Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1 von 350
neuester Beitrag:  23.05.18 12:51
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukunft Anzahl Beiträge: 8740
neuester Beitrag: 23.05.18 12:51 von: SchöneZukunft Leser gesamt: 821323
davon Heute: 1716
bewertet mit 16 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  350    von   350     
07.09.17 11:26 #1 Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer
Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  350    von   350     
8714 Postings ausgeblendet.
22.05.18 16:25 #8716 SZ-Vorurteil läßt grüßen

SZ......Typisches Bärenmuster. Erwartungen ganz hochschrauben und sich dann beschweren, dass Tesla sie nicht erfüllt. Es reicht doch eigentlich, dass Musk immer zu viel will.




Das ist wohl jetzt ein Witz von dir. Etliche male wurden die TeslaZahlen vom Markt extrem nach unter revidiert und als Tesla die noch nicht mal schaffte, da gab es trotzdem positive bis beschwichtigende Worte von extrem ProTeslanern. MOTTO: ALLES halb so schlimm.


Jung, dein Musk ist die Ursache für die aktuelle Teslaschieflage. Nicht die Dinos, nicht die Shorties. ALLEIN Musk ist für die jetzige Situation verantwortlich. Würde er liefern, gäbe es keine bzw nur aussichtslose Shorts auf Tesla.


Erst kündigt der Ceo vollmundig den M3 für 35.000usd mit rosigen Gewinnen an und  jetzt äußert Musk, dass er es aus wirtschaftlichen Gründen garnicht kann und es lieber sein lassen sollte. Diesen M3 für 35.000usd wird Es wohl nicht geben. Eine schöner PR-Gag des Ceo. Wie so vieles. Es sieht nicht nach einem Plan aus, sondern nach purem Aktionismus und Chaos.


Krass wie du hier die Tatsachen verdrehst. Weißt du eigentlich, was du da schreibst? Krass.Träume einfach weiter und beschuldige nicht die Bären, dass Tesla immer wieder extrem unter den Planzahlen liegt und die M3- Produktion ein Fiasko ist.


Unfassbar, deine obigen Äußerungen.

 
22.05.18 16:37 #8717 P.S. Tesla hat die Lösung

Yep, der lange Bremsweg hat etwas mit dem Algorithmus zu tun. Die Software erhält ein neues Update und schon ist alles im grünen Bereich.


Denke mal darüber nach, was du bzw. TESLA geäußert hat.


Yep, nicht Tesla hat schuld. Nein, ein alter Algorithmus.

M3 sind nicht getestet. Das übernehmen die jetzigen M3 Käufer. Wenn es dumm läuft, dann verlieren sie dabei nur ihr Leben. TESLA führt dann kostenlos ein angepasstes Update ein und schon läuft der M3.


Da sollten die potenziellen M3- Käufer(Reservierer)lieber den Kopf einschalten.


 
22.05.18 16:43 #8718 P.S.Bremsmuster

Das ist bestimmt auch wieder ein Bremsbärenmuster. Quasi ein Bärenalgorithmus, der von Tesla sofort erkannt wurde.


Also diese M3- Karre ist ja mehr als gefährlich. Bremsen, die nur unzureichend funktionieren. Das ist nicht mehr lustig und gehört verboten.

 
22.05.18 16:55 #8719 Was sagen die Tesla Spezialisten

zu dem hier :


BP has invested $20 million in Israel's StoreDot, a start-up that claims its batteries can charge electrics cars in five minutes.

StoreDot claims the batteries are eco-friendly and can allow an electric vehicle to travel for more than 300 miles after a full charge.

https://www.cnbc.com/2018/05/22/bp-invests-in-israeli-battery-startup-storedot.html


 

Bewertung:
3

22.05.18 17:17 #8720 Ich verstehe nix.

SZ: Wir werden es ja hoffentlich bald sehen. Vielleicht schon mit den Zulassungszahlen für July? Die sollten ja kurz vor dem Q2-Bericht kommen und bis dahin sollte sich der Nebel etwas lichten.  

