Thyssen, gute Chancen, einige Risiken.

Seite 1 von 185
neuester Beitrag:  20.02.20 14:50
eröffnet am: 24.09.08 22:51 von: TGTGT Anzahl Beiträge: 4611
neuester Beitrag: 20.02.20 14:50 von: Salzsee Leser gesamt: 483330
davon Heute: 2134
bewertet mit 25 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  185    von   185     
24.09.08 22:51 #1 Thyssen, gute Chancen, einige Risiken.
Thyssen Krupp ist deutschlands größter Stahlhersteller. Trotz deutlich positiven Zahlen,  einem an sich gutem Ausblick und vieler Aufträge, besonders aus Osteuropa und Asien, hat die Aktie die letzten Monate drastisch an Wert verloren.
Aber ist dieser Rückgang gerechtfertigt und setzt er sich fort, oder sehen wir bald wieder 45 Euro?
Jeder der seine Meinung dazu äußern möchte, soll dies hier bitte tuen.

MfG
TGTGT  

Bewertung:
25

Seite:  Zurück   1  |  2    |  185    von   185     
4585 Postings ausgeblendet.
20.02.20 11:55 #4587 Kaeser bei TK ist......
....wie Mehdorn bei BER. Der hat doch bei Siemens nix richtig gemacht und ist der Entwicklung hinterher gelaufen. Allein schon die letzte Geschichte mit dem Mini-Auftrag in Australien........soviele strategische Fehler, Milliarden verbrannt!  
20.02.20 11:58 #4588 rosige Aussichten haben wir nirgends.Der Da.
spiegelt im Moment sicherlich nicht die wahren Unternehmswerte wieder so eher die gedruckten
Billionen die weltweit im Umlauf sind. Ist aber auch egal, selbst wenn Siemens einen " Deppen " weniger hat, hat dann TK ein " Star-Highlight " mehr.

und ich halte von Kaeser bei Siemens auch viel...

aber wir diskutieren ja TK, schauen wir mal wie tief das Teil noch fällt  
20.02.20 12:12 #4589 ok Leute...
bin drin mit einem Short - Einsatz 25.000,- - ich konnte nicht anders...

man bin ich nervös... ich schwitze!!  
20.02.20 12:16 #4590 wasserstoff
wird hochgezockt bis der Arzt kommt....

und dann geht es wie mit der Telekom von 100 auf 7

die Welt ist verrückt die Börse auch......

bei Thyssen kann es nur einem schlecht werden......wie soll das enden?  
20.02.20 12:25 #4591 @hase
Das hätte ich jetzt nicht mehr gemacht. We will see.  
20.02.20 12:40 #4592 hase ist halt
ein Super cooler hund
verätst du uns auch mit welchem Schein ?  
20.02.20 12:45 #4593 Ariva das Forum voller Maulhelden
In Wirklichkeit sitzen die meisten mit einer Dose Aldibier vorm finanzierten Pc von Otto und verzocken ihre Sozialleistungen.  
20.02.20 12:49 #4594 bio trade
sehe ich genau so  
20.02.20 12:50 #4595 @hase

dafür müsste aber von der Leyen kommen. Dann geht es sicher unter 8€ ;-)

Es geht schon bald wieder aufwärts. Wie hoch hängt von der Entscheidung mit den Aufzügen ab.

Ich erwarte am ehesten einen Teilverkauf mit anschliessendem Börsengang. Thyssen wird schon einen Teil behalten um das Stahlgeschäft etwas kompensieren zu können. Der Wert der Aufzugsparte hängt dann wohl davon ab, wieviel Thyssen abzugeben bereit ist.

