TEVA -- Zukunft mit Generika

Seite 1 von 85
neuester Beitrag:  22.07.19 17:40
eröffnet am: 27.08.08 18:01 von: 14051948Kibbuzim Anzahl Beiträge: 2114
neuester Beitrag: 22.07.19 17:40 von: m4758406 Leser gesamt: 512156
davon Heute: 1154
bewertet mit 10 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  85    von   85     
27.08.08 18:01 #1 TEVA -- Zukunft mit Generika

Über das israelische Pharmaunternehmen TEVA muß man nicht viel sagen,der auf Generika spezialisierte Pharmakonzern gehört zu den bekanntesten Unternehmen Israels.

 

Neue Studienergebnisse zu Parkinson Medikament

ADAGIO Trial Results Show Teva´s AZILECT(R) 1 mg Tablets Slow Progression of Parkinson´s Disease

Teva Pharmaceutical Industries Ltd. (NASDAQ:TEVA  videos nachrichten) announces that results of the phase III ADAGIO trial were presented today during the 12th Congress of European Federation of Neurological Societies (EFNS) in Madrid, Spain as part of a "Late Breaking News" session.

The ADAGIO study showed that Parkinson´s disease (PD) patients who took AZILECT(R) (rasagiline) 1mg tablets once-daily upon entry into the trial, demonstrated a significant improvement compared to those who initiated the drug 9 months later.

The 1mg dose met all three primary endpoints, as well as the secondary endpoint, with statistical significance.  The primary analysis included three hierarchical endpoints based on Total-UPDRS (Unified Parkinson´s Disease Rating Scale) scores:

A) superiority of slopes in weeks 12-36 (-0.05; p=0.013, 95%CI -0.08,-0.01),

B) change from baseline to week 72 (-1.7 units; p=0.025, 95%CI -3.15,-0.21), and

C) non-inferiority of slopes (0.15 margin) in weeks 48-72 (0.0; 90%CI -0.04,0.04).

The safety profile of AZILECT(R) seen in the ADAGIO study was similar to previous experience with AZILECT(R).

Main results were presented at the congress by Professor Olivier Rascol, M.D., Ph.D., Department of Clinical Pharmacology, University Hospital, Toulouse, France, one of two principal investigators of the trial.

"The rigorous trial design and the fact that all three primary endpoints were met with statistical significance reinforce the quality of the data, supporting the potential for AZILECT(R) to have an effect on disease progression," said Prof. Rascol.

"The successful outcome of the study provides further rationale for the early use of AZILECT(R) among Parkinson´s disease patients," he added. "Delaying disease progression is the most important unmet need in the management of Parkinson´s disease," stated Prof. C. Warren Olanow, professor and chairman of the Department of Neurology at the Mount Sinai School of Medicine, New York, NY, and ADAGIO co-principal investigator.

"The ADAGIO study, the first of its kind, was prospectively designed to demonstrate if AZILECT(R) can slow down the progression of Parkinson´s disease. Results of the study show that early treatment with once-daily rasagiline 1mg tablets provided significant clinical benefits that were not obtained by those patients where initiation of AZILECT(R) therapy was delayed by nine months."

 The ADAGIO study, one of the largest conducted in PD, included 1,176 patients with very early Parkinson´s disease in 14 countries and 129 medical centers who were randomized to receive rasagiline 1 or 2 mg/day for 72 weeks (early start) or placebo for 36 weeks followed by rasagiline 1 or 2 mg/day for 36 weeks (delayed start).

Description of trial results can be found online (http://www.abstracts2view.com/ana) in the abstract submitted by Prof. Olanow and Prof. Rascol to the 133rd Annual Meeting of the American Neurological Association, Salt Lake City, UT, September 21-24, 2008.

Prof. Olanow will be presenting these results during the Works in Progress poster session on Tuesday, September 23, 2008. The abstract was also chosen to be presented orally by Prof. Olanow on Tuesday from 11:45am-noon.

Teva intends to submit these results to the regulatory authorities in the U.S. and Europe. Based on these results, Teva will work with the regulatory authorities to incorporate the results into the label for AZILECT(R).

For more information on AZILECT(R), please visit www.azilect.com.

