Veolia Environnement Mittel bis Langfristig

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  13.05.22 17:32
eröffnet am: 31.08.21 10:06 von: SK Consulting Anzahl Beiträge: 25
neuester Beitrag: 13.05.22 17:32 von: Balu4u Leser gesamt: 11013
davon Heute: 3
bewertet mit 1 Stern

31.08.21 10:06 #1 Veolia Environnement Mittel bis Langfristig
Veolia Environnement vor Ausbruch?  

Angehängte Grafik:
veoliapng.png (verkleinert auf 20%) vergrößern
veoliapng.png
31.08.21 10:44 #2 Bin auch dabei.
Ich hatte meine Suez gegen Veolia eingetauscht.  
04.09.21 08:38 #3 Umtausch

Wie hast du den deine Aktien getausch bekommen? Oder meinst du SUEZ verkauft und Veolia gekauft. 
Ich hab aktuell das Angebot von Veolia zum KAuf der Suez Aktien erhalten. Ehrlich gesagt, dachte ich ich kriege für meine Suez-Anteile Veoliaanteile nach der Übernahme. 

 
22.09.21 12:45 #4 Kapitalerhöhung
Veolia führt zwecks Finanzierung der Übernahme von Suez eine Kapitalerhöhung durch, die im Verhältns 21 ( alte Aktien ) : 4 ( neueAktien ) abläuft. Ich würde den Abschlag von rd. 20% unter Berücksichtigung der gegenwärtigen Marktsituation zwar nicht für großzügig erachten, jedoch als annehmbar. Zudem macht die Übernahme Sinn und war eigentlich schon seit Jahren naheliegend. Verlassen kann man sich in Frankreich zudem darauf, dass nationle Champions jede denkbare Förderung erhalten.

Ebenso kann darauf gewettet werden, dass über kurz oder lang Engie und EDF enger zueinander finden werden.

Rein vorsorglich: Der Verfasser dieser Zeilen hält Aktien selbst der hier erwähnten Gesellschaften.  
23.09.21 15:58 #5 Bezugsrechte?
dumme Frage (da es im Netz viele verwirrende Aussagen gibt):
Ich habe 100 Veolia-Aktion und müsste demnach 19 junge Aktien zu je 22,70€ beziehen können. Ich habe aber nun von meiner Bank 100 Bezugsrechte zu ca 1€ Wert im Depot ohne irgendwelche Zusatzinfos.
Was muss ich nun tun?
A - ich will keine Aktien, also ich muss die Bezugsrechte verkaufen?
B - ich will die 19 neuen Aktien, also einfach nur warten, bis mir die Bank dann 19x22,70€ abbucht?

Also, wenn ich nichts tue - bekomme ich dann die neuen Aktien automatisch und die Bezugsrechte werden "wertlos"?  
23.09.21 18:09 #6 A oder B
Für A ( Verkauf ): Verkaufsauftrag eingeben
Für B ( Bezug neue Aktien ) Ebenfalls entsprechenden Auftrag an die Depotbank geben. Normalerweise wird Dir ein Formular über die Bank zugesandt, das Dir genau diese Fragen stellt.

 
04.10.21 12:27 #7 Überbezug wird's wohl nicht geben,daher
hab' ich nur die mir zustehenden bestellt...  
13.10.21 13:21 #8 Kapitalerhöhung
Meine neue Aktien wurden heute in den Depots eingebucht.  
13.10.21 15:54 #9 Vorgestern eingebucht, "Sparkasse"...
13.10.21 21:02 #10 Auch vorgestern,TradeRepublic
30.11.21 20:59 #11 KE
Wie kommt es, dass die aktie nach erfolgter KE immer noch auf gleichem Niveau wie vor der KE notiert? Sorry, falls die Frage dümmlich daherkommt. Um Aufklärung wäre ich sehr dankbar.  
01.12.21 18:01 #12 KE = 22,70 Tradegate z.Z. = 29,25
sind bei mir unterm Strich 28,85 %..., wem das nicht reicht....  
01.12.21 18:04 #13 Sorry, falls meine Antwort flapsig 'rüberkommt,
aber Veolia ist keine Zockeraktie, Langfristinvestor*innen könnten damit glücklich werden.  
02.12.21 16:26 #14 #13 Die Antwort ist nicht flapsig sondern
falsch. Denn die Bezugsrechte und der Bezugspreis ergeben den Einkaufspreis aus der KE.
-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.
15.12.21 12:33 #15 Noch einfacher erklärt:
40 St aus der KE= 908 €
derzeitiger Kurs  31,32 =1250.40€

ich finde das ok.  
21.01.22 10:19 #16 Plant große Batterie-Recyclinganlage in UK
28.01.22 13:21 #17 Fast 96 Prozent der Suez-Anteile
18.02.22 16:59 #18 Defensive Titel wie Veolia zahlen sich aktuell a.
07.03.22 09:46 #19 Naja
Könnte besser sein  
07.03.22 10:35 #20 Gibt's Gründe?
07.03.22 11:51 #21 Habe nichts gefunden
Kosten für Energie schlagen vermutlich auch auf das Geschäft von Veolia durch  
17.03.22 12:25 #22 Starke Zahlen
https://www.euwid-recycling.de/news/wirtschaft/...aeftsjahr-2021.html


Wenn man überlegt, dass Veolia bereits 96 Prozent an Suez hält dann ist die Aktie spottbillig!  
06.04.22 14:19 #23 Klasse News - lege demnächst hier nach!
07.05.22 10:11 #24 Info Brief für Aktionäre
Das Jahr 2022 beginnt in einem inflationären Umfeld, in dem die Aktivitäten von Veolia gut geschützt sind, dank
das vertragliche Modell der Tarifindexierung, das für fast 70 % des Konzernumsatzes gilt, und die Politik der
der Absicherung der Energieeinkäufe.
Darüber hinaus ist der Konzern in der Ukraine und in Russland nur sehr gering exponiert, mit einem Umsatz von ca. 120 Mio.
(oder 0,3 % des Umsatzes) und 130 Mio. € an eingesetztem Kapital (oder weniger als 0,5 % des eingesetzten Kapitals der Gesamtheit.
Veolia-Suez).
In Anbetracht der weiterhin günstigen Trends in unseren verschiedenen Geschäftsbereichen, ohne Ausweitung des Konflikts über das Territorium der
ukrainischen Konflikts noch einer signifikanten Veränderung der Energieversorgungsbedingungen in Europa, sind die Aussichten für 2022
des Konzerns, in die ab dem 18. Januar erstmals auch die von Suez einbezogen werden, wie folgt:
- solides organisches Umsatzwachstum ;
- Kosteneinsparungen von über 350 Mio. € zuzüglich 100 Mio. € erwarteter Synergien für das 1.
Jahr der Integration von Suez ;
- organisches EBITDA-Wachstum zwischen +4 % und +6 % ;
- laufender konzernanteiliger Nettogewinn um 1,1 Mrd. €, ein Anstieg um mehr als 20 %, der den Relutiveffekt von ca. 10 % bestätigt.
auf den laufenden Nettogewinn je Aktie** ;
- Bestätigung der Erhöhung des laufenden Nettogewinns je Aktie um ca. 40 % im Jahr 2024** ;
- Leverage Ratio um 3x ;
- und Dividendenwachstum im Einklang mit dem Wachstum des laufenden Nettogewinns je Aktie.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  
13.05.22 17:32 #25 Starke Zahlen, heute nachgekauft...
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...