Trading, die echte Realität

Seite 1 von 30
neuester Beitrag:  07.08.19 10:35
eröffnet am: 04.08.18 14:00 von: RealZyx Anzahl Beiträge: 736
neuester Beitrag: 07.08.19 10:35 von: Soulway Leser gesamt: 69409
davon Heute: 73
bewertet mit 8 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  30    von   30     
04.08.18 14:00 #1 Trading, die echte Realität
...wie mag die wohl aussehen, die ungeschminkte Wahrheit.

Spanien, es war ein sehr heisser Sommertag, irgend wo an der Costa Blanca. Es ist 19:30, um 20:00 werden die FOMC Daten veröffentlicht.....ah endlich eine Longe-Bar an der Strandpromenade mit Wlan.
Ein paar besoffene Urlauber machen grad Platz, wahrscheinlich irgend welche Taugenichtse auf billigem Pauschalurlaub um 399,-  all inclusive.......aber egal der Platz ist gut, Laptop ein, Handelsplattform auf und raus aus den Strandlatschen....

Es ist nun 5 Minuten vor Acht, ach grad jetzt kommt die Service Mitarbeiterin mit einem frustrierten "por favor...?" an. Wahrscheinlich hat die Gute seit 10:00 Vormittags Dienst und hat noch 4h am Plan.
Das ganze 6 mal die Woche für grad mal 900€ pro Monat.........armes Schwein, denke ich mir und bestelle eine Flasche Dom Pérignon.
Gong .....20:00 die Daten werden veröffentlicht, ich habe den Welchselkurs EUR/USD am Fenster, die 500.000 € Position ist am Anschlag, der Euro taucht in der ersten Reaktion nach Süden, ich warte, ich warte, der Kurs pendelt wie wild...ich halte den Kauf Button und warte......er taucht weiter ab, 5 min sind um....die neue Kerze wird angezeichnet und ich drücke den Kauf Button........und?.....na klar, ich wusste es, die erste Emotionale Bewegung war falsch, der Kurs steigt....er steigt weiter.
Eine riesige grüne Kerze...0,3% über Entry...ich stelle glatt.....danke, 1500€ verdient in 40 Sekunden
Ach ja die Kellnerin, da kommt der Champagner, wieviel?.....129€...hmm, bitteschön, und lege 200€ am Tisch und sag "The rest is for you" (weil spanisch kann ich ja nicht)

Ich hoffe keiner hat meine fix improvisierte Geschichte geglaubt...:)
Ist das die Realität eines Traders? Ist es wirklich so einfach?
NATÜRLICH NICHT!!

Aber genau so wird Trading suggeriert....Abo Verkäufer, Börsenbriefschreiber, ja sogar Broker werben aber offen mit so einem Bild.
Das Internet ist voll davon, voll von Lügen und Unwahrheiten, in Wirklichkeit wollen alle nur eines....EUER GELD!

Ich, bzw. wir werden hier ein Forum schaffen, welches das wahre Bild an den Märkten zeigt, die harte grausliche Realität......an der Börse Geld verdienen ist kein Kindergeburtstag, es ist harte Arbeit, verbunden mit Leidenschaft, Ausdauer, Disziplin und Erfurcht.....um nur einige Atribute zu nennen.

Grüß Euch, ich bin der Harry, alias Zyxa....ein 46 Jähriger Gastronom aus der nördlichen Ecke Österreichs.
Ich werde hier alle mir bekannten Aspekte rund ums Trading Eines nach dem Anderen hier beschreiben......incl. Echttrades, Charts und Analysen.
Wirklich jeder ist gerne eingeladen seinen Senf hier abzudrücken, aktiv mit seiner Erfahrung mitzuarbeiten....oder einfach nur um zu lesen.
Klarerweise bin ich keinesfalls Allwissend, ich bin Amateur, wie wohl die meisten hier.....sollte ich irgend einen Bullshit schreiben, dann bitte um Korrektur......ausser Rechtschreibfehler, die kratzen mich nicht:))

