TEVA -- Zukunft mit Generika

Seite 1 von 53
neuester Beitrag:  23.03.18 15:40
eröffnet am: 27.08.08 18:01 von: 14051948Kibbuzim Anzahl Beiträge: 1322
neuester Beitrag: 23.03.18 15:40 von: boxida Leser gesamt: 283042
davon Heute: 421
bewertet mit 9 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  53    von   53     
27.08.08 18:01 #1 TEVA -- Zukunft mit Generika

Über das israelische Pharmaunternehmen TEVA muß man nicht viel sagen,der auf Generika spezialisierte Pharmakonzern gehört zu den bekanntesten Unternehmen Israels.


Neue Studienergebnisse zu Parkinson Medikament

ADAGIO Trial Results Show Teva´s AZILECT(R) 1 mg Tablets Slow Progression of Parkinson´s Disease

Teva Pharmaceutical Industries Ltd. (NASDAQ:TEVA  videos nachrichten) announces that results of the phase III ADAGIO trial were presented today during the 12th Congress of European Federation of Neurological Societies (EFNS) in Madrid, Spain as part of a "Late Breaking News" session.

The ADAGIO study showed that Parkinson´s disease (PD) patients who took AZILECT(R) (rasagiline) 1mg tablets once-daily upon entry into the trial, demonstrated a significant improvement compared to those who initiated the drug 9 months later.

The 1mg dose met all three primary endpoints, as well as the secondary endpoint, with statistical significance.  The primary analysis included three hierarchical endpoints based on Total-UPDRS (Unified Parkinson´s Disease Rating Scale) scores:

A) superiority of slopes in weeks 12-36 (-0.05; p=0.013, 95%CI -0.08,-0.01),

B) change from baseline to week 72 (-1.7 units; p=0.025, 95%CI -3.15,-0.21), and

C) non-inferiority of slopes (0.15 margin) in weeks 48-72 (0.0; 90%CI -0.04,0.04).

The safety profile of AZILECT(R) seen in the ADAGIO study was similar to previous experience with AZILECT(R).

Main results were presented at the congress by Professor Olivier Rascol, M.D., Ph.D., Department of Clinical Pharmacology, University Hospital, Toulouse, France, one of two principal investigators of the trial.

"The rigorous trial design and the fact that all three primary endpoints were met with statistical significance reinforce the quality of the data, supporting the potential for AZILECT(R) to have an effect on disease progression," said Prof. Rascol.

"The successful outcome of the study provides further rationale for the early use of AZILECT(R) among Parkinson´s disease patients," he added. "Delaying disease progression is the most important unmet need in the management of Parkinson´s disease," stated Prof. C. Warren Olanow, professor and chairman of the Department of Neurology at the Mount Sinai School of Medicine, New York, NY, and ADAGIO co-principal investigator.

"The ADAGIO study, the first of its kind, was prospectively designed to demonstrate if AZILECT(R) can slow down the progression of Parkinson´s disease. Results of the study show that early treatment with once-daily rasagiline 1mg tablets provided significant clinical benefits that were not obtained by those patients where initiation of AZILECT(R) therapy was delayed by nine months."

 The ADAGIO study, one of the largest conducted in PD, included 1,176 patients with very early Parkinson´s disease in 14 countries and 129 medical centers who were randomized to receive rasagiline 1 or 2 mg/day for 72 weeks (early start) or placebo for 36 weeks followed by rasagiline 1 or 2 mg/day for 36 weeks (delayed start).

Description of trial results can be found online ( in the abstract submitted by Prof. Olanow and Prof. Rascol to the 133rd Annual Meeting of the American Neurological Association, Salt Lake City, UT, September 21-24, 2008.

Prof. Olanow will be presenting these results during the Works in Progress poster session on Tuesday, September 23, 2008. The abstract was also chosen to be presented orally by Prof. Olanow on Tuesday from 11:45am-noon.

