Tilray - Bestes Cannabis Unternehmen?

Seite 1 von 13
neuester Beitrag:  14.11.18 20:58
eröffnet am: 07.09.18 16:39 von: maggymueller Anzahl Beiträge: 320
neuester Beitrag: 14.11.18 20:58 von: silverbird Leser gesamt: 22427
davon Heute: 23
bewertet mit 4 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  13    von   13     
07.09.18 16:39 #1 Tilray - Bestes Cannabis Unternehmen?
Seite:  Zurück   1  |  2    |  13    von   13     
294 Postings ausgeblendet.
01.10.18 01:16 #296 Bei Pharmazieaktien bin ich...
...persönlich immer vorsichtig, wer das Risiko eingehen will kann hier sicherlich eine gute Aktie finden.
Für mich allerdings zu riskant und zu schwankend, auch wenn der Titel MOMENTAN nur eine Richtung kennt.  

Bewertung:

01.10.18 06:10 #297 Löschung

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 01.10.18 13:15
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Werbung

 

 
01.10.18 08:50 #298 Löschung

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 01.10.18 17:35
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic - Threadfremde Aktie.

 

 
01.10.18 18:14 #299 warum vosichtig?
die haben die Zulassung an Apotheken zu verkaufen. mehr geht nicht  

Bewertung:
1

02.10.18 09:58 #300 Limit erreicht
Auch wenn es scheint, dass es weiter hochgeht, mein Limit ist erreicht.
Knapp 6000€ in einer Woche. Reicht mir.
 
02.10.18 11:10 #301 ach ja

das die Tiray so weit steigen kann ist meiner Meinung nach ein super ZOCK denn Gewinne sehe ich noch nicht. Ich bin natürlich zu früh ausgestiegen -schade-im Nachhinein ist man immer schlauer,aber das Risiko war mir zu großwink

 
02.10.18 21:52 #302 Am Schluss
siegen die Zahlen.  Wenn ich Warren Buffet fehlerhaft zitieren darf.

Tilray kann man vergleichen mit Kandidaten bei einer Super-Star-Show, der/die davon träumt, es mit den Beatles gleich zu tun.

Tilray: Parties mit  Krankenschwestern-Girls, die die Aktionäre zum 90-tägigen halten der Aktien bewegen soll, CEO von Thiels Gnaden, der behauptet, dass der Grower Tilray ein Uebernahmekandidat für Pharmariesen sei, oder bald 1000 Milliarden wert sei. Pfeile auf alle Kontinente der Erde in der Präsentation als "Global Leader", Umsatz gesamt 345'000 $.  Pionier im Cannabis-Geschäft. Dabei gibt es X Firmen, die 5-10 Jahre länger als Tilray existieren und deshalb Patente und Medikament im Portfolio mitführen, usw, usw.

Tilray... wir sehen uns in 24 Monaten wieder...
 
04.10.18 11:54 #303 Marlies123
du widersprichst dich andauernd wahrscheinlich zu viel vom guten...  

Bewertung:

04.10.18 16:50 #304 sanji
warum wiedersprechen-ich war 2x investiert und bin leider zu früh raus.
Jetzt beobachte ich Tilray nur noch allerdings kam gestern eine Info Tilray +Sandoz wollen zusammen arbeiten-siehe  EnWave  Forum hier bei Ariva oder im WO
Aber die Zusammenarbeit ist schon im Lebensmittelgeschäft  undurchsichtig wer mit wem und so kommt es auch im Cannabis bereich-dann liest nur Sandoz und Novartis steckt dahinter  nur als Beispiel  
05.10.18 22:56 #305 Meldung von heute um 15.50 hier bei Tilray

laugthing144/5000
Denken Sie daran, Aktien bei Amazon.com, Costco, CVS Health Corp, New Age Beverages Co oder Tilray zu kaufen?

