TEVA -- Zukunft mit Generika

Seite 1 von 45
neuester Beitrag:  11.12.17 23:45
eröffnet am: 27.08.08 18:01 von: 14051948Kibbuzim Anzahl Beiträge: 1101
neuester Beitrag: 11.12.17 23:45 von: jessyK Leser gesamt: 194868
davon Heute: 393
bewertet mit 9 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  45    von   45     
27.08.08 18:01 #1 TEVA -- Zukunft mit Generika

Über das israelische Pharmaunternehmen TEVA muß man nicht viel sagen,der auf Generika spezialisierte Pharmakonzern gehört zu den bekanntesten Unternehmen Israels.

 

Neue Studienergebnisse zu Parkinson Medikament

ADAGIO Trial Results Show Teva´s AZILECT(R) 1 mg Tablets Slow Progression of Parkinson´s Disease

Teva Pharmaceutical Industries Ltd. (NASDAQ:TEVA  videos nachrichten) announces that results of the phase III ADAGIO trial were presented today during the 12th Congress of European Federation of Neurological Societies (EFNS) in Madrid, Spain as part of a "Late Breaking News" session.

The ADAGIO study showed that Parkinson´s disease (PD) patients who took AZILECT(R) (rasagiline) 1mg tablets once-daily upon entry into the trial, demonstrated a significant improvement compared to those who initiated the drug 9 months later.

The 1mg dose met all three primary endpoints, as well as the secondary endpoint, with statistical significance.  The primary analysis included three hierarchical endpoints based on Total-UPDRS (Unified Parkinson´s Disease Rating Scale) scores:

A) superiority of slopes in weeks 12-36 (-0.05; p=0.013, 95%CI -0.08,-0.01),

B) change from baseline to week 72 (-1.7 units; p=0.025, 95%CI -3.15,-0.21), and

C) non-inferiority of slopes (0.15 margin) in weeks 48-72 (0.0; 90%CI -0.04,0.04).

The safety profile of AZILECT(R) seen in the ADAGIO study was similar to previous experience with AZILECT(R).

Main results were presented at the congress by Professor Olivier Rascol, M.D., Ph.D., Department of Clinical Pharmacology, University Hospital, Toulouse, France, one of two principal investigators of the trial.

"The rigorous trial design and the fact that all three primary endpoints were met with statistical significance reinforce the quality of the data, supporting the potential for AZILECT(R) to have an effect on disease progression," said Prof. Rascol.

"The successful outcome of the study provides further rationale for the early use of AZILECT(R) among Parkinson´s disease patients," he added. "Delaying disease progression is the most important unmet need in the management of Parkinson´s disease," stated Prof. C. Warren Olanow, professor and chairman of the Department of Neurology at the Mount Sinai School of Medicine, New York, NY, and ADAGIO co-principal investigator.

"The ADAGIO study, the first of its kind, was prospectively designed to demonstrate if AZILECT(R) can slow down the progression of Parkinson´s disease. Results of the study show that early treatment with once-daily rasagiline 1mg tablets provided significant clinical benefits that were not obtained by those patients where initiation of AZILECT(R) therapy was delayed by nine months."

 The ADAGIO study, one of the largest conducted in PD, included 1,176 patients with very early Parkinson´s disease in 14 countries and 129 medical centers who were randomized to receive rasagiline 1 or 2 mg/day for 72 weeks (early start) or placebo for 36 weeks followed by rasagiline 1 or 2 mg/day for 36 weeks (delayed start).

Description of trial results can be found online (http://www.abstracts2view.com/ana) in the abstract submitted by Prof. Olanow and Prof. Rascol to the 133rd Annual Meeting of the American Neurological Association, Salt Lake City, UT, September 21-24, 2008.

Prof. Olanow will be presenting these results during the Works in Progress poster session on Tuesday, September 23, 2008. The abstract was also chosen to be presented orally by Prof. Olanow on Tuesday from 11:45am-noon.

Teva intends to submit these results to the regulatory authorities in the U.S. and Europe. Based on these results, Teva will work with the regulatory authorities to incorporate the results into the label for AZILECT(R).

For more information on AZILECT(R), please visit www.azilect.com.

