Vivalis + Intercell = Valneva

Seite 1 von 385
neuester Beitrag:  07.07.22 10:32
eröffnet am: 29.05.13 20:22 von: proxima Anzahl Beiträge: 9610
neuester Beitrag: 07.07.22 10:32 von: iudexnoncalculat Leser gesamt: 2021839
davon Heute: 2327
bewertet mit 24 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  385    von   385     
29.05.13 20:22 #1 Vivalis + Intercell = Valneva
Lyon (Frankreich), 28. Mai 2013 - Valneva SE (Valneva) gibt heute den Abschluss des "Merger of Equals" von Vivalis und Intercell zur Bildung eines neuen europäischen Biotech-Unternehmens für Impfstoffe und Antikörper bekannt, das anstrebt, in diesem Segment marktführend zu werden.

Die Valneva-Stammaktien (ISIN FR0004056851) werden ab heute im geregelten Markt der NYSE Euronext in Paris unter dem Ticker-Symbol "VLA.PA" notieren und  im Prime Markt-Segment der Wiener Börse unter dem Ticker-Symbol "VLA" gehandelt werden. Die Valneva-Vorzugsaktien (ISIN FR0011472943) werden ab heute im geregelten Markt des NYSE Euronext Paris unter dem Ticker-Symbol "VLApr.PA" und im unregulierten Dritten Markt der Wiener Börse unter dem Ticker-Symbol "VLAP" gehandelt werden.

Thomas Lingelbach, President und Chief Executive Officer und Franck Grimaud, President and Chief Business Officer von Valneva, kommentieren: "Heute wurde ein wichtiger Meilenstein für das neue Unternehmen erreicht. Valneva kombiniert die Stärken und Fähigkeiten von Vivalis und Intercell bei der Entdeckung von Antikörpern und bei der Entwicklung von Impfstoffen und deren Vermarktung. Wir haben eine klare Strategie zu wachsen und durch steigende Einnahmen aus Produktverkäufen, durch bestehende und zukünftige Partnerschaften sowie durch Investitionen in Impfstoffentwicklung und Entdeckung von Antikörpern ein nachhaltiges Unternehmen aufzubauen. Wir glauben, dass damit  Werte generiert werden können von denen  unsere Aktionäre nachhaltig profitieren."

Valneva deckt die gesamte biopharmazeutische Wertschöpfungskette mit innovativen Technologieplattformen, Forschungs- und Entwicklungskapazitäten und seiner modernen Produktions- und Vermarktungsexpertise ab. Valneva generiert Einnahmen aus diversifizierten Quellen -  aus dem Produkt am Markt sowie aus bestehenden und neuen kommerziellen Partnerschaften.

Valneva hat ein breites Portfolio an Produktkandidaten (intern/in Partnerschaft), das aus einem Impfstoff gegen Pandemische Grippe in Phase III, einem Impfstoff gegen Pseudomonas in Phase II/III und einem Impfstoff gegen Tuberkulose in Phase II besteht.

Darüber hinaus verfügt es auch über ein Portfolio an Technologieplattformen die auf dem Weg sind, zum Industriestandard zu werden. Darunter befindet sich die validierte und vermarktete EB66®-Zelllinie für die Entwicklung von human- und veterinärmedizinischen Produkten, die Antikörperplattform VIVA|ScreenTM und das neuartige IC31® Adjuvans.

Rückfragehinweis:
Valneva SE

Corporate Communications

Tel.: +43-1-20620-1222/-1116

Email: communications@valneva.com

--------------------------------------------------

Emittent:    Valneva SE
            Gerland Plaza Techsud, 70, rue Saint Jean de Dieu
            F-69007 Lyon
Telefon:     +33 4 78 76 61 01
Email:       communications@valneva.com
WWW:         www.valneva.com
Branche:     Biotechnologie
ISIN:        FR0004056851
Indizes:
Börsen:      Geregelter Markt: Euronext Paris, Geregelter Markt/Prime Standard: Wien
Sprache:    Deutsch  

Bewertung:
24

Seite:  Zurück   1  |  2    |  385    von   385     
9584 Postings ausgeblendet.
06.07.22 17:07 #9586 Abgestuft auf
12 Euro,das wars dann wohl,es wird massiv abverkauft  
06.07.22 17:19 #9587 @Multi
Von wegen, bei Valneva fängt es nach der Sabotage durch EMA und EU für VLA 2001 erst richtig an :-)
Valneva ist nämlich kein one trick-Pony wie BT/Curevac und Novavax, es gibt zwei weitere hochinteressante Folgeprodukte in den nächsten 2-3 Jahren.
 