Beim Versuch zu verstehen, wie die Argumentation im Bullenlager gleichzeitig lauten kann ...

a) ... man könne so ein Unternehmen nicht auf Basis von Fundamentaldaten bewerten oder einschätzen ...

b) ... wenn sich die Fundamentaldaten bessern (hier Model 3 Produktion / Umsatz / Verluste ) muss ja der Kurs wieder steigen

... tut mein Gehirn weh.

Falls sie die 5000 Stück pro Woche bauen und mit ein bisschen Verbiegen den Break-Even in Q3/Q4 erreichen sollten, fällt der Kurs trotzdem weiter, wenn die Story nicht wiederbelebt wird. Die Autonomie-Geschichte ist tot. Die Solar-City-Synergie-Geschichte ist fast tot. Die EV-Technology-Leader Geschichte bekommt mit jedem ähnlich performanten Fahrzeug einen auf die Mütze, selbst wenn das nur in Kleinserie gebaut wird. (I-Pace lässt grüßen). Das Supercharger-Netz wird mit jeder Ankündigung von anderen Ladenetzen weniger wertvoll. Mit jedem Mangel oder Produktionsfehler wird klarer, das Tesla mit den typischen Problemen eines Autobauers kämpft und eben nicht Amazon ist.

Aber ja - falls Musks Aussagen bzgl. Q3 / Q4 zutreffen kann der Kurs nochmal spiken. Ich hebe liquide Mittel auf für den Fall. :-D

 

Bewertung:
3

22.05.18 18:10 #8721 @jessyK: StoreDot
einer von vielen interessanten Ansatzpunkten zur Weiterentwicklung der Batterien.

Welche sich letztendlich durchsetzen wird man sehen. Bis zum massenhaften Einsatz in PKW sind alle aber noch Jahre entfernt.

Es reicht ja nicht nur schnell laden zu können. Es kommt auch auf die Langlebigkeit an, die Sicherheit, die Kosten bei der Herstellung, das spezifische Gewicht etc.

Die Entwicklung wird definitiv weiter gehen. Tesla und Pansonic sind ja auch bei der Forschung ganz vorne dabei. Und sie beobachten solche Entwicklungen sehr genau. ggf. kommt man halt mit BP ins Geschäft.  
22.05.18 18:21 #8722 @Lerzpftz: Fundamentaldaten
Aus der Aussage man könne Tesla nicht alleine aufgrund der Fundamentaldaten von gestern bewerten machst du "Fundamentaldaten sind irrelevant". Eine typische unzulässige Verkürzung. Wenn sich die Fundamentaldaten verbessern hat das natürlich einen Einfluss auf den Kurs. Nur gilt auch dann wieder, dass der Kurs nicht alleine durch die Fundamentaldaten erklärt wird sondern auch durch die Wachstumsgeschichte hinter Tesla.

Das dein Gehirn dir schmerzen verursacht wundert mich nicht. Es hat offensichtlich Probleme alles rund um Tesla richtig einzuordnen:
"Autonomie-Geschichte ist tot" - was ein Quatsch
"Solar-City-Synergie-Geschichte ist fast tot" - im Gegenteil, die Solardächer sind gerade erst am kommen
"mit jedem ähnlich performanten Fahrzeug " - als ob es um die Beschleunigung ginge, willst du mir erzählen Rimac wäre ein Tesla-Kokurrent der dem Model 3 das Wasser abgräbt? ROFL. Wie viele I-Pace fahren denn deiner Meinung bis Ende 2019 auf den Straßen? 20.000?
"Ankündigung von anderen Ladenetzen" - yepp, Ankündigungen, das ist bisher alles was die Dinos zu bieten haben. Das ist der Unterschied zwischen heute und "morgen vielleicht"
"jedem Mangel oder Produktionsfehler" darauf hoffen die Bären natürlich, aber was zur Zeit von Teslas Bändern läuft führt das Argument ins Absurde. Teslas Qualität ist mehr als ausreichend um die Autos an zufriedene Kunden zu verkaufen  
22.05.18 18:49 #8723 Kopf - Sand

"Autonomie-Geschichte ist tot" - was ein Quatsch

Coast-To-Coast Demonstration? Mal neue Features im EAP, zwei Jahre nach Einführung? Stehende große und grellbunte Objekte erkennen können? Kartenbasis aufbauen? Häufiger Wechsel der verantwortlichen Führungskräfte? Eye-Tracking? Tests auf öffentlichen Straßen? Da fehlt irgendwie alles ...

