TeamViewer AG - Hype oder echte Kursrakete?

Seite 1 von 18
neuester Beitrag:  04.04.20 18:47
eröffnet am: 13.09.19 22:24 von: TheseusX Anzahl Beiträge: 438
neuester Beitrag: 04.04.20 18:47 von: Volker2014 Leser gesamt: 56354
davon Heute: 22
bewertet mit 10 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  18    von   18     
13.09.19 22:24 #1 TeamViewer AG - Hype oder echte Kursrakete?
Das Unternehmen:
TeamViewer ist eine Fernwartungssoftware für Screen-Sharing, Videokonferenzen, Dateitransfer und VPN. Die Software arbeitet als Online-Dienst durch Firewalls und NAT sowie Proxy-Server hindurch. TeamViewer funktioniert nur mit der Internetprotokoll-Version 4 (IPv4). Im Gegensatz zu VNC nutzt es ein proprietäres Protokoll. Für Privatnutzer ist TeamViewer als Freeware verfügbar.

Die Software wurde erstmals 2005 durch die Göppinger TeamViewer GmbH vorgestellt. Derzeit arbeiten mehr als 700 Mitarbeiter in Niederlassungen in Deutschland, USA, Australien, Großbritannien und Armenien für das Unternehmen.

Die Homepage:
https://www.teamviewer.com/de/

Der Börsenstart:
Seit gestern können Aktien gezeichnet werden - die Spanne beträgt 23,50 Euro bis 27,50 Euro. Daraus würde sich eine Marktkapitalisierung von etwa 4,7 bis 5,5 Milliarden Euro ergeben. Der Börsenstart ist für den 25. September geplant. Es dürfte Deutschlands größter Börsengang eines Technologieunternehmens seit dem Platzen der Dotcom-Blase werden - bei einigen werden sicherlich die Alarmglocken klingeln. Die Umsätze dürften heuer bei nur etwa 320 Millionen Euro liegen (extrem niedrig gemessen an der erwarteten Marktkapitalisierung) - die Ergebnismarge liegt etwa bei traumhaften 50 %. Auch das Umsatzwachstum ist bombastisch. Die Software des Unternehmens wird gegenwärtig auf sage und schreibe 340 Millionen Geräten aktiv eingesetzt.

-> wie immer freue ich mich auf interessante, spannende und offene Diskussionen
-> bitte keine Pusher und Basher - versucht bitte realistisch zu bleiben in alle Richtungen  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  18    von   18     
412 Postings ausgeblendet.
25.03.20 17:48 #414 @Volker
Dein Link läuft leider ins Leere.  

Bewertung:

25.03.20 22:51 #415 Schade stimmt
Ein Analyst hatte das Ziel erhöht - wer war das wieder?. Sorry für den Link. Hier nochmal der Text dazu:

Adam Wood, Analyst von Morgan Stanley, stuft die Aktie des Software-Unternehmens TeamViewer AG (ISIN: DE000A2YN900, WKN: A2YN90, Ticker-Symbol: TMV) weiterhin mit dem Rating "overweight" ein. Das Kursziel werde von 34,50 auf 36,25 EUR erhöht. (Update vom 24.03.2020)
 
26.03.20 08:21 #416 Heute Präsentation
Hat jemand eine Uhrzeit?  
26.03.20 19:08 #417 TV schaft es einfach nicht
die € 33  nachhaltig zu Überspringen !
Ist natürlich einfach unter der Marke zu kaufen und genau bei € 33 wieder auszusteigen.Hat bei mir jetzt schon einige male geklappt.
 
30.03.20 09:20 #418 Teamviewer
Zurzeit wohl eine der wenigen Aktien, die halbwegs sicher sind.

Ich bin drin geblieben und bleibe es auch.  