Teva intends to submit these results to the regulatory authorities in the U.S. and Europe. Based on these results, Teva will work with the regulatory authorities to incorporate the results into the label for AZILECT(R).

For more information on AZILECT(R), please visit

About the Study  

ADAGIO is a randomized, multi-center, double-blind, placebo-controlled, parallel-group study prospectively examining rasagiline´s potential disease-modifying effects in 1,176 patients with early, untreated Parkinson´s disease.

Patients from 129 centers in 14 countries were randomized to early-start treatment (72 weeks rasagiline 1 or 2 mg once daily) or delayed-start treatment (36 weeks placebo followed by 36 weeks rasagiline 1 or 2 mg once daily (active treatment phase)).

The primary analyses of the trial were based on change in total UPDRS (Unified Parkinson´s Disease Rating Scale) and included slope superiority of rasagiline over placebo in the placebo-controlled phase, change from baseline to week 72, and non-inferiority of early-start vs. delayed-start slopes during weeks 48-72 of the active phase. UPDRS is the most commonly used rating scale to assess disease status.

About AZILECT (R)  

AZILECT(R) 1mg tablets (rasagiline tablets) are indicated for the treatment of the signs and symptoms of Parkinson´s disease both as initial therapy alone and to be added to levodopa later in the disease. AZILECT(R) 1mg tablets are currently available in 30 countries, including the US, Canada, Israel, Mexico, and most of the EU countries.

About Parkinson´s Disease

Parkinson´s disease is an age-related degenerative disorder of the brain.

Symptoms can include: tremor, stiffness, slowness of movement, and impaired balance. An estimated four million people worldwide suffer from the disease, which usually affects people over the age of 60.

About Teva  

Teva Pharmaceutical Industries Ltd., headquartered in Israel, is among the top 20 pharmaceutical companies in the world and is the world´s leading generic pharmaceutical company.

The Company develops, manufactures and markets generic and innovative human pharmaceuticals and active pharmaceutical ingredients, as well as animal health pharmaceutical products.

Over 80 percent of Teva´s sales are in North America and Europe.

Safe Harbor Statement under the U. S. Private Securities Litigation Reform Act of 1995:  This release contains forward-looking statements. Such statements are based on management´s current beliefs and expectations and involve a number of known and unknown risks and uncertainties that could cause Teva´s future results, performance or achievements to differ significantly from the results, performance or achievements expressed or implied by such forward-looking statements, including statements relating to the results of the ADAGIO phase III trial and the potential efficacy or future market or marketability of AZILECT(R).

Following further analysis, Teva´s interpretation of the results could differ materially depending on a number of factors, and we caution investors not to place undue reliance on the forward-looking statements contained in this press release as there can be no guarantee that the results from the phase III trial discussed in this press release will be confirmed upon full analysis of the results of the trial and additional information relating to the safety, efficacy or tolerability of AZILECT(R) may be discovered upon further analysis of data from the phase III trial.

Even if the results described in this release are confirmed upon full analysis of the ADAGIO study, we cannot guarantee that AZILECT(R) will be approved for marketing in a timely manner, if at all, by regulatory authorities in the EU or in the U.S. Additional risks relating to Teva and its business are discussed in Teva´s Annual Report on Form 20-F and its other filings with the U.S. Securities and Exchange Commission. Forward-looking statements speak only as of the date on which they are made and the Company undertakes no obligation to update or revise any forward-looking statement, whether as a result of new information, future events or otherwise.

"Ein Deutscher ist ein Mensch,der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben"(Theodor W. Adorno)
Seite:  Zurück   1  |  2    |  53    von   53     
1296 Postings ausgeblendet.
22.02.18 18:14 #1298 Teva Ltd.
cosha: Mit Sicht auf SA. und MO. die Interview-Serie mit Warren Buffett abwarten.
Angekündigt hier im Netz und durch CNBC / für MO. 6 - 9 ET.

Interessant, die drei von Buffett ausgemachten Neuvorstellungen von Medikamenten,
"Austedo", bzw. auch Hantington's disease -  und das Migränemittel "fremanezumab".

