Tubesolar

Seite 1 von 2
neuester Beitrag:  18.09.22 16:59
eröffnet am: 18.02.20 14:23 von: karma Anzahl Beiträge: 39
neuester Beitrag: 18.09.22 16:59 von: legoplay Leser gesamt: 10950
davon Heute: 15
bewertet mit 1 Stern

Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
18.02.20 14:23 #1 Tubesolar
Börsenneuling seit letzter Woche Freitag:

Notierungsaufnahme im Freiverkehr der Börse Düsseldorf am 14. Februar 2020.

https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...uesseldorf/?newsID=1276173

Die TubeSolar AG (WKN A2PXQD)  hat einen Teil der ursprünglichen OSRAM-Leuchtstoffröhrenfertigung in Augsburg samt Patenten von der LEDVANCE GmbH übernommen und nutzt diese patentgeschützte Technologie seit 2019 zur Entwicklung von Photovoltaik-Dünnschicht-Röhren, die zu Modulen zusammengefügt werden. Diese haben gegenüber Silizium-Solarmodulen erhebliche Vorteile hinsichtlich Gewicht, Geometrie, Materialeinsatz, Ertrag, Langzeitstabilität und Recycling. Die Technologie soll vor allem im Agrarbereich eingesetzt werden und landwirtschaftliche Produktionsflächen überspannen. In den nächsten Jahren ist geplant, die Produktion in Augsburg auf eine jährliche Produktionskapazität von 250 MW auszubauen.  

Bewertung:
1

Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
13 Postings ausgeblendet.
24.04.21 02:36 #15 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:58
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 
24.04.21 14:03 #16 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 25.04.21 02:11
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: -

 

 
24.04.21 23:14 #17 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:49
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 
15.11.21 17:53 #18 Gesetzgebungsentwurf für gleichzeitige
Flächennutzung von Fotovoltaik und Landwirtschaft.


https://www.zeit.de/green/2021-11/...che-agri-voltaik/komplettansicht  

Bewertung:
1

10.02.22 13:04 #19 Jaaaa. Genau das, was diese Firma liefern wür.
Drei Bundesministerien haben sich verbündet, um mehr Solarenergie zu fördern. Spezielle Anlagen für Agrarflächen sollen künftig gefördert werden. Sie sollen Landwirten neue Perspektiven eröffnen.
 

Bewertung:
1

10.02.22 14:36 #20 @Salat19
Die Meldung passt natürlich haargenau auf die Ausrichtung von TubeSolar. 200 Gigawatt (von aktuell 60 Gigawatt) ist schon mal ein ambitioniertes Ziel und gibt den Agri-Solar-Anbietern viel mehr Luft zum atmen. Wird interessant, was hier kurz- und mittelfristig passiert. Die Idee selbst finde ich ja persönlich schon sehr spannend und überfällig, dass sie flächendeckend *höhö* umgesetzt wird.  
11.02.22 15:00 #21 Die Nachricht
Stützt tubesolar. Aber das geplante eher bescheidene produktionsvolumen bekäme tubesolar gewiss auch so abgesetzt. Die Herausforderungen für Tubesolar liegen weniger im Markt (drr ist günstig, an PV geht nichts vorbei), sondern im ramp up der Produktion. Und das ist nicht negativ gemeint, die Voraussetzungen erscheinen mir ganz günstig, aber der Weg bis dir Fertigung zu den geplanten Bedingungen laufen wird, ist noch ein Stück. Und die geplante Produktionskapazitäten ist noch sehr überschaubar. Mir gefällt die Story, aber es ist noch sehr, sehr spekulativ. Der Solarmarkt ist kein Ponyhof. Den jetzigen Kursanstieg halte ich eher für ein Strohfeuer (aber ich lasse mich gern eines besseren belehren).  
11.02.22 16:38 #22 Gestern von mir empfohlen. Heute gestiegen
 
19.07.22 16:05 #23 Da ich in dieser ...
... speziellen Technologie für die Steigerung der Produktivität der Landwirtschaft, dem Wasserhaushalt und dem steigenden Energiebedarf  großen Nutzen sehe bin ich mal mit einer kleinen Tranche eingestiegen.