Bewertung:
1

30.03.20 12:28 #419 Gute Entscheidung !
30.03.20 18:01 #420 Glückwunsch;() Ausbruch
30.03.20 19:16 #421 In den Medien
hört man überall das Schlagwort "home office" ,das es wohl auch nach dem Ende der Krise weiterhin ein großes Thema bleiben wird.
Kurzum, ich bin wieder eingestiegen und werde dabei bleiben.  
31.03.20 20:46 #422 Homeoffice
Die meisten Leute benutzen aber daheim nicht TV und wenn dann die kostenlose Version ;)  
01.04.20 07:29 #423 Kannst du die Aussage,
"die meisten Leute daheim nicht TeamViewer benutzen" mit irgendwelchen Fakten oder Links untermauern? Oder ist es nur eine Behauptung/Vermutung deinerseits, quasi von dir auf andere schließend?  
01.04.20 12:57 #424 Heute werden mal Gewinne mitgenommen !
02.04.20 08:30 #425 Wenn das nicht über 40 laufen lässt
02.04.20 08:59 #426 Hey,bin dabei !
Nach dem blutigen Mittwoch war eine gegenreaktion zu erwarten !
Denke auch in NY wird es wohl nicht anders sein.  
02.04.20 14:51 #427 DZ Bank empiehlt TV kaufen
Kursziel € 44,60  !
Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg .  
02.04.20 17:49 #428 Schon etwas
komisch. Wenn die Börsen in den letzten Tagen und Wochen grün waren, war TV oft rot und umgekehrt..  
02.04.20 21:36 #429 @Juliette
********* "die meisten Leute daheim nicht TeamViewer benutzen" mit irgendwelchen Fakten oder Links untermauern? Oder ist es nur eine Behauptung/Vermutung deinerseits, quasi von dir auf andere schließend? **********

Wieso sollte ich das "untermauern"?

Wohl eher sollten sich hier mal paar Leute im Klaren darüber sein, dass Homeoffice nicht automatisch Teamviewer bedeutet, ebenso wenig wie das viele jetzt Lizenzen davon kaufen.

Viele nutzen Zoom, GoToMeeting usw. TV spielt da eigentlich überhaupt keine große Rolle. Und für Privates ist TV nunmal kostenlos.  
03.04.20 12:48 #430 Das Datenleck von Zoom
hat sich wohl in der EU noch nicht rumgesprochen!  
03.04.20 14:27 #431 Heute
Ich habe heute geschäftlich mit einem Systemhaus telefoniert. Wir kamen auch auf unsere TV. Seine Aussage, aktuell rennen die Firmen TV die Bude ein. Jeder will Homeoffice einrichten. Vom kleinen Betrieb bis zum Mittelstand. Bei TV kommt er via Telefon gar nicht mehr durch. Das Teil wird genau so performen wie Zoom.. Aktuell hat Zoom denke ich ein Sichrheitsproblem.. wäre TV eine amerikanische Firma hätten wir wohl schon bald 3-stellige Kurse.

Ich bin gerade auch für das 2. Halbjahr sehr optimistisch da alle jetzt Vorkehrungen zur Infrastruktur für das Thema Corona auf Prio 1 haben. Leider steht weder genug Hardware noch Support aktuell zur Verfügung. Aber das sollte sich in den nächsten Monaten bessern.

Ich hoffe insgeheim auf einen Verdoppler des Kurses bis Ende 20. Sagen wir mal 70+

Das war mal nur meine Meinung unverbindlich für heute.
 
03.04.20 15:13 #432 Wasser auf die Mühlen !
Endlich mal ein Bericht aus erster Hand und Deine Einschätzung zu dem Wert.
Im Moment sind wir noch gefangen im 30er Bereich,aber sowie es wieder Licht am Ende des Tunnels gibt und die 40er Marke geknackt ist,dürfte es nur noch einen Weg geben-den nach oben!
Möge es so kommen...  
04.04.20 09:35 #433 Was ist Teamviewer eigentlich..
TeamViewer ist eine Fernwartungssoftware für Screen-Sharing, Videokonferenzen, Dateitransfer und VPN. Die Software arbeitet als Online-Dienst durch Firewalls und NAT sowie Proxy-Server hindurch. Im Gegensatz zu VNC nutzt es ein proprietäres Protokoll. Für Privatnutzer ist TeamViewer als Freeware verfügbar.  
04.04.20 09:40 #434 Auszug HSBC Kommentar 03.04..
Neue Rekordstände besitzen in diesen Tagen Seltenheitswert! Damit gelang dem Technologietitel per Monatsschlusskurs zudem der Spurt über die Hochs bei 33 EUR – auf diesem Niveau hatte die Aktie jeweils die letzten drei Monatshochs ausgebildet. Der Aufwärtstrend der Aktie ist also absolut intakt, zumal die Trendfolger MACD und Aroon den Spurt auf ein neues Rekordlevel untermauern. Im „uncharted territory“ jenseits des alten Allzeithochs (37,23 EUR) definiert nun die 138,2%-Fibonacci-Projektion des Korrekturimpulses vom März das nächste Anlaufziel bei 42,93 EUR.  
04.04.20 09:45 #435 Wieder ein TMV Partner mit Engpässen
Liebe Kunden,

aufgrund starker Nachfrage kann es sowohl beim Verkauf als auch Support zu Wartezeiten kommen. Die erhöhten Maßnahmen verlangsamen zudem die Abläufe. Wir bitten um Ihr Verständnis. Wir versuchen alle Bestellungen schnellstmöglich auszuliefern.