Das wir er wohl mit der Korrespondentin von CNBC  MO. besprechen.

Die Papiere, insbesondere die TEVA - ADR, schwanken nur äußerst gering in dem
Bereich 19 - 21 USD, also nach dem Bekanntwerden des Interesses durch das Anlagevehikel Berkshire Hathaway von Warren Buffett & Co.

Buffett wird sich sicherlich auch zu CVS Inc. melden, dieser landesweit agierenden Apothekenfirma, die gerade neu aufgestellt  werden soll (... via. Zusammenschluss,
wie man hört).

23.02.18 12:22 #1299 @FD2012
Interessant. Na da bin ich mal gespannt, was er so von sich gibt. Interessant wird sein, ob ein langfristiges Interesse an Teva besteht. Die eher geringe Beteiligungshöhe sehe ich ja irgendwie eher als Kontraindikator. Teva war ja in Q4 2017 recht günstig zu bekommen, auch unter Berücksichtigung der möglichen Übernahme einer größeren Position von Allergan. Ich bin gespannt, ob man erfährt, was er vor hat. :)  
24.02.18 15:05 #1300 Interessant auch
Das Buffet sich zum Kauf der Apple geäußert hat und zu Teva nicht, oder war das mit der Äußerung von Buffet ne Ausnahme.
26.02.18 09:34 #1301 Buffet
>> Interessant auch das Buffet sich zum Kauf der Apple geäußert hat und zu Teva nicht, oder war das mit der Äußerung von Buffet ne Ausnahme.

Das überrascht doch nicht wirklich. Er kauft für rund 8 Mrd. USD beim immer noch hippen Apple nach und investiert daneben ("nur") 0,4 Mrd. USD beim eher unbekannten langweiligen Pharmahersteller aus Israel. Wonach fragt der typische Journalist wohl? ;)  
26.02.18 15:25 #1303 Berkshires TEVA Investment
war nicht Buffetts Idee. Das hat er in einem ausführlichen CNBC Interview heute verlautbaren lassen.  
26.02.18 17:25 #1304 TEVA
cosha: Danke für Deinen Hinweis zu Warren Buffett. Er beanstandete u.a. mangelnde Anlagemöglichkeiten für seine liq. Mittel, würde auch lohnende Investments eingehen
und befasste sich mit GE und WFG, Investments, die er von der Seite betrachtete.
Er würde mit GE Geld verdienen, könne das aber nicht empfehlen, so in etwa.

Auf TEVA angesprochen, also trotz der Nachfrage, prakt. kein Kommentar, auch nicht zur Kursentwicklung gemäß Vorbörse in NY, das war schon komisch. Aber sei's drum, TEVA ADR haben sich heute, trotz schlechter Kurse am Nasdaq im Februar*)  gut geschlagen,
fielen aktuell 1,13% auf 19,82 USD, während GE mit 3,35% auf 14,01 USD fielen; mein Korrelationswert, den ich häufig bemühe - verzeiht's - .

Für meinen Teil werde ich jetzt erst mal abwarten, war man doch wg. der Neueinführung
von Medikamenten vorher optimistisch; auch unter Verweis auf israelische frühere Beteiligungen von Buffett, die gut liefen.

Das Februarende naht, da müssen wir alle durch.                         ....... Bis bald.


   *) heute Aufholjagd am Nasdaq / 2%  
27.02.18 12:26 #1305 Jason Phillips Kommentar zu TEVA
auf Seeking Alpha hat sich die publizistische Schlagzahl was TEVA betrifft deutlich erhöht die letzte Zeit...  
27.02.18 15:11 #1306 Artikel
Naja, seit dem Berkshire-Einstieg kommen auch noch ein paar Lemminge dazu.