"Solar-City-Synergie-Geschichte ist fast tot" - im Gegenteil, die Solardächer sind gerade erst am kommen

Das erzählst du seit 2016 oder? In der Zwischenzeit sinkt die installierte Solarleistung jedes Quartal.

"mit jedem ähnlich performanten Fahrzeug " - als ob es um die Beschleunigung ginge, willst du mir erzählen Rimac wäre ein Tesla-Kokurrent der dem Model 3 das Wasser abgräbt? ROFL.

Nein, will ich nicht. Ich benutze Worte gelegentlich ihrer Bedeutung entsprechend.

Bedeutungsübersicht

leistungsfähig, gut funktionierend

Beispiele

  • ein performantes Notebook
  • die Datenspeicherung ist zuverlässig und performant

https://www.duden.de/rechtschreibung/performant

Reichweite, Ladezeit, Lebensdauer, Schwund im Stand-By, Energiebedarf beim Heizen und Kühlen, Höchst- und Dauergeschwindigkeit und ja, auch Beschleunigung.

Wie viele I-Pace fahren denn deiner Meinung bis Ende 2019 auf den Straßen? 20.000?

Das ist egal. Selbst wenn es eine Kleinserie wie beim I-Pace ist, sie zeigt das andere auf ähnliche Reichweiten und Ladezeiten kommen wie Tesla, was der Geschichte von der überlegenen Technologie nicht gut tut. Wenn Tesla eine supergeheime Suppe in die Zellen tut und alle anderen fahren am Ende trotzdem genauso weit und laden genauso schnell, reicht das um den Teil der Story zu zerbröseln. Es ist auch egal, was die für ihre Zellen bezahlen, solange das Auto hinterher nicht mehr kostet. Das sollte einleuchtend sein.

"Ankündigung von anderen Ladenetzen" - yepp, Ankündigungen, das ist bisher alles was die Dinos zu bieten haben. Das ist der Unterschied zwischen heute und "morgen vielleicht"

Gerade als Longie musst du doch davon ausgehen, dass die Börse die Zukunft einpreist. Sonst wäre der Kurs heute höchstens zweistellig. Das gilt dann aber nicht nur für Tesla, sondern auch für alle anderen Entwicklungen auf dem Gebiet. Wenn du bei Tesla Fantasiegewinne aus dem Model Y ab 2022 auf dem Schirm hast, darfst du auch die Ladenetz-Situation im Jahr 2022 berücksichtigen.

"jedem Mangel oder Produktionsfehler" darauf hoffen die Bären natürlich, aber was zur Zeit von Teslas Bändern läuft führt das Argument ins Absurde. Teslas Qualität ist mehr als ausreichend um die Autos an zufriedene Kunden zu verkaufen   

Sind die Service-Center deswegen so überlastet? Aus der Nicht-Fanboy-Ecke kommen mitunter ganz andere Geschichten.

Sixteen weeks into ownership, we've had so many issues with our Model 3 that we started a shared Google Doc to catalog various warning messages, necessary screen resets and general failures.

Forget that this is a "cutting-edge" EV with a cult following. That's irrelevant if Tesla wants to be anything more than a footnote in automotive history. Our Model 3 cost us $56,000, and by that standard alone, the ownership experience so far has been unacceptable. But this is no ordinary $56K car. We put down a $1,000 deposit to get on a two-year waiting list for this car and it's falling apart.

https://www.edmunds.com/tesla/model-3/2017/long-term-road-test/

Jupp. Läuft ... 

 

Bewertung:
1

22.05.18 18:53 #8724 Fundamentaldaten
diese Unsicherheit im Umgang mit Daten kann man oft beobachten. Welche Aussagen kann man mit den Daten belegen, wie genau sind die Daten und in welchem Verhältnis stehen sie zueinander.

Die Bären werfen uns ständig vor wir würden die Daten ignorieren oder gar nicht kennen.

Das ist natürlich völliger Unfug. Es geht einfach darum diese Daten und die Wachstumsstory von Tesla einzuordnen.

