United Labels- Aufbruch Richtung 15 EURO !!

Seite 2 von 9
neuester Beitrag:  05.07.06 11:28
eröffnet am: 06.05.05 01:23 von: mike747 Anzahl Beiträge: 201
neuester Beitrag: 05.07.06 11:28 von: WilmaP. Leser gesamt: 26136
davon Heute: 8
bewertet mit 5 Sternen

Seite:  Zurück   1  |     |  3  |  4  |  5    von   9     
10.05.05 21:01 #26 Kommentar
zu jenen Stimmen, die auf den Ausfall des hohen Auftragsbestandes spekulieren :

Die Bewertung der Aufträge wird Quartal für Quartal immer gleich vorgenommen (Grundsatz der Bewertungskontinuität). So dass der Ausfall von Aufträgen quasi "egal" ist.

Wenn wir zum 31.03.2004 einen Auftragsbestand von ca. 8,2 Mio Euro hatten, sind davon u.U. 15% ausgefallen. Und nun fallen eben u.U. von den 14,2 Mio Euro Auftragsbestand 15% aus. - Na und ?

Die Basis ist auf jeden Fall fast 80% höher. Hingegen liegt der Umsatzrückgang im Q1 nur bei 10% !!!!!

Think about it !  ;-)  

Bewertung:

11.05.05 09:15 #27 Quatscht Euch doch hier
keinen Zahn locker! Mannomann! Was habt Ihr denn erwartet? Das die vielen Zocker, die in der letzten Woche aufgesprungen sind, nun abwarten bis im August die nächsten Zahlen kommen? Wohl kaum. Ist doch wohl logisch, dass einige aussteigen. Genauso logisch ist es dann, dass die SL-Kurse ausgelöst werden...

Diejenigen die sich mit UL beschäftigt haben und deren Zahlen kennen, werden garantiert nicht ausgestiegen sein... alle Anderen können mir sowieso gestohlen bleiben, weil die den Chart und die langfristige Kursentwicklung stören und sich auch nicht fundamental mit UL beschäftigt haben.

Es wird weiter aufwärts gehen, soviel ist doch klar, da wir noch nicht einmal den Buchwert, geschweige denn den fairen Wert erreicht haben.

Und diejenigen die jetzt behaupten "ich habe doch schon lange gesagt, dass man UL verkaufen sollte...", die sollen sich eine Glaskugel, einen Papagei und ein Zelt kaufen und sich auf dem Flohmarkt postieren, diese Spinner... erzählen seit einem Kurs von 4,20 dass man verkaufen sollte und lassen die 75 % die wir zwischenzeitlich gemacht hatten, völlig unberücksichtigt.

Schaut Euch einfach die Börsenspielstände an! Das läuft seit 1. Januar 05 und spiegelt die entsprechenden Entwicklungen gut wieder. Da könnt' Ihr dann auch gleich mal schauen, wer wo positioniert ist (vor allem die "Schlechtmacher").

Gruß,
RockeFäller  
12.05.05 08:48 #28 Na also - Outperformer !
Hier die aktuelle Einschätzung von SES-Research NACH den Zahlen:

10.05.2005
United Labels Outperformer
SES Research

Malte Schaumann, Analyst von SES Research bewertet die Aktie von United Labels (ISIN DE0005489561/ WKN 548956) weiterhin mit "Outperformer".

Die von United Labels berichteten Zahlen für das erste Quartal seien hinter den Analystenprognosen und den Vorjahreswerten zurückgeblieben. Bei einem Umsatz in Höhe von 8,3 (SES-Research-Prognose: 9,8; Vorjahr: 9,3) Mio. EUR sei ein EBIT von 0,1 (Prognose: 0,3; Vorjahr: 0,2) Mio. EUR erzielt worden. Allerdings habe der Auftragseingang im ersten Quartal mit rund 11 Mio. EUR auf einem relativ hohen Niveau gelegen und habe zu einem Auftragsbestand von 14,6 Mio. EUR zum Quartalsende nach 12,1 Mio. EUR zu Jahresbeginn und 8,2 Mio. EUR im Vorjahr geführt.