Ich finde das Thema spannend, auch z. B. für eine Teilbeschattung eines Wintergartens, oder zur teilweisen Beschattung von Fußgängerzonen wäre dies meiner Meinung nach denkbar.

Ob sich diese Technologie etablieren kann steht noch in den Sternen, aber es hört sich interessant an.  
22.07.22 08:51 #24 Vorteil Beschattung
Ich war neulich vor Ort in Augsburg und habe mir die Sache mal angeschaut.
Eine kleine Musteranlage steht da auf einer grünen Wiese.
Der gefühlte Temperaturunterschied war gewaltig, noch mehr beeindruckt aber hat mich, dass das Gras und der Anlage grün war und drum herum begann braun zu werden.
Gegossen wird da absichtlich nicht!
Bei zukünftig mehr heißen Trockenperioden wird dies ein großer Vorteil sein, da die Pflanzen darunter wesentlich länger vom Wasservorrat im Boden profitieren.  
28.07.22 09:25 #25 da das Thema Wasser...
... immer prekärer wird (in immer mehr Gegenden Wasserknappheit) kann diese Technologie nicht nur Strom erzeugen sondern auch für Beschattung sorgen und somit eine Verdunstung deutlich mindern. Gleichzeitig kann aber Regenwasser durch die Zwischenräume der einzelnen Röhren hindurch.

Ich denke dass der Nachteil des niedrigeren Wirkungsgrades durch den Vorteil der Regulierung des Wasserhaushaltes sogar mehr als ausgeglichen wird.  
03.08.22 01:25 #26 Ich halte Tubesolar für
einen wirklich heißen Kandidaten. Das Produkt hat das Zeug für einen echten Kracher. Aber TS ist _sehr_ spekulativ: Noch ist das Produkt nicht am Markt.  Weder wissen wir, ob der Ramp up wirklich laufen wird (v.a. Kosten, Zeitplan) und vor allem, wie das Produkt schließlich am Markt angenommen wird.
Ich bin zur Zeit mit ca. 7% meines Depots in MeyerBurger (MBT) drin. Da lief die Story bisher doch recht gut (bin so bei 120% Gewinn) und es nimmt so langsam Fahrt auf. Aber die haben jetzt auch schon Produkte im Markt und es sind "normale" Zellen und Module, d.h. der Markt ist bekannt und etabliert.

Dennoch werde ich nun wohl auch in Tubesolar gehen, allerdings mit etwas weniger als in MBT (was jetzt auch keine Unsummen waren!).

Die Umstände sollten eigentlich mittlerweile so sein, dass jede Solarbutze - vor allem wenn sie mal nicht auch China kommt - abgehen sollte wie Sau. Der Klimawandel ist leider da (nicht überraschend., leider!), Gas knapp (FCK PTN!), Kohle Murks, Atom auch keine Lösung und Wind allein reicht nicht. Agri-PV müsste eigentlich eines der nächsten big things sein.
Es ist aber hoch spekulativ, daher nicht "all in" sondern nur ein wenig spekulatives Geld. Ich kann mir auch vorstellen, dass der Kurs  noch ein gutes Stück sinkt, bis die Produktion richtig angelaufen ist, aber dann ist ggf. Zeit zum Aufstocken.

Die jüngsten Nachrichten zum Einsatz von Perovskiten in den Folien ist grundsätzlich zu begrüßen, aber noch wichtiger ist, dass TS die erste Produktion hochfährt und etwas verkauft. Ein wenig habe ich sonst Sorge, dass immer weiter entwickelt und optimiert wird und die Produktion hinten über fällt (Bei MIR bestünde diese Gefahr bestimmt ;-) , insofern fände ich das zwar sympathisch, aber dennoch falsch).

