Umsetzbarkeit des Energiewandels

Seite 1 von 21
neuester Beitrag:  25.05.22 16:31
eröffnet am: 04.10.20 05:28 von: leslie007 Anzahl Beiträge: 524
neuester Beitrag: 25.05.22 16:31 von: Eisbergorder Leser gesamt: 163768
davon Heute: 80
bewertet mit 2 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  21    von   21     
04.10.20 05:28 #1 Umsetzbarkeit des Energiewandels
und Zukunftsfähigkeit der Erneuerbaren soll hier in Hinblick auf Energiesicherheit Europas diskutiert werden. Man will auf saubere Verbrennungsmotoren und fossile Energie verzichten... Verbraucher und Industrie werden durch unsinnige Abgasnormen, Sanktionen gegen Energieimporte  und Subventionen für Elektromobilität erpresst - obwohl oder weil der Zubau von Wind- und Solarkraft zum Erliegen gekommen ist. Durch Auslaufen der Förderung durch die EEG-Umlage werden im nächsten Jahr tausende Windkrafträder stillgelegt und die Entsorgung der Rotorblätter aus Glasfaserverbundstoffen ist ungelöst. Warum werden derzeit umweltfreundliche und kostengünstige Alternativen wie Erdgas zum Atom- und Kohleausstieg trotz versiegender eigener Ressourcen hinter geopolitische Interessen gestellt? Und wie soll der Transport und Speicherung von zukunftsfähigen Wasserstoff ohne Gazproms Piplinenetz umgesetzt werden?  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  21    von   21     
498 Postings ausgeblendet.
15.02.22 21:01 #500 Gas als Transitenergie
Gazprom würdigte die Rolle von Gas beim Übergang zu alternativen Energien. Gas wird dazu beitragen, den wachsenden Energiebedarf zu decken: "Erdgas wird einen wesentlichen Beitrag zur Deckung des wachsenden Energiebedarfs im Rahmen der Energiewende leisten. ... Erdgas ist aufgrund seiner Umweltvorteile, Entwicklung und Verfügbarkeit von Nutzungstechnologien der vielversprechendste der traditionellen Kraftstoffe. Unter anderem als zuverlässiger und effizienter Brennstoff für die Reservierung erneuerbarer Energiekapazitäten"
https://1prime-ru.translate.goog/energy/20220215/...amp;_x_tr_pto=nui  
15.02.22 21:37 #501 Gas sind die neuen Anleihen: ESG Value Inves.
Natural gas to play major role in satisfying growing energy demand during energy transition: A critical requirement to energy producers in terms of energy transition is to reduce the carbon intensity of their products. Gazprom implements a set of measures aimed at further reducing the carbon intensity of its products, in particular, in the gas transmission segment. For instance, the Nord Stream, TurkStream and Nord Stream 2 gas pipelines are designed to, inter alia, achieve a considerable reduction of greenhouse gas emissions as compared to alternative but less advanced gas pipeline systems on the one hand and the imports of liquefied natural gas into the region on the other hand.
https://www.gazprom.com/press/news/2022/february/article547981/

Gazprom ESG Value Investment Session
https://www.gazprom.ru/f/posts/23/378358/esg-2021.pdf
https://www.gazprom.de/f/posts/13/041777/...mental-report-2020-en.pdf
https://www.gazprom.de/f/posts/13/041777/...bility-report-en-2020.pdf

 
15.02.22 23:09 #502 Umweltdesaster in USA:Fracking-Land ist abge.
Louisiana Investigates Massive Methane Cloud Seen From Space: The geoanalytics firm estimates an emissions rate of 105 tons of methane an hour was needed to generate the plume, which stretched more than 90 kilometers (56 miles) across multiple parishes and was the most severe concentration of the powerful greenhouse gas spotted by the Sentinel-5P satellite in the U.S. since October.
https://www.bloombergquint.com/onweb/...methane-cloud-seen-from-space