Natürlich muss Tesla unterm Stich irgendwann so große Gewinne machen, dass der Kurs damit gerechtfertigt ist. Nur muss Tesla das nicht heute machen. Und von den Daten von gestern kann man nicht 1:1 auf morgen schließen.

Natürlich muss man die Wachstumsstory nicht glauben. Die Bären glauben halt, dass Tesla ständig lügt und sicher scheitern wird. Die Bullen glauben das Tesla einen Großteil der Pläne umsetzt und dann entsprechende Gewinne machen wird.  

Bewertung:

22.05.18 19:07 #8725 Teslas China-Offensive
nicht nur das SuperCharger Netz wird massiv ausgebaut. Auch die Stores und Service Center. Kommt alles gerade rechtzeitig für die sinkenden Einfuhrzölle.

Vielleicht sollte Tesla mit Panasonic noch mal nachverhandeln und doch mehr 18650 Zellen kaufen. 100.000 Model S und X beschränken Tesla sonst doch zu stark. Die Frage ist nur, könnte Panasonic kurzfristig noch liefern?
 

Bewertung:

22.05.18 20:47 #8726 Völlig irre deinstatement bei den Problemen.
 
22.05.18 23:11 #8727 Streuen
"Und von den Daten von gestern kann man nicht 1:1 auf morgen schließen."

Wenn jemand den Leuten jahrelang einen vom Pferd erzählt, dem wird man wohl schwerlich Vertrauen schenken.  

Bewertung:

23.05.18 08:34 #8728 Nur weil ihr
immer nur Bahnhof versteht heißt das nicht, dass jemand nur von Bahnhöfen spricht.

Wenn man sich den geheimen Masterplan von 2006 anschaut ist es mehr als erstaunlich wie genau der umgesetzt werden konnte. Damals hieß es das sei völlig unmöglich. Das wusste Tesla nicht und hat es einfach gemacht.

Tesla hat die letzten Jahre damit verbracht einen steilen Berg aufzusteigen (eine Auto-Produktion aufzubauen, damit ihr nicht nur Bahnhof versteht). Den Berg haben sie jetzt erklommen. Dort werden sie ein wenig durchschnaufen und Kräfte sammeln. Die nächsten Gipfel sind schon direkt im Blick und von da oben viel leichter zu erreichen.

Viel Spaß noch mit euren Short-Wetten. Den ein oder anderen Glückstreffer könnt ihr wahrscheinlich noch landen, aber der Ralley Richtung Norden fährt bald los. So viel ist klar.  

Bewertung:
1

23.05.18 08:49 #8729 ... die Ralley Richtung Norden geht bald los.
Gibt es hier eigentlich eine Editierfunktion? Ich habe keine gefunden :-(  

Bewertung:

23.05.18 09:04 #8730 @Streuen

"fährt" passt doch eh besser, geht doch um Autos  :-)

Variante zu Deiner Einleiung:
... "immer Bahnhof verstehen wollt..."   ;-)

 

Bewertung:
1

23.05.18 09:51 #8731 F-Teufel hat mich auch erwischt: Einleitung
 

Bewertung:

23.05.18 10:08 #8732 @Lerzpftz: Kopf - Sand

das tut mir natürlich leid für dich. Der ganze Sand im Kopf, das ist doch nicht gesund :-)

Wie so oft verwechselst du "hinter dem Plan" oder "verzögert" mit "tot". Natürlich sind Kunden wie Steve Wozniak gewaltig angepisst. Die Erwartung die Funktionalität von Mobileye in wenigen Monaten komplett übernehmen zu können war nüchtern betrachtet auch ein Riesenfehler von Tesla.

Aber das macht die Autopilot-Geschichte nicht tot. Im Gegenteil, Tesla hat jetzt die gesamte Technologie selbst im Griff und kann jetzt nachdem die Lücke geschlossen wurde aus dem vollen schöpfen. Wenn die Cost-to-Cost Fahrt Ende 2019 stattfände wäre das immer noch sensationell gut.

Das ist egal. Selbst wenn es eine Kleinserie wie beim I-Pace ist
Nein das ist eben nicht egal. Hier trifft das Beispiel Apple ganz gut. Man war zuerst am Markt. Alle bisherigen Hersteller wurden hinweggefegt und obwohl viele Konkurrenten auch ein Smartphone gebastelt haben blieb Apples Vorteil durch den Frühstart (ich hatte noch nie ein iPhone und werde wohl nie eins haben, die Analogie trifft es trotzdem).