Der Artikel ist leider auch (wieder) recht grenzwertig. Er schreibt, dass alle sich an der Vergangenheit aufhängen. Und was macht er? Rechnet einfach mal mit einem historischen Net Income von 3 Mrd. USD los. Dieses wird einfach mal pauschal um ein bisschen Copaxone gekürzt und die kolportiere Kostensenkung von 3 Mrd. USD wird netto mit 2,3 Mrd. USD hinzugerechnet. Eine ganz schöne Schönrechnerei. So kenne ich das sonst nur von Aktien-Neulingen. Irgendwie wirkt er auch sehr stolz, dass er vor Buffett gekauft hat. Wobei der aktuelle Stand doch ist, dass es gar nicht Buffett selbst war, der dies gemacht hat. Aber der Name macht sich halt besser bei der Selbstbeweihräucherung. Ob das nun so clever war, zu 18,17 USD und vor Berkshire einzusteigen, wäre ohnehin fraglich. Ich könnte mir vorstellen, dass der Berkshire-EK unter 18,17 USD liegt. Sei's drum. Zahlentechnisch sehr weit daher geholter Artikel. Ich teile hier eigentlich nur die optimistisch-positive Grundstimmung. Ich sehe ebenfalls mehr Chancen als Risiken. Insbesondere aufgrund der Größe. Wir werden sehen. :)  
27.02.18 17:17 #1307 Teva Ltd. bzw. die ADR
Cosha: Danke, sehr schöne Übersicht über Langfristpläne. Trifft sich (bei Buffett) aber da, wo schon Kare Schultz angefangen hat, nämlich bei den Bonds, die er auf Dauer sicherer gestalten will (der CEO). Lässt man diese Überlegungen beiseite und denkt kurzfristig, so könnte die Antwort lauten "Einstieg bei 17,00/17,50 USD" oder auch
"mal Kasse bei 22,00/ 23,00 USD". Muss ja nicht alles so laufen, wie bei dem Anlagevehikel Berkshire Hathaway mit dem ja das Auf am 15.02.2018 (von 18,52 auf 21,45 USD) verbunden war.

Selbst hatte ich um 13,00 USD in der Spitze zugelangt, bzw. auch günstiger, deshalb
konzentriere ich mich auf den ersten vollständigen Bericht eines Quartals, das der neue CEO alleine verantwortet (aber = speziell auch auf den Ausblick).

Die Preisgestaltung in den USA wird wohl entscheidend sein. Genügend abgeschrieben?

Bis bald und nochmals danke für Deine Einstellungen hier.

28.02.18 15:45 #1308 Teva Announces Launch of Offering of Seni.

JERUSALEM--(BUSINESS WIRE)--Feb. 28, 2018-- Teva Pharmaceutical Industries Limited (NYSE and TASE: TEVA) ("Teva") announced today that its special purpose finance subsidiary, (i) Teva Pharmaceutical Finance Netherlands II B.V. ("Teva Finance II") intends to offer €1,000,000,000 aggregate principal amount of EUR-denominated Senior Notes in one or more series (the "Euro Notes") and (ii) Teva Pharmaceutical Finance Netherlands III B.V. ("Teva Finance III" and, together with Teva Finance II, the "Issuers") intends to offer $2,250,000,000 aggregate principal amount of USD-denominated Senior Notes in one or more series (the "USD Notes" and, together with the Euro Notes, the "Notes") in a private offering that is exempt from the registration requirements of the Securities Act of 1933, as amended (the "Securities Act"), in each case subject to market and other conditions. The Issuers and Teva expect to enter into a registration rights agreement with respect to the Notes. Teva expects to use the net proceeds from the offerings to repay approximately $2.3 billion outstanding indebtedness under its U.S. Dollar and Japanese Yen term loan agreements and, together with cash on hand, to repay all $1.5 billion outstanding indebtedness under its 1.40% Senior Notes due 2018, with the remainder of the net proceeds, if any, to be used to pay related fees and expenses and/or otherwise for general corporate purposes. In connection with completion of the offerings, Teva expects to give notice of its intention to redeem all of its 1.40% Senior Notes due 2018.

