UniCredito

Seite 1 von 40
neuester Beitrag:  22.10.17 10:45
eröffnet am: 03.01.07 09:30 von: andim3 Anzahl Beiträge: 996
neuester Beitrag: 22.10.17 10:45 von: 3ffk Leser gesamt: 194082
davon Heute: 13
bewertet mit 9 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  40    von   40     
03.01.07 09:30 #1 UniCredito
Ist in der UniCredito ausser mir noch jemand investiert? - Ich bin durch die Übernahme der Hypovereinsbank an dieses Papier gekommen und nach anfänglicher Skepsis gar nicht so unzufrieden mit dem Kursverlauf.
greez andim  

Bewertung:
9

Seite:  Zurück   1  |  2    |  40    von   40     
970 Postings ausgeblendet.
05.12.16 10:06 #972 Sehr geil die Banken heute =))
 
05.12.16 11:22 #973 miss
seir nicht naiv. hier fehlen viele milliarden, also von daher ist mit einem abzockerei zu erwarten. sieh gr.banken. die aktien zahl stieg in die hohe und kleine anleger haben die fass mit harterarbetendem geld gefuttert und gehofft, dass die bude steigt :9 so wird es hier auch passieren  

Bewertung:

05.12.16 11:46 #974 wobei ich da mehr Potenti sehe als bei Greas.
Bonke....
obwohl....?
 
05.12.16 11:52 #975 wobei ich Banca Intesa San Paolo
als etwas g`sünder einschätze, nachdem was ich gelesen habe über die.  
05.12.16 13:51 #976 Von Todd Buell
DJ TOP EU: Nein der Italiener verursacht Schaudern im Banken Sektor des Landes

FRANKFURT (Dow Jones)--Das Nein der Italiener zur Verfassungsreform und der angekündigte Rücktritt von Ministerpräsident Matteo Renzi vergrößert die Verunsicherung um das angeschlagene Bankensystem des Landes. Die Geldhäuser sitzen auf faulen Krediten in Höhe von 270 Milliarden Euro. Mit Monte dei Paschi und UniCredit stehen zwei der größten Institute des Landes vor Kapitalerhöhungen, die nun unter dem Licht großer Zweifel stehen. Italienische Banktitel kamen am Montag unter Druck.

"Der Bankensektor ist am verwundbarsten wegen der zu erwartenden, kurzfristigen politischen Unsicherheit", schreibt ein Analyst der Citi. "Die Ablehnung der Verfassungsreform stellt ein weiteres Risiko für die Pläne der Banken dar, Eigenkapital von privaten Investoren zu bekommen", kommentierte die Commerzbank in einer Analyse.


Monte dei Paschi ist größtes Sorgenkind


Größtes Sorgenkind ist das Geldhaus Monte dei Paschi aus Siena. Die älteste Bank der Welt will 5 Milliarden Euro an frischem Kapital einwerben. Die Nummer 3 in Italien war effektiv als einzige Bank durch den europäischen Bankenstresstests gefallen. Investoren könnten sich nach dem Scheitern Renzis abwenden. Die Aktie des Instituts reagierte volatil, kam nach anfänglich deutlichen Verlusten zurück und liegt aktuell 0,9 Prozent Minus.

Schwierigkeiten bei Monte könnten auch die anvisierte Kapitalerhöhung im Volumen von 13 Milliarden Euro bei UniCredit verkomplizieren. Bei der Mailänder Großbank lasten faule Kredite in Höhe von 20 Milliarden auf die Bilanz. "Auch andere italienische Banken liegen nicht weit hinter Monte dei Paschi und UniCredit, Banco Popolare zum Beispiel", sagte Marco Elser, ein Partner beim Londoner Vermögensverwalter Lonsin Capital. "Die einzig solide Bank in Italien ist Intesa Sanpaolo."

Am Freitag war Monte dei Paschi mit dem Tausch von Anleihen in Aktien einen guten Schritt voranzukommen. Mehrere Gläubiger haben nachrangige Anleihen im Volumen von rund 1 Milliarde Euro in Aktien der Bank getauscht.

Die Commerzbank-Analysten verweisen in ihrer Analyse auch darauf, dass das italienische Finanzsystem schon lange mit großen Problemen kämpfe. So sei die Aufsicht zu lax gewesen und das komplexe Insolvenzrecht mache die Sanierung von Banken sehr schwierig.