Mit knapp 2,7 Mio. EUR habe der Umsatz im Fachhandelsbereich leicht über der Analystenprognose von 2,5 Mio. EUR gelegen. Hinter der Erwartung eines Umsatzes von 7,3 Mio. EUR sei das Segment Großkunden mit einem Beitrag von 5,6 Mio. EUR zurückgeblieben. Diese Entwicklung resultiere aus der Verschiebung von Großaufträgen in das zweite Quartal. In den Betriebskosten zeige sich aufgrund des höheren Umsatzanteils des Fachhandels ein mit 62,5% etwas geringer als erwartet (64%) ausgefallener Materialaufwand. Die übrigen Kostenpositionen hätten im Rahmen der Erwartungen gelegen.

Wie auch die Betrachtung des vergangenen Jahres zeige, würden sich unterjährig hohe Volatilitäten auf Quartalsbasis ergeben. Aufgrund des hohen Auftragsbestands zum Quartalsende rechne man trotz der laufenden traditionell schwächeren Monate mit einem stärkeren 2. Quartal. Zum Halbjahr sollte das Erlösniveau des Vorjahres überschritten werden. Daher würden die Analysten die berichteten Zahlen nicht als problematisch ansehen und seien zuversichtlich, dass United Labels ihre Gesamtjahresprognose erreichen werde.

Die Analysten von SES Research sehen derzeit keinen Anlass, ihre Prognosen oder das Rating zu ändern und stufen die United Labels-Aktie unverändert mit "Outperformer" ein.
 
17.05.05 17:34 #29 Na dann wünschen wir
Fr. Stefanie Frey alles Gute im neuen Job und (uns) eine gute Berichterstattung :-)

United Labels überträgt Stefanie Frey PR-Leitung

Stefanie Frey leitet seit kurzem den Bereich Public und Investor Relations der United Labels AG, in Münster ansässiger Lizenzspezialist für comicware. Bis 2004 hatte die 31-Jährige die Investor-Relations-Abteilung von Scholz & Friends in Berlin geführt und davor die Unternehmenskommunikation der United Visions Entertainment AG betreut.
[ 17.05.2005 - js ]

Gruss allen, aber vor allem den Mitinvestierten
S1
 
17.05.05 17:46 #30 Logischerweise
setzt UL diese News erst nach XETRA-Börsenschluss ins Board... na wie gut, dass ich trotz meiner sehr sehr ausreichenden UL-Bestände morgen nicht auf der HV bin und somit handeln kann...

RF  
17.05.05 17:56 #31 United Labels- "Strong buy"
Die Experten von "neue märkte" bewerten die Aktie von United Labels (ISIN DE0005489561/ WKN 548956) mit "strong buy".

Das 1. Quartal habe mit einem unerwarteten Umsatzrückgang für einen kurzfristigen Kursknick gesorgt. Im Vergleich zum selben Vorjahresquartal habe United Labels einen Umsatzrückgang von 10,8% auf 8,3 Mio. Euro verkünden lassen. Der Grund für diese Entwicklung sei die vermehrte Platzierung von Kundenaufträgen für das zweite Quartal. Das EBIT sei von 0,4 auf 0,1 Mio. Euro rückläufig gewesen. Der Cash Flow aus laufender Geschäftstätigkeit habe sich von 1,6 auf 2,4 Mio. Euro erhöht, der Auftragsbestand um 78% auf 14,6 Mio. Euro. Der Auftragseingang habe im 1. Quartal bei rund 11 Mio. Euro gelegen. Nach Ansicht der Wertpapierexperten resultiere der Umsatzrückgang aus 2-3 Großkunden, einer davon sollte Schlecker sein. Diese sollten nach Unternehmensauskunft ihre verschobene Order voraussichtlich komplett im 2. Quartal platzieren. Das Unternehmen halte deutlich daran fest, für das Gesamtjahr einen Umsatz von 40 Mio. Euro zu erzielen.

Auf Grund der Orderverschiebungen würden die Experten ein umsatz- und ergebnisstarkes Zweitquartal erwarten. Der Lizenzspezialist für comicware glänze mit viel Substanz und einer günstigen Bewertung. Das Geschäftsmodell sei sehr vielversprechend. United Labels biete als einziges Unternehmen der Branche die Lizenzthemen über das komplette Produktspektrum an und sei mit dem Geschäftsmodell praktisch konkurrenzlos. Der Vorstand wolle rasant wachsen; Akquisitionen würden die Wertpapierexperten nicht ausschließen. Hinzu komme im Vergleich zur Unternehmensgröße eine sehr hohe Vertriebskraft. Die traditionell unterjährig hohe Volatilität betrachte man als unproblematisch. Im Gegenteil, dies stelle nach dem Kursrückgang eine klare Kaufgelegenheit dar. Das 2. Quartal sollte positiv überraschen. Technisch betrachtet sollte die Aktie nach dem erfolgten Kursrückgang auf unter 6 Euro zu einem Höhenflug ansetzen.