06.03.18 16:32 #1309 TEVA - Zukäufe problematisch
TEVA schleicht sich nach dem "Knall- und Fall mit Buffett" wieder an den Wert von 20/21 USD heran.

Erst wenn dies überwunden ist, kann man mit höheren Kursen bei den TEVA-ADR rechnen.

Solange sehen wir häufig noch die 19+ USD, wie jetzt seit 01.03.-06.03.2018 geschehen.

EK - Kurse um die 17 USD rücken in die Ferne. Die unklare Linie von Berkshire Hathaway macht das nicht einfacher. Ein erneuter Einstieg seitens dieser Leute
wäre aber aus Sicht der Aktienbesitzer vorteilhaft.

Kann man aber leider nicht herbei reden, wie neuerlich.


07.03.18 10:36 #1310 @FD2012
Warum sich nur immer alle so an Buffet aufhängen. Er trifft doch schon lange nicht mehr alle Entscheidungen bei Berkshire. Ich frag' mich, was passiert, wenn er irgendwann von uns geht. Halbiert sich dann der Berkshire Kurs? Es könnte genauso gut sein, dass er nichts sagen will, weil weiter zugekauft werden soll. Da wäre er ja schön dämlich, wenn er erzählt wie toll Teva ist. ;) Ich messe der ganzen Sache gar nicht so viel Bedeutung zu. Wichtig ist, das Schultz das Schiff auf Kurs bekommt, ob nun mit oder ohne Berkshire in der Hauptversammlung. Ich finde den Kursverlauf durchaus interessant. Mir fällt auf, dass immer wenn es wieder abwärts geht, irgendwer fleißig zukauft. Man könnte meinen, Allergan wirft auf den Markt und irgendwer fischt ab. Naja, reine Spekulation. Teva braucht Zeit, die ergriffenen Maßnahmen müssen in der kommenden Quartalszahlen erkennbar sein. Vor allem muss der Cash-flow stimmen, damit die Schulden gedrückt werden können. Wenn wir erst mal wieder bei Umsatz=Nettoverschuldung sind, sieht die Sache schon freundlicher aus. Ich bin positiv gestimmt, so viel wie letztes Jahr bilanziell ausgekotzt wurde, kann es eigentlich nur positive Überraschungen geben. ;)  
07.03.18 16:11 #1311 Sec fillings
Kann mir jmd. die vielen Sec-fillings vom gestrigen tag erklären?  
07.03.18 18:13 #1312 hmmm
@shuntifumi Buffett hat dementierte sogar:
Trotzdem ist es immer ein gutes Gefühl, dass ein großes Unternehmen eine Position in ein strauchelndes Unternehmen aufbaut und man selbst investiert ist. Und da Berkshire mit Buffett assoziiert wird, heißt es immer gleich "Buffett hat investiert".  Niemand in der Börsenwelt hat meines Erachtens eine höhere Angesehenheit als Buffett. Aber du hast Recht Buffett ist auch kein Wahrsager und wird zunehmend von anderen abgelöst werden.

Hatte hier anscheinend richtig gelegen mit 15 € je Aktie... Fraglich ist es ob der Gesamtmarkt das Ganze noch tiefer zieht. Ich will gar nicht an Strafzölle auf Medikamente denken falls ein massiver Handelskrieg losbricht.

07.03.18 18:45 #1313 Auch Buffett liegt manchmal daneben!
08.03.18 12:07 #1314 TEVA ADR
Vaioz: Danke, für Deine Einstellung hier im Forum.

Die reine Fleißarbeit, im Übrigen sehr gut, die von CapStigma, hat da einen Haken,
wo es sich um den "günstigsten Einstieg" bei TEVA aktuell handeln soll.
Also etwa so günstig, wie das Anlagevehikel von Warren, so um 15,00 USD?

Das würde ein Investment in TEVA-ADR sicherlich absichern, wenn, ... ja wenn
jetzt nicht die Verbesserung des Ratings dazwischen käme; also nach neuer Schuldengenerierung in Form der getätigten Anleihen.  

