TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

Seite 1 von 210
neuester Beitrag:  21.07.19 16:24
eröffnet am: 23.11.06 19:09 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 5235
neuester Beitrag: 21.07.19 16:24 von: Vaioz Leser gesamt: 680242
davon Heute: 37
bewertet mit 37 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  210    von   210     
23.11.06 19:09 #1 TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?
Vorab einige Worte pro domo:
Mein alter TUI-Thread (Titel: TUI) funktioniert nicht mehr. Auf Schreibversuche
erfolgt der Hinweis (in Rot), daß ich in einem "verbotenen Forum" schreibe - was immer das auch heißen mag. Anfragen an ARIVA wurden bis jetzt nicht beantwor-
tet. Wozu sich lange rumärgern - schneller kommt man mit einem neuen Thread
zum Ziel. Schade um den alten Thread, der für viele eine Hilfestellung geboten, zuletzt durch notorische Stänkerer aber doch arg gelitten hat.
Also: auf ein Neues.
Ich begrüße alle, die sich im alten Thread konstruktiv am Dialog beteiligt haben,
oder beteiligen wollen - auch wenn sie konträre Meinungen vertreten.

Wie der Titel schon andeutet, geht es um die Perspektiven des Unternehmens im kommenden Jahr, 2007. Da dürfte nämlich entscheiden, wohin im wahrsten Sinne
die Reise geht: kommt die Erholung - wofür es jetzt schon Anzeichen gibt; oder
kommt eine Zerschlagung, wofür vieles spricht?

Zur Aktie: der Kurs schmiert wieder ab. Einerseits durch die laufenden Abstufun-
gen, andererseits wegen der speziellen Situation zum Jahresende, wo schlechte
Performer eher wieder gegeben werden, da sie kein Fondsmanager zum Ultimo im
Portefeuille haben will. Und last but not least ist da der heißgelaufene Dax, der
vielen zur Vorsicht rät; da versuchen viele Marktteilnehmer, durch Stockpicking
Risikominimierung zu betreiben.

Wie auch immer: Fundamentales spielt in solchen Fällen keine bzw. nur eine unter-
geordnete Rolle. Ich habe mir deshalb eine Deadline gesetzt, die ich aktuell an das Tief, das vor 5 Handelstagen erreicht wurde, angepaßt habe: 5,90 EURO.
 

Bewertung:
37

Seite:  Zurück   1  |  2    |  210    von   210     
5209 Postings ausgeblendet.
16.07.19 11:01 #5211 Die Aktien werden reihenweise verscherbelt...
... und trotzdem steigen die Kurse? Warum?  

Bewertung:

16.07.19 11:21 #5212 Shortseller...
Wen stören die Shortseller denn?

Wer wirklich das Unternehmen haben will, der kauft die Akite und wartet.
Dem Invsestor bereiten die Shortseller eine günstige Einstiegsmöglichkeit und beschleunigen beim Rückkauf den Kursanstieg.

Also ganz entspannt zurücklehen und Abwarten, bis Eure Marktidee greift.

Wer diese nicht hat, sollte die Aktie auch nicht haben.  

Bewertung:

16.07.19 12:55 #5213 Möchte kein LV sein
Wenn ich Aktien halten, kann ich die wenigstens mit Stop Loss absichern und evtl schnell wieder abstoßen.  Ein LV, der seine geliehenen Aktien bereits verkauft hat, muss zittern, das der Kurs nicht entgegen seinen Erwartungen steigt. Entweder leiht er sich weitere Aktien um den Kurs wieder zu drücken, oder er kauft zurück, was den Wert der Aktie natürlich wieder steigen lässt. Je mehr Aktien leer verkauft sind, desto höher ist doch das Potential, was sich aus deren Rückkauf ergibt. und TC ist nicht überall. Allerdings gehe ich davon aus, das die LV einen längeren Anlagehorizont haben. Sollte EVOTEC zum Beispiel einmal nicht so gute Quartalszahlen melden, wird es dort ganz schön abwärts gehen, das ist dann die Stunde der LV, ist aber noch lange hin, denke ich :-)  
18.07.19 09:56 #5214 Heute mal wieder Brexit
Wenn man kein Thema hat holt man alte hervor.
Es nervt.  

