Tesla Motor Inc. - Flop oder Top?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  09.07.10 09:30
eröffnet am: 07.07.10 00:38 von: garuhape Anzahl Beiträge: 6
neuester Beitrag: 09.07.10 09:30 von: Franatic Leser gesamt: 10981
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

07.07.10 00:38 #1 Tesla Motor Inc. - Flop oder Top?

Am 01.07.2010 ging Tesla an die Börse. Es wurden 2 Mio mehr Aktien verkauft als zuerst geplant.

Aktuell liegt der Kurs unter dem Preis bei der IPO. 

Es bleibt abzuwarten, ob sich Tesla gegen die starke Konkurenz auf dem Automobilmarkt durchsetzen kann, vorallem weil sie praktisch keine Erfahrungen in diesem Bereich gesammelt haben und bisher auch keinen Gewinn vermelden konnten.

Viel Spaß bei der Diskussion

 

 

 

Bewertung:
1

07.07.10 00:46 #2 Analysten Empfehlungen

Empfehlungen reichen von starkem Abraten bis hin zu convictious buy. 

  • "Die Aktie von Tesla Motors (Nasdaq: TSLA) ist für mich klar  überbewertet und ich rate von einem Kauf ab. Das IPO kam am  Dienstag zu  17 USD, das Papier lief kurzfristig auf 30 USD hoch um gestern bei ca.  19.20 USD  zu schließen. Zwar bietet das Segment Zukunftsfantasie, Tesla schreibt  aber seit  7 Jahren Verluste und muss sein Geschäftsmodell erst soweit optimieren,  dass es  nicht mehr von Förder- und Investorengeldern abhängig ist." http://www.ariva.de/Tesla_Motors_IPO_ueberbewertet_c3471215
  • Yes, I've read the research. I know Tesla has only sold a little over  1,000 cars thus far (GM sells more cars before lunch on a slow day), and  hasn't made a penny of profit yet. But that is one of my favorite  things about the company. These guys are hell-bent on growth -- and this  IPO was part of that plan by raising a boatload of cash. http://www.marketwatch.com/story/why-tesla-is-a-buy-2010-06-30
  • Die Aktie handelt mittlerweile wieder knapp über Ausgabekurs und  beschert dem sieben Jahre alten Elektroautobauer damit einen Marktwert  von 1,7 Milliarden Dollar. Das sind pro Mitarbeiter 2,8 Millionen  Dollar, pro bisher verkauftes Auto 1,7 Millionen Dollar und 12 Dollar  für jeden bisher umgesetzten Dollar - kumuliert. In zwei Jahren möchte  man mit der Massenproduktion einer Limousine starten, von der man dann  mal 20.000 pro Jahr zu rund 50.000 Dollar losschlagen möchte.  Optimistisch gerechnet - inklusive einer Verdopplung der  Roadster-Verkäufe - würde man dann also das 1,6-Fache des  2013er-Umsatzes zahlen. Für  Porsche  zahlt man ein Drittel davon. http://www.boerse-online.de/aktie/nachrichten/...ns-Chaos/613588.html

 

 

Bewertung:
2

07.07.10 15:31 #3 Freude aus Entwicklungs- und kapital. Sicht

Schön das jemand hier einen Thread eröffnet hat ... und hoffe ebenfalls auf rege Beteiligung.

Für mich ist Tesla, wenn auch momentan für mein Gefühl recht spekulativ, aber definitiv ein zukunftsträchtiges Investment. Ich denke, dass sie ihre Marke/Namen/Image in den nächsten Jahren ähnlich Google und Apple vom Wettbewerb in Bezug auf E-Fahrzeuge durchsetzen können. Gerade im Vergleich zu bspw. Renault, die zwar aktiv sind aber ihr Image ein Stück weit schon "weg" haben.
Zudem gehören schließlich sehr namenhafte Personen zum Kunden- und Fankreis von Tesla ...

Ansonsten wird auch Daimler wissen, warum sie sich mit 10% beteiligt haben ...

Faszinierend im Zusammenhang zum technischen Fortschritt, finde ich persönlich auch die Entwicklung der Akku-Kapazitäten, die sicherlich die Serientauglichkeit der Fahrzeuge in den nä. Jahren weiter unterstreichen wird.

Also mal die ersten Wochen abwarten, aber ich denke die jetzigen ~13€ sind definitiv ein Einstandskurs der, auch wenn es jetzt noch etwas abwärts geht, in 5 Jahren als absolutes Schnäppchen anzusehen ist.

 
07.07.10 17:25 #4 jupp interessanter Titel
aber mir persönlich momentan noch zu teuer....  

Bewertung:

07.07.10 23:36 #5 Problem

Ich finde an Tesla aber vor allem problematisch, dass die Erfahrungen auf dem Gebiet der Autoproduktion fehlen. Da lauern aber sehr viele Gefahren. 

Da haben sie einen sehr großen Nachholbedarf gegenüber den eingesessenen Autoproduzenten. Auf der anderen Seite müssen sie sich gegen andere von der Akku Seite her kommende Firmen druchsetzen. Und da gibt es zum einen Unternehmen, die beides produzieren, sprich Autos und Batterien und Unternehmen, die sich ausschließlich auf Batterien spezialisieren. 

Es bleibt also abzuwarten, wie sich Tesla entwickelt. Ich persönlich würde im Moment auf keinen Fall Tesla Aktien kaufen.

 

Bewertung:

09.07.10 09:30 #6 ...
Nichts steuert eine Aktie mehr als Phantasie, deshalb bin in ich Tesla investiert und siehe da, es hat sich gelohnt. Für mich ist sie ganz klar überbewertet, jedoch solange in Tesla die Phantasie nicht untergeht, bleibe ich am Ball.  

Bewertung:

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...