In diesem Sinne, bis dann....lg
Zyxa  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  30    von   30     
710 Postings ausgeblendet.
30.07.19 14:00 #712 South Africa 40
Ich hatte versprochen entsprechend nachzuliefern wenn etwas interessantes passiert. Zu erst wurde mein Trade durch die Korrektur ausgestoppt. Also habe ich einen neuen Entry für einen Short in der Korrektur gesucht. Hier habe ich ein Doppeltop entdeckt welches ich dann geshortet habe. (Bild 1 und 2). Nachfolgend habe ich dann in Bild 3 noch einmal zwei Shorts platziert nachdem die Supportlinie (untere gelbe Linie aus Bild 2) der Korrektur gebrochen wurde. Danach habe ich wieder die Korrektur geshorted mit SL für die 3 letzten Trades knapp über dem vorherigen Top (wurde auch fast abkassiert heute). Ziemlich viele Entrys, aber ich habe eben alle Short Signale getraded die ich bekommen habe.
Trend aus Tageschart, Einstiege im 4h und 1h Chart gesucht.  

Angehängte Grafik:
sa40.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
sa40.jpg
30.07.19 14:14 #713 AUD/CHF
Hier habe ich nach dem Abpraller ebenfalls wieder nach Price Action einen Short Entry gesucht und gefunden.  Entry kurz oberhalb vor dem Widerstand eingestiegen. Rückwirkend nicht ganz ideal da es nochmal zu einem Abpraller kam der abverkauft wurde (grüne Kerze kurz nach dem Entry). Ansonsten hätte man deutlich früher im Trade sein können wenn man das doppeltop geshortet hätte (bei 0,69500). Ziel ist der Widerstand bei 0,67500.  

Angehängte Grafik:
aud_chf.jpg
aud_chf.jpg
30.07.19 14:47 #714 gratulatione
...in der Tat viele Entrys:)
 
30.07.19 14:53 #715 ich bin auf die Fed gespannt
...weil irgend was stimmt da nicht....

ich zeige euch einen Chart.....ohne Preis
nur mit dem Prozent Verteilung des open Interest

Wie ist eure Beurteilung?...
Sollte dieses Asset gerade an einem Hoch, oder an einem Tief stehen?
P.S: man beachte das die smalls 21% der Longs halten


bitte posten_:)

 
30.07.19 14:53 #716 ups...chart vergessen
 

Angehängte Grafik:
yen_2.png (verkleinert auf 34%) vergrößern
yen_2.png
30.07.19 15:39 #717 Yen
Also die Comms halten die meisten Shorts. Das ist Deckungsgleich mit den Longs der Smalls, bis auf Anfang 2019. Daher denke ich mal wir haben hier Mittelfristig ein Short-Szenario. Damit dürfte der Kurs zurzeit als eher hoch bewertet werden.
Was für mich etwas Wasser in den Wein gießt, sind die niedrigen Long Anteile der Large. D.h. dass es vermutlich in jüngster Vergangenheit keine große Hause gab (Da die Large i.d.R. Trendfolger sind).
Die Short Anteile der Large zeigen mir etwas mehr Aktivität. Vielleicht shorten die Large diesen Markt eher und lassen die Hausen aus? Der Short Anteil der Large ist eher niedrig zurzeit. Das würde für mich heißen es gibt zumindest noch keinen bestehenden Abwärtstrend.  
30.07.19 16:00 #718 yep....eher zu hoch bewertet
hier mit Preis und open Interest gesamt

Die Commercials haben den Markt verlassen ( was die Long Seite betrifft).......was zugleich
den %Anteil der Smalls in die höhe schnellen ließ.
Das heiß die zittrigen Hände halten vergleichsweise viel zu viele Longs

Eigentlich sollte der Yen abkacken.
Wenn das der Yen macht.....bedeutet das zugleich ein steigen des DAX

lg
 

Angehängte Grafik:
yen_2.png (verkleinert auf 34%) vergrößern
yen_2.png
30.07.19 16:06 #719 und das heißt..
Zinsen runter in Amiland?