Dozens of “super-emitting” oil and gas facilities leaked methane pollution in Permian Basin for years on end. The data reveals that about 30 facilities—including pipelines, well pads, compressor stations and processing facilities—persistently emitted large volumes of methane over multiple years.
https://www.edf.org/media/...ethane-pollution-permian-basin-years-end  
19.02.22 21:05 #503 Ostdeutschland könnte Energieknotenpunkt werd.
https://pbs.twimg.com/media/...DTXEAgCM5z?format=png&name=900x900
Neben der strombasierten Herstellung von Wasserstoff könnten auch Produktionstechnologien wie die Reformierung von Erdgas oder die Methanpyrolyse mit Abscheidung anfallender Kohlenstoffemissionen klimaneutrale Alternativen mit großen Erzeugungspotenzialen im Osten Deutschlands sein.
https://www.ewi.uni-koeln.de/de/aktuelles/wasserstoff-ostdeutschland/
 
24.03.22 21:29 #504 Gazprom entwickelt Klimastrategie bis 2050
Gazprom entwickelt Klimastrategie bis 2050: Gazprom wird eine Klimastrategie entwickeln, die es der Holding ermöglicht, ihre kohlenstoffarmen Entwicklungspläne umzusetzen.
https://teknoblog-ru.translate.goog/2022/03/23/...=de&_x_tr_hl=de  
24.03.22 21:41 #505 Russland wird CO2-Neutralität erreichen
Russland wird nicht aufgeben, CO2-Neutralität zu erreichen. Es ist erwähnenswert, dass der russische Präsident Wladimir Putin im Sommer ein Gesetz unterzeichnet hat, das die CO2-Berichterstattung für juristische Personen und Einzelunternehmer einführt und die Treibhausgasemissionen begrenzt. Das entsprechende Dokument wird auf dem offiziellen Portal für Rechtsinformationen veröffentlicht.
https://teknoblog-ru.translate.goog/2022/03/21/...=de&_x_tr_hl=de  
30.04.22 09:34 #506 Gazprom Neft verbessert die Umweltfreundlichk.
Gazprom Neft verbessert die Umweltfreundlichkeit des Betriebs von Flugfeldtankern
Bis Ende 2022 plant Gazpromneft-Aero, den Einsatz von Reifenrunderneuerungstechnologie auszuweiten, indem alle eigenen Unternehmen an mehr als 60 russischen Flughäfen in das Projekt einbezogen werden.
https://neftegaz.ru/news/companies/...erodromnykh-avtozapravshchikov/  
30.04.22 09:45 #507 Achtung Achtung
am Bahnsteig!
Der Propagandazug ist abgefahren, nicht mehr als TheAccountant, sondern als
Eisbergorder !!!!

 
30.04.22 10:06 #508 "Energie-Triage" in Deutschland
Was soll das ewige bepöbeln anderer Forenteilnehmerinnen? Wenn du nichts passendes zu den jeweiligen Forenthemen  beitragen kannst, dann lass es!