Die Experten von "neue märkte" stufen die United Labels-Aktie mit "strong buy“ ein. Das Kursziel sehe man bei 9 EUR.  
17.05.05 21:22 #32 Frage
Wer fährt morgen noch zur HV ??

Bitte per Boardmail bei mir melden.  

Bewertung:

18.05.05 10:04 #33 So, HV geht jetzt los!
bin sozusagen "online" bei der HV... sollte sich etwas Gravierendes ergeben, setze ich es hier in den Thread!

RF  
18.05.05 10:20 #34 Sorry, um 10 Uhr
ist Einlass...

RF  
18.05.05 12:06 #35 Es gab diverse Kaufempfehlungen
seitens "Falkenberg" (www.falkenberg.de) seit Beginn dieses Jahres! Hat keiner hier im Thread so richtig mitbekommen...

RF  
18.05.05 15:56 #36 Die HV war sehr gut
es gab Taschen, Handtücher, Becher etc. (als Present). Auch die News-Lage ist sehr gut!
So wurde im Mai United-Labels Großbritanien in Betrieb genommen.

Die Zahlen werden nicht nach oben korrigiert (obwohl man es wohl könnte), da man die Aktionäre lieber mit positiven Überraschungen beglücken möchte, als ggf. Gewinnwarnungen aussprechen zu müssen, wenn's mal tatsächlich etwas weniger wird.

Es waren nur 51.000 Stimmrechte anwesend... da hätten Klei und ich mit unseren Stimmen ja mal ganz locker die Entlastung des Vorstandes verhindern können (was wir natürlich nicht gemacht hätten, da man dort gute Arbeit leistet).

Nächstes Jahr bin ich auf der HV dabei, soviel ist sicher!

Gruß,
RockeFäller  
30.05.05 09:43 #37 Guten Morgen!
Im Nachhinein lag ich ja gar nicht so schlecht, mit meiner Kursprognose. Ich hatte ja in meinem ersten Posting am  9. Mai geschrieben, dass ich eigentlich erwarte, dass sich der Kurs parallel zum Umsatz des 1. Quartals entwickeln würde. Das waren 8,3 Mio. € und der Kurs wird sicherlich demnächst dort sein, auch wenn ich mir insgeheim ein etwas höheren Umsatz ausgerechnet hatte aber dafür ist ja die Auftragslage sehr sehr gut und man kann sich auf die nächsten Quartalszahlen wirklich freuen.

Ich habe jetzt am Wochenende auch gerade ein Plakat für diesen neuen Film gesehen (Madagaskar) und werde mir den anschauen, weil schon das Plakat witzig ist. Ich hoffe zum Kinostart reicht der Verkauf einer einizigen United-Labels-Aktie, um damit den Eintritt, eine Cola und eine Tüte Popcorn zu bekommen, das wäre toll!

Bis demnächst

McMoneysack  
07.06.05 17:50 #38 in spätestens 1 Jahr ist das Kursziel
aus diesem Thread keine Utopie mehr. Witzig, ich bekam bei Ariva für meine Postings bei fundamental offenichtlich unterbewertete Aktien keinen einzigen Stern, stattdessen wird man von manchen Leuten mit über 1000 Kommentaren Dummpusher genannt (wie bei UL-Kursen um 3 Euro). Andere Werte von denen ich die Finger lies (z.B. der Verschiebebahnhof B&Z) wurden in den Threads umjubelt und hochgepusht- Sterne ohne Ende verteilt- doch für was? Als Belohnung dafür, dass ein Großteil der Kleinanleger mit ins Boot gezogen wurden und auf ihrem Verlust sitzen bleiben...

soviel zum Thema Bewertung von Postings

Allen UL Investierten weiterhin viel Erfolg, bleibt investiert

 
07.06.05 21:47 #39 UL Figuren gibts bald auch bei Tchibo
Habe eine neue Kaufempfehlung entdeckt, die der Verfasser nach einem Gespräch mit dem CEO von UL aussprach. Bin ab heute übrigens auch mit echtem Geld bei UL investiert.

United Labels strong buy (neue märkte)
Die Experten von "neue märkte" stufen die Aktie von United Labels (Nachrichten) (ISIN DE0005489561/ WKN 548956) mit "strong buy" ein.