Freitag, 05.10.2018 15:50 von PR Newswire
Das liest sich so das Amazon jetzt Aktien verkauft und schon wieder ist Costco dabei die mit Enwave einen super Abschluss vor kurzem machten und das meinte ich die gehören teilweise alle zusammen-
Wenigstens ist da Einigkeit-in den USA macht die Wirschaft  sowies was sie wollen-da sind ja auch andere intellegente Menschen  meistens in der Führungsspitze,so höhrte ich esAusschneidenAusschneiden und der Kurs sprang auch an

 
08.10.18 17:23 #306 jetzt wirds hier enst

die ersten 10 Calls sind aufgestellt-es kann nur noch bergab gehen ??laugthing

 
08.10.18 21:42 #307 es wurde schon aufgestockt
jetzt sind schon  ca. 14 Calls ?  
09.10.18 12:16 #308 neue Expanion Meldung von heute bei Tilray
NANAIMO, British Columbia & SANTIAGO, Chile - (BUSINESS WIRE) - Okt. 9, 2018 - Tilray, Inc. (NASDAQ: TLRY), ein weltweit führendes Unternehmen in der Forschung und Produktion von Cannabis, gab heute bekannt, dass es eine Übernahme seines bestehenden Import- und Vertriebspartners Alef Biotechnology SpA ("Alef") abgeschlossen hat. Die Übernahme wird es Tilray ermöglichen, medizinische Cannabisprodukte der Marke Tilray in Chile zu importieren, herzustellen und zu vertreiben sowie eine Drehscheibe für den Vertrieb von Tilray-Produkten in ganz Lateinamerika zu schaffen.

Tilray erwarb das gesamte ausstehende Eigenkapital von Alef für rund C $ 5.000.000 (kanadische Dollar). Der Kauf umfasste rund 250.000 C $ in bar bei Abschluss und 4.75.000 C $ in Tilray-Klasse-2-Stammaktien, vorbehaltlich einer Standard-Working-Capital-Anpassung und der Erreichung bestimmter Geschäftsmeilensteine ​​innerhalb von zwölf Monaten nach Abschluss.

"Die heutige Ankündigung markiert einen weiteren Meilenstein für Tilray, da wir unsere globale Präsenz erweitern und unsere Präsenz in Lateinamerika verstärken, indem wir Alef offiziell zum Tilray-Team begrüßen", sagte Brendan Kennedy, President und Chief Executive Officer von Tilray. "Die chilenische Regierung war ein Pionier, der medizinischen Cannabis in Lateinamerika legitimierte und regulierte, und wir freuen uns, in einen der aufregendsten Märkte für biopharmazeutische Entwicklung in der Region investieren zu können."

Tilray hat bereits im Februar 2017 eine Partnerschaft mit Alef angekündigt, um Tilray-Produkte in Chile und Brasilien zu importieren und zu vertreiben. Alef besitzt derzeit eine Lizenz der chilenischen Regierung für die kommerzielle Herstellung von medizinischem Cannabis und entwickelt eine hochmoderne Einrichtung, um medizinische Cannabisprodukte im Inland zu produzieren und zu verarbeiten. Das chilenische Gesetz erlaubt es Patienten, medizinische Cannabisprodukte unter Aufsicht eines empfehlenden Arztes aufzusuchen.

Als Teil der Akquisition wird Tilray die derzeitigen Alef-Mitarbeiter Alan Nudman als Chief Executive Officer und Ariel Nudman als Chief Sales Officer beibehalten. Alan und Ariel werden das strategische Wachstum von Alef Biotechnology unter der globalen Führung von Tilray überwachen.

"Die Vereinbarung mit Tilray ist ein unglaublich spannender Moment für Alef und die gesamte medizinische Cannabis-Gemeinschaft in Lateinamerika", sagt Alan Nudman, Chief Executive Officer von Alef. "In Zusammenarbeit mit Tilray war Alef das erste Unternehmen, das medizinische Cannabisprodukte über Apotheken in ganz Amerika anbietet, und wir freuen uns darauf, den Zugang für Patienten in ganz Lateinamerika durch diese Akquisition zu verbessern."
Über Google ÜbersetzerCommunityMobil
 
10.10.18 13:04 #309 Mensch Marlies!
Komm mal wieder runter!  

Bewertung:
1

10.10.18 16:28 #310 Ebi52
Mensch ich weis nicht was du hast-die Meldung vom Zukauf kam gestern und ist doch informativ-natürlich nur für Anleger die sich für Tilray  interessieren-für mich ist das wichtig da Tilray mit Enwave zusammen arbeitet. Grüß MB  
19.10.18 16:31 #311 Wie bereits gesagt
Ein Medikament zu entwickeln dauert 10 Jahre. Wenn alles gut geht und alle Prüfungen durchlaufen werden.
Andere Firmen haben ja bereits Medikamente/Patente, usw. am Markt.
Der eigenernannte Pionier und führendes Unternehmen in Forschung und Produktion Tilray hinkt also 5-10 Jahre hinterher. Da helfen nur Zukäufe.