Risiko für „Energie-Triage“ in Deutschland wächst – Expertin Kirsten Westphal, Vorständin der Stiftung H2Global: Triage“-Situation, bei der die Energieversorgung zwischen Bürgern und Industrie nach Prioritätsaspekten erfolgt..Wir kommen von einer Preiskrise, die bereits enorme Verwerfungen verursacht hat, in eine Energiekrise, die jetzt auch eine Versorger- und Versorgungskrise ist..Wir sehen beim Erdgas, dass sich Verteilungskonflikte sogar zwischen Industrie und Haushalten als geschützten Kunden abzeichnen, weil wir Industrien haben, die wegbrechen und kaputtgehen könnten"
https://www.montelnews.com/de/news/1316840/...d-w%C3%A4chst--expertin  
30.04.22 10:13 #509 The Common Sense Project
30.04.22 10:30 #510 Wie weit sind wir vom Kohleausstieg entfernt.
30.04.22 10:33 #511 Demand Destruction
Die Zerstörung der europäischen Gasnachfrage geht weiter: Die Zerstörung der Nachfrage geht weiter: Die europäische Industriegasnachfrage ist seit Anfang dieses Jahres um 9 % gesunken, ein ähnlicher Rückgang wie im zweiten Quartal 2020, als die meisten europäischen Volkswirtschaften und Gesellschaften unter strengen Ausgangsbeschränkungen standen.
https://www.europeangashub.com/...s-demand-destruction-continues.html
Deutschland: Importpreise  +31,2%  
https://www.querschuesse.de/deutschland-importpreise-maerz-2022/  
30.04.22 18:54 #512 ACER Final Assessment Report
Die aktuelle Energiekrise ist im Wesentlichen ein Gaspreisschock, der sich auch auf die Strompreise auswirkt. Mit der wirtschaftlichen Erholung im Jahr 2021 erholte sich die globale Gasnachfrage wieder auf das Niveau vor der Pandemie und übertraf das Angebot. Trotz zunehmender LNG-Lieferungen nach Europa (verbunden mit steigenden Gaspreisen) üben stark rückläufige russische Gaspipeline-Lieferungen und die damit verbundene geopolitische Unsicherheit einen starken Aufwärtsdruck auf die Preise aus. Im Jahr 2022 verschärfte die Invasion Russlands in der Ukraine die Krise, was zu beispiellos hohen Gas- und Strompreisen führte, die Verbraucher, Einzelhandelsanbieter, Marktteilnehmer und andere schwer treffen.
https://extranet.acer.europa.eu/...ctricity%2520Market%2520Design.pdf
 
30.04.22 18:58 #513 ACER Final Assessment Report
30.04.22 19:03 #514 Link ACER Report

Funktioniert irgendwie nicht mit dem EU Agency for the Cooperation of Energy Regulators (ACER) Primärquellen-Link hier im Forum. Dann ebenso über eine Sekundärquelle: https://oilprice.com/Latest-Energy-News/...ame-For-Energy-Crisis.html

 
30.04.22 19:17 #515 Politik in Höchstform: Von Promis bis Home O.
NRW erwägt Homeoffice-Vorgabe zum Gas-Sparen: Eine Option wäre, dass Arbeitnehmer wieder ins Homeoffice geschickt werden, damit Büros weniger geheizt werden müssen
https://www.finanznachrichten.de/...ce-vorgabe-zum-gas-sparen-003.htm
Bundesnetzagentur will Gas-Kampagne mit Promis: Für den Fall eines Gasnotstands strebt der Präsident der Bundesnetzagentur, Klaus Müller, eine breites gesellschaftliches Bündnis für Einsparungen in Privathaushalten an. Wenn es eine Kampagne der Religionsgemeinschaften, der Unternehmer oder der Fußballvereine gebe, oder Prominente zum Gassparen aufrufen
https://www.finanznachrichten.de/...l-gas-kampagne-mit-promis-003.htm
„Energie-Triage“
https://www.montelnews.com/de/news/1316840/...d-w%C3%A4chst--expertin  
01.05.22 11:32 #516 McKinsey Global Energy Perspective 2022 Re.
McKinsey & Company Global Energy Perspective 2022 Report
https://oilprice.com/Energy/Energy-General/...To-Five-Years-Away.html  
21.05.22 09:12 #517 REPowerEU Wunschtraum
REPowerEU: A plan to rapidly reduce dependence on Russian fossil fuels and fast forward the green transition
https://pbs.twimg.com/media/FTI1LWTaIAAALP7?format=jpg&name=medium
https://ec.europa.eu/commission/presscorner/detail/en/ip_22_3131  
21.05.22 10:21 #518 Eisbergorder
"Für den Fall eines     VON DEN DEUTSCHEN SELBST HERVORERUFENEN   Gasnotstands strebt der Präsident der Bundesnetzagentur, Klaus Müller, eine breites gesellschaftliches Bündnis für Einsparungen in Privathaushalten an. Wenn es eine Kampagne der Religionsgemeinschaften, der Unternehmer oder der Fußballvereine gebe, oder Prominente zum Gassparen aufrufen"

prima " Büllerbü verändert sich  und ich freu mich drauf" KGE
Ich rufe dazu auf  ,dass  sich die Deutschen dann wieder am Lagerfeuer treffen,um nicht zu frieren,
aber nicht mit Holz heizen,  wegen der Feinstaub Entwicklung, sondern mit Kuhfladen ,wenn es noch Kühe gibt ,weil die ja wegen des Methan Ausstossen abgeschafft werden müssen..

möcht mal wissen ,was die so rauchen.....
 