Vor wenigen Tagen hätten die Experten ein Gespräch mit Peter Boder, CEO der United Labels AG geführt: Von 2003 auf 2004 habe sich die Anzahl der Geschäftstellen bei Großkunden, in welchen Artikel der United Labels verkauft würden, von 18.800 auf 56.000 verdreifacht. Der eindeutig größte Umsatzschub solle auch in Zukunft aus dem Großkundengeschäft kommen.

Rund 70% des Konzernumsatzes würden bei United Labels aus dem Bekleidungsbereich stammen. Eine Vereinbarung mit Tchibo im Comic-Segment solle hierzulande das Wachstum weiter vorantreiben. "Erste Umsätze durch Tchibo sind ab 2006 zu erwarten?, so Boder.

Zu Zeiten des Neuen Marktes habe United Labels noch mit Firmen wie Achterbahn und Sunburst wetteifern müssen. Das Unternehmen Achterbahn habe sich bereits seit längerer Zeit aus diesem Geschäft zurückgezogen, Sunburst sei Konkurs gegangen. Somit tummele sich der Vermarkter von Comicfiguren mit diesem Geschäftsmodell am deutschen Markt allein herum.

Der Vorstand erwarte innerhalb der nächsten fünf Jahre eine Umsatzverdoppelung auf ca. 80 Mio. Euro bei einer EBIT-Marge von 10 bis 15%. Akquisitionen - welche anstehen könnten - seien dabei nicht berücksichtigt. "Wir sehen unsere Aufgabe darin, die comicware begehrter Lizenfiguren dem Verbraucher an allen Verkaufsstellen, an denen er sie erwartet, durch Handelspartner zur Verfügung zu stellen?, habe Boder als wichtige Schlussbemerkung angemerkt.

Der Buchwert liege mit 7,4 Euro je Aktie unter dem aktuellen Börsenwert. Das Verlustrisiko stufe man auf Grund des substanzkräftigen Bilanz und der Profitabilität als begrenzt ein. Akquisitionen seien wahrscheinlich. Vor dem Hintergrund der herausragenden Marktstellung und den glänzenden Zukunftsaussichten sollte United Labels langfristig in Umsatz und Ertrag stärker wachsen als bislang erwartet.

Die Experten von "neue märkte" sprechen eine "strong buy"-Empfehlung für die United Labels-Aktie aus. Das Kursziel erhöhe man von 9 auf 12 Euro und eingegangene Positionen sollten bei 6 Euro abgesichert werden.

Analyse-Datum: 07.06.2005

 
09.06.05 16:14 #40 Kursprognose United Labels, das lässt zu hoffe.
Datum Prognose (EUR) Änderung (%)
9.Jun 2005 7.95 Prognosezeit
8.Jul 2005 8.95 +12.58
8.Aug 2005 10.07 +26.67
8.Sep 2005 11.34 +42.64
10.Okt 2005 12.76 +60.50
10.Nov 2005 14.36 +80.63

Quelle: http://www.happyyuppie.com/cgi-bin/de/...pl?isin=DE0005489561&typnr=4

 

Bewertung:

14.06.05 16:44 #41 Da bin ich aber positiv überrascht!
In meinem letzten Schreiben (man sagt wohl Posting) am 30.05.05, hatte ich ja gehofft, dass die Aktie von United Labels zum Kinostart von Madagaskar einen Kurs erreicht, der mir ermöglicht, Kinokarte + Cola + Popcorn zu kaufen, wenn ich nur eine Aktie verkaufe.

Wenn es so weitergeht, kann ich wohl auch meine Freundin noch mitnehmen - prima.

McMoneysack  
14.06.05 17:49 #42 Hammerharte Nummer!
Habt Ihr die letzten 4 Trades auf XETRA gesehen!!??!!

4 Pakete zu jeweils gut 3.600 Stücken aus dem ASK gekauft...

 
21.07.05 11:42 #43 Verstärkung !
United Labels verstärkt Fachhandel mit
Axel Schaffrath und Key Account mit Paul Opheij


Münster, 21.07.2005 – Axel Schaffrath (44) und Paul Opheij (41) verstärken das Team der United Labels AG, Münster. Axel Schaffrath ist neuer Vertriebsleiter Fachhandel Europa des Lizenzspezialisten für comicware und verantwortet als Mitglied der Geschäftsleitung konzernweit das gesamte Fachhandelsgeschäft. Paul Opheij zeichnet als neuer Head of Concept Division im Geschäftsbereich Key Account für das Design, den Einkauf und den Vertrieb sowie für die Flächenkonzepte im textilen und nicht-textilen Bereich verantwortlich.