 
20.02.20 12:51 #4596 10.15 Euro
so schnell biste im Minus Hase
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"
20.02.20 12:51 #4597 Im Moment spinnen einige Aktien
total. Es wird auf Teufel komm raus bei den Wasserstoffwerten gezockt und bei TK ist man sich offensichtlich einig, dass die Aktie niedergeprügelt werden soll. Wie weit das Teil noch nach unten geht, wage ich nicht zu sagen. Die Aasgeier geben TK den Rest. Der Trend ist jedenfalls genauso katastrophal wie die Zerstrittenheit der Belegschaft des Vorstandes und des Aufsichtsrates. Eine so grottenschlechte Vorstellung mit so wenig Zukunftsoptimismus habe ich bislang noch bei keiner anderen HV erlebt.  Keiner will CEO machen, die scheuen den Posten alle wie der Teufel das Weihwasser. Da ist echt dringend geboten, dass eine Persönlichkeit von außerhalb kommen, ein eisenharter Sanierer und Zukunftsoptimist. Doch sehr gute Leute kosten sehr viel Geld und das kann TK mit seinem laufenden Geldverbrennen schwer stemmen, wäre aber wohl dringend geboten.  

Bewertung:
2

20.02.20 13:02 #4598 wen wunderts- ich habe gerade das Interview.
dem Gewerkschaftsfuzzi Giessler gelesen. " Wir haben mehr als 20 Sitze im Gremium " das kapitalistische  Börsenmonopoly interessiert uns nicht. Ergo auch nicht eine eventuelle Zahlungsunfähigkeit bei Nichtverkauf, nach dem Motto dann haben wir ja noch das IPO - läuft uns da die Zeit davon oder spült die " kapitalistische Börse " nicht genug Geld in die Kasse ist mir das doch wurscht und meine 20 Gestalten im Gremium auch.

Ergo kann man sich jetzt schon vorstellen wie der 27.2. läuft. Die Garantien die diese Vollarschlöcher und Sozialnassauer wollen wird keiner geben wie auch. Warum sollte jemand  die Sparte kaufen einen geforderten 3 stelligen Millionenbetrag jährlich in Forschung , Weiterentwicklung stecken und garantieren das 53000 Köpfe bis in alle Ewigkeit beschäftigt werden. Zusätzlich noch der Forderung nachkommen , sollte die Sparte weiter verkauft werden muss der Käufer ebenfalls alle Forderungen akzeptieren und 53000 Köpfe bis zur Rente und dem Lebensende zu finanzieren.

Früher hatten die Gewerkschaften im wahrsten Sinnes des Wortes das Hinterteil offen und nun sind die komplett größenwahnsinnig und verlieren jeglichen Blick in die Realität. Armes Deutschland . da freut man sich regelrecht auf jeden kommenden Finanz und Systemcrash.  
20.02.20 13:15 #4599 man bin ich aufgeregt...
erste Insider (gleich drei) geben schon Meldungen raus - Komplettverkauf, damit schnell Geld rein kommt!!

https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...verkauf-1028922931

Ich spekuliere auf einen Kaufpreis deutlich unter 16 Mrd. weil die Finanzinvestoren genau wissen, dass Thyssen das Geld braucht, ansonsten Insolvenz ;-)

Diese Worte lassen mich hoffen: ...Der hochverschuldete Industriekonzern Thyssenkrupp...  
20.02.20 13:25 #4600 Kernproblem Finanzinvestoren
Die schwedische Investmentgesellschaft Cevian Capital von Christer Gardell und Lars Förberg suchen Rendite mit der Strategie "aktivistischer Investoren". Das heißt: Sie üben Druck auf das Management ihrer Beteiligungsfirmen aus, um deren Wert zu steigern.
Übersetzt bedeutet das Zerschlagen.
Hier geht es schon lange nicht mehr um Arbeitsplätze, leider
 
20.02.20 13:27 #4601 weiter runter ;-)
20.02.20 13:28 #4602 Einfach nur noch pervers
wie der Kurs runtergeprügelt wird, jede kleinste Erholung wird sofort abverkauft.