About the Study  

ADAGIO is a randomized, multi-center, double-blind, placebo-controlled, parallel-group study prospectively examining rasagiline´s potential disease-modifying effects in 1,176 patients with early, untreated Parkinson´s disease.

Patients from 129 centers in 14 countries were randomized to early-start treatment (72 weeks rasagiline 1 or 2 mg once daily) or delayed-start treatment (36 weeks placebo followed by 36 weeks rasagiline 1 or 2 mg once daily (active treatment phase)).

The primary analyses of the trial were based on change in total UPDRS (Unified Parkinson´s Disease Rating Scale) and included slope superiority of rasagiline over placebo in the placebo-controlled phase, change from baseline to week 72, and non-inferiority of early-start vs. delayed-start slopes during weeks 48-72 of the active phase. UPDRS is the most commonly used rating scale to assess disease status.

About AZILECT (R)  

AZILECT(R) 1mg tablets (rasagiline tablets) are indicated for the treatment of the signs and symptoms of Parkinson´s disease both as initial therapy alone and to be added to levodopa later in the disease. AZILECT(R) 1mg tablets are currently available in 30 countries, including the US, Canada, Israel, Mexico, and most of the EU countries.

About Parkinson´s Disease

Parkinson´s disease is an age-related degenerative disorder of the brain.

Symptoms can include: tremor, stiffness, slowness of movement, and impaired balance. An estimated four million people worldwide suffer from the disease, which usually affects people over the age of 60.

About Teva  

Teva Pharmaceutical Industries Ltd., headquartered in Israel, is among the top 20 pharmaceutical companies in the world and is the world´s leading generic pharmaceutical company.

The Company develops, manufactures and markets generic and innovative human pharmaceuticals and active pharmaceutical ingredients, as well as animal health pharmaceutical products.

Over 80 percent of Teva´s sales are in North America and Europe.

Safe Harbor Statement under the U. S. Private Securities Litigation Reform Act of 1995:  This release contains forward-looking statements. Such statements are based on management´s current beliefs and expectations and involve a number of known and unknown risks and uncertainties that could cause Teva´s future results, performance or achievements to differ significantly from the results, performance or achievements expressed or implied by such forward-looking statements, including statements relating to the results of the ADAGIO phase III trial and the potential efficacy or future market or marketability of AZILECT(R).

Following further analysis, Teva´s interpretation of the results could differ materially depending on a number of factors, and we caution investors not to place undue reliance on the forward-looking statements contained in this press release as there can be no guarantee that the results from the phase III trial discussed in this press release will be confirmed upon full analysis of the results of the trial and additional information relating to the safety, efficacy or tolerability of AZILECT(R) may be discovered upon further analysis of data from the phase III trial.

Even if the results described in this release are confirmed upon full analysis of the ADAGIO study, we cannot guarantee that AZILECT(R) will be approved for marketing in a timely manner, if at all, by regulatory authorities in the EU or in the U.S. Additional risks relating to Teva and its business are discussed in Teva´s Annual Report on Form 20-F and its other filings with the U.S. Securities and Exchange Commission. Forward-looking statements speak only as of the date on which they are made and the Company undertakes no obligation to update or revise any forward-looking statement, whether as a result of new information, future events or otherwise.

-----------
"Ein Deutscher ist ein Mensch,der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben"(Theodor W. Adorno)
Seite:  Zurück   1  |  2    |  85    von   85     
2088 Postings ausgeblendet.
21.07.19 11:38 #2090 kbvler
Eigene  Pipeline :
3 Blockbuster : Ajovy, Austedo und Fasinumab ( vorauss. ab 2020)
Viele Projekte der Spezialmedizin in der Phase 1 !!
Copaxane wird schneller ersetzt sein, und was da noch kommt nimmt man gerne mit .....

Die Queen ist ja jetzt gut informiert ;-)).

kbvler : Wer ( muß sehr groß sein ) hat Teva evt. auf der Übernahmeliste ?
- dann macht das Alles Sinn ....  
21.07.19 17:07 #2091 Himmel, Ihr erschlagt die Dressagequeen :-)
Das kann die doch gar nicht verarbeiten :-)

Mensch, bleibt doch mal locker.

Teva steht an einer Unterstützung. Ist doch alles gut.
Übertreibt der Markt aber, stehen sie bald trotzdem wieder über der Unterstützung.
Würde mich sehr täuschen, wenn es nicht so wäre.