Die Korrelation mit dem Dax höre ich nicht so gerne. Nach dem Doppeltop bin ich im Dax short. Heute schön mit -2%.  
30.07.19 16:11 #720 Hab einen Spread programmiert
DAX Future mit YEN Future

Selber Zeitraum, selber Indikator.
Erster Chart ist der YEN

Der Indikator schlägt unten an, bedeutet zu hoher YEN und zugleich ein billiger DAX
Hoher Wert bedeutet Kaufkurse im YEN und ein unterbewerteter DAX

Im Jänner die volle Übertreibung.....der DAX bei 10250 Punkte und ein sehr teurer YEN

lg  

Angehängte Grafik:
yennn3.png (verkleinert auf 34%) vergrößern
yennn3.png
30.07.19 16:12 #721 DAXus
 

Angehängte Grafik:
dax.png (verkleinert auf 34%) vergrößern
dax.png
30.07.19 16:14 #722 der Spread
zeigt im  DAX keine Kaufkurse, darum sollte der YEN steigen und nicht fallen...

das hab ich gemeint mit "irgend was stimmt da nicht"
:))  
30.07.19 16:41 #723 I see..
Hier meine Idee zum Dax. Man hat gerade ein Schulter-Szenario. Erster Pfeil erste Schulter,  zweiter Pfeil als Kopf und dritter Pfeil die rechte Schulter. An der gelben Linie heute der Durchbruch.

Ist dann natürlich ein ungünstiger Zeitpunkt so einen Trade einzugehen wenn ein Fed-Entscheid ansteht..  

Angehängte Grafik:
ddxd.jpg
ddxd.jpg
30.07.19 16:58 #724 genau Sera
ich hab auch mit dem YEN Short gewartet wegen der Fed
MA 18 Pattern ist aktiv und der POIV zeigt die bärische Divergenz zum Kurs
Wir haben relativ kleine Kursspannen.....da könnte ein guter move passieren.

Ich werde morgen bei unterschreiten des heutigen Tiefs den YEN shorten....vorausgesetzt es passiert nach 20:00.
Vor der FED gibts keine Order  

Angehängte Grafik:
yen.png (verkleinert auf 34%) vergrößern
yen.png
31.07.19 11:26 #725 USD/JPY
Recht spannende Konstellation momentan. Nach dem Doppeltop bei 109 stehen die Zeichen kurzfristig eher auf Short. Aber bei 108,5 sitzt schon ein Widerstand. Irgendwohin muss er aber ja mal durchbrechen.

Fed hat ja scheinbar keinen großen Impact gehabt..  

Angehängte Grafik:
screenshot_20190731-093130_cfd.jpg (verkleinert auf 47%) vergrößern
screenshot_20190731-093130_cfd.jpg
31.07.19 11:43 #726 GBPUSD Long?

Was denkt ihr vom GBPUSD?
Ich denke er könnte hier drehen, auch wenn mir etwas mehr Struktur lieber wäre.



Sieht fast aus als hätten wir einen Boden gebildet, und könnten von hier aus nach oben gehen. Vor allem vor dem Hintergrund der scheinbar sicheren Zinssenkung in den USA heute abend. Abwarten...


Viel Erfog euch und wer die Analyse zum Chart oben lesen will, hier klicken ;-)

 
31.07.19 14:01 #727 GBP/USD
was heißt mehr Struktur?
Dein Bildausschnitt ist etwas klein bzw. geh mal in den Wochenchart. Dann siehst du dass bei 1,2 auf jeden Fall ein Widerstand sitzt. Hier kann man definitiv auf einen Abpraller und Korrektur setzen. Meiner Meinung nach ist da noch Platz nach unten. Ich würde einfach eine Limit-Order Long bei 1,2 setzen und mich einstoppen lassen.  

Angehängte Grafik:
gbp.jpg (verkleinert auf 48%) vergrößern
gbp.jpg
31.07.19 14:06 #728 Exit Strategie..
Da du dann nur die Korrektur tradest wäre eine gute Exit-Strategie das letzte Tief bei ca. 1,25 anzupeilen. Mehr würde ich nicht erwarten, da man selten von einem so starken Downtrend direkt in einen langanhaltenden Longanstieg wechselst. Natürlich nur mein Ansatz nach Price Action Strategie. Gibt sicher andere Wege.
Das wäre aber dann ziemlich das was wir im Dez. 2016 hatten. Abpraller bei 1,2, anschließendes neues Hoch am letzten Tief bei ca. 1,28 und dann wieder runter auf die 1,2 bevor der Anstieg bis auf die 1,44 kam.  Viel Erfolg!  
31.07.19 15:09 #729 NZD/CAD
Wir sehen einen Tageschart.
Wir laufen gerade in eine Widerstandszone ein. Der Kurs ist schon zwei bzw. dreimal bei 0,865 abgeprallt. Vielleicht macht er das ja nochmal. An den blauen Pfeilen sieht man dass sich jeweils bei einem Abpraller ein sog. Hammer ausbildet. D.h. Langer Docht nach unten und ein kleinerer Kopf oben drauf. Im Abwärtstrend ein bullisches Zeichen. Die Idee wäre auf einen solchen Hammer zu warten und am Folgetag einen Stop Entry oberhalb des Hammers zu legen (jeweils die gelben Linien). Schön wäre (rein von der Symmetrie) natürlich ein Hammer heute und Morgen dann den Entry. Mal schauen..  