About the Study  

ADAGIO is a randomized, multi-center, double-blind, placebo-controlled, parallel-group study prospectively examining rasagiline´s potential disease-modifying effects in 1,176 patients with early, untreated Parkinson´s disease.

Patients from 129 centers in 14 countries were randomized to early-start treatment (72 weeks rasagiline 1 or 2 mg once daily) or delayed-start treatment (36 weeks placebo followed by 36 weeks rasagiline 1 or 2 mg once daily (active treatment phase)).

The primary analyses of the trial were based on change in total UPDRS (Unified Parkinson´s Disease Rating Scale) and included slope superiority of rasagiline over placebo in the placebo-controlled phase, change from baseline to week 72, and non-inferiority of early-start vs. delayed-start slopes during weeks 48-72 of the active phase. UPDRS is the most commonly used rating scale to assess disease status.

About AZILECT (R)  

AZILECT(R) 1mg tablets (rasagiline tablets) are indicated for the treatment of the signs and symptoms of Parkinson´s disease both as initial therapy alone and to be added to levodopa later in the disease. AZILECT(R) 1mg tablets are currently available in 30 countries, including the US, Canada, Israel, Mexico, and most of the EU countries.

About Parkinson´s Disease

Parkinson´s disease is an age-related degenerative disorder of the brain.

Symptoms can include: tremor, stiffness, slowness of movement, and impaired balance. An estimated four million people worldwide suffer from the disease, which usually affects people over the age of 60.

About Teva  

Teva Pharmaceutical Industries Ltd., headquartered in Israel, is among the top 20 pharmaceutical companies in the world and is the world´s leading generic pharmaceutical company.

The Company develops, manufactures and markets generic and innovative human pharmaceuticals and active pharmaceutical ingredients, as well as animal health pharmaceutical products.

Over 80 percent of Teva´s sales are in North America and Europe.

Safe Harbor Statement under the U. S. Private Securities Litigation Reform Act of 1995:  This release contains forward-looking statements. Such statements are based on management´s current beliefs and expectations and involve a number of known and unknown risks and uncertainties that could cause Teva´s future results, performance or achievements to differ significantly from the results, performance or achievements expressed or implied by such forward-looking statements, including statements relating to the results of the ADAGIO phase III trial and the potential efficacy or future market or marketability of AZILECT(R).

Following further analysis, Teva´s interpretation of the results could differ materially depending on a number of factors, and we caution investors not to place undue reliance on the forward-looking statements contained in this press release as there can be no guarantee that the results from the phase III trial discussed in this press release will be confirmed upon full analysis of the results of the trial and additional information relating to the safety, efficacy or tolerability of AZILECT(R) may be discovered upon further analysis of data from the phase III trial.

Even if the results described in this release are confirmed upon full analysis of the ADAGIO study, we cannot guarantee that AZILECT(R) will be approved for marketing in a timely manner, if at all, by regulatory authorities in the EU or in the U.S. Additional risks relating to Teva and its business are discussed in Teva´s Annual Report on Form 20-F and its other filings with the U.S. Securities and Exchange Commission. Forward-looking statements speak only as of the date on which they are made and the Company undertakes no obligation to update or revise any forward-looking statement, whether as a result of new information, future events or otherwise.

-----------
"Ein Deutscher ist ein Mensch,der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben"(Theodor W. Adorno)
Seite:  Zurück   1  |  2    |  45    von   45     
1075 Postings ausgeblendet.
01.12.17 14:40 #1077 TEVA dezidiert nachlegen, wenn
buckweiser: Ja, der 05.12.17 könnte bei Dt. Bank interessant verlaufen, und zwar wg. der
"Hebung des negativen Goodwill von ca. 25 MRD Euro". Alles, wenn sich etwas ändern würde; ist aber noch vollkommen offen.

Gleichwohl, bessere Kurse (ganz allgemein bei Dt. Bank) werde ich für einen vorläufigen Teilausstieg nutzen, die ich in der Tat Mitte/ Ende Dezember erwarte. Die Gelder fließen dann größtenteils in TEVA ADR, denn diesen Bestand möchte ich zügig auf eine fünfstellige Stückzahl erhöhen. Käme jetzt noch darauf an, ob sich Kare Schultz auch zu den Dividendenzahlungen äußert, ob sie wegfallen oder - auf Sicht - wieder erhöht werden können, denn Fonds müssen ihre Anlagebestimmungen erfüllen - und TEVA spielte da schon eine entscheidende Rolle, was hier allerdings die Vergangenheit betrifft.

