Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1 von 1001
neuester Beitrag:  17.09.19 22:47
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukunft Anzahl Beiträge: 25002
neuester Beitrag: 17.09.19 22:47 von: ClearInvest Leser gesamt: 2258207
davon Heute: 123
bewertet mit 27 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  1001    von   1001     
07.09.17 11:26 #1 Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer
Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  1001    von   1001     
24976 Postings ausgeblendet.
16.09.19 17:29 #24978 VW kommt in der Neuzeit an?
Statt dass jede Marke ihr eigenes Softwaresüppchen kocht will VW jetzt eine konzerneinheitlichen Softwarestandard bauen.

Wow, da denkt man die leben mental noch im Mittelalter, dabei kommen sie jetzt tatsächlich gerade in unserem Jahrtausend an.

Jetzt muss VW noch das Problem lösen dass herkömmliche Autohändler Elektroautos hassen und muss die langfristige Versorgung mit Batteriezellen sichern und schon wird aus dem fossilen Dino ein zukunftsfähiges Unternehmen.

Neuer Audi-Chef, neuer VDA-Chef, der Umbruch in Deutschland kommt allmählich voran. Gut so!

 
16.09.19 17:31 #24979 VW konsumiert Tesla bald
wenn sie wollten, schon heute.

Zum Glück haben sie auch erkannt, das der Tesla Murks wie zu gehyped ist.

 

Bewertung:

16.09.19 17:34 #24980 Tesla hat alles
nur meiner Meinung nach keine Zukunft  

Bewertung:
1

16.09.19 18:21 #24981 RainerF
"Das ständige DC Laden schadet den Akkus und beschleunigt die Degradation enorm."
Quelle ? Diese Behauptung liest man immer wieder, belastbare Daten gibt es dazu allerdings nicht und so pauschal stiimmt das auch nicht.
"Die Autos sollten da wo sie lange stehen auch langsam geladen werden und nur auf der Langstrecke mit Schnelladern. Deshalb halte ich die Kostenlosen DC Lader von Aldi, Lidl, Kaufland usw. auch für Falsch."
Satz 1 stimmt, Satz 2 steht im Widerspruch zu Satz 1. Bei Aldi, Lidl & Co ist man eben nicht stundenlang, da lohnt es nicht wirklich, sich an einen Lader mit 3,5 kW anzustöpseln. Mal abgesehen davon gibt es dort nicht durchgehend DC 50 kW, sondern häufig reduziert DC mit 20 bis 22 kW und letzeres ist eine Ladeleistung, die jeder Akku locker abkann. Aldi bietet DC 50 kW zumindest hier in Südbayern nur bei Märkten, die sehr nah an der BAB liegen. Mehr als DC 50 kW hat sowieso keine der Ketten.  
16.09.19 18:23 #24982 Ripper
BMW bringt Tesla - Killer auf den Markt ? Dann muss ich was verpasst haben, welche sollen das denn sein ? BMW hat seine Hybriden, aber ansonsten nur den in die Jahre kommenden i3 und neuerdings den elektrischen Mini. Das sind keine Teslakiller.  
16.09.19 18:44 #24983 @SZ
Dss Problem ist nur, dass nicht nur die Autohändler sich nicht zu BEVs hingezogen fühlen sondern eine nicht unerhebliche Mehrheit der Autofahrer.
Ich kenne nicht einen einzigen der sich als einziges Vehikel ein BEV kaufen würde. Maximal als Zweitwagen.  
16.09.19 18:56 #24984 Letztlich gibt es gar kein
AC Laden. Geladen werden die Akkuzellen letztlich immer mit Gleichstrom.  Bei der AC Ladung wird lediglich ein internes Netzteil und Ladegerät im Fahrzeug genutzt, um einen Anschluss an das übliche AC Netz zu ermöglichen. Somit ist in allen Fällen letztlich der Ladestrom der gleiche. Lediglich die Leistung ist unterschiedlich. Was die Ladeleistung betrifft, so sind abhängig von der Zellchemie in jedem Fall geringere Ladeleistungen vorteilhaft. Allerdings im Bereich von 10 bis 90% sind Ladeleistungen von 0,2C oder darunter in der Regel für die Alterung unbedenklich. Das heißt, das in diesem Bereich bei einem 100 KWh Akku von Tesla problemlos mit 20 KW geladen werden kann. Ab 90% ist es sinnvoll, auf 0,1C zu reduzieren. Bereiche unter 5% und über 95% sollten grundsätzlich gemieden werden.  Allerdings setzen hier die Hersteller meist selber Grenzen um den Akku zu schützen, denn 8 Jahre Garantie sind ja kein Pappenstiel.  