Natürlich werden die Dinos Elektroautos bauen. Und da werden auch sehr gute dabei sein die viele glückliche Kunden haben werden. Trotzdem ist in den nächsten Jahren nichts in Sicht das die Verkäufe der Modelle SEXY nennenswert einschränken könnte. Und Tesla wird nie stehen bleiben. Sollte es eine normale Konkurrenzsituation ab 2025 geben (ich rechne eher mit 2030), dann hat Tesla bis dahin so viel Erfahrung, so gute Produkte und so viele treue Kunden, dass sie ihren Platz behaupten können.  
23.05.18 10:11 #8733 @Lerzpftz: edmunds
du hast erstaunlich gute Möglichkeiten die Nadel im Heuhaufen zu finden. Respekt dafür.

Ich sprach absichtlich von der Qualität der aktuellen Produktion. Dieses Auto wurde im Dezember produziert. Das es damals Probleme mit dem Bildschirmen gab und es auch bei Tesla mal ein Montagsauto in der frühen Fertigungsphase gab ist kein Geheimnis.  
23.05.18 10:16 #8734 Wow, dass ging wirklich schnell
Consumer Reports verspricht einen Nachtest sobald Tesla den Fix liefert.

Hoffentlich nehmen sie auch das Angebot an einen neuen Wagen aus der aktuellen Produktion zu testen.
Also, Consumer Reports has an early production car. Model 3 now has improved ride comfort, lower wind noise & many other small improvements.
   — Elon Musk (@elonmusk) May 22, 2018
Consumer Reports said Tuesday it will retest brakes on Tesla Inc's new Model 3 sedans after Chief Executive Elon Musk promised a software update, but the potential hit to sales from the magazine's negative review weighed on Tesla shares.
 
23.05.18 10:22 #8735 @e-wow: @Streuen: Bahnhof
immer Bahnhof verstehen wollt...
wenn man seit Jahren eine festgefahrene Meinung hat, dann führt das tatsächlich zu einer selektiven Wahrnehmung.

Ein interessanter psychologischer Effekt dabei: je mehr Geld man auf dem Weg mit Short-Wetten verbrannt hat, desto stärker wird der Effekt der selektiven Wahrnehmung.

Das Gehirn schützt unsere Psyche durch diesen Mechanismus vor der Erkenntnis völlig daneben gelegen zu haben.  
23.05.18 10:36 #8736 @SZ, interessanter Aspekt
der aber für zu bullisches Denken wohl ebenso gilt. Dazu zähle ich mich. ;-)  

Bewertung:
2

23.05.18 10:43 #8737 Wasserstände

der institutionellen Investoren. Die sind im Gegensatz zum Kurs (oder ist gar keiner?..) in den letzten Tagen gestiegen. Ich bin mal gespannt, ob das tendenziell so bleibt.

60,99 (15,5)   61,61  61,59  61,94
https://www.nasdaq.com/de/symbol/tsla/ownership-summary

 

Bewertung:

23.05.18 12:19 #8738 @e-wow: interessanter Aspekt
der aber für zu bullisches Denken wohl ebenso gilt
Absolut, das habe ich auch schon oft betont. Den Effekt habe ich ja schon öfter erwähnt. Leute wie fränki1, die Tief in ihrer Anti-Tesla-Story sind, bekommen das wegen dieses Effektes aber nicht mit.

Manchmal hilft es sich dessen bewusst zu sein. Vermutlich aber nicht allzu oft :-0  
23.05.18 12:34 #8739 8737

sollt heißen ...im Gegensatz zum Kurs (oder ist es gar keiner?)...

 

Bewertung:

23.05.18 12:51 #8740 @e-wow: 8737
Ganz genau verstehe ich es trotzdem nicht.

Der Anteil der institutionellen Investoren steigt zur Zeit. Der Aktienkurs sinkt.

Meinst du dass es gar kein Gegensatz ist, sondern die institutionellen Investoren gerade wegen des sinkenden Kurses einsteigen?  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  350    von   350     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...