Bewertung:

18.07.19 10:50 #5215 noch ein altes Thema....
Es mehren sich Stimmen die mit dem Gedanken spielen,  dass die 737 Max überhaupt nicht mehr zugelassen wird, z:B:
It’s now likely Boeing’s troubled 737 MAX jets won’t return to service until 2020. But the stock’s reaction has been muted. Should investors be thinking about a life for Boeing without the MAX?
 

Bewertung:

18.07.19 12:09 #5216 Dieser Thorsten Küfer
macht sich mit seinen Empfehlungen nur noch lächerlich meiner Meinung nach (s. unter News).

Lieber Herr Küfer, es tut mir leid, dass Sie selbst weit über 10 Euro eingestiegen sind, aber den Leuten, die Sie als Mutige Anleger betiteln, sind nach Ihren eigenen Empfehlungen zum Setzen eines Stopps schon lange, genau genommen bei 10,80 Euro, rausgekegelt worden.

Hier haben Sie schon bei um die 12 Euro zum Zugreifen geraten.

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...genbewegung-423180.html

Und immer wieder die Empfehlung zum Einstieg, da man selbst zu tief drinhängt. Es ist jetzt dann auch mal ok mit dem immer selben aufgewärmten Artikel, in dem nur der empfohlene Stopp Loss immer weiter nach unten angepasst wird. Es langweilt...

Bin selbst noch nicht drin, da es meiner Meinung erneut eine Korrektur nach unten geben wird. Mal sehen, was die News zu Boeing bringen werden.

Herzliche Grüsse,

Turquoise  

Bewertung:

19.07.19 09:11 #5217 Na also,
Durch die Boing Rückstellungen von 4,9 MRD $ werden Entschädigungszahlungen auch an TUI wahrscheinlicher !!  
19.07.19 09:50 #5218 Die Zahlungen sind 100% sicher....der Kurs .
Explodieren, tut er aber nicht, da die Meldung scheinbar noch nicht richtig verstanden wurde.

Die Rüxkstellung ist für die Entschädigung der Airlines, dh TUI bekommt hier seinen Schaden komplett ersetzt.

Der Kurs ist von 12 auf 8,70 gefallen als diese gewinnwarnung kam, der Kurs müsste jetzt umgekehrt auf 12 Euro steigen.

Das wird auch kommen, es bremsen nur die Leerverkäufer. Spätestens, wenn TUI dies in der Ergebnisrevision verarbeitet, wird der Kurs explodieren, vielleicht sogar mit einem Short squeeze.

Ich kaufe heute nochmal kräftig nach, die Buchungszahlen sind sehr gut. Hier profitiert TUI von der quasi pleite bevor Thomas Cook und dem bestens laufenden Kreuzfahrtboom.  

Bewertung:
1

19.07.19 09:50 #5219 endlich mal was positives, nicht immer die alt.
Kamellen, die eh schon längst eingepreist sind (Brexit, Boing Max Ausfall ...). Jetzt könnt´s mal nachhaltig über die 9 EUR gehen, wäre längst hinfällig.
-----------
Defragmentierung unterm Aluhelm, 47% von 100% abgeschlossen...
19.07.19 10:06 #5220 Eiegntlich sollte der Kurs durch die Decke
gehen. Scheint nich nicht wirklich angekommen zu sein die News ... vorher standen wir bei über 12.-
Gewinnwarnung wg. Boeing ... bla.  Sorry falls das schon gepostet wurde ... sieht man schwer aufm Handy.  
19.07.19 10:15 #5221 Leerverkäufer sollten jetzt glattstellen
nach der News ... wenn nicht ..wäre das zieml. dämlich.  
19.07.19 10:23 #5222 4% ist doch ordentlich?
Eigentlich eine ausreichende Reaktion auf die News finde ich.  

Bewertung:

19.07.19 10:25 #5223 Der Kurs ist aber um über 20% gefallen
als die Flugausfälle durch Boeing bekannt wurden und danach eine Grwinnwarnung ausgeprochen wurde ...  
19.07.19 10:26 #5224 Das wird schon noch...
im Laufe der Tage. Der Markt ist ja insgesamt sehr vorsichtig. Ich hab auf jeden Fall noch mal zugeschlagen, viel günstiger wird es fürchte ich nicht mehr die nächste Zeit.  

