Telefonica: 50 Millionen futsch

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  14.04.06 12:44
eröffnet am: 14.04.06 12:44 von: lancerevo7 Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 14.04.06 12:44 von: lancerevo7 Leser gesamt: 5454
davon Heute: 2
bewertet mit 0 Sternen

14.04.06 12:44 #1 Telefonica: 50 Millionen futsch
Tschüss Telefonica

BERN – Die Eidgenössische Kommunikationskommission (ComCom) entzieht der zum spanischen Telefonica-Konzern gehörenden 3G Mobile AG die UMTS-Konzession – weil sie nicht benutzt wird.

Der Konzessionsentzug habe sich aufgedrängt, da G3 Mobile, die im Jahr 2000 für 50 Millionen Franken erworbene Konzession nicht nutze, heisst es in der Mitteilung. Das Bundesamt für Kommunikation (Bakom) habe festgestellt, dass Telefonica bisher keine Infrastruktur aufgebaut habe.

Bitter für die Telefonica: Sie hat die 50 Millionen Franken in den Sand gesetzt – die Konzession wird entschädigungslos entzogen. Was mit den frei werdenden Frequenzen geschieht, will die ComCom später entscheiden.

Die ComCom verabschiedete auch die detaillierten Auktionsregeln für die Vergabe von drei Konzessionen für den drahtlosen Breitbandanschluss. Wie bereits im vergangenen November bekannt gegeben, werden die Konzessionen in einer so genannten Sealed-bid-Auktion vergeben. Das heisst, dass die Bieter je Konzession ein einziges Gebot in einem verschlossenen Umschlag abgeben können.

 
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...