7:50 ist sogar erwähnt, und ja, ich denke aus dem Kontext kann man ersehen, dass ich von dem Investment erstmal nichts gehalten habe.
Ich wollte hier keinem meinen "tollen Deal" unter die Nase reiben; das habe ich nur gepostet, weil ich als Schaumschläger bezeichnet wurde. Ich denke meine Beiträge im Laufe des Tages, auch zur Gesamteinschätzung VAL + kleiner Battle mit Bilderberg disqualifizieren mich nicht für die Diskussion hier.
 
15.10.21 12:39 #1304 @scooper666
alles gut, jetzt warten wir auf die eventuelle Zulassung und auf die dann folgende Vermarktung.  

Bewertung:

15.10.21 13:32 #1305 Zustimmung
und mit etwas Lektüre gibt's Ablenkung vom Narzissmus.
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/...4ce6-9a4b-7cb054821a35.html

Für 2022 sollen (Prognose, Zulassung vorausgesetzt) 11M Valneva Impfdosen in Deutschland bestellt sein (Quelle: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/...corona-impfstoffen/

Wären 60M Impfdosen bei Verteilung in der EU.  

Bewertung:
3

15.10.21 14:57 #1306 Das hört sich gut an
Es sollte doch in den nächsten Tagen weitere News kommen von Ve
Zulassung wie bekannt ist wird das sehr genau erbrachtet und auch sehr wenig Infostände veröffentlicht
Das hier sehr viel potential in der Aktie steck  
15.10.21 19:14 #1307 ...
So guys, noch max. 2 Wochen bis zu den Ergebnissen (=Ende Anfang 4. Quartal). Und eines sage ich Euch. Ich will reich werden mit Valneva. Stehen wir in 2 Wochen bei über 20€ dann werde ich mich auf Ariva für euch ausziehen!  
15.10.21 19:21 #1308 Reich werden
Ich lach mich schlapp. Ganz schön naiv  

Bewertung:

15.10.21 19:49 #1309 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 17.10.21 21:55
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

Bewertung:
1

15.10.21 19:59 #1310 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 17.10.21 21:56
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 
15.10.21 20:48 #1311 hmm
dann versuchen wir mal das Niveau ein bisschen anzuheben um uns wieder auf Valneva zu konzentrieren. :) hier ein Netzfund wünsche euch ein schönes Wochenende.

https://www.finanztrends.de/valneva-aktie-ein-kaufsignal/

Valneva-Aktie: Ein Kaufsignal

Valneva ist als französischer Konkurrent von BioNTech und Moderna zuletzt unter Druck geraten. Berappelt sich der Titel jetzt wieder?

von Mirko Hennecke –  15. Oktober 2021

Valneva konnte am Freitag erneut etwas zulegen. Die Aktie gewann zwar in den ersten Stunden des Handelstages lediglich 0,5 %. Dennoch ist damit ein wichtiges Zeichen entstanden, meinen die Analysten. Neue Nachrichten vermeldete das französische Unternehmen dabei nicht.

Diese Marke ist wichtig

Stets war betont worden, dass sich bei 12 Euro zeigen wird, ob die Aktie den Aufwärtstrnd wieder zurückerobern kann. Nach der Absage der Lieferabnahme über 100 Millionen Impfstoffdosen aus Großbritannien war es für Valneva im Sturzflug nach unten gegangen. Dennoch hielt sich der Wert noch im Umfeld der 12-Euro-Marke. Am Donnerstag rutschte die Aktie zunächst deutlich darunter, um dann wieder etwas aufzusatteln. Am Freitag wurde der starke Kurs bestätigt, die 12-Euro-Marke ist wieder erobert worden.


Nun steigen die Chancen auf eine zumindest stabile Entwicklung. Auch die technischen Analysten verweisen auf eine Erfolgsmeldung: Der GD200 bei 11,95 Euro wurde zurückerobert bzw. erst gar nicht entschiedend unterkreuzt. Dies gilt als starkes Signal direkt vor dem Wochenende.

Wirtschaftlich betrachtet gibt es jedoch noch Bedenken. Die Unternehmung konnte den Tot-Impfstoff noch nicht zulassen. Alles hängt danach noch an einer Zulassung innerhalb der EU – und den Kauf durch die EU.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Valneva-Analyse vom 15.10. liefert die Antwort:

Wie wird sich Valneva jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Valneva Aktie.

 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  53    von   53     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...