Bewertung:

06.07.22 17:23 #9588 What?
Also ich sehe keine massiven Abverkäufe das Handelsvolumen ist doch ein Witz mit 200 tsd Stück die Aktie drücken um dann wieder billig reinzukommen? Und ferner hat die EU schon eine Teilzahlung geleistet die nicht zurück gezahlt werden muss Kasse ist drei stellig in Millionenbereich gefüllt also keine Gefahr in Sicht ferner laufen Verhandlungen mit nicht EU Ländern. Stellt euch mal vor China bestellt dann würden sir froh sein keine 60 Millionen an die EU zu verschwenden. 😂 Ich würd sagen danke liebe EU für die gratis Kohle, ich verkaufen dann mal in Asien und Lateinamerika  

Bewertung:
1

06.07.22 17:27 #9589 Schon mal bedacht
dass Valneva keine Deutsche Aktie ist?????Was folgert man daraus??????  
06.07.22 17:41 #9590 Gelingt Valneva ein Coup?
Die Aktie von Valneva profitiert derzeit von einem positiven Sektor-Umfeld. Gestern hat der SPDR S&P Biotech ETF (XBI) als Indikator für kleinere Biotech-Firmen in den USA einen mächtigen Satz von +5,81% gemacht. Auch der Nasdaq Biotechnology Index (NBI), dem größere Unternehmen angehören, hat um +2,18% zugelegt.

Mehrere Eisen im Feuer

Offenbar setzt sich unter Anlegern die Erkenntnis durch, dass die Valneva-Aktie auf diesem Niveau ein gutes Chance-Risiko-Profil aufweist. Immerhin hat das Unternehmen den zusammen mit US-Riese Pfizer entwickelten Lyme-Borreliose-Wirkstoffkandidaten VLA 15 sowie den weltweit einzigen Impfstoff gegen Chikungunya in der Pipeline.

Dass Valneva bei einem derzeitigen Börsenwert von rund 1,3 Milliarden € mehrere Eisen im Feuer hat, sorgt ebenso für eine Absicherung nach unten wie der Kassenbestand, der Ende März bei 311 Millionen € lag.

Gerüchte um eine komplette Übernahme durch Pfizer sind zwar mittlerweile verstummt. Doch der Pharmagigant ist als Großaktionär bei Valneva an Bord, hat er doch für 9,49 € je Aktie 8,1% der Anteile erworben.

Gelingt Valneva ein Coup?

Möglicherweise gelingt dem Management um CEO Thomas Lingelbach in letzter Sekunde sogar noch ein Corona-Coup. Nach der EU-Zulassung des Corona-Impfstoffs VLA 2001 sieht es derzeit zwar schlecht aus mit dem tatsächlichen Verkauf in Europa. Doch die Verhandlungen mit der EU-Kommission über die Abnahme des Vakzins laufen.  

Bewertung:

06.07.22 18:04 #9591 Bin an Bord :-)
Und schon im Minus :-(
 
06.07.22 18:38 #9592 Der Lingelbach haut bestimmt einen raus...
 

Bewertung:

06.07.22 18:48 #9593 Super Timing für eine Abstufung
Das kann doch nicht war sein.
First Berlin Equity Research GmbH stuft Valneva von 22€ auf 12€. ab.

Super Timing, besser geht es nicht.
Genau dann, wo die Aktie sich gerade deutlich erholen wollte.

Nach all den schlechten Nahrichten  können nur noch gute Infos kommen.
I
 

Bewertung:

06.07.22 18:49 #9594 Leon675
Wie gesagt die EK ist in der Zwickmühle
VLA 2001 abgesehen von der NW und Wirkung hat gegenüber mRNA weitere Vorteile
Muss nicht unter bestimmte Temperaturen transportiert und gelagert werden
Die Haltbarkeit ist unvergleichbar lang
Viele BT Dosen müssten und künftig müssen weggeschmissen werden alleine wegen Haltbarkeit
Also  die Liste konnte noch lang sein.....
Deswegen bin was VLA 2001 angeht sehr positiv gestimmt.  

Bewertung:

06.07.22 19:29 #9595 @Multiculti
Deine Posts, sind so unnötig wie ein Kropf, was soll der ständige Sch...!
Bist Du überhaupt investiert?  
06.07.22 19:35 #9596 @Gizmo123
Es wäre interessant, bis wann die Haltbarkeit der mRNAs
läuft,  dann würde die EU sich neu justieren müssen und
was läge da näher und besser,  doch VLA 2001 zu ordern.  
06.07.22 20:09 #9597 Ihr redet
Immer von der EU und irgendwelchen Deals und wie gemein alle sind aber auch vom Rest der Welt kommen KEINE Bestellungen.