Laßt Mr.Market doch erst mal machen.

Das ist doch gerade nur ein Psychospiel vom Markt, welches nicht den wirklichen Wert widerspiegelt, den Teva eigentlich hat.
 
21.07.19 18:36 #2092 ...
Mich würd auch interessieren ob teva ganz übernommen werden würde oder aufgeteilt.

Zb Bayer kommt ja auch nicht mehr wirklich aus den schlechten Schlagzeilen heraus, aber bei Bayer hätte ich gewisse Phantasien, was man machen könnte.... Bei Teva eher nicht. Aufspalten ja.  
21.07.19 20:36 #2093 Sylar88
erst übernehmen ( billiger ) und dann filetieren ( es gibt sehr viele Sahnestücke bei TEVA ) ....
Oder es kommt doch noch der weisse Ritter Warren ....  
21.07.19 22:06 #2094 Sylar, Kallez Ketchup
Sylar
1. deine Vergleiche haben wenig mit Teva und meiner Analyse zu tun.
2. all-in heisst bei mir nicht mein ganzes Vermögen, sondern meine Barreserven.

zu 1: Das kommt bei mir selten vor mit all-in ...2008 Gagfah bei 4,40 und ich musste die Nerven behalten da im März2009 Gagfah bei  2,80 war.
       Rest kannst DU googeln.
       CAT Oil 2008/9 - stärker als bei Teva (sol Barer) hatteeine Geschäftsführerin massiv aufgekauft - hier wurde in der Bilanz die Jahre zuvor
       überproportional abgeschrieben - also Substanz welche nciht ersichtlich ist.
       Repsol 2016 wo die Ölaktien in den Keller gingen weil sogar ein namhafter Analyst von 10 Dollar pro Barrel gesprochen hatte.

Nur habe ich damit nicht die Riesengewinne gemacht - da ich nach 20-30% plus die Positionen wieder auf ein normales Level zurückgefahren habe.


Ketschup und Kallez

War in meiner Analyse irgendwo ein Fehler?
Wo seht ihr den FCF pro Quartal und Ebitda die nächsten Quartale?

 
21.07.19 22:20 #2095 Sylar
Teva im Vergleich zu Bayer - ist was dran.

Runtergeprügelt durch mediale Unterstützung, ANalysten und natürlich Gerichte ( Das Glyphosat Krebs erzeugen kann war schon vor der Übernahme von Bayer bekannt - nur gegen Monsanto haben die Gerichte keine 3 Milliarden verhängt für 2 Privatleute)

Unterschied ist die Zeit. Teva hatte Allergan 2016 für 40 Milliarden gekauft..........hat aber im Moment Schulden unter 30 Milliarden

EVTL vergleichbar - bei Bayer gibt es einen neuen Grossinvestor! AMI natürlich, jetzt wo Monsanto wieder 60 Milliarden "kostet" nur mit Bayer inklusive

Mit Zerschlagung Teva.....wie gesagt vor 3 Jahren hat Teva 40 Milliarden für die Generikasparte von Allergan/Actavis übernommen. Ratiopharm und und und - siehe News bei IR Teva der letzten 15 Jahre.

MW Teva heute bei Kurs von unter 8 Dollar= keine 10 Milliarden

muss man da ncoh mehr sagen?

Wir sprechen von Pharma und keine DB, wo jede Bank die gleichen Produkte hat. Und nicht nur DB hat es die letzten Jahre gebeutelt - alle europäischen Grossbanken die im Investmentgeschäft tätig waren - AUsnahmen in Europa INg Diba und Santander wegen Kreditgeschäft meist online  
22.07.19 02:06 #2096 Zerschlagung Teva
Hier, was alles zugekauft wurde:

2000 Novopharm, heute Teva Canada                                  
„The consideration for the contemplated transaction would consist of approximately 4.8 million ordinary shares of Teva, which would represent approximately 7% of Teva's outstanding share capital on a fully diluted basis.”