Bewertung:

19.07.19 10:59 #5225 Naja
die 4% auf die Boeing Rückstellung finde ich auch ganz ok. Nur weil Boeing jetzt eine Rückstellung bildet heißt das noch nicht, dass TUI auch sicher alle Kosten ersetzt bekommt. Boeing wird trotzdem versuchen die Entschädigung so niedrig wie möglich zu halten. Solange das Geld nicht da ist, bin ich speziell bei den Amerikanern erst mal skeptisch.  
19.07.19 11:16 #5226 Das ist mE erstbester Anfang...die Aktie ist.
Geshortet und müsste jetzt massiv durchstarten.  

Bewertung:
1

19.07.19 11:16 #5227 nix naja, die Chancen sind auf jeden Fall hoc.
dass da für TUI was dabei ist, warum sollten sonst so extreme Rückstellungen gebildet werden. Und Boing wird wohl kaum Interesse daran haben, dass TUI zur Konkurrenz wechselt wegen dieser Thematik...
-----------
Defragmentierung unterm Aluhelm, 47% von 100% abgeschlossen...
19.07.19 11:19 #5228 Boeing
Produziert ja nach wie vor die 737 Max und nimmt als Stellfläche schon Mitarbeiterparkplätze her. Das Geld soll aber über Jahre gestreckt werden, kann mir auch Rabatte bei neuen Flugzeugen vorstellen, ohne diese Angebote geht man nämlich zu Airbus.  

Bewertung:
3

19.07.19 12:11 #5229 Hoffentl. nicht wie beim letzten Mal
als die 9.- kurz getestet wurde um Short Sl´s abzugreifen damits jetzt wieder der Abverkauf kommt ..  
19.07.19 12:14 #5230 Seit der Boeing-Meldung
haben auch andere Konjunktur- und sentimentsensible  (Tourismus: Kreuzfahrten und Flugreisen sind pfuiii) Werte verloren. Es muss also nicht zwingend wieder auf die Marke zugehen, von der aus wir seither gefallen sind.  

Bewertung:

19.07.19 13:13 #5231 so meine KOs erstmal rausgehauen mit gutem.
nachdem ich wochenlang im Minus war und teilweise zitterte, als es an die 8 EUR ging, immer wieder Nachkäufe, mir zu heiß. Die Aktien halte ich natürlich.
-----------
Defragmentierung unterm Aluhelm, 47% von 100% abgeschlossen...
19.07.19 14:27 #5232 Naja, der Abverkauf geht wohl weiter
bis nix mehr zu verkaufen ist ;P Ich frag mich nur wer die Aktie so ausblutet und warum. TUI geht es doch wirklich nicht schlecht und wird in Zukunft auch paar Urlauber haben. Nur wegen der dämlichen Boeing?  

Bewertung:

19.07.19 14:29 #5233 Short-Seller sind ein Grund, gehört verboten.
-----------
Defragmentierung unterm Aluhelm, 47% von 100% abgeschlossen...
21.07.19 08:06 #5234 Der Freitag hat den short-sellern weh getan..
und hoffentlich geht der Kurs noch ein wenig mehr nach oben.
viele der shorties sind bei knapp 8,5 - 9 reingegangen, da sollte ein Kurs über 9,5 richtig wunder wirken.
das ist jedoch die kur(s)(z)frisitg... Langfrisitg sehe ich spätestens bei der Bekanntgabe der Jahresergebnisse sowie
des Dividendenvorschlag einen starken Move gen Norden.

 

Bewertung:

21.07.19 16:24 #5235 ,,,,,,,...........
Es kam lediglich die Bestätigung, wovon viele bereits ausgingen. Joussen hat permanent davon gesprochen, dass Boeing bezüglich Erstattungen immer großzügig war. Da TUI vermutlich nicht die letzten Flugzeuge bei Boeing gekauft hat, wird man sich sicherlich auf einen guten Deal (für beide Seiten) einigen können.

Allgemein gefallen mir Joussens Aussagen sehr gut:
"Der augenblickliche Aktienkurs ist natürlich nicht schön. Trotzdem müssen wir das tun, was für das Unternehmen strategisch und langfristig weiterhin richtig ist. Denn es hat sich im Unternehmen nichts geändert, seit der Kurs von 20 auf neun Euro gefallen ist."  

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2    |  210    von   210     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...