Wacht doch mal auf. Alle irren sich aber die paar Hansel im Forum haben die Weisheit mit Löffeln gefressen. Unfassbar. Wartet auf die weitere Pipline, Corona Wunder könnt Ihr euch abschminken.

Wäre das erste Mal das die Politik auf die Bevölkerung hört, Milliarden an Impfdosen wegschmeißt, inkl. der Steuergelder, sich bei allen entschuldigt und Valneva bestellt.  
06.07.22 20:16 #9598 Jimy 09
Das private  Analysehaus Gizmo123 hat Valneva auf kaufen gestuft t und bei 35 Euro belassen.
Der Analyst  Gizmo fügte dazu: Die Aktie verspreche viele potentiellen die vom Markt noch nicht wahrgenommen wurde
VLA 2001 wäre nicht nur einzige Todimpfstoff der in Europa zugelassen wurde gleichzeitig habe der Impfstoff auch Standart Zulassung bekommen.
Ausserdem in der Pipeline sind 2 weitere heiße Impfstoff Kandidaten die die Aktie gigantische Schub nach oben geben konnte.so Gizmo 123
Die Aktie müsste nue bewertet werden.
Spaß bei Seite dieses Kommentar ist viel fundamentaler und plausibeler als diese sogenannte ANAL ysten oder?  

Bewertung:
1

06.07.22 20:52 #9599 Valneva4ever
Es geht nur darum das EK ihre Aufgabe verbaselt hat.wieso haben die voreilig so viele Dosen BT bestellt? Schließlich gebe keine Impfstoff Engpässe.
In den statement von EK steht drin das EU bei der impgabe auf verschiedene Technologien sitzt
Außerdem 50 % der EU Bürger wollen einen Todimpfstoff.
Das Vorgehen von EK ist weder wissenschaftlich basiert noch EU Impfrichtlinien treu.
So unterstützt EK die monopolie.
Es ist kein Wunder das Herr Sahin vor kurzem Appelliert hat bitte gib schnellere Zulassung für die Omikron Variante wir haben die schon parat und bevor eine neu Welle mit komikron oder zomikron oder afrikon kommt müssten wir schnellst die gesamte welt impfen impfen.
 

Bewertung:

06.07.22 21:40 #9600 Gizmo
Ist alles richtig und die Welt ist wie du siehst böse, gemein und unfair. Ändert aber nichts an dem was ich gesagt habe. Und  auch wenn wir hier alle ganz doll schimpfen und weinen wird es auch nicht weniger Biontech Dosen geben, es wird auch Valneva nicht in großen Mengen zur Verfügung gestellt werden. Und wahrscheinlich wird der Rest der Welt auch kein Valneva bestellen, so wie die letzten Monate…  
06.07.22 21:45 #9601 Klar
Mann muss zuerst die Fakten darstellen.
Was der Markt und zuletzt börse aus diesen Fakten macht ist öfter unklar.
Bisher keiner ist aus Geduld gestorben.
Einfach Tee trinken und abwarten    

Bewertung:

06.07.22 22:32 #9602 First Berlin Equity Research
Heutige Abstufung durch First Berlin Equity Research... Aha, und wen interessieren Kursziele von Analysten? Also wer demnach handelt der hat eh längst verloren. :)

Beispiele gibt es zahlreiche, dass man Kursziele mit Vorsicht genießen sollte.

Ein weiteres aktuelles Beispiel - Michelin - heute morgen:
"Barclays upgrades his rating from Neutral to Buy. Previously set at EUR 150, the target price is lowered to EUR 35."
Aha, von neutral auf buy hochgestuft und das Kursziel gleichzeitig um mehr als 75% reduziert. Was bitte soll das?

@Valneva4ever: Schon mal an eine Änderung Deines Nicknames gedacht?
Kann mir keinen Reim darauf machen was Du mit Deiner Zerrederei bezweckst.  

Bewertung:
1

07.07.22 00:02 #9603 Momentan
ist Valneva für weniger als die Hälfte der Menschen in D zugelassen. Warum wird das von vielen einfach ausgeblendet, oder lapidar erwähnt , das die Daten für Unter 18 und Über 50 nachgereicht werden, und das die Zulassung für die bisher nicht zugelassenen Gruppen nur Formsache sind.

Im Dezember war man auch sehr sicher , das Val Q1 2022 zugelassen wird, auf Seiten der EMA und Valneva.

Und was kam dann ?