2004 Sikor, Kalifornien                                                 3400 Mio Dollar

2006 Ivax                                                                       7400 Mio Dollar

2008/9 Barr Pharmaceuticals (Pilva, AWS Pharma)     7500 Mio Dollar

2010 Ratiopharm                                       3600 Euro = 5000 Mio Dollar

2011 Cephalon                                                                6800 Mio Dollar

2011  Taiyo Pharmaceuticals, Japan                                934 Mio Dollar

2014 NuPathe                                                                   144 Mio Dollar
        Labrys Biologics                                                     825 Mio Dollar

2015 Auspex Pharmaceuticals                                       3500 Mio Dollar
        Rimsa, Mexico                                                      2300 Mio Dollar
        Gecko Health Innovations                                        ?
        Allergan                                                               40500 Mio Dollar


2000-2016 wurden wegen Auflagen bei Übernahmen für ca 1000 Mio Dollar  Unternehmensanteile verkauft
Seit Car ca 2500 Mio Dollar um flüssig zu sein.


Resultat von 20 Jahren:

78 Milliarden für Übernahmen ausgegeben und 3,5 Milliarden eingenommen.

Bleiben über 70 Milliarden!


Gibt es jetzt zu 10% vom damaligen Preis ( Rest 2 Milliarden für "Ursprungs Teva" vor 1999 )
 
22.07.19 09:36 #2097 Endlich unter 7 ....
22.07.19 09:53 #2098 sie steigt
113 Stück . Gratuliere Queen. Guter Kauf ;-)). Jetzt steigt sie wieder.  
22.07.19 10:45 #2099 Hier steigt gar nichts ;)
22.07.19 11:31 #2100 Bin schon auf das Übernahmeangebot gespan.
22.07.19 16:32 #2101 @KBVLER
Erst mal Danke für die Infos, Himmel was machst Du Dir Arbeit.

Ich Glaube momentan hat das alles wenig mit Fundamental zu tun, nur meine Meinung.

Der Markt hat Teva im Griff.

u6-ca. 5.5 sind nicht unmöglich, müssen aber nicht sein, im Plan sollte man sie aber haben.

Bisher erschließt sich mir eine US unter 5 nicht, also etwas mit 4,5-4,8.
Aber der Markt ist oft unnberechenbar, ich rechne aber momentan nicht damit.

Liefert Teva mit seinen Zahlen wieder ab, alles gut.

Übernahmen tauchen immer auf. Auch wenn ich sie nicht sehe ( weil warum sollte das passieren, Teva die selber eine Übernahmen nach der nächsten getätigt hat ? )

Aber sag niemal nie an der Börse.

Das es jetzt ein bisschen komisch werden kann, liegt an den Bereits 2 mal erfolgten Dipps ü8,5.

Charttechnisch kann man es auch so schreiben.
um 7.5 mit Ziel GAP 9.5 und beide male hat es nicht funktioniert.

Also holt die Aktie Luft.

Ein Kurs unter 6, da bleibe ich bei meinem Ziel ü9.
Einfach weil man nun die zittrigen los werden möchte.

Warum sollte es diesmal anders werden ?
Zumthobel und GE nur als Besispiel haben dieses Spiel ja in jüngster Vergangengeit gezeigt.

Und mir bleibt immer als cooles Dingen Weight Watchers im Kopf...Pleite geredet und danach 90Euro von 3,5 Euro......
Der Markt ist so pervers, das glaubt ihr gar nicht.

Das hat oft 0 mit Fundamental zu tun.
 
22.07.19 16:37 #2102 Short dunkelgrün...
der Letzte macht das Licht aus!  
22.07.19 16:38 #2103 The Trend is your friend ...
22.07.19 16:40 #2104 Tippe auf 3 Euro ca.
Unjd das alles ohne Dow Korrektur! Wenn die Amis erstmal korrigieren ... 1-2 Euro maximal!  
22.07.19 16:50 #2105 Komplett lächerlich..
.. was die Amis da wieder mal abziehen. Wo das endet weiß kein Mensch, es bleibt aber kompletter Schwachsinn.

Habe ich schon bei anderen Aktien mitgemacht, siehe Barrick Gold 2015: Völlig sinnlos wurde die bis auf 7$ runtergeprügelt, komplett ohne Sinn und Verstand um sich dann innerhalb von ein paar Monaten zu verdreifachen. Da erzähle keiner was von 'der Kurs hat immer Recht' oder 'die Börse ist effizient'. Totaler Schwachsinn, rein dem Computerhandel zu verdanken..