Den angesagten Rücksetzer bei TEVA ADR nutzen, ja, das käme für uns beide infrage.

                                                                                                  ..... bis bald.  
01.12.17 14:46 #1078 Nachtrag: Teva US-ADR, auf Sicht kaufen
war wohl steffen68ff: der den Rückläufer ebenso angeht / buckweiser bitte Nachsicht,
könnte aber auch Dich betreffen, bei diesen TEVA US-ADR.  .... Beste Grüße!  
01.12.17 15:15 #1079 Amazon @Zeitungsleser
Amazon will angeblich in den Generika Markt einsteigen und soll unter anderem an TEVA Interesse haben.  
01.12.17 16:06 #1080 Weihnachtsfeiern abgesagt!
Aus verlässlicher Quelle habe ich die Info, dass alle Weihnachtsfeiern von Teva weltweit abgesagt wurden!

Kostensparungen in alle Bereichen....die armen Mitarbeiter!  
01.12.17 16:20 #1081 Das wird in Israel eine Revolution auslösen
01.12.17 17:05 #1082 Amazon
Teva wird zwar nicht genannt, aber Amazon wird sicher auch mit dem weltgrößten Generikahersteller TEVA reden, bevor sie eine Entscheidung treffen.


Amazon is in exploratory talks with generic - drug - makers

https://www.usatoday.com/story/tech/2017/11/30/...g-makers/911636001/




 
01.12.17 17:09 #1083 Mist, ich bin zu früh raus :(
01.12.17 17:17 #1084 Ich auch
Ich auch, habe nur noch 10%...aber sie ist ganz kurz vor überkauft. Umd kommt noch mal zurück. Mittlerweile plus 50% vom low  
01.12.17 17:29 #1085 werden die (günstigen) Pharmas wiederentdec.
Scheint so! Valeant auch ordentlich im Plus...  
01.12.17 17:47 #1086 Wow
Von 13,3 auf 12,78 in 15 min.  
02.12.17 10:48 #1087 Wow
Von 9,60 auf 13,0 in 30 Tagen, dass sind über 30% Plus!  
04.12.17 09:41 #1089 FDA Approval



"FDA approved $TEVA generic version of $JNJ Prezista ( treatment of HIV-1 infection) Tablets, 600 mg. sales of nearly $2B year.

confidential settlement agreement globally. launched in Israel."


https://twitter.com/imriyu/status/937287982603800576/photo/1


 
07.12.17 14:30 #1090 Alles muss mal geprüft werden :-)
Bin beim dritten 13er komplett raus.
Gibt momentan wieder bessere Möglichkeiten an der Börse, als bei Teva auf die 15 zu warten , die vorher vielleicht sogar noch bis 11 und drunter gehen kann.

Kann auch so bis 15 gehen, aber da Glaube ich nicht dran, da würde ich Hoffen und es damit dem Glück überlassen.

Bin wieder drin wenn es unter 11 geht, vorher nicht.
 
07.12.17 16:51 #1091 was war den da gestern los?

Weiß einer warum Gestern Teva so abgestraft wurde? Nur Gewinnmitnahmen oder etwa mehr? Heute geht es wird richtig gut rauf hat jemand irgend welche News?

 
07.12.17 17:29 #1092 Teva US-ADR
Eisbär67:  Die Scharte von gestern ist wohl bald ausgewetzt. Lief einfach wg. Jerusalem
so ab, weil die Amis ja neues Gedankengut einbringen.

Heute wieder annähernd 15,00 $; damit ist dann der Anschluss wieder gefunden.

Wichtig, die Präsentation des Masterplans durch Kare Schultz, die für Mitte Dezember 2017 ansteht, da eine vollkommene Umorganisation ansteht, auch verbunden mit der Freisetzung von Stellen und Zusammenlegung von Beteiligungen an Firmen, die bislang beim Absatz der Produkte mitgewirkt hatten.  Mein unmaßgeblicher Tipp geht dahin, dass wir bald 20,00 US-$ für die ADR sehen, denn die Papiere sind ja vorher so stark gesunken, und weil man bei neuen Marktstrategien - die relativ schnell greifen -  m.E. Freiraum für Kurssteigerungen sehen kann.

