Unidevice

Seite 1 von 14
neuester Beitrag:  20.05.22 13:28
eröffnet am: 08.03.18 09:14 von: karma Anzahl Beiträge: 344
neuester Beitrag: 20.05.22 13:28 von: regulateur Leser gesamt: 70988
davon Heute: 6
bewertet mit 9 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  14    von   14     
08.03.18 09:14 #1 Unidevice
Ziemlich unbemerkt ist die UniDevice AG seit gestern im Mittelstandssegment m:access der Börse München gelistet.

Die Firma ist ein internationaler Großhändler von elektronischen Geräten aus den Bereichen Unterhaltung und Kommunikation. Kern des Geschäfts ist der internationale Großhandel mit Mobiltelefonen der Marken Apple, Samsung und Huawei. Der Gesamtumsatz von UniDevice lag 2017 bei 229,2 Mio. Euro, im Jahr 2018 soll er auf 280 Mio. Euro steigen.

Hier ein Vorstandsinterview:
http://www.aktien-global.de/top-nebenwerte/...orstandsinterview-5323/

Kann jemand weitere Informationen zu dem Unternehmen geben? Wieviele Aktien sind vorhanden?
 

Bewertung:
9

Seite:  Zurück   1  |  2    |  14    von   14     
318 Postings ausgeblendet.
03.11.21 20:54 #320 Analysten kürzen Erwartungen deutlich
https://www.finanznachrichten.de/...vice-ag-von-gbc-ag-kaufen-016.htm

Die Analysten von GBC rechnen im vierten Quartal mit einem deutlichen Umsatz- und Ergebnisrückgang. Die Lieferschwierigkeiten dürften auch Folgen auf umsatzstarke Aktionen wie Black Friday und auf das Weihnachtsgeschäft haben.

Für das Gesamtjahr erwarten die Analysten einen Umsatz von 329,5 Millionen Euro (alt: 412,9 Millionen Euro). Der Gewinn soll bei 2,88 Millionen Euro (alt: 4,12 Millionen Euro) liegen. Die Umsatzprognose für 2022 fällt von 462,5 Millionen Euro auf 369,1 Millionen Euro zurück. Den Überschuss sehen die Experten nicht mehr bei 4,51 Millionen Euro sondern bei 3,54 Millionen Euro.

Wie bisher gibt es von den Analysten eine Kaufempfehlung für die Aktien von UniDevice. Das Kursziel sinkt von 4,60 Euro auf 3,90 Euro.
 

Bewertung:

04.11.21 08:21 #321 3,90 Euro
Wunschdenken, mehr auch nicht. Wir werden bis Ende des Jahres bei unter 2 Euro rumdümpeln. Wenn dann die Zahlen für das Q4 verlesen werden, dann gibt es wieder eine Rutsche.

 

Bewertung:
1

04.11.21 10:02 #322 und
der Kauf für 16000 Euro, was nicht mal ein Monatseinkommen entspricht ist auch eher ein Witz  

Bewertung:

10.11.21 13:59 #323 mal schauen
wie lange die 1,6 Euro noch verteidigt werden kann, im Bid tauchen immer mal wieder größere Blocke auf die aber wenn der Kurs zurücksetzt schnell wieder verschwinden  

Bewertung:

10.11.21 17:21 #324 @rulez
Durch die Dividende ist das Abwärtspotential wohl begrenzt.

Aber irgendwie habe ich die Vermutung, dass bald die Kürzung oder ganz und gar die Streichung der Dividende verkündet wird. Dann geht's wohl noch eine Etage tiefer.  

Bewertung:

10.11.21 23:10 #325 ja
man muss mal abwarten wie sich das mit den Lieferproblemen weiterentwickelt, es soll ja ab Januar laut Management besser werden, im Januar dürfte somit eine Meldung des vorläufigen Jahresergebnisses kommen (wie in diesem Jahr) und eine Meldung zu den Lieferproblemen
wird dann auch eine Frage des Timings sein wie der Markt das aufnimmt  

Bewertung:

12.11.21 20:35 #326 Bin raus
Hab meinen Verlust nun doch realisiert und umgeschichtet.

Viel Erfolg den Investierten.  

Bewertung:

12.11.21 20:40 #327 Unternehmenspräsentation
03.12.21 09:25 #329 Huch,
damit habe ich wirklich nicht gerechnet. Freue mich :)  
03.12.21 09:46 #330 naja
klingt nicht schlecht. Allerdings ist nur der Umsatz angegeben und nicht das, was als Gewinn hängen geblieben ist.  Nach dem letzten Hick-Hack mit der Prognose bin ich da noch vorsichtig  
08.12.21 11:18 #331 an den Börsen zählt ja die Zukunft
Diesen Text vom 07.12.20121 habe ich gestern auf Apfelpage.de gelesen:

Apple möchte den Lieferschwierigkeiten des iPhone 13 im kommenden Jahr offenbar offensiv begegnen. Das Unternehmen beabsichtigt, die Fertigung der aktuellen iPhone 3-Familie Anfang 2022 deutlich auszuweiten, wie heute aus Industriekreisen verlautet wurde. Derzeit leiden die Auslieferungen des iPhone 13 unter der schlechten Verfügbarkeit.