Mittlerweile müssten doch hier so viele Short sein, dass es für die Instis doch darum gehen müsste die ganzen Scheine zu rasieren und hochzukaufen. Aber wie es scheint, ist die Schmerzgrenze noch nicht erreicht...  
20.02.20 13:33 #4603 Am besten möglichst
schnell den guten Deal mit der Aufzugsparte und dann, möglichst bevor dass das Geld eintrudelt einen harten Sanierer an die Spitze setzen, der sich auch mal was zutraut und mit den Leuten auch mal Tacheles redet. Wer nicht kämpft hat schon verloren. Wir als Aktionäre von TK haben genug gelitten, es muss endlich was passieren, denn es ist unser Geld, das da täglich verbrannt wird. TK war einst ein Symbol für deutsche Wertarbeit und ein Aushängeschild.Wurde eigentlich auch schon mal darüber nachgedacht, den ganzen übrigen Schrott zu verkaufen und nur noch die Aufzugsparte zu behalten?  

Bewertung:
1

20.02.20 13:47 #4604 Boden...
vor ein paar Tagen war hier einer ganz sicher, dass der "Boden" bei 11,- hält ;-))

danach sollte der "Boden" bei 10,- halten, da noch stabiler als bei 11,-

jetzt ist für mich sehr wichtig, dass der "Boden" bei 9,00,- schnellstmöglich durchbrochen wird ;-))

Boden gibt es bei OBI und nicht an der Börse... zum 1000x  
20.02.20 14:01 #4605 Hase ich liebe dich
Hab deinen Rat befolgt und 100.000 in nen Shirt mit Hebel 59 investiert bei 10€ gerade alles verkauft und nun bin ich reich

Dann dir  
20.02.20 14:02 #4606 Danke dir
Mein bester Mann  
20.02.20 14:08 #4607 Nur gedrücke
durch die LV. Auch, wenn es einige nicht mehr lesen können, ist es wahr. Die kurze News über den Komplettverkauf und man stand innerhalb Sekunden bei 10.15 Euro. Wenn eine Ad_hoc kommt mit einem VK von 16 Mrd. steht der Kurs über 11 Euro. Daher verstehe ich es ehrlich nicht, dass die LV hier noch massig verkaufen. Auch Hase, dass du trotz des Wissens des anstehenden Verkaufs noch auf die Short Seite gehst.  
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"
20.02.20 14:15 #4608 Thyssen Krupp
Warum sollte der Kurs steigen wenn die Aufzugssparte verkauft wird? Die Schulden sind so exorbitant hoch , dass man kaum noch die Belegschaft bezahlen kann geschwege denn die Pensionsverpflichtungen . Was soll hier denn explodieren? News die längst bekannt sind.

Fällt der Kurs sind sowieso IMMER die Leerverkäufer schuld. Nicht das miserable Management.  
20.02.20 14:34 #4609 BioTrade
guter Mann...

und thefan1: 16 Mrd. und dann auf 11,- - so schlimm, dass du dich damit abfindest und 11,- Euro auch noch als Kurssprung verkaufen musst...

ich spekuliere jetzt auf einen Komplettverfall der Aktie und bin mit 25.000 short gegangen!! Mir ist egal, ob es jemand glaubt - Fakt ist, die Aktie wird fallen und die Shortseller stocken weiter auf!!

Meine Meinung!

 
20.02.20 14:36 #4610 Stand jetzt
steht die Aktie bei 9,80 mit dem Wissen, dass 16 Mrd. gezahlt werden können und mit DAX und DOW am Limit!! Es kann nur runter gehen meiner Meinung nach!!

Man Leute, der Laden hat unfassbar viele Schulden und unfassbar viele Mitarbeiter, die jeden Montag Gehalt bekommen, auch wenn ineffizient, auch wenn krank...  
20.02.20 14:50 #4611 hasenzahn22
Welchen Schein bei welchem Kurs gekauft? (Short)  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  185    von   185     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...