Bewertung:
5

16.09.19 20:23 #24985 Tesla Killer ??
was soll das denn sein?

Analog wäre im Verbrenner Milieu ein "Super-Diesel Golf" dann wohl der Astra-Diesel Killer, wenn der statt  600km sagenhafte 700km Reichweite bietet und 10.000 Euro teurer ist?

Sowieso erbärmlich, einmal kosten bei BEVs echte 300km Reichweite 40.000 und für 10.000 Euro mehr bekommt man schlechte echte 400 km. lol    
17.09.19 09:53 #24987 @SZ
Genau 500 Dollar zusätzlicher Gewinn pro Auto, ab dem ersten Auto das bei Porsche vom Band läuft, und das bei bereits voll verkaufter Kapazität für das Jahr.

Wie viel Gewinn macht Tesla noch gleich pro Auto?  
17.09.19 10:00 #24988 @alpharider: verkaufter Kapazität für das Ja.
Warten wir es mal ab. Die Autos waren ja nicht verkauft sondern reserviert. Jetzt kosten sie aber doppelt so viel wie angekündigt. Bei besseren technischen Daten (Reichweite, Beschleunigung, Platz) kostet das Model S nur halb so viel.

Mehr als 20T Taycan erwarte ich für 2020 nicht. Wir werden es ja sehen.  
17.09.19 10:41 #24989 @ClearInvest: Zweitwagen
Komisch, ich kenne niemanden der einen Tesla als Zweitwagen fährt. Die meisten haben noch nicht mal einen Zweitwagen.

Aber ich kenne vermutlich auch viel mehr Tesla-Fahrer als du :-)

Die Vorstellung dass man einen Tesla hat, aber ein anderes Auto dann im Alltag verwendet ist nachgerade absurd. Wir haben noch einen fossilen Zweitwagen für kurze Strecken. Der macht im Jahr ca. 1.500 km. Unser Tesla ist im ersten Jahr dagegen über 40.000 km gefahren.  
17.09.19 10:56 #24990 Früher gab es den Porsche-Sound billiger
17.09.19 11:48 #24991 Mazda zeigt nächsten Monat erstes BEV
Viel mehr interessieren würde mich aber ein vollelektrischer MX5 Nachfolger. Ein 50kW Akku würde völlig reichen. Sobald so'was auf dem Markt ist und einigermaßen bezahlbar (also in der Größenordnung der aktuellen Modelle) würde ich mir den holen.
 
17.09.19 12:46 #24992 Löschung

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 17.09.19 15:50
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Unterstellung

 

 

Bewertung:

17.09.19 13:53 #24993 "Tesla is expanding service at 'max speed',
says Elon Musk"

Das Problem bei Tesla ist wohl, dass die Firma zu sehr auf eine Person zugeschnitten ist. Musk sollte sich um solche Dinge nicht kümmern müssen. Solche Dinge sollten erst gar nicht passieren.

Auf jeden Fall ist es eine gute Nachricht, dass die Priorität noch mal bestätigt wurde. Mir würde es auch eine halbe Stunde Fahrt einsparen, sollte ich noch mal in ein Service-Center müssen.
 
17.09.19 13:59 #24994 @Ripper

Er  hat noch einen fossilen Zweitwagen für kurze Strecken....

Hier zieht SZ den ganzen Thread über die Dinos und die Verbrenner her,
dabei gehört er selbst dazu.

Noch nicht mal eine PV hat er auf dem Dach.
Pfui, für die Lügerei die ganze Zeit über.

Sein Nick lautet nicht "Schöne Gegenwart" sondern "Schöne Zukunft". Also alles i.O.  

 
17.09.19 14:21 #24995 Solche Dinge sollten erst gar nicht passieren
Wenn die Firma zu sehr auf eine Person zugeschnitten ist gibt es zwei Möglichkeiten auf so eine Fehlleistung zu reagieren:

1) Die Person erkennt, oder bekommt von ihrem Umfeld gesagt, dass die Entscheidungsstrukturen nicht funktionieren und repariert diese, so dass solche Probleme frühzeitig erkannt und gelöst werden können.