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

Quelle: www.consorsbank.de/News/...ACHT-SCHAUDERN-IM-BANKEN-SEKTOR-DES-LANDES  

Bewertung:

05.12.16 14:03 #977 ...
genau desweg`n San Paolo...
kein Rat, nur meine Meinung.  
05.12.16 14:44 #978 Wäre schon wenns nochmal richtig fällt
dann könnte man ordentlich nachkaufen ... aber die Panik hält sich bisher ja leider in Grenzen.  
05.12.16 15:07 #979 ja leider
ist die Aktie nicht richtig nach unten gefallen. Habe dennoch nachgekauft eine weitere Position. Mein Schnitt ist unter 2,0.  
05.12.16 15:22 #980 Haben die noch alle ...
DJ Unicredit-Aktionäre könnten Sonderdividende erhalten - Kreise


Von Noemie Bisserbe, Inti Landauro und Giovanni Legorano

PARIS (Dow Jones)--Unicredit-Aktionäre könnten von dem Verkauf des Vermögensverwalters Pioneer an Amundi direkt profitieren: Die italienische Bank könnte im Zuge der Transaktion zwischen 500 und 800 Millionen Euro als Sonderdividende ausschütten, wie eine mit der Sache vertraute Person am Montag sagte.

Der französische Assetmanager Amundi dürfte zwischen 3,2 bis 3,5 Milliarden Euro für Pioneer bezahlen, fügte die informierte Person hinzu. Die Konditionen eines möglichen Deals könnten sich noch ändern.

Unicredit und Amundi hatten am Montag bekannt gegeben, dass sie exklusive Gespräche über den Verkauf von Pioneer aufgenommen haben. Unicredit will das Geschäft loswerden, unter anderem um ihre Kapitaldecke zu stärken und die strikteren neuen Vorschriften in Europa zu erfüllen.

Sprecher von Unicredit, Amundi und der französischen Bank Credit Agricole, die 75 Prozent an Amundi hält, wollte sich zu den Einzelheiten eines möglichen Deals nicht äußern.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

Quelle: www.consorsbank.de/News/...KOENNTEN-SONDERDIVIDENDE-ERHALTEN---KREISE

... Latten am Zaun???

Einerseits Sonderdividende, andererseits Kapitalerhöhung?  

Bewertung:
2

05.12.16 15:27 #981 alles quatsch
hier möchte man massenhaft kleine anleger abzocken, denn professionelle sind nicht so doof um geld in ein fass ohne boden zu stecken. Zuerst werden sie die aktien massenhaft in markt einführen um anleger verwässern, dann kommt ein R/S und losss wieder von vorne anzufangen. Italien, grichenland, portugal, Frankreich, Spanien, baltische republiken usw. sind schwer pleite. Wegen deustchen wirtschaftswachstum werden sie in union bleiben, weil ohne märkte gibts keine wirtschaftswachstum. Also ohne produzierende märkte und ohne konkurenzfähige märkte kann deushche wirtschaft wachsen. So schnell das südeuropär kapieren umso besser . Alles andere ist sterben auf raten. Sie sind zwar verschuldet, mit insolvenz können sie schneller alle schulden weg als man denkt. Zuerst aber alle banken verstaatlichen  

Bewertung:
1

06.12.16 11:04 #982 Ok, ich habe verstanden ...
... und werde hier künftighin keine Informationen zur Aktie mehr einstellen.  

Bewertung:
1

06.12.16 14:50 #983 ...
@goba danke für die Informationen.

Warum geht es eigentlich rauf ? nicht das ich etwas dagegen hätte  
06.12.16 15:26 #984 Geil :)
 

Bewertung:
1

06.12.16 15:34 #985 ja richtig geil
gerade alles verkauft da zu hohe summe investiert und zu schwankungsstark:-)
Gewinn drin gelassen und jetzt long......  
06.12.16 16:15 #986 und sie läuft und läuft
 
07.12.16 02:39 #987 ?
mich würde interessieren warum die Aktie so schnell rauf geht. Stört mich zwar nicht, wissen würde ich es trotzdem gerne  
07.12.16 10:25 #988 Wiederstand
bin Neugierig ob wir diesmal die Wiederstandszone durchbrechen  
07.12.16 14:50 #989 yes
danke EZB :)))  
13.12.16 13:34 #990 jetzt geht's
doch erst los hier ;)
heute kommt noch ein Schub nach oben
Gruss
Opti  
13.12.16 14:35 #991 @Optionimist2012
Meiner Meinung nach wird sich heute nichts mehr tun, der Anstieg der letzten Tage ist ok, aber besser langsam und ohne Riesenrückstzer.
L.G.  
13.12.16 16:47 #992 @geldschein
habe meine Posi drin, SL ist im + passt alles ;)  
14.12.16 10:09 #993 Derzeit
kann man echt nicht meckern. 3 oder gar 4 € wären durchaus wundervoll und die 3 zumindest denkbar 2016/17  

Bewertung:

22.12.16 10:52 #994 Verkauft
Knapp 45% Gewinn ... so langsam sollte die Fahnenstange erreicht sein. Noch herrschen zu viel Ungewisshiten. Jetzt weiter in Monte dei Paschi umschichten :)  
19.05.17 08:36 #995 Aktuell stehen wir bei 16.50
Mit Luft über 20. Wer verkauft da?  
22.10.17 10:45 #996 dividende intesa san paolo
Hallo, wann würden denn dividenden ausgezahlt werden?  

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2    |  40    von   40     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...