Wie kann man so sicher sein, das die erweiterte Zulassung nur Formsache ist, nach dem bisher erlebten.
Und das bis jetzt keine Bestellungen der EU eingegangen sind, könnte man so sehen, das die EU das auch nicht nur als Formsache sieht. Und die wissen ja bekanntlich mehr als der Otto Normalverbraucher

Ich will  nicht wissen, was mit dem Kurs passiert, wenn es da wieder Verzögerungen gäbe.

Man sollte nicht ausblenden, das dann 43 Millionen in D für Val nicht in Frage käme, erschwerend kommt hinzu, das es genau die Gruppe betrifft, auf die Impfpflichtdruck ausgeübt wird.

Versteht mich nicht falsch, ich wäre wirklich froh wenn val für alle ne Zulassung erhalten würde, da mein Genesenstatus abgelaufen ist (ohne 'test hätte ich nichtmal gemerkt das ich gefährlich "erkrankt" war, und mir 2 x Impfpflicht droht. 62 Jahre alt und in der Pflege und Assistenz tätig.

Mir geht es nicht um die Wirksamkeit, mein Immunsystem funktioniert seit 62 Jahren einwandfrei.
Wenn ich wirklich mal schniefe, dann max 2 Tage. Ich war 14 mal in Gegenden auf der Welt unterwegs, in denen alle möglichen Impfungen empfohlen (Malaria, Denque, Cholera, Chinguya, Gelbfieber...bla, bla)
.......nichts.

Mir geht es um die Nebenwirkungen. Und da halte ich die mrna,s für ein Verbrechen an der Menschheit,
das Zeugs kommt unter gar keinen Umständen in meinen Körper, lieber verliere ich meinen Job und schlafe in Zukunft unter ner Brücke.

Val ist da berechenbarer, bewährte ca 70jährige Technologie. Der hier kritisierte Aluadjuvanz gefällt mir zwar auch absolut nicht, aber gegen Alu im körper kann man schon über Ernährung einiges selbst tun, bei den mrna,s ist man hilflos ausgeliefert.

Also, ich bin ja auf eurer Seite, ich gönne euch die 50 Euro....... und mir meine Gesundheit.

und vielleicht steige ich ja auch irgendwann mal ein, nur nicht auf dem Preisniveau. Dafür sind mir zuviele
unsichere Faktoren , die zeitnah erfüllt werden müssen. Sichere Zulassung für alle Altersgruppen, Corona müsste böse mutieren (was ich nicht glaube) , dann müsste noch dazukommen, das die aktuelle Val Version noch nen guten Schutz bietet, sonst haben die mrna,s wieder die Nase vorne. Erschwerend kommt hinzu, das die ganze Börse wackelt.

Wenn ich die Dinger bei 5 Euro kriege, wärs ok für mich, von dem Boreliose Impfstoff erwarte ich nach nochmaliger Überlegung schon ,viel. Ist allerdkngs nicht sicher und bestenfalls 2025  





















 
07.07.22 00:40 #9604 crossoverone #9596
"Es wäre interessant, bis wann die Haltbarkeit der mRNAs
läuft,  dann würde die EU sich neu justieren müssen und
was läge da näher und besser,  doch VLA 2001 zu ordern. "


vielleicht hilft dir das

https://www.kbv.de/media/sp/2022-04-07_Schreiben_Comirnaty_2.pdf


valneva wird nur zaghaft zugelassen während Biontech die Ablaufzeiten kurzerhand, mit Zustimmung der EMA, erhöht  
07.07.22 08:41 #9605 @wawesichxx
Vielen Dank, für den Link - mit der Ablaufzeitenverlängerung.  
07.07.22 09:03 #9606 Was geht hier vor?
Ich wäre momentan gerne ein Zaungast bei den Verhandlungen zwischen EK und Valneva. Die Frage ist hier natürlich ob überhaupt verhandelt wird oder ob die EU sich einfach in Schweigen hüllt und gar keine Diskussion mit Valneva stattfindet…
Es wäre schön wenn Valneva hier mit offenen Karten spielen würde und sagt, ob besagte Verhandlungen aktiv weitergeführt werden oder nicht.  

Bewertung:

07.07.22 10:09 #9607 Natürlich laufen Verhandlungen
 

Bewertung:

07.07.22 10:22 #9608 Valneva unter Druck
Pfizer wird sich wohl den Rest von Valneva anlachen, - danach werden wir ja sehen was alles möglich ist.
Abwarten und Tee trinken.  

Bewertung:

07.07.22 10:22 #9609 Valneva unter Druck
Pfizer wird sich wohl den Rest von Valneva anlachen, - danach werden wir ja sehen was alles möglich ist.
Abwarten und Tee trinken.  

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2    |  385    von   385     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...