Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1 von 1240
neuester Beitrag:  10.04.20 15:20
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukunft Anzahl Beiträge: 30985
neuester Beitrag: 10.04.20 15:20 von: Streuen Leser gesamt: 2975664
davon Heute: 2140
bewertet mit 31 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  1240    von   1240     
07.09.17 11:26 #1 Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer
Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  1240    von   1240     
30959 Postings ausgeblendet.
09.04.20 12:10 #30961 @mondrial
zähle hier 1 und 1 zusammen !

VW ist so fair und REDET Klartext :
2 Milliarden miese pro WOCHE derzeit !

Bei Elon gehen ich STARK davon aus ;_)
können gerne  Wetten , wenn Du Dich traust !
Bist dabei ?

Harald

 
09.04.20 12:11 #30962 @Harald
„ Seit ihr eitglt . Deuschland­hasser ?“

Nein gerade das nicht.

Was haben uneinsichtige, betrügerische, staatsausbeutende, luftverschmutzende, klimafeindliche Autokonzerne mit Deutschland lieben zu tun?

Genau genommen ist diese, ach so feine Industrie auch verantwortlich, dass Amazon, EBay, Apple bei uns keine Steuern zahlen. Warum? Na weil uns mit dem Export die USA erpresst. Erheben wir Steuer, erhebt die USA eben Importzölle auf deutsche Autos.

Dazu müssen wir auch noch amerikanisches Rindfleisch kaufen. Und ob das das Ende der Erpressung ist, weiß auch noch keiner. Wegen der idiotischen Situation also sind wir auch noch erpressbar.

Ja, mal nachdenken: nach kurzer Abwägung ich bin durchaus geneigt, Tesla für die bessere Firma zu halten. So was unterstütze ich dann auch gerne mit Kauf von Aktien. :-)  

Bewertung:
1

09.04.20 12:13 #30963 Löschung

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 09.04.20 16:46
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 
09.04.20 12:28 #30964 Gewinn/Verlust Q1-2020
Tesla spart also jetzt in Q2 Geld durch Kündigungen ein um den Verlust in Q1 zu verhindern? Willst du darüber nochmal nachdenken?


https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...-schwarze-zahlen-8725066

Zitat: "[...] Rosner revidiert deshalb eine vorangegangene Prognose von einem Verlust von 1,25 US-Dollar pro Aktie und korrigiert seine Vorhersage auf plus fünf Cents pro Aktie.

Kongruent dazu erhöht Rosner seine Umsatzschätzung für das erste Quartal von 4,9 Milliarden US-Dollar auf 5,9 Milliarden US-Dollar,[...]"

Ein Analyst der deutschen Bank geht von einem Gewinn aus...wir werden sehen.  

Bewertung:
2

09.04.20 13:12 #30965 @Harald
In Deutschland arbeiten 25% aller abhängig Beschäftigten im Niedriglohnsektor.
Nur Rumänien zockt die Wertschöpfer noch mehr ab.

Also kein Grund, Deutschland als besonders arbeitnehmerfreundlich zu feiern.
     
09.04.20 13:40 #30966 Arbeitnehmer
Musk hätte durchaus großzügiger mit seinen Arbeitnehmern sein können, wie andere US-Firmen auch, er hat doch soviel Cash!! Das wird hier doch immer propagiert. Ich denke dass der Laden mal wieder knapp bei Kasse ist.  

Bewertung:
1

09.04.20 14:02 #30967 @Harald
Bei VW redet man vom Umsatz, nicht Gewinn oder Miese!

https://www.automobil-produktion.de/hersteller/...-pro-woche-117.html

@Eugleno!

"Dazu müssen wir auch noch amerikanisches Rindfleisch kaufen."

Mit Sicherheit nicht, und auf gar keinen Fall einen TESLA - bis auf das Model S sind die alle so erbärmlich und grottenschlecht verarbeitet, dass sich nur absolute BEV - Fans einen TESLA gönnen.
Ich freue mich auf meinen PASSAT GTE. Spitzen Niveau in Verarbeitungsqualität, sensationelles Preis-Leistungs-Verhältnis, nachhaltig, kostengünstig und für den täglichen Weg zur Arbeit  hin und zurück kann ich "stromern".
 
09.04.20 14:04 #30968 Mal lesen
09.04.20 14:31 #30969 @flaschengeist: Rindfleisch und Autos
"Mit Sicherheit nicht..."

Sorry, da muss ich dich enttäuschen:

"...Sie legten einen jahrelangen Streit über die Einfuhr nicht-hormonbehandelten Rindfleischs in die EU bei.
Insgesamt dürfen 45.000 Tonnen des Produkts pro Jahr in die Europäische Union eingeführt werden. Künftig werden rund 80 Prozent davon aus den Vereinigten Staaten kommen. Den Rest teilen sich Exporteure wie Australien, Argentinien und Uruguay. Zwar verstößt eine solche Aufteilung technisch gesehen gegen WTO-Regeln, doch die drei anderen Nationen haben angekündigt, auf eine Beschwerde zu verzichten."