Dieses Wochenende schaue ich Fussball: den weltweit besten Club, mit dem grössten Stadion der westlichen Hemispähre, Erfunden wurden dort u.a.: das Dribbling, angeschnittene Flanken, der Libero, 33 Championsleague-Siege (mindestens). Anscheinend interessiert sich Warren Buffet einen Einstieg. Ho-Ho Hopp Lozärn :-)  
23.10.18 15:02 #312 Tilray bleiben liegen
Wie ich vernommen habe, bleiben die Produkte von Tilray in den kanadischen Geschäften liegen (man kann es auch googeln…).
Verkaufspreis viel zu hoch angesetzt. Tilray müsste schon jetzt die Verkaufpreise um 80% senken um konkurrenzfähig zu bleiben. Und in den nächsten 12 Monaten wohl nochmals.

Bemerkenswert ist auch, dass die Marke keine Rolle spielt, White Label genügt: der Preis entscheidet auch in Kanada.

Schweiz 2016 CBD legal: Preis Cannabis CHF 5000.--/kg, jetzt CHF 1'000.--
Öl wird nicht mehr in der Schweiz produziert, zu teuer.

80% der Cannabis-Firmen gingen Konkurs: Hallenbau/Kredite, in Gewächshäusern eingemietet (mehrjährige Mietverträge und fixer Mietpreis), Investition in Maschinen zur Ölgewinnung, usw.

Es wird interessant werden. Man wird sehen, wer in 12/24 Monaten noch aufrecht steht. Vor allem nach dem Einstieg der grossen mit 10 Mio. Sq.-Anlagen. Man wird sich noch meine Worte erinnern und den Kursen der jetzt noch günstigen Pharma/Cannabis-Aktien mit Patenten und hochpreisigen Medikamenten, unabhängig von Öl/Cannabis nachweinen. Hätte ich doch statt der Cannabis-Agrar-Aktien (Anbau von Cannabis/Verkauf von Cannabis/Öl) in eine Cannabis-Pharma-Aktie investiert...  
07.11.18 11:02 #313 Tilray
CEO von "Tilray" Brendan Kennedy im Interview vom 7. November 2018

https://aktien-boersen.blogspot.com/2018/11/...rendan-kennedy-im.html  

Bewertung:

07.11.18 22:13 #314 Jeff Sessions weg ... Deckel ab
Rakeeeeeeete! :-)  
07.11.18 22:46 #315 Das ist es also...
Hatte vorhin nichts gefunden warum der Kurs so anspringt  
08.11.18 22:15 #316 Und Deckel wieder drauf, weil
sein Nachfolger ist auch nicht viel besser als Jeff Sessions.
:-(  
13.11.18 18:35 #317 Von 20 € im Aug. 2018 auf 198 € Mitte Sept.
Das nenne ich mal Performance! Was war der Grund für den immensen Anstieg?  
13.11.18 20:50 #318 Cannabis als Medikament ist nichts Neues!
Schon vor 100 Jahren war in 6% aller damals in den USA verkauften Medikamenten Cannabis enthalten.

Z.B. Abbott Lab. vertrieb 1934 vier Cannabis-Medikamente und stellt auch heute synthetisches Cannabis her. Marinol wird jetzt über AbbVie produziert und vertrieben.

Park Davis war der größte "Drogen"-Produzent der USA gewesen. Heute gehören sie zu Pfizer! Sie hatten damals sogar Kokain als Medikament verkauft ;-)



 

Bewertung:
1

14.11.18 12:24 #319 Tilray
Cannabis-Hersteller Tilray enttäuscht

https://boerse.ard.de/aktien/tilray-enttaeuscht100.html  

Bewertung:

14.11.18 20:58 #320 Um den derzeitigen Börsenwert
zu rechtfertigen, müsste Tilray meiner Meinung nach sicher eine Milliarde Umsatz machen und auf diesem hohes Wachstumspotenzial aufweisen.
D.h. von jetzt an 30-40 mal mehr...
Man kann sich mein Kursziel für Tilray in etwa vorstellen. Auch unter Berücksichtigung, dass es 10 Firmen gibt, die mehr Umsatz als Tilray machen und erst noch mit schwarzen Zahlen, die einen Marktwert zwischen 100 und 500 Mio. (ein Bruchteil von Tilray) aufweisen. Und die richtig grossen kommen erst Anfang/Mitte 2019 auf den Markt mit 10 Mio. Sq. Dann wird der Markt nochmals richtig aufgemischt. Dann sieht man, welche Firmen mit einem Preiszerfall von 50% umgehen können.
 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  13    von   13     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...