Apple geht offenbar energisch gegen die Lieferprobleme der aktuellen iPhone 13-Familie vor. Die Fertigung soll kommendes Jahr deutlich ausgeweitet werden, schreibt aktuell die in Taiwan erscheinende Fachzeitschrift Digitimes. Unter Berufung auf Quellen in der asiatischen Lieferkette, die mit den Planungen Apples vertraut sind, schreibt das Blatt, Apple beabsichtige, die Fertigung des iPhone 13 für das erste Halbjahr 2022 um rund 30% zu erhöhen.



Apple will 300 Millionen iPhone 13-Modelle im kommenden Jahr ausliefern
Im weiteren habe Apple die Absicht, im kommenden Jahr rund 300 Millionen Einheiten des aktuellen iPhone 13 auszuliefern, so Digitimes. Diese Quote werde allerdings bereits wieder durch den Start der Massenfertigung des iPhone 14 unter Druck gesetzt, die im Spätsommer 2022 anlaufen wird.

Erst vor kurzem hatten wir unter Berufung auf eine Information der Agentur Bloomberg berichtet, dass Apple seine Zulieferer angewiesen hatte, mit vorerst geringeren iPhone-Auslieferungen zu rechnen. Der Grund sind Befürchtungen Apples, dass verstärkt Kunden abspringen könnten, die aufgrund der langen Lieferzeiten nicht umgehend bedient werden können. Ob sich diese Befürchtung im wichtigen Weihnachtsgeschäft bestätigt, muss sich indes erst noch zeigen. Allgemein rechnen Beobachter mit einem sehr starken Schlussquartal. Zuletzt gingen Analysten gar davon aus, dass Apple in Bälde zum weltweit größten Hersteller von Smartphones aufsteigen könnte, wie wir in einer weiteren Meldung berichtet hatten. Damit würde man sich noch vor die ewige Nummer eins Samsung schieben.
 

Bewertung:

18.12.21 10:24 #332 Samsung und Apple
22.12.21 11:24 #333 laut BRN (Börsenradio)
vom 21.12.2021 spricht Herr Pahl wieder von rückläufigen Umsätzen im Dezember und erwartet einen Umsatz von etwa 25 Mill in diesem Monat (10 Mill weniger als letztes Jahr).
Auch zumindest im ersten Quartal 2022 rechnet er mit weiteren Lieferproblemen, bzw kann sie nicht ausschließen.  

Bewertung:
1

27.12.21 11:18 #334 @birra
Irgendwie widerspricht er sich in der letzten Zeit häufiger. Bin froh komplett draußen zu sein, auch wenn ich Verlust gemacht habe.  

Bewertung:

19.01.22 17:53 #335 wie erwartet
Umsatz- und Gewinnrückgang mit 12% bis 14%. Abwarten, ob sich das im 1. Quartal weiter so entwickelt.  
22.02.22 11:52 #336 Dividendenrendite
liegt aktuell bei 8 %  

Bewertung:

29.04.22 18:47 #337 Die Zahlen zum 1.Quartal
sind mehr als schlecht.....diese dann nach Xetra-Schluss am Freitag zu verkünden ziemlich mies..naja scheinen einige der Anleger noch nicht mitbekommen zu haben...der Kurs hält sich noch...    

Bewertung:

04.05.22 14:05 #338 und ob
die Dividende wirklich 12 Cent beträgt bezweifele ich mal stark....Dr.Pahl hat am 19.01.22 ausdrücklich gesagt, 12 Cent nach heutiger Einschätzung......seitdem hat sich einiges zum negativen entwickelt....da könnte man den Cash viell. teilweise besser zurückhalten!!  

Bewertung:

04.05.22 19:31 #339 Unidevice
Kleine SL Welle heute früh?

Der April lief ja anscheinend ganz gut. Der eine oder andere Schnäppchenjäger findet 1,20 vermutlich ganz attraktiv.  
05.05.22 11:49 #340 Dividende
warum sollte man die Ändern? was sollte den Unidevice mit dem Geld machen? diese Jahr wird ein ähnlicher Gewinn wie im letzten Jahr erwartet, also Dividende im nächsten Jahr erwarte ich auch um die 0,12 Euro  

Bewertung:

13.05.22 11:59 #341 aktuell 1,00 EUR
Dafür muss man eigentlich kaufen.  
13.05.22 13:19 #342 ich bin auch am überlegen...
Allerdings muss man natürlich sagen, dass es bis auf die Divi nicht viel positives zu berichten gibt und ja nicht mal die Führung zu den Preisen kauft. Die Q1-Zahlen sind (wie befürchtet) schlecht, und ich wüsste nicht, was hier für eine Umkehr sorgen sollte. Auf die m.E. sehr vagen Aussagen kann man ja leider nicht viel geben (siehe letztes Jahr). Und wenn man dann noch als einzigst positives einen "schwachen Euro" der zum Wachstum beitragen soll angibt, wrd es einem schon Bange  ...und das scheint nicht mur mir so zu gehen, wie man am Kurs sieht.
Da muss die Führung schon mal was liefern.  
17.05.22 09:27 #343 was soll man mittlerweile dazu sagen
schlechte Kommunikation und statt den Geschäftsbericht 2021 am 16.05. zu veröffentlichen, am 16.05. den Termin auf den 20.05. verschieben. Da muss man schon befürchten, dass da was "im Busch" ist. Da gibt es wahrscheinlich auch einige, ide da mehr wissen. So wie die Anteile dereit geschmissen werden. Ganz schwach vom Managment  
20.05.22 13:28 #344 Dividentenkürzung
7 Cent anstatt 12 Cent  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  14    von   14     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...