Axel Schaffrath baute als internationaler Vertriebsleiter bereits das Green Label für die HUGO BOSS AG in Metzingen auf. Der Markenspezialist verantwortete zuletzt als Interimsmanager die firmenübergreifende Vertriebsabteilung der Star Cooperation GmbH in Böblingen, einer Tochtergesellschaft der DaimlerChrysler AG.

Paul Opheij bekleidete vor seiner Zeit bei der United Labels AG bei C&A Mode und bei C&A Buying als Private-Label-Fachmann mehrere Funktionen in den Bereichen Einkauf und Vertrieb national sowie international für DOB und HAKA. Zuletzt war er bei C&A verantwortlich für den europäischen Einkauf Damen Legwear.

__________________________________________________

Na... das nenne ich Referenzen (Boss, Daimler). Das sind übrigens noch nicht die NEWS, die Klei noch auf der Pfanne hat! Die sind noch um einiges besser!!!

Gruß,
RF  
21.07.05 12:49 #44 Junge, junge, das Titelthema ist aber sehr ...
ehrgeizig. Das wären nach heutigem Kursstand mehr als 100% Gewinn. Die sehe ich aber noch lange nicht hier. Die Konsolidierung scheint noch nicht am Ende...

United Labels LONG....

Cu
Röckefäller
 
21.07.05 13:11 #45 das Titelthema
besagt auch "Aufbruch" und nicht "fairer Wert" 15Euro- auf Sicht von ca 1 Jahr wenn es ULC gelingt, u.a. die Ertragsmarge zu steigern- mit Blick auf das KGV07e und nicht KGV06e...bei einer EBIT-Marge um 10%.
Das setzt auch voraus, dass das Umsatzziel für 2005 zumindest leicht übertroffen bzw. ein stetiges Umsatzwachstum von etwa 10% p.a. erreicht wird. Die Analystenempfehlungen sind mittlerweile nicht mehr weit von diesen angepeilten 15Euro entfernt.

gruß,
mike

 
21.07.05 13:18 #46 Titelthema ist eigentlich schon
in Ordnung - zumindest auf 6-Monatssicht! Darüberhinaus gebe ich Dir Recht Röckefäller, binnen Jahresfrist reichen 15 Euro als Kursziel nicht mehr aus!

Am 9. Aug. gibt's die Zahlen zum zweiten Quartal und die werden für (positve) Überraschungen sorgen - sicher!

RF  
21.07.05 16:02 #47 Neue Anschläge in London!
Mannomann... das hält selbst ULC auf Dauer nicht aus. Als Handelssignal würde ich da mal für sämtliche Aktien von "Halten" auf "Reduzieren" umstellen... so leid einem das tut! Wenn das so weitergeht mit den Anschlägen, können die Börsen noch ganz schön in den Keller gehen (siehe 11. September).

Hoffen wir, das es nicht so schlimm kommt und allmählich Schluß ist.

Gruß,
RF  
21.07.05 16:40 #48 eher ein Kursanschlag bei UL
London hat die Börse nicht einstürzen lassen. Bei UL braucht man wieder einmal starke Nerven. Abwarten ob der langfristige Aufwärtstrend hält.

gruß,
mike
 
21.07.05 16:54 #49 Wer noch Geld hat
macht bei den jetzigen Kursen garantiert nichts verkehrt, wenn er bei ULC einsteigt. Zumindest, wenn man die reinen Unternehmensdaten/-perspektiven/-ergebnisse berücksichtigt.

Vor Anschlägen hingegen ist man leider nicht sicher :-(  aber es tut gut zu beobachten, dass sich die Börsen dadurch unbeeindruckt zeigen. Dies ist das beste Signal, dass man den Attentätern senden kann, damit die erkennen, dass "der Rest der Welt" sich nich von einigen durchgedrehten radikalen Vollbartträgern kleinkriegen lässt!!!

RF  
21.07.05 17:11 #50 Neueinsteiger
sollten zuvor wohl die Bestätigung des Aufwärtstrends abwarten, muss man bzw. ich ehrlicherweise empfehlen...


gruß,
mike  
Seite:  Zurück   1  |     |  3  |  4  |  5    von   9     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...