Letzteres macht Hoffnung, was man auch bei uns an den Börsenkursen ablesen kann.

Schauen, wie heute die Börse in NY das umsetzt, nachdem es gestern kurz
unter 19 USD ging - mit SK 19,07 USD.

Die wochenlangen Kurse von 19 - 21 USD haben bislang "die erhofften Kurse"
von 17 oder gar nur 15 USD nicht erbracht - einfach, weil immer noch die käufe
vom 15.02.2018, die einen neuerlichen Rekord erbrachten (ca. 7 Mill. TEVA-ADR) nachwirken. Einsammeln wie Warren Buffett, das ist es wohl nicht!

Wer will den jetzt verkaufen, wenn man für 20/21 USD hier eingestiegen war?

Gestützt wird das mMn noch durch die Käufer die viel früher bei Kursen um 13/17 USD
zugelangt hatten.

08.03.18 17:45 #1315 Teva Ltd.
hanki: Findet der bislang ablehnende Warren B. nach der Neuorganisation der Schulden
bei TEVA Ltd. nun doch Gefallen? Im Interview mit CNBC hat er das ja auf Welscher oder
Combs abgeschoben, die dann mit der Beteiligung von 1,8% den Anfang machten / Dsl. für 15,00 USD, wie erwähnt.

Es war ja auch die Rede von einer Neubeurteilung der Schulden, "wenn man das
dann hin bekäme".

So ganz kann man hier nicht glauben dass das dann damit erledigt wäre, weil jetzt wiederum neue Fakten mit dem "debt offering von 4,5 B" geschaffen wurden.

Das dürfte den o.g. Personen auch gefallen, deshalb darf man weiterhin gespannt bleiben.

Heute börsentechnisch kaum eine Veränderung. "Still ruht der See".  
13.03.18 17:05 #1316 @FD2012
Interessantes Statement von dir. Keine Frage die Schuldensituation ist nicht ideal, aber zu bewältigen.
Mich jucken die Finger eine erste Position aufzubauen.
Wenn die Rahmenbedingungen stimmen sehe ich für Teva gute Chancen sich gesund zu schrumpfen.  
15.03.18 17:45 #1317 TEVA - ADR
Vaioz: Kurse wieder auf Anfang, für die, die dazu kamen.

Sozusagen fast Warren B. - Niveau. Auch in "Börse Online" findet sich ein Artikel.
Man empfiehlt allerdings Zertifikate auf TEVA-ADR, wovon ich persönlich nichts halte.

TEVA bleibt also weiter im Gespräch - und offenbar muss erst das I. Quartal 2018 durch sein - und vom neuen CEO der Ausblick besprochen werden.

Handelsbeschränkungen für ein Unternehmen aus Israel sind m.E. aus Sicht der USA
nicht denkbar. Auch Pfizer und Eli Lilly schwanken; ist wohl derzeit die Unruhe, die sich nach einem gewissen Klärungsprozess wieder in den USA legen sollte.

Auch in Asien dürfte TEVA selbständig agieren, ohne diese Handelsschranken, so sie  überhaupt denkbar wären, denn der Druck geht einig und alleine von den USA aus.

19.03.18 22:06 #1318 Ab welchen Kursen sollte man aus
Trader Sicht kaufen?  
23.03.18 09:04 #1319 dividende 2018
Hab ich was verpasst?

23.03.18 11:24 #1320 @boxida
offensichtlich :-)

Es gibt 2018 keine Dividende. Schau mal auf die Ad-hocs und die statements des neuen CEO  
23.03.18 11:45 #1321 @hanki - danke!
ging voll unter! ich könnte .........  s'passt zum aktuellen Markt.  
23.03.18 15:40 #1322 Löschung

Moderator: ncl
Zeitpunkt: 24.03.18 06:23
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers


Seite:  Zurück   1  |  2    |  53    von   53     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    

Bitte warten...