Das gleiche in diesem Jahr mit Snap - von 15$ runter auf 5$ und dann wieder rauf auf 15$ - Sowas ist völlig geistesgestört und niemand kann da vorhersagen, wo genau der Wendepunkt liegen wird.

Ich kaufe hier und jetzt zun7,5$ und wenn es auf 5,5$ geht, verdoppele ich und bei 3,5$ kauf ich nochmal nach - und dann warte ich einfach ab, bis der Irrsinn vorbei ist.    
22.07.19 16:59 #2106 Ist es ehrlich gesagt auch...
22.07.19 17:00 #2107 @DressageQue.: Geh doch bitte zu Klöckner!
Dort kennt dich noch keiner und du kannst denen bestimmt auch was vom Pferd und den Shorts erzählen.
Aber hier kennt dich doch schon jeder :-(  
22.07.19 17:01 #2108 habe
ich bei Jinko auch erlebt.
Der Turnaround wird um so feuriger.
Absolut übertrieben !!

Queen vergiss nicht dein grün zu realisieren ;-).  
22.07.19 17:09 #2109 Freigabe erforderlich

Freigabe erforderlich
Grund: Der Beitrag wurde gemeldet.
Ein Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 
22.07.19 17:10 #2110 bernd238
22.07.19 17:11 #2111 Ob Short oder Long
Kann doch jeder so handeln wie er meint!! Kein Mensch handelt doch nach Aussagen von Forumsbeiträgen !!  
22.07.19 17:29 #2112 Ist kaum zu glauben....
Die Kurse sind wirklich schwer zu verstehen. Naja ich habe nochmal bei US$ 7,53 nachgelegt um den Durchschnitt auf ca. US$ 11,- zu reduzieren. Bin bei Teva eh schon so tief im Minus das es entweder zu einem Fiasko oder langfristig ein Top Investition sein wird. Bei ca. US$ 7 kauf ich nochmal nach.

Man muß auch mal durchhalten wenn es schrecklich negativ aussieht. Ich glaube nach wie vor bei dem billigen Geld ist es für Teva langfristig kein Problem die Schulden ab zutragen und wieder auf Kurs zu kommen. Bei einem KGV von um 3, einem Buchwert von ca. EUR 12,-- (unter 1) und einem so guten Management sollten wir vielleicht schon im Winter über die Kurse von Heute nur noch schmunzeln. Auch wenn es vielleicht länger dauert dann muß man halt auch mal Steher Qualitäten haben. Ich sehe Teva bei mindestens ca. US$ 15,-- als fair bewertet alles darunter sollten Kaufkurse sein.

Allen investierten egal ob long oder short weiterhin viel Erfolg.      
22.07.19 17:39 #2113 Langfristig gesehen macht man bei den Kurs.
nichts falsch ...  
22.07.19 17:40 #2114 #2105
Sehe es auch so, total gestört was da passiert.

zbs. Gazprom ist eine riesige Bude, die ist von Jänner bis Juli ~88% gestiegen, zuletzt war der Dividendenabschlag :)
Wer um ~4 Euro gekauft hatte bekam ~12,5% Dividende, krass hoch wenn man bedenkt das die Zinsen in EU oder USA so niedrig sind.
Und glaub nur 27% Ausschüttungsquote vom Gewinn.
Der Markt ist niemals effizient, kann gar nicht sein wenn man sich das bei Gazprom ansieht.

Dann reden viele einem auch noch ein das die Märkte teuer sind und alles oben steht.
Derweil läuft aber der russische Markt still und heimlich gerade erst jetzt so richtig schön nach oben.

JD.com zuerst auf 40 rauf, dann auf 17 runter um danach wieder auf 28 zu steigen.
In einem Zeitraum von nur 2-3 Quartalsergebnissen.
Auch ein riesen Unternehmen, das sich die Aussichten plötzlich von positiv auf negativ und dann wieder auf positiv umschlagen, in so kurzer Zeit, möglich ?

AMS AG von über 100 auf 16 runter und jetzt 40, in so kurzer Zeit.
AMS AG in einer ähnlichen Situation wie TEVA, sehr viel Geld aufgenommen und Geschäft läuft jetzt nicht so wie zuvor gedacht.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  85    von   85     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...