22.05.22 19:53 #519 REPowerEU-Plan
Planen Sie schon mal 300 Milliarden Euro ein. EC legt überarbeiteten Plan zum Ausstieg aus russischer Kohle, Öl und Gas vor
https://neftegaz-ru.translate.goog/news/gosreg/...e&_x_tr_pto=nui

The EU Fortress: "Der Bückling"- "Stattdessen werde ich mit euch über die Zukunft sprechen"
https://youtu.be/DRhTYicLNbg?t=7721  
22.05.22 20:08 #520 Gazprom Gas
in Zukunft nicht mehr nötig , DL  zurück ins Mittelalter...

"Die Bundesregierung plant dem Vernehmen nach den Abriss des deutschen Erdgasverteilnetzes.
Patrick Graichen, Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium von Robert Habeck (Grüne), soll die Vertreter von Stadtwerken auf einer Veranstaltung vergangene Woche aufgefordert haben, mit den Planungen für den „Rückbau“ des Netzes zu beginnen.

vorwärts nimmer,rückwärts immer.. Und ich freu mich drauf.....

 
22.05.22 20:21 #521 In the fog of war
IEA Gas Market Report, Q2-2022:  Higher LNG import needs in Europe are putting pressure on an already tight global LNG market balance in 2022. The prospect of additional supply appears limited as incremental export capacity relies on a limited number of projects, while several exporters are still hampered by 2021’s extended capacity outages. The resulting supply tensions and high short-term prices are likely to have a negative impact on natural gas consumption in price-sensitive emerging markets, which will also be affected by the rising cost of their oil-indexed long-term LNG supply contracts.
https://www.iea.org/reports/...arket-report-q2-2022/in-the-fog-of-war  
24.05.22 17:48 #522 LNG, Öl- und Kohle-Strom anstelle von saubere.
TABLE-German power plants to jump in if Russian gas dries up: The following plants, most of which are coal-fired, are under consideration
https://www.reuters.com/article/...russian-gas-dries-up-idUSL2N2XG0WF  
25.05.22 12:31 #523 Größere Schocks kommen mit Ihren Stromrech.
Investoren konzentrieren sich aktuell auf das politische Schauspiel rund um das russische Öl/Gas, aber Europa steht vor einem **zweiten Stromschock**: Im bisherigen Mai lag der durchschnittliche deutsche 1-Jahres-Terminkontrakt für Strom im Durchschnitt bei 222 € pro MWh und näherte sich damit dem höchsten monatlichen Niveau aller Zeiten.
https://pbs.twimg.com/media/FTbLJwtWAAAazUh?format=jpg&name=medium
Terminkontrakte bringen enorme Preiserhöhungen für Großbritannien und Europa ein.
https://t.co/mw1a5lh99H
Offener OFGEM Brandbrief: Die Energiepreisobergrenze wird voraussichtlich im Oktober von 1.971 £ auf 2.800 £ pro Jahr steigen. Ein Anstieg von 119 % allein in diesem Jahr! Ofgem schätzt 12 Millionen Enrgie-verarmte britische Haushalte im Oktober.
https://t.co/R9ktFl9JEl
Die Inflation der ärmsten Haushalte wird wahrscheinlich noch schneller steigen und könnte bereits im Oktober 14 % erreichen
https://ifs.org.uk/publications/16065  
25.05.22 16:31 #524 World Economic Forum oder Western Economi.
When a large country like India faces energy shortages, the color of the energy source doesn’t matter. Nor should it. Oil prices at $110/barrel 'bigger threat' than inflation: Hardeep Singh Puri at Davos
https://mobile.twitter.com/EconomicTimes/status/1528738771524386816

https://intelligence.weforum.org/topics/...ign=Weforum_Topicpage_UTMs  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  21    von   21     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...