TS Ist jedenfalls auf meiner Kauf-Liste für den August.  
07.08.22 15:32 #27 @kaufladen...
... ich sehe es auch so dass TS eine spekulative Anlage ist.

Wenn aber die Produktion mal hochfährt UND sich bewährt kann aus dieser Firma ein BigPlayer werden.

Dazu müsste dann nur noch das Management passen.

Von der Grundidee passt es schon dass der Wirkungsgrad effektiver wird.

Wenn aber die 14% Wirkungsgrad bei Massenfertigung erreicht werden (nicht nur in Versuchen) sollte mit der Produktion begonnen werden denke ich. Denn der (Zweite) Vorteil für die Umwelt der Beschattung, welcher sich spürbar positiv für den Wasserhaushalt auswirkt gleicht den niedrigeren Wirkungsgrad mehr als aus.

Ferner sollte man bedenken dass man für die Produktion anderer PV-Module deutlich mehr Rohstoffe benötigt als für die Produktion  der Perovskiten. Unter anderem wird sehr viel Wasser zum Abbau der Bodenschätze verwendet. Und Wasser wird ja auch immer knapper.

Es wäre mal schön wenn es eine wissenschaftliche Studie gäbe die diese beiden Systeme bezüglich Umweltauswirkungen vergleicht (die TubeSolar-Module mit herkömmlichen). Ich habe diesbezüglich noch nichts gefunden.

   
10.08.22 15:06 #28 Meiner Meinung nach...
... ist TS eine sehr spekulative Anlag die auch zum Totalverlust führen kann.

Aber NICHT nur die Photovoltaik-Lösung in Röhrenform ist für mich ausschlaggebend dass ich hier investiert bin.

Viel wichtiger ist für mich dass mit dieser Art der PV auch der Wasserhaushalt zum Positiven hin beeinflusst wird.

Und WASSER ist für mich DAS Zukunftsthema schlechthin.

Deshalb bin ich diesbezüglich auch in einem ETF (iShares Global Water) investiert.

Mit der Technik von TS kann sowohl Elektrizität gewonnen werden als auch der Wasserhaushalt positiv beeinflusst werden. Und das auch noch mit relativ wenigen Bodenschätzen die abgebaut werden müssen.  
12.08.22 11:36 #29 Klimapaket EU!
Wenn nach dem Klimapaketchen der USA jetzt die EU ein
richtiges Paket auf den Weg bringt, dann müsste es hier mal hochgehen.

Gerade wegen dem Wasserproblem in Südeuropa kann Tubesolar einen
wichtigen Beitrag leisten. Vielleicht fördert die EU TS sogar mit ner Stange Geld.

Ich bin heute mal eingestiegen. Hoffentlich verlaufen die finalen Tests im Herbst gut,
dann kann die Produktion beginnen.
 
15.08.22 15:42 #30 Bin jetzt bei 4.56EUR
mit einer kleinen Position eingestiegen.
Mal schauen, wo die Reise hingeht, spannend wird es in jedem Fall. Erneuerbare Energien sollten ja nun einen deutlichen Schub erfahren. Aber klar ist auch: Nicht jedes Unternehmen wird davon profitieren. Ich hoffe mal, dass Tubesolar  zu den Gewinnern zählen wird. Aber es ist definitiv höchstspekulativ, daher auch nur ein recht kleiner Betrag.  
18.08.22 17:56 #31 Bald gehts...
.. hoffe ich los.

Auf der Homepage von TS hat sich die Anzeigr bzgl. der HV geändert.

Und zwar von "Mitte August" zu " in Kürze".

Bin schon gespannt darauf ob der TÜV endlich grünes Licht gibt.

@kaufladen... ich bin bei 4,92 € eingestiegen. Aber auch nur mit einer kleinen Position.

Ist halt eine sehr spekulative Aktie.