2) Die Person sagt sich "ohne mich ist es schlecht gelaufen, jetzt kümmere ich mich auch um diesen Bereich", was natürlich zu noch mehr Überbelastung und Fehlern führen würde.

Musk hat inzwischen genug Erfahrung und genug gute Leute um sich, so dass aus meiner Sicht 1) wahrscheinlicher ist. Bei SpaceX funktioniert das ja auch sehr gut.  
17.09.19 16:01 #24996 Tesla Crushes Porsche
Bzw. das Model S macht den Taycan auf dem Nürburgring ordentlich nass.

Wenn sich die handgestoppte Zeit bestätigt, dann ist das für einen 200.000-250.000 Dollar Porsche ein schwerer Schlag. Dann ist der Porsche nicht nur teurer, hat weniger Reichweite und Platz, sondern ist auch noch auf der Straße und der Rennstrecke langsamer.
 
17.09.19 16:17 #24997 Abwarten
Der Taycan war ein Vorserienmodell und wird diese Zeit meiner Meinung nach auch als Serienfahrzeug schaffen. Bei
Rennstreckenzeiten ist Porsche sehr auf einen guten, seriösen Ruf bedacht und auch angewiesen. Sprich: so kurz
vor Serienstart würden die niemals eine solche Zeit veröffentlichen wenn diese nicht auch in der Serie erreichbar ist.

Was beim Model S auf der Nordschleife unterwegs momentan unter'm Blech steckt weiß dagegen kein Mensch. Der
neue Antriebsstrang soll ja erst nächstes Jahr kommen. Und ob das Thermomanagement und Akkugröße auch für
allein für dieses eine Event angepasst wurde oder so etwas Chance auf die Serie hat - wundern würde mich keine
der Möglichkeiten. Das Model 3 schafft eben auch noch keine wirklich schnelle Runde auf dem Ring.

Was außer Frage steht: Tesla ist ein Riesen-PR-Coup bereits gelungen: Keiner spricht momentan mehr von den
Sportwagenqualitäten des Taycan, sondern dem Plaid Update für die Modelle S und X. Davor ziehe ich den Hut, das
war einfach aus dem Lehrbuch.  

Bewertung:
4

17.09.19 17:04 #24998 @r3gler: Abwarten
Tesla hat noch nie technische Daten angekündigt die sie nicht halten konnten. Schon die aktuelle Serienversion der Model S Performance ist schneller von 0-100 km/h als das Porsche-Topmodell für mehr als das doppelte.

Eigentlich ist das ganze völlig unbedeutend und ein reines Marketinggetöse. Trotzdem bin ich mal gespannt auf die offiziellen Zahlen.  
17.09.19 17:18 #24999 ohhhh

Stammtischdiskussionen.... na toll...


Aber warum kauft man sich einen Porsche.....? Weil man es kann!! So einfach ist das.

Egal ob Benzin oder Elektro. Porsche hat die Kundschaft die kauft was auf den Porsche-Markt kommt, egal welche technischen Daten das Fahrzeug liefert.

Ne limitierte Stückzahl, ein paar Sondermodelle und die Teile halten auch noch den Wert.

 

Bewertung:
1

17.09.19 21:40 #25000 Na, BMW wird ganz sicher keine ...
... wichtige Rolle in Zukunft spielen ... wie man dermaßen verpeilt sein kann, das ist schon arg verwunderlich:

https://m.spiegel.de/auto/aktuell/...-wird-eingestellt-a-1287156.html

Klar: sie haben den i3 als Alibi-Auto konzipiert, und waren dann selber überrascht, dass es so oft gekauft wurde. Aber daraus lernen, das tun sie nicht.

Möge BMW den Bach runtergehen, solche Konzerne braucht die Gesellschaft nicht.  

Bewertung:
2

17.09.19 21:53 #25001 Hi, Otternase
BMW blickt als erster durch. Wenn der ganze Hype vorbei ist kommt die große Ernüchterung.  
17.09.19 22:47 #25002 Touché Otternase
Genau deshalb handeln sie so. Aufbau der Ladeinfrastruktur wird genauso eingestellt werden wie in China. Einfach utopisch. Der Großteil wird sich auch in 5 Jahren noch Fragen wo er aufladen soll. Doch in 5 Jahren ist es egal, weil das Wasserstofftankstellennetz aufgebaut sein wird.
Der reine BEV ist und bleibt  eine reine Übergangslösung.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  1001    von   1001     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...