Im Gegenzug verzichtete Trump (bisher) auf die 25 % Importsteuer. Wieder ein Fall, wie deutsche Automobilkonzerne Deutschland schaden. Hier halt den Landwirten!

https://www.wiwo.de/politik/ausland/...magere-bedeutung/24867772.html  

Bewertung:
3

09.04.20 15:10 #30970 @Flaschengeist

TESLA - bis auf das Model S sind die alle so erbärmlich und grottenschlecht verarbeitet, dass sich nur absolute BEV - Fans einen TESLA gönnen.

Und beim Warten am Supercharger genießt der Teslafan gegrilltes Chlorhühnchen mit Coke.

 
09.04.20 15:18 #30971 Eugleno #30969

Im Gegenzug verzichtete Trump (bisher) auf die 25 % Importsteuer. Wieder ein Fall, wie deutsche Automobilkonzerne Deutschland schaden. Hier halt den Landwirten!

Krude Logik. Deutschland lebt vom Export, muss also zwangsläufig auf die Käuferwünsche der Ausländer eingehen (hier: VP Trump).  Du dagegen bestehst aufs glückliche Dasein deutscher Bauern, frei von Konkurrenz aus dem Ausland. Geht`s noch?   

 
09.04.20 15:20 #30972 @Harald
Meine Wetteinsatz ist schon drinn. Kannst ja dagegen halten, beim Buchalter. Genannt Börse.

Dieses ganze Bonus geredet sieht für mich danach aus, als ob Du dich nie mit Informationen von und über Elon Musk beschäftigt hast.  

Bewertung:
4

09.04.20 15:27 #30973 @börsianer1
Das mit der Verarbeitung "erbärmlich und grottenschlecht" ist falsch.

Das Spaltmaß kannst Du haben, auch die Lackverdickung nach außen an den blechen und ähnliche kosmetike Punkte.

Klar siehts genau gleichen Spaltmaßen und Blechdicken nach Lackierung sicher besser aus.
Aber braucht mans und noch wichtiger: sieht mans wenn mans nicht sucht?





 

Bewertung:
4

09.04.20 16:14 #30974 @ börsi
„ Krude Logik. Deutschland lebt vom Export“

Ich hätte da mal gerne die Gesamtbilanz gesehen, unter Einbeziehung möglicher Steuer von Amazon und Co.

Ich nenne das Korruption in einem modernen Industriestaat. Die Politik protegiert die Automobilindustrie. Egal was unter dem Strich dabei herauskommt!

Nicht gut für gesamt- deutsche Bilanz. Und schon gar nicht für den Steuerzahler!
Falls du in der Automobilindustrie tätig bist: immer feste CDU und FDP wählen, damit der Schlamassel schön weitergeht.

Deshalb lacht sich der im Amt festzementierte Scheuer auch ins Fäustchen. Was kann dem schon passieren. Bestes Beispiel.  

Bewertung:
3

09.04.20 17:50 #30975 So
Buenos Aires!

Bei hoffnungsvollem Kursniveau und Sonnenschein und ausreichend Klopapier für 3 Monate, lässt sich Corona gut aushalten.

Wird schon!
 

Bewertung:
2

09.04.20 18:41 #30976 @Eugleno
Unterm Strich macht Deutschland ein fettes Plus dank Exportüberschuß.  Das Ausland arbeitet für uns, also Ball flach halten und nicht Jammern.  

Wenn das Ausland wg Corona jetzt kein Geld mehr hat, um unsere Klamotten zu kaufen, sollte Frau Merkel schnellstens ihre schwäbische Hausfrauenmarotte ablegen und Coronabonds zustimmen.

Dein autarkes Deutschland wäre der Untergang....

 
09.04.20 19:08 #30977 @Eugleno......
.....schon klar!

hola ge dal......

Vom Kurs Niveau bei Tesla oder gar von irgendeinem Niveau von sonst woher, scheinst Du wenig bisweilen sehr wenig zu wissen.

Zu welchen Kurs hast Du denn TESLA gekauft?

Und, was machen eigentlich Streuen und SZ?
Kurzarbeit? Ich auch, wir haben eine tolle Demokratie, Gefällt mir.

 
09.04.20 19:35 #30978 @broker
"Das Spaltmaß kannst Du haben, auch die Lackverdickung nach außen an den blechen und ähnliche kosmetike Punkte.

Klar siehts genau gleichen Spaltmaßen und Blechdicken nach Lackierung sicher besser aus.
Aber braucht mans und noch wichtiger: sieht mans wenn mans nicht sucht?"