Wenn man aber die derzeitige Lage bzgl. Energie und Wasser ansieht könnte es sich bei diesem System um eines handeln das sowohl zur Energiegewinnung als auch zur Einsparung von Wasser fähig ist.

Eines sollte man auch noch berücksichtigen.

Es sind ja Patente vorhanden. Selbst wenn die 250 MW Fertigungskapazität auf 1 GW oder noch mehr gesteigert werden könnte, gibt es auch noch einen anderen Weg für TS Geld zu verdienen.

Es muss nicht zwangsläufig eigene Produktion sein... Auch eine Produktion eines Lizenznehmers bringt Geld in die Kasse.

Letztendlich ist es so dass wenn sich das TS-System durchsetzt kann daraus ein BigPlayer werden, wenn nicht ist das angelegte Geld verloren (Meine Meinung).



 
01.09.22 14:24 #32 Tubesolar und Hopfenanbau
01.09.22 17:03 #33 TÜV wird frei geben bald
In diesem Jahr wird anscheinend die Freigabe zum Verkauf vom TÜV gegeben.
D.h. dann geht es hier los;)
 
12.09.22 12:23 #34 Da könnte bald was kommen
https://www.inv3st.de/kommentare/...-asa-die-innovationen-der-zukunft
Es sind anscheinend Kapazitäten zum Bau von 8 Fertigungsstrassen zu je 250 MW da.
Schauen wir mal... ich denke dass da bald eine entscheidende Nachricht bzgl. TÜV Freigabe kommt... vielleicht deshalb der Aufschub der HV  
12.09.22 22:32 #35 Interessanter Artikel
Jedoch werden nicht 8x 250MW, sondern 1x 250mw Produktionskapazität aufgebaut  
13.09.22 07:06 #36 Sorry
Denkfehler meinerseits... ich dachte 8 Fertigungsstrassenzu JE 250 MW... ist aber aufs gesamt bezogen  
15.09.22 09:30 #37 Bei 250 MW ..
.. und üblichen Margen sollte eine MK von locker  125 Mio drin sein, also roundabout 10EUR/Aktie.

Aber das sind noch ziemlich ungelegte Eier. Erstmal soll Tubesolar der Ramp up überhaupt gelingen. Aus zwei Grunden: Erstens um dieses innovative Produkt in den Markt zu bringen  - AgriPV ist IMHO neben PV auf "Totflächen" (Dächer, Parkplatzüberdachungen etc.) DER Weg - und zweitens um ordentlich Cash zu machen ;-).

Bei 250 MW sollte natürlic nict Ende sein, da darf mittelfristig gern eine Null hinten dran gesetzt werden. Der Bedarf ist viele, viele GW groß!

 
16.09.22 17:25 #38 Solarglas
Gegenwärtig ist für klassische PV-Module das Glas ein Engpass (Liefermenge, Preise) und so lange Gas so teuer bleibt wie es ist, wird sich daran nur mäßig viel ändern. Ich frage mich, in wie weit die Röhren von Tubesolar da günstiger oder ungünstiger sind. Oder einfacher: Leidet Tubesolar im Vergleich zu anderen PV-Modulherstellern auf der Kostenseite mehr oder weniger unter den Gaspreisen? Ich kann es mit der mir zur Verfügung stehenden Information nicht einschätzen, finde diese Frage aber schon recht entscheidend.  
18.09.22 16:59 #39 Die GF von TS...
... hat denke ich bislang gut gearbeitet, wenn denn das was in diesem Bericht steht eintreffen sollte...

https://www.boersengefluester.de/...ie-uns-auf-eine-neue-ebene-heben/

sollte die Produktion tatsächlich noch in diesem Jahr beginnen ist eventuell, je nachdem wann die weiteren 7 Fertigungsstrassen in Betrieb gehen, schon nächstes Jahr ein kleiner Gewinn je Aktie möglich.

Auf jeden Fall hört sich das in dem Bericht alles ganz gut an.  
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...