Dürfte jetzt immer noch interessant sein, TEVA - Papiere zu erwerben, also bevor die
angedachten Veränderungen Wirkung entfachen.  
08.12.17 07:11 #1093 FD2012

Danke für deine Einschätzung. Stimmt an das Thema Jerusalem hatte ich gar nicht gedacht. Es kann natürlich sein das deshalb die Kurse runtergerauscht sind aber das hat Teva ja gestern auch wieder zurück gewonnen. Ich glaube auch das Teva ein top Investment beim momentanen Kurs ist KGV usw sind ja auch sensationell wenn nicht die Gewinne ein brechen. 

Ich habe zum Glück schon bei ca. EUR 10,5 gekauft dann jedoch als es kurz mal sogar unter EUR 10 ging etwas kalte Füße bekommen und einen Teil kurz darauf mit kleinem Gewinn bei EUR 11,30 verkauft. Normalerweise sollten die Kurse weiter an ziehen da ich auch glaube das Herr Schultz Teva auf Richtung bringt. Bin jetzt nicht stark investiert aber zumindest dabei wenn es losgehen sollte und für den Fall das nochmal ein Rücksetzer kommt werde ich bei ca. US$ 12 bzw. ca. EUR 10,50 nochmal nachkaufen.

Also nochmals danke.

 
08.12.17 18:19 #1094 Im November warens noch bis zu 7 Tausend .
08.12.17 18:26 #1095 Vielleicht
Rundungsdifferenzen. Ist ein blöder Zeitpunkt kurz vor Weihnachten. Finde ich nicht gut.  
08.12.17 21:31 #1096 Wow !
NYSE 16,225 $ +8,17% 15,00 $ 30.803.880 Stk. um 21,15  
08.12.17 22:05 #1097 Teva
Wurde auch Zeit dass hier endlich der Deckel fliegt. Falls Teva es tatsächlich schafft sich 1-2 Mrd zu sparen, wäre  dieser Anstieg auf alle Fälle nachhaltig. Rein rechnerisch wären da sogar 10% ++ drin. Für mich ist Teva auf alle Fälle der turnaround Kanditat für 2018. Mal sehen...  
11.12.17 11:08 #1098 TEVA auf Sicht
Evidencebased: Guter Beitrag, wir agieren auf selber Basis. Also der Personalabbau ist schon gewaltig, aber das dürfte wohl noch nicht alles gewesen sein; gleichwohl, Deine Überlegungen sind "goldrichtig". Jetzt kommst noch darauf an, wie Kare Schultz den Masterplan erläutert, den er Mitte Dezember vorstellt, so meine letzte Information.

Man darf also gespannt sein, ob das dann der Beginn einer deutlichen Aufwärtsbewegung
wäre. Im Übrigen hab ich mein Investment auf den Zeitraum JULI/AUGUST mit 17,50 Euro
eingestellt, also (auch) etwas länger als nur in den nächsten Wochen und Monaten.

Greifen die Maßnahmen des neuen CEO, dann dürfte das m.E. nicht utopisch sein.

Nochmals besten Dank für Deinen aufhellenden Beitrag.    Daher, bis bald.  
11.12.17 17:58 #1099 läuft, hab jetzt doch
in discountern mit cap 17 "zurückeswitcht" und werd mich wie immer ärgern nachher, aber bin immernoch mit voller position dabei, möcht einfach etwas risiko aus dem markt nehmen  
11.12.17 18:09 #1100 cap 17,50
das hier

CY8ASU  
11.12.17 23:45 #1101 Grund des heutigen Anstiegs :

Teva Announces Exclusive Launch Of Generic Viagra Tablets In The United States

https://www.reuters.com/article/...-in-the-united-states-idUSASB0BXCJ


Tevas Generic Viagra wird sicher gut angenommen werden da erheblich günstiger als Pfizer. Zum Vegleich, das Original von Pfizer kostet in den USA derzeit um die 65 $ ! Das Generikaprodukt von Teva soll zwischen 30 und 35 $ zu haben sein.

 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  45    von   45     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...