Was ist das denn bitte für eine nichtssagende Darstellung???

Zumindest hast ein "gut analysiert" vom Sonderschullehrer Eugleno bekommen!
Er baut auf dich!  
09.04.20 20:11 #30979 @Flaschengeist
Du kannst gern versuchen mich hier zu diffamieren.

Nichtssagend werden meine Ausführungen dadurch dennoch nicht.

Es ist nun ein Mal so, dass das Spaltmaß oder die Lackdichte zum Rand hin großer Bleche nichts zur Funktion beitragen. Wenn dir das wichtig ist, dann sind das für dich valide Kritikpunkte und mögen es zum falschen Produkt für dich machen. Anderen ist dies ehr minderwichtig und von diesen anderen gibt es mehr als genug als potentielle Tesla Kunden.

Egal in welchem Fall, daraus ein "erbärmlich und grottenschlecht" für alle Teslas abzuleiten ist einfach nicht richtig.

Viele Grüße
brokerX  

Bewertung:
4

09.04.20 20:38 #30980 @broker
"Nichtssagend werden meine Ausführungen dadurch dennoch nicht."

Kommt allen bekannt hier vor. So hat SZ auch immer argumentiert!
Könnt Ihr Euch nicht mal absprechen bitte, oder wenigstens eure Schreibweise ändern?

Seid Ihr denn so verzweifelt, dass es immer wieder eine andere ID sein muss?

Wobei ID.........VW hat da echt tolle ID´s im Programm!

Und was hat TESLA?

"Egal in welchem Fall, daraus ein "erbärmlich und grottenschlecht" für alle Teslas abzuleiten ist einfach nicht richtig."

Schau mal brokerX! Das ist Streuen Style, auch er vergaß öfters mal den Zusammenhang,
"abzuleiten ist, ist einfach nicht richtig.  Macht nix. Aber warum hilft der Sonderschullehrer da nicht nach?


 
09.04.20 21:11 #30981 Manche wollen nicht wahrhaben
dass Tesla auch nur eine Steuerhinterziehercompany ist.

Stichworte für hoffentlich recherchierende Zweiradfahrer: Delaware. Amsterdam.  
09.04.20 23:14 #30982 @Flaschengeist: Zur Sache nichts zu sagen.
... und jetzt eine wilde Kopierorgie?

Es ist nun ein Mal so, dass nicht jedem das gleiche wichtig ist. Wie gesagt gönn ich jedem seine Spaltmaße und Blechdicken und bei Tesla wird da nicht so der Wert darauf gelegt.

Dein Post Mal kurz überrissen:

- Vergleich mit SZ, ich nehme SZ  ist ein User und Du unterstellst einen Doppelaccount
- VW hat EVs (ID)
- Tesla hat nichts
- Streuen ist wohl auch ein User, also zurück zum zum unterstellten Doppelaccount
- Copy&Paste Fehler
- Die Sonderschulenlehrer Sprüche aus deinem letzten Post aufgewärmt.

Diffamierung und wahlloser Text.

Tesla hat sicher noch Verbesserungspotential an einigen Stellen. "erbärmlich und grottenschlecht" trifft aber sicher nicht auf Tesla zu. Im übrigen, wenn Du nichts zur Sache zu sagen hast, lass ich deine nächste Diffamierung einfach stehen. Es kann ja jeder selbst sehen was hier läuft.

Die Wahrheit steckt im Kurs.


 

Bewertung:
2

10.04.20 14:17 #30983 Gute Nachricht
10.04.20 14:34 #30984 brokerX
"Die Wahrheit steckt im Kurs."

Mit Sicherheit nicht, weil er reine Hoffnung ist. Sowas kann sich sehr schnell ändern. Die alte Fussballregel gillt auch hier " die Wahrheit is aufem Platz".  

Bewertung:
1

10.04.20 15:20 #30985 brokerX
Streuen ist in der Tat ein User :-)

Ich lese und schreibe hier seit Jahren und erfreue mich an den Kursgewinnen meiner Tesla-Aktien.

Stumpfes und faktenfreies Tesla- und Musk-Bashing ist in den Foren leider noch der Standard. All die Lügen über schlechte Qualität, brennende Akkus (dabei sind es die Verbrenner die permanent Abfackeln), hohen Verschuldungsgrad und ähnlichen Unsinn liest man immer gleich seit Jahren.

Wenn man da ab und zu die Fakten dagegen hält, dann wird gleich versucht einen mit einem Shit-Storm tot zu machen. Ist den Bashern in den letzten Jahren nicht gelungen. Werden sie jetzt wo Tesla im Aufwind ist erst recht nicht schaffen.  

Bewertung:
4

Seite:  Zurück   1  |  2    |  1240    von   1240     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...