 
04.04.20 13:08 #436 Corona-Börsencrash 2020

Corona-Börsencrash 2020: Diese 3 Aktien bieten in der Krise große Chancen!


Die Anzahl der Aktien, die sich in einem schwachen Umfeld gut entwickeln, ist entsprechend gering. Genau solche Aktien möchte ich heute aber einmal vorstellen. Mit HelloFresh (WKN: A16140), TeamViewer (WKN: A2YN90) und Drägerwerk (WKN: 555060) sind drei Aktien genannt, die sich im aktuellen Börsenumfeld bisher tapfer geschlagen haben. Lasst uns nun mal schauen, welche Begründung es hierfür gibt und ob diese nur temporärer Natur ist.

Teamviewer

Die zweite Aktie, die sich im aktuellen Umfeld gut behaupten kann, ist mit TeamViewer ein Partner für das Homeoffice, den Fernzugriff und die Fernverwaltung. Das deutsche Technologieunternehmen ist erst im letzten Jahr an die Börse gekommen und verzeichnet, genauso wie HelloFresh, in der Krise neue Höchststände beim Aktienkurs.

Für diese Entwicklung gibt es auch bei TeamViewer eine fundamentale Begründung. Durch die soziale Distanzierung arbeiten mittlerweile immer mehr Menschen zwangsweise von zu Hause aus. Einige von ihnen benötigen die Produkte und Dienstleistungen des in Göppingen ansässigen Unternehmens.

Aktuell rechnet TeamViewer mit einem beschleunigten Anstieg der Billings von 60 % oder mehr. Der aktuelle Zulauf wird vom Management aus heutiger Sicht aber als vorübergehend angesehen. Zusammen mit den nicht vorhersehbaren gesamtwirtschaftlichen Auswirkungen der Coronakrise bleibt der Vorstand daher bei seiner bisherigen Prognose.

 https://www.fool.de/2020/04/04/...e-grosse-chancen/?rss_use_excerpt=1

-----------
NIE WIEDER CONSORSBANK !!!
04.04.20 17:31 #437 Wirklich?
Der aktuelle Zulauf wird vom Management aus heutiger Sicht aber als vorübergehend angesehen. 

Ist das so? Wir nicht noch ein Grossteil hier erst noch demnächst erst noch umgesetzt? Wird das Thema Homeoffice nicht auch 2021 wichtig sein? Danach nicht mehr... ? Das glaube ich nicht. Das Homeoffice wird sich als feste Größe etablieren. Vorteile für den Arbeitgeber und Arbeitnehmer liegen  auf der Hand..  
04.04.20 18:47 #438 Zoom das Datenleck
Auszug, Netzwelt
Videokonferenz-Apps wie Zoom sind derzeit sehr beliebt. Mit ihnen kann man Kontakt zur Außenwelt halten, egal ob für das eigene Home Office oder nur privat. Allerdings fiel die Software bereits durch das Versenden von Daten an Facebook negativ auf. Nun kommt ein weiterer Datenschutz-Skandal hinzu.

Dem Online-Magazin Vice liegt eine E-Mail eines Benutzers vor, der Zugriff auf tausende von privaten Daten über Zoom bekommen hat und das alles ziemlich unfreiwillig. Schuld daran ist das interne Zuteilungssystem von Zoom. Hier werden Nutzer anhand ihrer E-Mail-Domain bestimmten Organisationen zugeteilt. Der Nutzer aus Niederlanden hatte so auf einmal Zugriff auf fast 1.000 Kontakte. Zu sehen sind Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse und das Profilbild.

Auf der Webseite von Zoom wird das Problem sogar erklärt. Dort heißt es, dass Nutzer mit der gleichen E-Mail-Domain einer Organisation zugeteilt werden. E-Mail-Adressen von GMail, Yahoo oder Hotmail sind von dem Problem nicht betroffen. Allerdings unterscheidet Zoom nicht zwischen allen öffentlich verfügbaren E-Mail-Anbietern. So können Nutzer von kleineren Providern aus anderen Ländern in einen einzigen Kontakt-Pool geworfen werden und haben plötzlich hunderte von fremden Personen in ihrer Liste und sehen auch die persönlichen Daten.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  18    von   18     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...