Angehängte Grafik:
screenshot_20190731-145719_cfd.jpg (verkleinert auf 47%) vergrößern
screenshot_20190731-145719_cfd.jpg
01.08.19 06:50 #730 update YEN
der Kurs geht Richtung COT Report und ich wurde wie besprochen gestern Abend eingestopt.
SL ist etwas schwierig.......eigentlich müsste eh an das letzte Hoch vom 19.7
das ist mir jedoch zu viel Risk.
Wenn man ein "näheres", kleineres, tieferes Hoch im Chart finden kann, dann ist es der Spike vom 29.7

Da lege ich auch meinen SL + 1 Tick hin

Erstes Target dann bei 0,90765
lg  

Angehängte Grafik:
yen.png (verkleinert auf 34%) vergrößern
yen.png
02.08.19 06:20 #731 Heute gehts ab
Ab in die USA:)
Habt eine schöne Zeit und gute Trades..
Bis dann und Lg  
02.08.19 09:18 #732 AUD/CHF
TP erreicht. Der Kurs ging tatsächlich noch etwas tiefer und hat ein neues Tief gebildet. Wichtig ist, Trade genau durchgeführt wie geplant.

@Zyx, guten Flug!  

Angehängte Grafik:
aud3.jpg (verkleinert auf 60%) vergrößern
aud3.jpg
02.08.19 09:26 #733 SA40
Gestern wurde bei der langen Kerze noch eine Limitorder am Widerstand (ca. 51.000) abgeholt. Hätte man sogar noch eine Etage höher eine setzen können bei ca. 51.250, sprich einen kleinen Fächer mit Limit-Sell-Orders.
Der große Widerstand bei 51.000 ist endlich gebrochen. Zielregion wäre irgendwo um die 48.800.
 

Angehängte Grafik:
sa40.jpg (verkleinert auf 94%) vergrößern
sa40.jpg
04.08.19 15:26 #734 Ta-taaa,
das ging in Sachen Nasdaq ja ziemlich genau so, wie ich es vor einer Woche dargestellt habe. Im Tageschart ist der SMA52 erreicht, von daher kann jetzt wieder eine Gegenbewegung kommen, allerdings: im schaut euch mal das Gleiche im Wochenchart an. Ich kann es momentan nicht als Bild posten, aber auch da wird eines Tages wieder eine Annäherung an den SMA52 fällig werden. Wenn es jetzt steigt, von oben her eine Zeit lang später, odr aber, wenn sich jetzt doch ein Bullenmarkt-Ende-Diskurs einstellen sollte, vielleicht auch etwas frühr. Interesant dabei: Stellt mal den Wochenchart auch mit Williams Prcent Range (14) und ATR (14) ein. Da könnte sich so eine größere Bewegung nach Süden anbahnen, muss aber nicht. Ich hab jetzt einfach mal einen Teil meiner Short-Posis verkauft, so dass ich satt bin und genügen Luft nach oben zum Nachkaufen, aber auch nach unten habe, um auf jeden Fall eingestellt zu sein.  
06.08.19 07:42 #735 Nasdaq und Sp500
haben heute Nacht gleich zu Beginn des Handels den Wochenchart-SMA 52 touchiert und sind daran abgeprallt. Ziel für mich jetzt erst mal abgearbeitet. LG  
07.08.19 10:35 #736 Palladium
Heute möglicher Reentry am Tief der Innenbar von gestern.
SL am Hoch vom Montag + 1 Tick.
TP im Bereich von ca. 1.300
LG
 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  30    von   30     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...